Brennabor Räder Haupt-Katalog 1908

RÄDER 1903 Sn HAUPT-KATALOG DER BRENNABOR-WERKE Brandenburg a.Havel. Haupt-Katalog & über BRENNABOR Transportfahrzeuge und Eisenbahn -Draisinen vo 1908 | e Brennabor-Werke - | Brandenburg a. H. Berlin W. 8 Nürnberg Hamburg h Kronenstraße 11 Untere Grasersgasse 7 Alter Wall 78 Welt-Ausstellung WIEN 1873. Welt-Ausstellung PARIS 1900. N Fahrrad- I werke | Gesamtansicht der Brennabor-Werke (größte Fahrrad-Fabrik des Kontinents). Die Werke arbeiten mit 5 Dampfmaschinen von ca. 1500 Pferdekräften, 60 Elektromotoren und ca. 1100 Hilfsmaschinen. | v2 - Arbeiterzahl gegen 2500. Vorwort. m Rückblick auf das verflossene Geschäftsjahr können wir wiederum die erfreuliche Tat- sache feststellen, daß die große Beliebtheit und der gute Ruf der Brennabor-Räder sich durch ständig steigende Nachfrage von Neuem bewiesen hat. Der mit unserer gesetzlich geschützten Marke „Brennabor“ erzielte Jahresumsatz übertrifft denjenigen des Vorjahres ganz bedeutend, so daß wir immerhin hoffen dürfen, unserem Brennabor-Rade eine wei{ere große Anzahl treuer Anhänger zugeführt zu haben. Es erfüllt uns dies umsomehr mit Genugfuung, als wir — unserem Prinzip stets treu- bleibend — mit allen Kräften bestrebt waren, unserer werten Kundschaft nur das „Beste vom Besten“ zu bieten, unter Berücksichtigung aller Neuerungen, für deren Zweckmäßigkeit und Lebensfähigkeit hinreichende Garantien vorlagen. Dabei können wir selbstverständlich im Preise nicht mit minderwertigen Fabrikaten wetteifern, deren billige Herstellung naturgemäß auf Kosten der Güte des Materials und der Genauigkeit der einzelnen Teile erfolgen muß, vielmehr bleiben wir bemüht, die be- vorzügte Stellung; welhhe die Brennabor-Räder unbestreitbar unter sämtlichen Marken ein- nehmen, nicht nur durch moderne wohldurhdachte Konstruktion der ganzen Maschine, sondern auch durch sorgfältige Herstellung jedes Einzelteiles mehr und mehr zu befestigen. Wir lehnen es auch aus diesem Grunde ab, markenlose Räder (deren Vertrieb durch große Versandgeschäfte erfolgt) zu bauen, die durch ihre lediglich auf Billigkeit hinzielende Herstellungsweise für den reellen Kleinhandel eine Bedrohung seiner Existenz und für den Konsumenten eine Gefährdung seines Lebens und seiner Gesundheit bedeuten. Bei unseren Brennabor-Rädern gelangen nur die allerbesten Materialien zur Ver- wendung, deren Qualität nach peinlichster Kontrolle auf Grund unserer langjährigen Er- fahrungen im Fahrradbau sich als einwandsfrei herausgestellt hat. Die gleih große Sorgfalt bringen wir der Anfertigung sämtlicher Bestandteile entgegen. Sättel, Lager, Naben, Pedale und Ketten stellen wir in eigenen Werkstätten unter streng ge- wissenhafter Aufsicht her, so daß wir jederzeit in der Lage sind, die weitestgehende Garantie für ihre Haltbarkeit zu übernehmen. Auc die übrige Ausstattung der Brennabor- Räder erfolgt ohne Ausnahme in solidester Weise, es kommt z. B. als Bereifung nur prima Qualität zur Verwendung, welche den ersten deutschen Pneumatikfabriken entstammt. Vorstehende Grundsätze haben uns ebenfalls bei dem Bau der Transport- und Motorräder geleitet, deren sorgfältige und gediegene Herstellung die beste Gewähr für tadelloses Arbeiten dieser Maschinen bietet. Das zur Verwendung gelangte Rohmaterial wurde auch bei diesen Fabrikaten vor der Verarbeitung auf seine Zähigkeit und absolute Brauchbarkeit einer scharfen Prüfung unterzogen. Gerade bei Motorfahrzeugen ist die Qualität des zu verwendenden Materials, sowie die Exaktheit der Arbeit neben der in jedem Teile durchdachten Bauart für die Be- triebssicherheif und Rentabilität der Maschine ausschlaggebend, denn Transporträder, welche den an sie gestellten Anforderungen nicht genügen und zu Störungen neigen, ziehen neben Verdrießlichkeiten aller Art auch empfindliche pekuniäre Verluste nach sich. Unser Bestreben ist stets darauf gerichtet, nur Fabrikate aus unseren Werkstätten hervorgehen zu lassen, welche in bezug auf Ausstattung, qualitativen Wert und Vollendung der Bauart keine Konkurrenz zu scheuen haben, deren Leistungen also voll und ganz auf der Höhe der Zeit stehen. Brennabor-Werke Gebr. Reichstein, Brandenburg a.H. Aus unseren Werkstätten. Die hier anschließenden Abbildungen sollen auch dem Fernstehenden einen Einblik in den Gang der Herstellung der Brennabor-Räder er- möglihen. Die dazu gehörige Beschreibung gibt kein 'vollständiges Bild des inneren Fabrikbetriebes, da die umfassende Schilderung desselben einen zu großen Platz beanspruchen würde, der an dieser Stelle dafür nicht vorgesehen ist. Auch läßt die große Ausdehnung der Werke nur Erläuterungen zu, welche sich direkt auf die dargestellten Abteilungen beziehen, die natürlich ebenfalls als ein Bruchteil des Ganzen anzusehen sind. Abbildung I — Schmiede. Vor demj näheren Eingehen auf die Abbildungen sei vorausgeschickt, daß die Brennabor-Werke auf ein 37jähriges Bestehen zurückblicken. Im Jahre; 1871 von den jetzt noch tätigen Inhabern Adolf, Hermann und Carl Reichstein begründet, hat die Firma im Laufe der Zeit eine ungeahnte Ausdehnung genommen, indem sie sich zu dem jetzigen Riesenunternehmen entwickelte. Gleich nach ihrer Entstehung nahmen die Brennabor-Werke die Herstellung von Fahrrädern auf, ehe man von anderer Seite dies überhaupt ins Auge gefaßt hatte. Besondere Betonung soll deshalb auf die Tatsache gelegt werden, daß die Brennabor-Werke älter als alle übrigen Fahrradfabriken des Kontinents sind. Ber Nach der schaubildlihen Totalansicht bestehen die Brennabor-Werke aus zwei Fabrik- und Gehöftkomplexen, die zu beiden Seiten eines Straßenzuges liegen. Durch Schienenstränge sind die Anlagen unter- einander verbunden. Abbildung 1 zeigt einen Teil der Schmiede; sie liegt zu ebener Erde eines kolossalen Gebäudes und madht einen sehr vorteilhaften Eindruck. DieSchmiede bildet eine besondere Zierde der Brennabor-Werke; sie ist bereits in ver- schiedenen Fachblättern beschrieben und als mustergültig hingestellt worden. In dem Mittelgang dieses Raumes befinden sich eine Reihe Schmiede- feuer. Auf dem Bilde kann man einige Schmiedestellen an ihren schirm- Abbildung 2 — Rohbau. artigen Dächern erkennen. Die einzelnen Feuer sind durch unterirdische Kanäle mit den an den Giekelwänden errichteten Abzügen verbunden. Hammerwerke in verschiedenen Größen dienen zur Bearbeitung des Bedarfs an Preßteilen. Nietmaschinen und gewaltige Stanzwerke vervollständigen die maschinellen Anlagen der Schmiede, in der sih auch die Abteilung „Elektrische Schweißerei“ befindet. 2 Über der Schmiede liegt eine Abteilung des Rohbaus (Abbildung 2). In dieser Abteilung werden aus nahtlosen Stahlröhren, sowie aus Ver- bindungsstücken die Rahmengestelle und Gabeln der Niederräder, Dreiräder und Tandems usw. hergestellt. Die zur Verwendung kommenden Stahlrohre, aus schwedischem Holzkohlenstahl, besitzen trotz ihrer dünnen Wandung von 0,6 bis 1 mm eine ganz bedeutende Widerstandsfähigkeit. In dieser Abteilung (Abbildung 2) werden auch Schrittmachermascinen und Eisenbahndraisinen unter Leitung von Spezialingenieuren gebaut. Um wenigstens von einer Abteilung ein möglichst vollständiges Be zu geben, bringt Abbildung 3 einen weiteren Saal der Abteilung „Rohbau “ Dieser Saal liegt über dem vorgenannten. Als interessantes Detail erwähnen wir daraus die Abteilung für Formgebung der verschiedenartigen Lenkstangen. An diesen Raum schließen sich Löterei, Klempnerei und die Sandstrahlgebläse-Abteilung an. Abbildung 3 — Rohbau. Die Löterei ist in wahrhaft genialer Weise für fabrikmäßigen Schnell- betrieb eingerichtet, der indessen die Genauigkeit und die Haltbarkeit des umständlicheren Handbetriebs nicht vermissen läßt. Es kommt in dieser Abteilung das Tauchlötverfahren zur Anwendung. In der Klempnerei werden Benzinkästen für Motorräder, Draisinen und andere Motorfahrzeuge und ähnliche Arbeiten angefertigt. Die Sandstrahlgebläse-Abteilung bringt Abbildung 5. Auf den ersten Blick hält mancher diese Anlage für ein Panorama; diese Bezeichnung hört man aus diesem Grunde in den Brennabor-Werken häufig nennen. Die Sandstrahlgebläse dienen hauptsächlih zum Abputzen der von der Tauc- lötung herrührenden Granulierungen und Verunreinigungen. EEE Dres I EEE TAB BEEEFTT 7 ee — rer } Das Putzen mittels des Sandstrahlgebläses geschieht mit einer fabel- haften Geschwindigkeit. Die Wirkung des Sandstrahles ist eine höchst intensive und augenblickliche. Die Arbeiter kontrollieren den Vorgang des Abputzens durch Fenster, die zur Sicherheit mit einem feinmaschigen Drahtnetz überzogen sind. Die zu putzenden Gegenstände werden durch Türen eingebracht und zwecks Behandlung mit den Händen vor der Düse des Sandstrahlgebläses vorüber- geführt. Zu diesem Zweck sind in der Tür unterhalb des Fensters Öffnungen zum Hindurchstecken der Hände gelassen, und zum Schutz gegen abspringende Sandkörnhen mit einem Tuch überdeckt. Abbildung 4 — Rohbau. Die Abbildung 6 veranschaulicht einen Teil der Dreherei, welche in ihrer Gesamtheit vier große Säle einnimmt. In dieser Abteilung werden auf etwa 400 meistenteils automatischen Maschinen die Dreh-, Fräs- und Bohrarbeiten für die Naben, Pedale, Kurbellager, Kettenräder, das Ein- schneiden der Gewinde in die Tretkurbellagermuffen der Fahrradrahmen, sowie die Bearbeitung der zum Rahmenbau nötigen Verbindungsstücke ausgeführt. Nach sorgfältig berechneten und hergestellten Modellstücken erfolgt hier die Bearbeitung der gesamten Teile, bis sie den später herantretenden hohen Anforderungen genügen. Diesbezügliche Kontrolleure untersuchen jedes einzelne dieser Stücke auf seine absolute Zuverlässigkeit. Auf dem Bilde sieht man eine Reihe großer vierspindliger Revolver- automaten, bei denen sih das Werkzeug wie in einer Revolvertrommel bewegt und zwar unterliegen bei der vordersten Maschine die Schalen für die Tretkurbellager hintereinander vier Arbeitsgängen derart, daß immer vier Schalen gleichzeitig bearbeitet werden. Hiernach werden Lagerschalen und Konusse nach den neuesten Erfahrungen temperiert und gehärtet, und darauf die nunmehr durch und durch harten Teile mittels Rundschleif- maschinen auf Rundung und Glätte nachgeschliffen. Diese Automaten erwecken stets das allergrößte Interesse des Beschauers. Die Maschinen sind wahre Meisterwerke; sie arbeiten alle Teile, für die sie bestimmt sind, fix und fertig. Abbildung 5 — Sandstrahlgebläse -Abteilung. In einer besonderen Abteilung geht die Prüfung aller gedrehten und gefrästen Teile von Arbeiterinnen mittels Lehren auf Genauigkeit vor sich. Das geschieht nochmals nach erfolgtem Härten. Wie die Herstellung der Lagerschalen, geschieht auch die Bildung der Zähne des Kettenrades vollständig automatish. Es werden je nach der Zahnbreite eine entsprechende Anzahl zusammengespannt und ausgefräst. Die Genauigkeit in der Einteilung der Zahnräder wird dabei zu der denkbar höchsten Stufe getrieben und durch das Ausfräsen gegenüber vollends gepreßten oder gestanzten Zahnrädern eine bedeutend größere Haltbarkeit erzielt. An den abgebildeten Saal schließt sich die Abteilung für Ketten- fabrikation an. Die Brennabor-Werke fabrizieren als hauptsäclichste u Kettentype die gleichteilige Rollenkette; diese hat sich nach mehrjährigen eingehenden Proben bestens bewährt und findet deshalb bei allen Fahrrädern Verwendung. Diese Rollenkette wird in ihren Bestandteilen auf auto- matischen Spezial-Maschinen aus feinem Federstahl gearbeitet, dann gehärtet und nach eigener Methode auf Festigkeit geprüft. Erwähnt sei noch die bedeutende Härteanstalt; in dieser werden die zu härtenden Gegenstände nach vorzüglichsten Verfahren behandelt. Abbildung 7 veranschaulicht einen Teil der galvanischen Anstalt, die ausschließlich für die Vernicklung dient. Dort werden die vorher in der Scleiferei (auf diese kommen wir noch zu sprechen) geschliffenen und Abbildung 6 — Dreherei (Automaten). polierten Teile entfettet und darauf mit Wiener Kalk gebürstet und gespült. In den Bädern, die in großer Anzahl vorhanden sind, erhalten die Teile sodann den galvanischen Ueberzug. Die Entfernung jeglichen Fettes und Schmutzes von den zu vernickelnden Gegenständen ist sehr wichtig, weil Fett und sonstige Verunreinigungen die feste Anhaftung des galvanischen Niederschlages in Frage stellen. Als Musteranstalt kann auch die Schleiferei der Brennabor-Werke gelten; sie ist in zwei großen Sälen untergebracht, von denen ein Saal zum großen Teile im umstehenden Bilde 8 wiedergegeben ist. In dieser Abteilung arbeiten mehrere Hundert Schleifer. a Im Gegensatz zu sonstigen Schleifereien wird bei (deugdanesse 2 Anlage jede Staubaufwirbelung vermieden. Der Staub wird durch Absaug- leitungen abgeführt. In der Schleiferei werden die zu emaillierenden oder zu vernickelnden Fahrradrahmen und sonstigen Teile sauber geschliffen, sowie bereits ver- nickelte Stücke auf Hochglanz poliert. Man sagt von diesem Polieren, die Gegenstände werden „geschwabbelt“. Im Grunde genommen ist dies weiter nichts, wie ein Reiben mittels Tuchscheiben bei großer Geschwindigkeit. Große Bedeutung kommt in der Fahrradfabrikation der Güte der Emaillierung zu. Tiefes Schwarz mit hohem Politurglanz, verbunden mit Abbildung 7 — Galvanische Anstalt. außergewöhnlicher Härte und Zähigkeit, das sind die Momente, auf die es bei der Emaillierung ankommt. Um dieses Ziel bei ihren Produkten zu erreichen, verfahren die Brennabor-Werke in folgender Weise. Die aus der Schleiferei kommenden Rahmen, Gabeln, Felgen und Schmutzbleche werden zunächst mit Petroleum oder Benzin gereinigt, dann abgebrannt, und noch- mals gereinigt, damit sich kein Rost einbettet, der die Emaille abblättern lassen würde. Alsdann wird mit Ölfarbe grundiert, in Öfen getrocknet und geschliffen, um alle Unebenheiten auszugleichen. Hierauf erhalten die Stücke einen Emailleüberzug, der ebenfalls im Ofen bei 180° antrocknen muß. Sodann wird wiederum gescliffen und nochmals emailliert und 10 FE ler = PT EEE getrocknet. Dieser Vorgang muß mehreremal wiederholt werden, ehe die Teile Hochglanzpolitur erhalten. Durch die angegebene langwierige Behandlung erhalten denn auch die Gegenstände eine Emaille, die ein rühmenswertes Kennzeichen der Brennabor- Räder bildet. Die Emaille ist von einer derartigen Vollkommenheit, daß sie besser von keiner anderen Seite hergestellt werden kann. Die Werke können deshalb auch weitgehende Garantie darüber, daß die Emaille nicht abspringt oder abblättert, mit vollster Überzeugung geben. Bei billigen Fabrikaten ist die geringe Dauerhaftigkeit der Emaille bekanntlich eine Quelle ständigen Ärgers. Abbildung 8 — Schleiferei. Erwähnt sei noch die Radspannerei, von der Abbildung 9 einen Teil wiedergibt. Hier werden die emaillierten oder vernickelten Radfelgen, sowie die vernickelten Speichen und Naben zum Rade vereinigt. Die vielfach noch gebräuchlichen Zentriermaschinen sind bei den Brennabor-Werken außer Funktion gesetzt, weil mehrjährige Erfahrung lehrte, daß diese Maschinen keinen vollgültigen Ersatz für die Handspannerei bieten. Aus diesem Grunde lassen die Brennabor-Werke sämtliche Räder von besonders geschulten Radspannern spannen. In der Fahrradmontage, die wiederum zwei gewaltige Arbeitssäle umfaßt, werden die Einzelteile zum fertigen Rade zusammengestellt und, 11 bevor sie auf die Lager oder direkt in die Expedition kommen, von Kontrolleuren gewissenhaft nachgesehen. Es sei nochmals darauf hingewiesen, daß hier nur ein verschwindend kleiner Teil des Etablissements illustriert und erläutert ist, da die voll- ständige Abhandlung eines derartigen Riesenwerks wie die Brennabor-Werke mit etwa 2500 Arbeitern und Kraftanlagen von 5 Dampfmaschinen von ca. 1500 Pferdestärken, 60 Elektromotoren und etwa 1100 Hilfsmaschinen, einen übermäßig großen Raum beanspruchen würde; es sei aber der un- gefähren Vollständigkeit halber wenigstens noch die Reparaturschlosserei, EEE TEE Abbildung 9 — Ein Teil der Radspannerei. die Werkzeugsclosserei, sowie die Abteilung für den Bau von Spezial- maschinen zum eigenen Bedarf aufgezählt. Weiter besitzen die Brennabor- Werke Holzbearbeitungsabteilungen, Stellmacherei, Gießerei, Lackierereien, Sattlerei für Sättel und Werkzeugtaschen etc. Infolge ihrer großen Güte und vielen Vorzüge haben sich die Brennabor- Räder, Motorräder, Transportfahrzeuge und Eisenbahndraisinen den Welt- markt erobert, wie regelmäßig wiederkehrende Lieferungen nicht nur nach allen europäischen Staaten, sondern auch nach überseeischen Ländern, wie Afrika, Süd-Amerika, Australien und Asien bezeugen. Brennabor-Werke Gebr. Reichstein. Bezugs-Bedingungen. Die Preise verstehen sich frei Bahnhof Brandenburg a. H. Reklamationen können nur innerhalb acht Tagen nach Empfang der Ware berücksichtigt werden. Beiderseitiger Erfüllungsort für Lieferung, Zahlung und Gerichtsstand ist Brandenburg a. H. Die Aufträge werden möglichst genau erbeten. Bei Bestellung von Rädern ist stets anzugeben, ob klein, mittel oder groß gewünscht wird. Fehlt bei der Bestellung diese Angabe, dann wird stets die mittlere Größe gesandt. Bezieht sich Auftraggeber auf eine frühere Sendung, so ist das Datum der Bestellung oder der Lieferung genau anzugeben. Falls durch mangelhafte Bestellung Irrtümer entstehen, wird keine Verantwortung über- nommen. Der Versand der Räder etc. geschieht auf Gefahr der Empfänger. Für Transportschäden kommen weder die Bahnverwaltungen noch die Brennabor-Werke auf. Für Verpackung wird berechnet: a © In Papier und Wellpappe . . ohne Versclag Mk. In Papier und Ledertuh . . . a 3 : IEZwende er erningemem@Verschlaess, Zweiräder sen ze, h n > » . ‘ Ö ‘ = . » „ „ „ KNEISAONELOFST » 2 3 4 Aa 1 Dreirad oder Tandem . . „ s 5 1 1 D 3 Transport- oder Motorrad . „ n n n usend> Zweier, s n n Jugend-Zweiräder. . . . „ 5 i aa | [e>) aupraus je») Qi ©) » . - 2 o » » » „ Verpackung wird nicht zurückgenommen. Größenverhältnisse der Fahrräder. N“ dem Grundsatze, daß die Maschine der Größe des Fahrers an- gepaßt sein muß, werden die Brennabor-Räder in drei Größen angefertigt, und zwar passen für Herren von R wie die kleinen Modelle mit Blasen Sala ml ent | 28“ oder auf Wunsch 26“ Rädern, E Schrittlänge von 72—80 cm | DS cin Herrenräder mittlererStaturmiteiner | die mittleren Modelle mit ” 7 Schrittlänge von 77—85 cm J 28“ Rädern, Rahmenhöhe 60 cm, großer Statur mit einer | die großen Modelle mit Schrittlänge von 82—90 cm | 28“ Rädern, Rahmenhöhe 65 cm. Die Brennabor-Damenräder werden in zwei Größen angefertigt, und zwar passen für Damen von die mittleren Modelle mit 28” oder auf Wunsch 26“ Rädern, | Rahmenhöhe 55 cm, | die großen Modelle mit | 28“ Rädern, Rahmenhöhe 60 cm. Für besonders kleine Damen istdas Jugendrad 25 zu empfehlen. kleiner und mittlerer | u" S r Damenräder es | großer Statur a Die Rahmenhöhe der Jugendräder 25 und 27 beträgt 47 cm Jugendräde 8 8 Jugendrader Radhöhe 24”, passend für 68—78 cm Schrittlänge. Sind bei Bestellung kleiner Modelle besondere Angaben nicht gemacht, so werden dieselben mit 28“ Rädern geliefert. Maschinen mit 26“ Rädern werden nur auf Extrabestellung angefertigt. Der Preis für klein, mittel und groß ist für alle Modelle gleich; dagegen erhöht sich derselbe bei außergewöhnlicher Größe oder Bauart. Etwaige im Laufe des Jahres sich als zweckmäßig erweisende Änderungen an den einzelnen Modellen behalten sich die Brennabor-Werke vor. GARANTIE. D‘ Inhaber der Brennabor-Werke leisten für jedes Brennabor-Rad volle Bürgschaft unter ausdrücklicher Bestätigung durch nachstehend abge- bildeten Garantieschein. Dieser wird jedem Rade beigegeben. Alle innerhalb eines Jahres am Rade entstehende und auf Material- oder Fabrikationsmängel zurückzuführende Fehler werden kostenlos repariert. Die betreffenden Gummifabriken haben sich verpflichtet, den Käufern von Brennabor-Rädern für ihre Fabrikate in der Weise Garantie zu leisten, daß sie auf die Dauer eines Jahres Ersatz leisten und Reparaturen kostenlos besorgen, sofern entstandene Schäden auf mangelhafte Arbeit oder schlechtes Material zurückzuführen sind und schadhafte Reifen den Gummi-Fabriken vom Käufer portofrei zugesandt werden. Die Brennabor-Werke leisten keine Garantie. Von der Garantie ausgeschlossen sind Schäden, welche durch natürliche Abnutzung an der Kette, den Kettenrädern, den Brems- und Pedalgummis, sowie den Lenkstangengriffen entstehen. Außerdem fallen sämtliche Zubehör- teile, wie Laternen, Glocken und Ölkännchen nicht unter Garantie. Die unter Garantie stehenden Reparaturteile sind franko einzusenden und gehen zu Lasten des Empfängers zurück. Für außerhalb der Brennabor-Werke ausgeführte Reparaturen werden Kosten nicht zurückvergütet. Garantie für Holzfelgen kann nicht gegeben werden. SORSTEEENITESTITTNESFN Fapriknummer N N 4} DR N g an & m BR RAD Brandenburg a. B., 4 Brennabor-Werke. @cdr. Reichstein, Inhalts-Verzeichnis. Einzelheiten Rohmaterial Rahmen Ketten, Kettenräder und Übersetzungen Kugellager und Kugeln Naben Tretkurbellagser Lenkstangen und Griffe Bremsen Sättel, Pedale Felgen, Pneumatik-Reifen, Schmutzfänger Emaillierung und Vernickelung Freilauf Freilaufbremsen Freilaufbremsnabe Fahrräder Damenräder Herrenräder Bahnrenner Saalmascinen Jugendräder Tandems R x Dreiräder Transportfahrzeuge Dreiräder mit Fußbetrieb Motoriahrzeuge Zweiräder B eiwagen Dreiräder für Gepäckbeförderung Brennaborette Kleiner Motor-Transportwagen Draisinen Eisenbahn-Draisinen mit Fußbetrieb » „ „ Motorbetrieb ANHANG. Teile-Tafel des Brennabor-Rades nebst Verzeichnis Seite 17 18 19 20 28 011 © I a -) Beschreibung des Brennabor-Rades und seiner Bestandteile. Rohmaterial. Die Lieferanten aller zur Verwendung gelangten Rohstoffe sind erste Firmen in Deutschland, England und Schweden, welhe in dem Bestreben wetteifern, zum Bau der Brennabor-Räder das bestgeeignete Material herauszufinden. Die langjährige Erfahrung in der richtigen Beurteilung und Wahl der Rohmaterialien sowie das Prinzip, nur die Güte und nicht den Preis den Ausschlag geben zu lassen, leisten die beste Garantie für größte Haltbarkeit sämtlicher Bestandteile der Brennabor-Räder. Rahmen. Beim Vergleich des Brennabor-Rades mit Maschinen an- derer Herkunft wird manzunädhstfinden, daß alle Brennabor- Räder ein wohlge- fälliges Aussehenbe- sitzen. ——w Das Diagonalrohr ist so gehalten, daß die Belastung des Fahrrades und der Sitz des Fahrers in bezug zu den Tretkurbeln unter den denkbar günstigsten Umständen stattfindet, um die Last gleihmäßig zu ver- teilen und ein leichtes Treten zu erreichen. Die Rahmen derRennmaschiinen sindnach den Erfahrungen erster Rennfahrer kon- struiertundhaben ohneGewichtsvermehrung infolge durchdadter Konstruktion einesoldhe Stabilität erreicht, daß sie den weitestge- henden Anforderungen entsprehen. Das Tretkurbellager liegt tiefer und das Steue- Abbildung 1. rungsrohristkürzeralsbeidenTourenrädern. Das Gestell des Brennabor-Rades ist aus nahtlosen Stahlröhren zusammengefügt, welche an den Verbindungsstellen durch eingelegte Zylinder verstärkt sind. Soweit sich Innenlötung mit der Haltbarkeit vereinbaren läßt, ist diese Lötmethode vorgesehen. Die nahtlosen Stahl- röhren sind aus schwedischem Holzkohlen-Stahl in Spezialfabriken hergestellt und besitzen trotz der dünnen Wandung von 0,6 bis 1 mm ganz besondere Widerstandsfähigkeit. 17 Die beigegebenen Abbildungen I, II und III veranschaulichen diese Wider- standsfähigkeit des Rahmens der Brennabor-Räder. Die Abbildung I erläutert die Mög- lihkeit der größten Belastung wie sie z. B. bei Kunstfahrübungen vor- kommt, wo oft 2—3 Personen ihre Übungen auf einem Rade ausführen. Die Abbildung II zeigt die Stabilität des Rahmens gegen Anfahren, Stöße oder sonstige Erschütterungen, welche durch das Steuerrohr auf die Rahmen- rohre übertragen werden. Abbildung 2. Große Haltbarkeit ist gerade hier von wesent- licher Bedeutung, da bei einem Zusammenprall dieser Teil des Rahmens die ganze Wucht des Stoßes aus- zuhalten hat. Wie aus der Abbildung III ersichtlih, ist es möglich, den Rahmen in der Zugrichtung so über- mäßig stark zu beanspruchen, wie dies von dem kräftigsten Fahrer niemals ausgeübt werden kann. Es ist deshalb ein allgemein anerkannter Vorzug der Brennabor-Räder, daß dieRahmen den denkbar größten Anforderungen sowohl im täglihen Gebrauh als auh auf der Rennbahn voll und ganz entsprechen. Die zur Darstellung gebrachten Belastungsproben sind sämtlich in der Praxis ausgeführt worden. Abbildung 3. Ketten. Die Brennabor-Werkeverwenden aussclließ- E lih die gleichteilige 5/8” Rollenkette. Dieselbe n hat sich nach mehrjährigen eingehenden Proben I am besten bewährt. H Diese Rollenkette ist in eigener Werkstatt auf automatischen Spezialmaschinen aus feinem Federstahl mit peinlicher Genauigkeitgearbeitet, ! gehärtet und nach eigener Methode auf ihre ! Festigkeit geprüft. N Die Kette läuft stets sanft und geräuschlos, sie kann Staub und Nässe vertragen ohne zu knacken oder gar zu reißen. 22 Kettenräder. Die Befestigung der aus zähem Stahlmaterial fein gedrehten und auf automatischen Maschinen gefrästen Kettenräder ist beim Brennabor-Rade insofern recht zweckmäßig, als sie leicht aus- gewechselt werden können. Innerhalb weniger Minuten ist ein größeres oder kleineres Zahnrad anzubringen, um die Übersetzung nah Wunsch zu ändern. Für übergroße Kettenräder tritt Preiser- höhung ein. ee ar Übersetzung. Die Übersetzung der Brennabor-Räder ist nach praktischen Erfahrungen so gewählt, daß sie den Fahrer selbst auf längeren Touren nicht ermüdet. Ebenso sorgfältig wurde die - Größe der Kettenräder bestimmt, die bei Belastungsprobe einer Brennabor-Kette. leichtem Gewicht stabil bleiben und sich nicht verbiegen, was bei übergroßen Kettenrädern ohne Gewichtsvermehrung der Fall sein würde. Die Normalübersetzung der Brennabor- Herrenräder ist bei einer Zähnezahl von 48X17 = 79 Zoll (Entfaltung 6,30 m), bei Damenrädern 38X16 = 66,5 Zoll (Entfaltung 5,30 m). Außerdem werden auf Wunsh folgende Übersetzungen geliefert: Für Herrenräder: Für Damenräder: 48x16 = 84 Zoll = 6,67 m Entfaltung 38x17 = 62,5 Zoll = 4,92 m Entfaltung 48x18 274,06 „5,92, 5 SEX 92—W1 0,975 — 25165, 5 Die Anbringung einer anderen Übersetzung wird durch einen größeren oder kleineren Zahnkranz hervorgerufen. Vorrichtung zur Prüfung der Brennabor-Kugellager. Präzisions-Stahlkugeln, glashart, in Rundung und Größe auf ! Kugellager. Bei fahrbaren Gegenständen ist die Beschaffen- heit der reibenden Teile von ganz besonderer Wichtigkeit. Aus diesem Grunde wird in den Werkstätten der Brennabor-Werke den Kugellagern, welche den Lauf des Fahrrades und damit den Wert der ganzen Maschine bestimmen, eine ganz besondere Aufmerksamkeit zugewendet. Konusse und Lagerschalen werden mit mathematischer Ge- nauigkeit auf Spezialmaschinen gedreht, gefräst, ge- bohrt und alsdann nach den neuesten Erfahrungen gehärtet und temperiert. Die nun durch und durch harten Teile werden mittels Rundscleifmaschinen auf Rundung und Glätte nachgeschliffen. Um sicher zu sein, daß die zur Verwendung kommenden Kugellager in allen ihren reibenden Teilen die richtige Härte besitzen und daß kein fehlerhaftes Material zur Verarbeitung gelangt ist, werden die Naben der Brennabor-Räder mittels einer Spezialvorrichtung durch schnelle rotierende Bewegung und unter Belastung auf ihre tadellose Beschaffenheit geprüft. Kugeln. Die zur Verwendung kommenden Kugeln sind glashart, genau rund und in der Größe auf "/10 mm garantiert. Durch diese gewissenhafte Präzisionsarbeit erklärt sich der wunderbar leichte Lauf des Brennabor-Rades. w @ @0o /i» mm garantiert. Naben. Die bei den Brennabor-Rädern zur Anwendung kommende Lagerkonstruktion hat sich durch vieljährige Versuche auf Straße und Rennbahn ausgezeichnet bewährt. Die Lager- schalen sind nicht wie diejenigen anderer Systeme mit der offenen Seite nach außen ge- kehrt, so daß sie Staub und Nässe leicht aufnehmen würden, sondern sie sind nach innen gerichtet und schließen somit das Lagergehäuse dicht ab, so daß bei den Brennabor-Kugel- lagern Unreinigkeiten nicht in die Lager eindringen können. Um i\ ON diesen Zweck vollständig zu er- TUE ZW GLCE ZEN E reichen, ist noch eine Filzdichtung vorgesehen. Der Dichtungsring ist in einer im Boden der Schale eingedrehten Rille gelagert und umschließt, ohne Reibung zu ver- ursachen, die Achse fast luftdicht. Durch diese Lagerkonstruktion ist zugleich ein Hohlraum geschaffen, der als Reservoir dient und bis zur Achse mit Öl gefüllt werden kann. Die Kugeln laufen daher fortwährend in einem Ölbade und genügt es, im Laufe eines Jahres ein- bis zweimal frisches Öl nachzufüllen. Die Lagerschalen, Konusse und Stahlkugeln sind von solcher Härte, daß bei den unzähligen Umdrehungen des Rades ein Einlaufen der Teile nicht möglich ist. Vorderrad-Nabe im Durchschnitt. Hinterrad-Nabe im Durchschnitt. Durch peinlichste Sorgfalt in der Ausführung der Arbeit, durch mathematische Ge- nauigkeit jedes einzelnen Bestandteiles der Naben paßt jeder Teil genau zu dem anderen und läßt sich demnach jederzeit auswechseln. 21 Tretkurbellager mit Kettenrad und Kurbeln. Doppelglockenlager im Durchschnitt. Tretkurbellager. Das Brennabor-Tretkurbellager gestattet zum Unterschiede von den bisher gebräud- lihen Systemen bei gleicher Achsenlänge eine 20 mm breitere Kugellaufbasis. Man hat gefunden, daß eine breitere Laufbahn im Tretkurbellager besser dem seitlichen Druck widersteht, der durch das fortgesetzte wechselseitige Treten auf das Lager aus- geübt wird. Die Kurbel am Kettenrade ist zu einer über das Lagergehäuse greifenden, glockenförmig vertieften Scheibe ausgebildet, an der das aus Stahl ge- schmiedete Kettenrad leicht abnehmbar be- festigt ist. Durch diese Anordnung befindet sich der Kugellauf in der Zuglinie der Kette, und kann somit der Kettenzug keinen ein- seitigen Druck auf das Lager ausüben. Bei den Brennabor-Rädern, mit Aus- nahme der Jugendräder, greift auch die linke Kurbel glockenförmig über das Lager- gehäuse, um die Kugellaufbahn zu ver- größern, einen symmetrischen Abschluß zu schaffen und das Eindringen von Staub und sonstigen Unreinigkeiten vollständig zu verhindern. Die Kurbeln aller Brennabor-Zweiräder, mit Ausnahme der Jugendräder, werden, wie die Abbildung zeigt, mit der Tretlager- Achse durch konische Ansätze und Gegen- muftern verbunden, dagegen sind die Kurbeln der Jugendräder durch Kurbelkeile auf der Achse befestigt. Lenkstangen und Griffe. Sämtliche Lenkstangen sind aus naht- losem Stahlrohr hergestellt und im Durchmesser nach der Mitte zu konisch verstärkt. Alle Modelle können, außer Brennabor 1, 2, 11 und 17, auf Wunsch mit Holzlenkstangen ohne Mehrbe- rechnung geliefert werden. Werden anders geformte Lenkstangen gewünscht, als sie aus den Abbildungen der einzelnen Modelle ersichtlich sind, so wolle man sich bei Bestellung der Nummern bedienen, welche die ge- wünschten Formen nebenstehender Zeichnungen tragen. Die Lenkstangen la und 2a sind be- sonders für die Anordnung der doppelten Handfelgenbremse vorgesehen. s. S. 30. Das Feststellen der Lenkstange er- folgt durch Innenklemmung, d. h. durch Anpressen des Lenkstangenscaftrohres gegen die Wandung des Gabelrohres mittels der am Lenkstangenkopf be- findlichen Schraube. Die Lenkstangen der Brennabor- Räder einfacherer Ausstattung erhalten Korkgriffe mit schwarzen Zelluloid- zwingen; zu den Luxusrädern finden weiße Zelluloidgriffe mit schwarzen Zwingen Verwendung. Zu den Damen- und kleinen Herren- Maschinen gehören 45 cm breite, zu den mittleren und großen Rädern 48 cm breite Lenkstangen. Lenkstange Nr. 4 Nr. 7. (wird auch mit Vorbau geliefert) Dunn Go Durchschnitt der Brennabor-Innenbremse. Bremsen. Die Brennabor-Räder werden mit denjenigen Bremsen geliefert, mit welchen sie in der Darstellung ausge- stattet sind. Auf Wunsch können alle Räder mit der Fußbremse geliefert werden, außer Brennabor 34; diese Maschine besitzt in katalogmäßiger Ausstattung keine Bremse. Die Brennabor-Innenbremse wird in der Regel als Hebelbremse ausgeführt, bei Lenkstangen mit Vorbau aber als Knopfbremse. Auf Wunsch kann die Innenbremse in allen Fällen als Knopf- bremse geliefert werden. Der Bremsschuh befindet sich hinter der Vordergabel; die Drucstange führt durch das Steuerrohr und drückt beim Bremsen auf den Bremsschuh. Der nebenstehend abgebildete Durch- schnitt derBrennabor-Innenbremse zeigt, daß die mit Gewinde versehene Druc- stange in einfacher Weise kürzer oder länger gestellt werden kann. Brennabor-Handzug-Innenbremse. vr vr Sättel. Sämtlihe Brennabor-Räder werden | mit gut ausgeprobten Sätteln geliefert, genau nach Abbildung der betreffenden Modelle. Als besonders elastisch und haltbar haben sich Spiralfedersättel bewährt, weshalb diese bei den meisten Mo- dellen vorgesehen sind und zwar je nach dem Rade in feiner bis feinster Ausführung. Rennräder erhalten die weniger elastishen Langfedersättel. Außer den Sätteln, mit denen die verschiedenen Modelle abgebildet sind, werden noch nebenstehend gezeichnete Muster vorrätig gehalten. Alle Modelle werden auf Wunsch mit diesen Sätteln geliefert. Für den Polstersattel (System Christy) erhöht sich bei den Nummern 1, 2, 11 und 17 und den Jugendrädern der Preis pro Maschine um 3,50 Mk., für den Pneumatiksattel bei den ge- nannten Modellen um 11,50 Mk. und bei den übrigen Maschinen um 8,— Mk. Pedale. Gepäck-, Motor- und Militär-Räder erhalten die extrastarken Brennabor- Pedale Nr. 2. Dagegen werden alle übrigen Maschinen mit den leichteren und trotzdem dauerhaften Pedalen Nr. 1 ausgestattet. Auf Wunsch werden auch die Modelle mit den Pedalen Nr. 2 versehen. 4 ” Ne z —_ıY Rn ID DO Pneumatiksattel. nn Sn en Pedal im Durchschnitt. Brennabor-Pedal Nr. 2. Felgen. Zu den Brennabor-Rädern einfacher Ausstattung, Jugendrädern und Gepäckrädern, werden massive Stahlfelgen verwendet, alle übrigen Modelle erhalten die leichteren, dabei aber besonders stabilen Doppelhohlstahlfelgen. s Außer Stahlfelgen verarbeiten die Werke Holzfelgen, die in allerbester Ausführung nach patentiertem Verfahren hergestellt sind. R i | Diese Holzfelgen sind entweder für Draht- oder Schlauchreifen eingerichtet und werden nur für die leichteren Modelle verwendet. Garantie für Holzielgen kann nicht gegeben Werden; Als vollwertigen Ersatz hierfür empfehlen wir unsere neueingeführte Stahlrohrfelge für Drahtreifen wie unten abgebildet. Pneumatikreifen. Bei der Wichtigkeit der Bereifung werden zu den Brennabor-Rädern nur beste Pneumatikreifen aus den ersten Gummifabriken verwendet. Alle Brennabor-Räder, selbst die billigsten Modelle, werden mit prima Gummireifen der bewährten Marken Continental, Excelsior oder Harburg-Wien ausgestattet. > ; n Die Erfahrungen und Leistungsfähigkeit der Wulstreifen mit Drahtreiien 2 & ö a massiver Stahlfelge. mit Stahlielge. Fabrikanten genannter Marken bieten den Käufern Gewähr für Lieferung der besten Pneumatikreifen, IN die gegenwärtig hergestellt werden. IIND Die betreffenden Gummifabriken haben sich RS \ den Brennabor -Werken gegenüber verpflichtet für ihre Fabrikate in der Weise Garantie zu leisten, daß sie den Käufern von Brennabor-Rädern auf die Dauer eines Jahres Ersatz leisten und Repara- turen kostenlos besorgen, sofern entstandene Schäden auf mangelhafte Arbeit oder schlechtes Material zurückzuführen sind und schadhafte Reifen den Fabriken portofrei zugesandt werden. Wulstreifen mit Drahtreifen mit Doppelhohlstahlielge. Stahlrohrielge. Wird bei Erteilung!der Aufträge eine bestimmte Reifenmarke nicht vorgeschrieben, so werden die Maschinen nach Wahl der Brennabor-Werke ‚mit einem der vorgenannten Reifen geliefert. Schmutzfänger. Die Schmutzfänger sind aus Stahlbleh her- gestellt und abnehmbar. Auf besonderen Wunsch ö 2 w = werden die Touren-Räder mit Ausnahme der Drahtreiien Schlauchreifen mit . x S & mit Holzielge. Bostonholzielge. Jugendräder auch mit Schmutzfängern aus ge- bogenem Holz ausgestattet. Ein Aufpreis tritt für diese Holzschmutzfänger nicht ein, jedoch wird eine Garantie dafür nicht geleistet. Werden die Maschinen, welche ohne Schmutzfänger abgebildet sind, mit solchen aus Stahlbleh oder Holz gewünscht, so erhöht sich der Preis des Rades um 4,— Mk. 26 Räder-Belastungsprobe. Die im Bilde dargestellte Belastungsprobe zeigt die große Widerstandsfähigkeit der Speihen, Felgen und Pneumatiks der zur Verwendung gelangten Vorder- und Hinter- räder. Infolge der Zähigkeit des verarbeiteten Materials und der in allen Teilen durchaus zuverlässigen Konstruktion genügen dieseRäder den denkbar höchsten Anforderungen, welche man an ihre Stabilität stellen kann. Auch die nebenstehende Belastungsprobe wurde in der Praxis ausgeführt. Emaillierung und Vernickelung. Keine andere Fahrradfabrik ist imstande eine bessere Emaillierung hervorzubringen als diejenige der Brennabor-Räder. Tiefes Schwarz mit hohem Politurglanz, verbunden mit außer- gewöhnliher Härte und Zähigkeit, sind die Hauptvorzüge dieser Emaille. - Auf Extrabestellung können alle Maschinen auch in grüner oder rotbrauner Emaille mit Goldlinien abgesetzt oder auch grün oder rot- braun marmoriert geliefert werden, doch erhöht sich der Preis für solche außergewöhnlichen Farben um 8,— Mk. pro Maschine. Die Vernickelung der blanken Teile ist sehr stark, silberweiß und dicht, so daß bei richtiger Behandlung Rost nicht entstehen kann. _/, Brennabor-Freilaufzahnkranz. Y Der Freilauf hat den Zweck, das Radfahren zu erleichtern, indem bei Benutzung des Freilaufrades auf abfallenden Straßen oder bei günstiger Wind- richtung nicht getreten werden braucht; die Füße N NN = N können auf den Pedalen ruhen, während die \ Maschine ungehemmt weiterläuft. Auch auf guten, N ebenen Wegen kann der Radfahrer abwechselnd treten und ruhen, ohne anzuhalten, wodurch zu- gleih dem Radfahren durch Abwedslung der Be- wegungen eine neue Annehmlichkeit und ein Mechanismus des Freilauis. erhöhter Reiz verliehen wird. 27 EEE er ern Ein Fahrrad mit einfachem Freilauf läßt sih nicht wie ein gewöhnliches Fahrrad durch Gegentreten in seinem Lauf hemmen, weshalb an Freilaufrädern besonders sicher wirkende Bremsen angebraht werden müssen. Die Brennabor-Werke verwenden aus diesem Grunde vorzüglich geeignete Bremsen, welche in nachstehenden Abbildungen ver- anschaulicht werden. Des größeren Effektes wegen und um zu verhindern, daß sich die Maschine bei plötzlihem Bremsen im Bergabfahren überschlägt, sind diese Bremsen so konstruiert, daß sie auf das Hinterrad wirken und ohne große Krafterfordernis in Tätigkeit gesetzt werden können. Die mit Freilaufrädern angestellten Versuche haben ergeben, daß der vorstehend ab- gebildete, von den Brennabor-Werken angewandte Mechanismus als der beste und sicher wirkendste gelten kann. Der Mehrpreis für Freilauf bei einer Maschine beträgt 5,— Mk. Bremsen für Freilauf. Wie aus nebenstehenden Abbildungen ersichtlich, ist die auf das Hinterrad wirkende Felgen-Bremse als auch die Bandbremse mit dem Getriebe des Kurbellagers, in dem sich ein zweiter Freilauf be- findet, in Verbindung ge- bracht und von diesem ab- hängig. EN . { a ee Rücktritt-Felgenbremse. D.R.G.M. Der Mehrpreis für Frei- lauf und Rücktritt-Felgen- bremse bei einer Maschine beträgt 20,— Mk. Der Mehrpreis für Frei- lauf und Rücktritt - Band- bremse bei einer Maschine beträgt 20,— Mk. Rücktritt-Bandbremse. Brennabor-Rad mit zweiter Handbremse, auf den Reifen des Hinterrades wirkend. Obenstehende Abbildung zeigt neben der normalen Innenbremse die Anordnung der seit Jahren bestbewährten Hinderrad-Handbremse, welche in ihrer einfachen Konstruktion durh Anziehen des Hebels absolut sicher wirkt. Der Mehrpreis für Hinterrad-Handbremse bei einer Maschine beträgt 12,— Mk. Der Mehrpreis für Freilauf und Hinterrad-Handbremse bei einer Maschine beträgt 17,— Mk. 29 Doppelte Handfelgen- \ \ N bremse \ für Freilauf. Pe Brennabor-Rad mit doppelter Handbremse, auf die Felgen wirkend. Als wertvolle Verbesserung bringen die Brennabor-Werke obenstehend abgebildete doppelte Handbremse, welche durch die an der Lenkstange befindlihen Hebel in Tätigkeit gesetzt wird und auf die Felgen wirkt. Infolge der auffallend hohen Bremskraft hat diese Bremse viele Anhänger gefunden. Bei Anwendung aller Arten Felgenbremsen ist es notwendig, die Felgen vernickelt zu wählen, da bei emaillierten Felgen nach kurzem Gebrauch die Emaille abgescliffen wird und die Felgen dann dem Verrosten ausgesetzt sind. Der Mehrpreis für vernickelte Felgen beträgt bei den Modellen 1, 2, 11 und 17 7,— Mk. Der Mehrpreis für doppelte Handbremse bei einer Maschine beträgt 14,— Mk. Der Mehrpreis für Freilauf und doppelte Handbremse bei einer Maschine beträgt 19,— Mk. j 50 Freilaufbremsnabe. Außer dem Freilaufzahnkranz liefern die Brennabor-Werke auc eine Freilaufnabe, bei der die Bremsvorrichtung in dem Nabenkörper liegt. Der Mechanismus der Freilauf- bremsnabe ist gut durchdacht und hat sich seit Jahren bewährt. Wie bei der Rüctrittband- und Felgenbremse wird auch hier die Bremswirkung durch Rückwärtstreten leicht und sicher hervorgerufen. Freilaufbremsnabe. Jeder einzelne Teil der Freilaufbremsnabe ist für den zu erfüllenden Zweck ent- sprechend stark gehalten und auf seine Widerstandsfähigkeit untersucht, so daß selbst starke Gefälle ohne Hilfsbremse [glatt zu nehmen sind, ohne ein Festsetzen oder Verkeilen des Mechanismus befürchten zu müssen. Selbst wenn gleichzeitig während des Bremsens Pedal- abstieg erfolgt, löst sich die Bremsung wieder automatisch. Für die zuverlässige Funktion der Freilaufbremsnabe ist folgende Bedingung er- forderlich. Nur bei Verwendung von Knocen- und Vaselinöl ergibt sich tadellose starke Bremsung. Sollte jemals ein Versagen des Antriebs vorkommen, so ist dies in der Regel nur auf die Verwendung von dickflüssigem Öl oder Fett zurückzuführen. In diesem Falle reinige man die Nabe sauber mit Benzin und öle sie dann mit dem oben erwähnten säurefreien Knocen- oder Vaselinöl. Der Mehrpreis für Freilaufbremsnabe bei einer Maschine beträgt 18,— Mk. Nabe mit doppelter, während der Fahrt zu verändernder Übersetzung, Freilauf und Rücktrittbremse. Die vielfachen Bestrebungen der Fachtehniker, Naben mit zwei und mehreren Ge- schwindigkeiten herzustellen, lassen deutlih erkennen, wie weit dieses Verlangen in Radfahrerkreisen gediehen ist und wie sehr schon heute der einigermaßen mit dem Fahrradbau vertraute Fahrer diese Einrichtung wünscht und erstrebt, da sie es ermöglicht, Steigungen leichter als bisher zu bewältigen. Freilaufbremsnabe mit doppelter Übersetzung im Durchschnitt. Obenstehend ist eine Freilaufbremsnabe mit doppelter Übersetzung im Schnitt dar- gestellt. In der Nabe sind Zahnräder angebracht, welche durch Einschalten verschiedene Übersetzungen ergeben. Die Differenz der Umschaltung ist derart gewählt und durch ausgedehnte Versuche bestimmt, daß die Vorteile voll und ganz zur Geltung kommen. Der jüngere, kräftigere Fahrer kann für die normale Fahrt auf ebener Straße eine verhältnismäßig hohe Übersetzung zur Anwendung bringen. Bei Steigungen, Gegenwind und Ermüdung schaltet er die kleine um 30%0 reduzierte Übersetzung ein. Die Umschaltung wird durch Schalthebel bewerkstelligt. Die Nabe wird als Bremsnabe geliefert, treten sicher zustande. Der Mehrpreis für doppelte Übersetzung, Freil Maschine beträgt 45,— Mk. und kommt die Bremsung durch Rücwärts- auf und Rücktrittbremse bei einer a m Ne Bsennabor- Werke 700 Brennabor 17 Feines Damenrad Preis für beide Größen 155 Mk. Auf Wunsch gegen entsprechenden Aufpreis mit Freilauf-Bremsnabe oder mit Freilauf und doppelter Handbremse. Ausführung: Übersetzung 66,5 Zoll (Kettenräder 38x16 zähnig), ovale Stahl- kurbeln mit Konus-Befestigung, Brennabor-Doppelglockenlager, leicht auswechselbare Kettenräder, Tiegelguß-Stahlspeichen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, prima Pneumatiks, Brennabor-Kugellager, extrafeine /sX5/s" Rollenkette, Innenbremse, Lenkstange No. 2, netzartig geflochtener Kleiderschutz, Zelluloid-Kettenschutz, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug. Extrafeines Damenrad Brennabor 18 Preis für beide Größen 180 Mk. Auf Wunsch gegen entsprechenden Aufpreis mit Freilauf-Bremsnabe oder mit Freilauf und doppelter Handbremse. Ausführung: Übersetzung 66,5 Zoll (Kettenräder 38% 16 zähnig), ovale Stahl- kurbeln mit Konus-Befestigung, Brennabor-Doppelglockenlager, leicht auswechselbare Ketten- räder, Doppel-Dickendspeichen, vernickelte Doppelhohlstahlfelgen mit schwarzen Emaillestreifen, prima. Pneumatiks, Brennabor-Kugellager, ff. 1/sX5/s” Rollenkette, vernickelter Sattel, Innenbremse, konische Lenkstange No. 2 mit Innenbefestigung, feine Netzverschnürung als Kleiderschutz, Zelluloid-Kettenschutz, Rahmentasche mit voll- ständigem Werkzeug. F Brennabor 1 Feines starkes Herrenrad Er Preis für alle drei Größen 150 Mk. Auf Wunsch gegen entsprechenden Aufpreis mit Freilauf-Bremsnabe, oder mit Freilauf und doppelter Handbremse. Ausführung: Übersetzung 79 Zoll (Kettenräder 48x17 zähnig), ovale Stahl- kurbeln mit Konus-Befestigung, Brennabor-Doppelglockenlager, leicht auswechselbare Kettenräder, Tiegelguß-Stahlspeichen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, prima Pneumatiks, Brennabor-Kugellager, vernickelter Hammocksattel, ”s“ Rollenkette, Innenbremse, Lenk- stange No. I oder 2 mit Innenbefestigung, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug. | . 4 MEZTT | Werke 70) Extrastarkes Herrenrad Brennabor 2 ——— ie. Preis für alle drei Größen 150 Mk. Auf Wunsch gegen entsprechenden Aufpreis mit Freilauf-Bremsnabe oder mit Freilauf und doppelter Handbremse. Ausführung: Übersetzung 70 Zoll (Kettenräder 40 kurbeln mit Konus-Befestigung, Kettenräder, 16 zähnig), prima Stahl- Brennabor-Doppelglockenlager, leicht auswechselbare schwarz emaillierte Stahlfelgen, prima Pneumatiks, Tiegelguß-Stahlspeichen, Brennabor-Kugellager, kräftige Gummi- oder Filzpedale, ®/s“ Rollenkette, extrastarker Hammocksattel, kräftige Handbremse, auf Wunsch Innenbremse, Lenkstange No .2, Rahmen- tasche mit vollständigem Werkzeug. ‚ F » EEE BR F i Bunzbrri: Aa Brennabor 10 Extrafeines Herrenrad Preis für alle drei Größen 175 Mk. Auf Wunsch gegen entsprechenden Aufpreis mit Freilauf-Bremsnabe oder mit Freilauf und doppelter Handbremse. Ausführung: Übersetzung 79 Zoll (Kettenräder 48%17zähnig), ovale Stahlkurbelı mit Konus-Befestigung, Brennabor-Doppelglockenlager, leicht auswechselbare Kettenräder Doppel-Dickendspeichen, vernickelte Doppelhohlstahlfelgen mit schwarzen Emaille- streifen, prima Pneumatiks, Brennabor-Kugellager, ff. !/sX®/s“ Rollenkette, feiner ver nickelter Tourensattel, Innenbremse, Konische Lenkstange No. 2 mit Innenbefestigung, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug. Brennabor- Werke Feiner kräftiger Halbrenner Brennabor 11 2 Preis für alle drei Größen 145 Mk. Auf Wunsch gegen entsprechenden Aufpreis mit Freilauf-Bremsnabe oder mit Freilauf und doppelter Handbremse. Ausführung: Übersetzung 79 Zoll (Kettenräder 48 X 17 zähnig), ovale Stahl- kurbeln mit Konusbefestigung, Brennabor-Doppelglockenlager, Tiegelguß -Stahl- speichen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, prima Pneumatiks, Brennabor-Kugellager, leicht auswechselbare Kettenräder, vernickelter Halbrennsattel, ®/s“ Rollenkette, Innenbremse, auf Wunsch Fußbremse, Lenkstange No. 4 mit Innenbefestigung, Rahmentasche mit voll- ständisem Werkzeus, moderner Rennrahmen mit kurzem Steuerungsrohr. ‚Brennabor-Werke | Extrafeiner Brennabor 12 Straßenrenner Preis für alle drei Größen 170 Mk. Auf Wunsch gegen entsprechenden Aufpreis mit Freilauf-Bremsnabe oder mit Freilauf und doppelter Handbremse. Ausführung: Übersetzung 79 Zoll (Kettenräder 48 % 17 zähnig), ovale Stahl- kurbeln mit Konus-Befestigung, Brennabor-Doppelglocenlager, leicht auswecselbare Kettenräder, Doppel-Dickendspeichen, holzartig emaillierte und mit schwarzen Strichen abgesetzte Stahlfelgen, prima Drahtreifen, Brennabor-Kugellager, ff. !/s Rollenkette, vernickelter Halbrennsattel, Innenbremse, konische Lenkstange No.4 mit nnenbefestigung, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug, moderner Rennrahmen mit kurzem Steuerungsrohr. Gegen Aufpreis von 15 Mk. wird dieses Rad mit Holzfelgen geliefert. Auf diesem Modelle wurden in der Saison 1906 die bedeutendsten Fernfahrten, u. a. „Rund um Wien“ (188,2 km) und „Rund um Berlin“ (242,7 km) und im Jahre 1907 „Rund um Wien“, gewonnen. 41 Brennabor-Werke | Feinstes Straßenrennrad Brennabor 15 Preis für alle drei Größen 195 Mk. Auf Wunsch gegen entsprechenden Aufpreis mit Freilauf-Bremsnabe oder mit Freilauf und doppelter Handbremse. Ausführung: Übersetzung 79 Zoll (Kettenräder 48% 17zähnig), ovale Stahlkurbeln mit Konus-Befestigung, Brennabor-Doppelglockenlager, aus ff. Stahl sedrehte Kettenräder, Doppel-Dickendspeichen, vernickelte Doppelhohistahlfelgen mit schwarzen Emaille- streifen, prima Pneumatiks, oder Boston-Holzfelgen mit Draht- oder Schlauchreifen, Brennabor-Kugellager, leichte Brennabor-Zackenpedale mit Fußhalter, extrafeine 1/sX 5/5“ Rollenkette, leichter vernickelter Rennsattel, Fußbremse oder Knopfbremse, konische Lenk- stange No. 4 mit Innenbefestigung, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug, moderner Rennrahmen mit kurzem Steuerungsrohr. Die nahtlosen Scheiden der Vorder- und Hinterradgabeln sind > geformt. Luxusrad Preis für alle drei Größen 200 Mk. Auf Wunsch gegen entsprechenden Aufpreis mit Freilauf-Bremsnabe oder mit Freilauf und doppelter Handbremse. Ausführung: Übersetzung 79 Zoll (Kettenräder 4817 zähnig), ovale Stahlkurbelır mit Konus-Befestigung, Brennabor-Doppelglockenlager, leicht auswecselbare Kettenräder Doppel-Dickendspeichen, vernickelte Doppelhohlstahlfelgen und Schmutzbleche mit schwarzen Emaillestreifen, prima Pneumatiks, Brennabor-Kugellager, extrafeine 1/83%X5/8“ Rollenkette, feinster vernickelter Sattel, konische damaszierte Lenkstange No. 2 mit Innenbefestigung, Innenbremse, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug. Die nahtlosen Scheiden der Vorder- und Hinterradgabeln sind <S geformt. 43 7 m Brenn Werke Bere Kavalierrad Brennabor 30 | Preis für alle drei Größen 225 Mk. Auf Wunsch gegen entsprechenden Aufpreis mit Freilauf-Bremsnabe und doppelter Handbremse. oder mit Freilauf Ausführung: Übersetzung 79 Zoll (Kettenräder 48 17zähnig), ovale Stahlkurbeln mit Konus-Befestigung, Brennabor-Doppelglockenlager, leicht auswechselbare Kettenräder, Doppeldickendspeichen, vernickelte Doppelhohlstahlfelgen mit schwarzen Emaillestreifen, prima Pneumatiks, Brennabor-Kugellager, extrafeine !/s“ 5/8“ Rollenkette, feinster ver- nickelter Sattel nach Wahl, Innenbremse, konische Lenkstange No. 2 mit Innenbefestigung, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug. Rahmen, Gabel, Schmutzbleche und Lenk- stange reich damasziert. Brennabor 32 un Preis für alle Größen 215 Mk. Neuestes Modell der Brennabor-Fliegermaschine. Die Konstruktion dieses Bahn- renners erfolgte nach besonderen Angaben der berühmtesten Rennfahrer. Trotz des über- raschend zierlihen und dünnen Rahmenbaues besitzt dieses Modell die größte Stabilität und Zuverlässigkeit neben spielend leichtem Lauf und extra geringem Gewicht. Ausführung: Übersetzung nach Wunsch, gehärtete ovale Stahlkurbeln mit Konus- Befestigung, Brennabor-Doppelglockenlager, aus ff. Stahl gedrehte Kettenräder, Doppel- Dickendspeichen, patentierte Boston-Holzfelgen mit prima Schlauchreifen, Brennabor- Kugellager, leichte Brennabor-Zackenpedale mit Fußhalter, leichter vernicelter Renn- sattel, ff. 1“ Blockkette, Lenkstange No. 7 mit Innenbefestigung, Rahmentasche mit voll- ständigem Werkzeug, Rahmen und Gabel für Rennzwecke extra gebaut. 45 als Bahnrenner B b 39 hinter Motorschrittmacern renna Or Preis für alle Größen 215 Mk. Neuestes Modell der Brennabor-Stehermascine. Die Konstruktion dieses Bahnrenners erfolgte nach besonderen Angaben der berühmtesten Rennfahrer. Trotz des überraschend zierlihen und dünnen Rahmenbaues besitzt dieses Modell die größte Stabilität und Zu- verlässigkeit neben spielend leichtem Lauf und extra geringem Gewicht. Ausführung: Übersetzung nach Wunsch, gehärtete ovale Stahlkurbeln mit Konus- Befestigung, Brennabor-Doppelglockenlager, aus ff. Stahl gedrehte Kettenräder, Doppel- Dickendspeichen, patentierte Boston-Holzfelgen mit prima Schlauchreifen, Brennabor- Kugellager, leichte Brennabor-Zackenpedale mit Fußhalter, leichter vernickelter Renn- sattel, ff. 1° Blockkette, Lenkstange No. 7 mit Innenbefestigung, Rahmentashe mit vollständigem Werkzeug, Rahmen und Gabel für Rennzwecke extra gebaut. | Brennabor 34 ee Preis für alle drei Größen 145 Mk. Ausführung: Übersetzung 50 Zoll, 542“ 14 cm lange ovale Stahlkurbeln Brennabor-Doppelglockenlager, leicht auswechselbare Kettenräder, vernickelte Sainaslanke Stahlfelgen, prima Pneumatiks, Tiegelguß-Stahlspeichen, Brennabor-Kugellager, ff. >/s Rollenkette, vernickelter Sattel, verstärkte Vorderradnabe. Beim Bau dieser Maschine sind die vom Deutschen Radfahrer-Bund erlassenen Bestimmungen für Kunst- und Reigenfahren berücksichtigt. Auf dieser Maschine wurden von nachstehend verzeichneten Radfahrer-Vereinen bei großen Konkurrenzen die ersten Preise errungen: Bremer Bicycle-Klub, Hallenser Radfahrer-Verein, Brandenburger Radfahrer-Verein 1884, Leipziger Radfahrer- Verein, Rixdorfer Radfahrer-Verein „Wanderer“ u. a. m. 47 Feines Jugendrad für Mädchen 2 O nn ne Dre er Preis 115 Mk. Ausführung: Übersetzung 65,1 Zoll (Kettenräder 38 14zähnig), ovale Stahlkurbeln mit Keil-Befestigung, Brennabor-Glocenlager, leicht auswechselbare Kettenräder, Tiegelguß- Stahlspeichen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, prima Pneumatiks, Brennabor-Kugellager, feiner Sattel, feine Verschnürung als Kleider- und Kettenschutz, Vs 5/8" Rollenkette, Lenkstange No. 2, Tasche mit vollständigem Werkzeug. Brennabor 27 .. Preis 110 Mk. Ausführung: Übersetzung 65,1 Zoll (Kettenräder 38 14zähnig), ovale Stahlkurbeln mit Keil-Befestigung, Brennabor-Glockenlager, leicht auswechselbare Kettenräder, Tiegelguß- Stahlspeichen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, prima Pneumatiks, Brennabor-Kugellager, 2, Tasche mit vollständigem feiner Sattel, /sX5/s“ Rollenkette, Lenkstange No. 1 oder 2, Werkzeug. 49 Zweisitzer für Dame und Herr Preis 355 Mk. Ausführung: Übersetzung nach Wunsch, ovale Stahlkurbeln mit Konus-Befestigung, leicht auswechselbare Kettenräder, Doppel-Dickendspeichen, schwarz emaillierte Doppel- hohlstahlfelgen, prima Pneumatiks, Brennabor-Kugellager, extrafeine Rollenketten, feine vernickelte Sättel, konishe Lenkstangen No. 1 und 2, Zelluloid-Kettenshutz, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug. Zweisitzer Brennabor 16 ee Preis 345 Mk. Ausführung: Übersetzung nach Wunsch, ovale Stahlkurbeln mit Konus-Befestigung, leicht auswechselbare Kettenräder, Doppel-Dickendspeichen, vernickelte Doppelhohlstahl- felgen mit schwarzen Emaillestreifen, prima Pneumatiks, oder patentierte Boston- Holzfelgen mit prima Schlauchreifen, oder Boston-Holzfelgen mit prima abnehm- baren Draht-Pneumatiks mit Innenschlauch, Brennabor-Kugellager, leichte Brennabor- Zackenpedale mit Fußhalter, extrafeine Rollenketten, leichte vernickelte Rennsättel, konische Lenkstangen No. 4, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug. ee DBrermabor-Werke Herren-Dreirad Brennabor 21 Preis 300 Mk. Ausführung: Übersetzung 70 Zoll, ovale Stahlkurbeln mit Konus-Befestigung, Brennabor-Doppelglockenlager, leicht auswecselbares Kettenrad, Wechselgetriebe, Doppel-Dickendspeichen, schwarz .emaillierte Doppelhohlstahlfelgen, prima Pneu- matiks, Brennabor-Kugellager, ff. ”’s“ Rollenkette, vernickelter Hammocksattel, konische Lenkstange No. 1, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug. Dieses Modell wird auch mit geschweiftem Rahmenbau, wie Brennabor 17, als Damendreirad zum Preise von 320 Mk. geliefert. 52 Die aufgeführten Transport-Räder mit Fußbetrieb Brennabor 22, 222 und 23» sind für schwere Waren-Transporte bestimmt. Die Typen werden aber auch für leichte Waren-Transporte geliefert und zwar als Brennabor 26, 262 und 232 Spezielle Preislisten, die man sich einfordern wolle, geben darüber erschöpfende Auskunft und enthalten außerdem Typen weiterer Transport-Räder mit Fußbetrieb. 55 en Brennabor 22 Preis 355 Mk. Der Preis versteht sich einschließlich Plattform bis zu 75 cm Länge und 65 cm Breite. Ausführung: Übersetzung 60 Zoll, kräftige Stahlkurbeln, leicht auswechselbares Kettenrad, schwarz emaillierte Stahlspeichen und Stahlfelgen, Brennabor-Kugellager, starke Brennabor-Gummipedale, kräftige 1” Rollenkette, dauerhafter Hammocksattel, starke Hand- bremse, Lenkstange No. 1, leicht abnehmbare Schmutzfänger, Ladefläche auf Gummipuffern, Wechselgetriebe, extrastarke Transportpneumatiks, Tasche mit vollständigem Werkzeug. Brennabor-Werke Gepäckdreirad Brennabor 22a a i I‘ = | Di 1 Ixz: ( = Bam ee paniel Berunsw Leipzige rstr. 43 Hofliefe Preis 415 Mk. Der Preis versteht sich einschl. grundiertem Kasten bis zu 75 cm Länge, 65 cm Breite und 65 cm Höhe. Ausführung: Übersetzung 60 Zoll, kräftige Stahlkurbeln, leiht auswecselbares Kettenrad, schwarz emaillierte Stahlspeichen und Stahlfelgen, Brennabor-Kugellager, starke dale, kräftige 1“ Rollenkette, dauerhafter Hammocksattel, starke Hand- leicht abnehmbare Schmutzfänger, grundierter Transportkasten Wechselgetriebe, extrastarke Transportpneumatiks, Brennabor-Gummipe bremse, Lenkstange No. 1, auf Gummipuffern oder Federn, Tasche mit vollständigem Werkzeug. MeBrennabor-MWerke Gepäckdreirad a Brennabor 223 aus Bandeisen Für leichte Warentransporte Mit Wechselgetriebe für schwere Warentransporte Preis 380 Mk. Preis 435 Mk. Die Preise verstehen sich einschließlich Bandeisen-Galerie und Plattiorm bis zu 135 cm Länge und 90 cm Breite. Ausführung: Übersetzung 60 Zoll, kräftige Stahlkurbeln, leicht auswechselbares Kettenrad, schwarz emaillierte Stahlspeichen und Stahlfelgen, Brennabor-Kugellager, starke Brennabor-Gummipedale, kräftige 1” Rollenkette, dauerhafter Hammocksattel, starke Hand- bremse, Lenkstange No. 1, für schwere Warentransporte mit extrastarken, für leichte Warentransporte mit starken Transportpneumatiks, Tasche mit vollständigem Werkzeug. Die aus starkem Bandeisen gefertigte Galerie ist 20 cm hoc. Eee RIO ER; INA Al au ı IO08J 2 07 3 Brennabor 94 Doppelsitz-Gepäckdreirad für schwere Warentransporte Preis 735 Mk. Der Preis versteht sich einschl. grundiertem Kasten bis zu 125 cm Länge, 80 cm Breite und 70 cm Höhe. Ausführung: Übersetzung 60 Zoll, kräftige Stahlkurbeln, leicht auswechselbare Kettenräder, schwarz emaillierte extrastarke Stahlspeichen und Stahlfelgen, Brennabor- Kugellager, starke Brennabor-Gummipedale, kräftige 1“ Rollenketten, besonders dauerhafte Hammocdksättel, starke Bandbremse, Lenkstange No. 2, leicht abnehmbare Schmutzfänger, Wechselgetriebe, extrastarke Transportpneumatiks, Tasche mit vollständigem Werkzeug. 57 Bremabor- Werke ee Brennabor 23» Preis 330 Mk. Der Preis versteht sich einschl. grundiertem Kasten bis zu 65 cm Länge, 60 cm Breite und 60 cm Höhe. Ausführung: Übersetzung 60 Zoll, kräftige Stahlkurbeln, leicht auswechselbare Kettenräder, schwarz emaillierte Stahlspeichen und Stahlfelgen, Brennabor-Kugellager, starke Brennabor-Gummipedale, kräftige 1“ Rollenkette, dauerhafter Hammocksattel, starke Fußbremse, leicht abnehmbare Schmutzfänger, extrastarke Transportpneumatiks, Tasche mit vollständigem Werkzeug. GEWICHTE Brennabor-Motorräder. D‘ für die Brennabor-Motorräder verwendete Motor ist ein im Viertakt arbeitender luft- gekühlter Benzinexplosionsmotor, dessen Zylinder und Explosionsraum ein Stück bilden. Ein Undichtwerden, wie dies bei Motoren mit aufgesetzten Zylinderdeckeln vorkommen kann, ist ausgeschlossen. Der Zylinder hat viele und große Kühlrippen,. die eine stets ausreichende Abkühlung des Motors bewirken. Die der Erhitzung am meisten ausgesetzte Ventilkammer ist nicht in der Mittellinie des Motors, sondern etwas seitlich angeordnet, so daß sie von dem frischen Luftzuge direkt getroffen wird. Verringerung der Kraft oder gar Stillstand infolge von Überhitzung des Motors sind ausgeschlossen. Der Motor hat ein ge- steuertes Ansaug- als auch Auspuffventil. Das Schwungradgehäuse ist mit einem kastenartigen Behälter versehen, in welhem sih die Zahnräder zum Antrieb eines magnet-elektrischen Apparates befinden. Diese Räder sind derart eingekapselt, daß sie vollständig gegen das Eindringen von Staub und Unreinigkeiten geschützt sind. Der Motor ist senkrecht im Rahmen ein- gebaut, um dieAbnutzungbeiderungeheuren Tourenzahl (1800 bis 2000 pro Minute) auf das geringste zu beschränken undeine möglichst gleichmäßige Ölung herbeizu- führen. Durch die tiefe Lage des Motors wird ein sicheres Fahren erzielt. Der Motor wird mit einem Gemisch von Luft und Benzin gespeist. Das Benzin zerstäubt in dem eigens für den Motor konstruiertenVergaserundver- bindet sich im richtigen Ver- hältnis mit der angesaugten Luft. Die richtige Vergasung ist ein wesentlicher Faktor für das gute Funktionieren des Motors. Das Gemisch wird durch einen elektrischen Funken entzündet. Zur Erzeugung dieses elektrischen Funkens dient der bereits erwähnte magnet-elektrishe Apparat. Wenn dieser Apparat nicht gewünscht wird, so finden Akkumulator oder Trockenelemente Ver- wendung. Letztere, sowie die zur Verstärkung des Stromes notwendige Induktionsspule, sind unsichtbar und gegen Witterungseinflüsse geschützt in besonderen Abteilungen des Benzinkastens eingebaut. Der Benzinraum ist durch eine doppelte Wand von den übrigen Abteilungen getrennt. 59 j Die Olung des Motors erfolgt durch eine oberhalb des Benzinkastens angebrachte und mit einem Ölbassin in Verbindung stehende Ölpumpe. Die Anordnung letzterer ist so ge- troffen, daß man selbst während der Fahrt gefahrlos den Motor mit frischem Ol versehen kann. Die Übertragung der Bewegung des Motors auf die Hinterradahse erfolgt durch einen Keilriemen. Auf Wunsch kann eine Riemenspannvorrichtung angebracht werden. Das Ein- und Ausschalten des Motors erfolgt durch den an der linken Seite der Lenkstange befindlihen Hebel. Diese Anordnung hat sich bewährt, besonders für Anfänger, weil es nicht notwendig ist, die Hände von der Lenkstange zu entfernen. Die Brennabor-Motorräder sind mit einer besonders sicher wirkenden Hinterrad- Bandbremse ausgestattet. Außerdem verursacht bei Abstellen des elektrischen Stromes die Gegenkompression im Motor-Zylinder eine starke Bremsung. Auf Verlangen kann jedoch noch eine zweite Bremse angebracht werden und zwar entweder eine Vorderrad-Bandbremse oder eine Felgenbremse (Bowdenbremse) oder eine Naben-Rücktrittbremse. Je nach der Stärke des Motors und der Beschaffenheit der Wege können Geschwindig- keiten bis zu 60 km in der Stunde erzielt werden. Der Motor entfaltet bei sachgemäßer Bedienung ausreichende Kraft, um erhebliche Steigungen zu überwinden. Der Rahmen der Maschine ist auf Grund praktischer Erfahrungen möglichst lang und niedrig gebaut. Die Hinterradnabe ist mit einem Freilaufzahnkranz versehen, um die Füße auf den Pedalen ruhen zu lassen, wenn der Motor in Tätigkeit tritt. Die Motorräder werden mit 26” Rädern und 2V/4“ Pneumatik-Reifen geliefert. Das Hinterrad-Schmutzblec ist geteilt und in sich verschiebbar, um das Herausnehmen des Hinterrades leicht zu ermöglichen. Auf Wunsch wird ein Motorradständer mitgeliefert, welcher derart konstruiert ist, daß bei herausgenommenem Hinterrade das Motorrad mit dem Ständer stehen bleibt. Für richtiges Einbauen des Motors und tadelloses Funktionieren desselben vor Versand wird volle Garantie geleistet. Den Bestellern von Motorrädern ist es gern gestattet, der Prüfung derselben beizuwohnen, um sich von der Leistung selbst überzeugen und das Rad persönlih abnehmen zu können. Die Motore werden vor Versand sowohl stationär abgebremst, als auch auf der Straße laufend ausgeprobt. Alle Motorfahrzeuge, also Motorzweiräder, Motorgepäck- und Personenräder, sowie Motor-Draisinen gelten mit ihrem Abgange aus den Brennabor-Werken als ordnungsgemäß abgeliefert wenn der Auftraggeber auf die persönliche Abnahme verzichtet. Falls keine be- sonderen Abmachungen getroffen sind, hat die Bezahlung des Kaufpreises innerhalb Tagen nach Ablieferung zu erfolgen. Für Material- und Arbeitsfehler wird gesetzlihe Garantie geleistet, nicht aber für Pneumatiks, Riemen, Induktionsspule und alle zur elektrischen Zündung gehörenden Zubehör- teile. Für Schäden, welche durch Unfall, Mißbrauch oder unsachgemäße Behandlung entstanden sind, sowie für reguläre Abnutzung kann kein Ersatz geleistet werden. ’ E 1 Ne Durc reichlihe Erfahrung ist man zu der Überzeugung gelangt, daß eine Nachgiebigkeit der Vorderradgabel bezw. der Lagerung des Rades behufs Aufhebens der beim Fahren auftretenden Erschütterungen ein Be- dürfnis ist, welches nicht nur die Lebensdauer des Fahrzeuges verlängert, sondern auch dem Fahrer eine nicht gering zu veranschlagende Annehm- lichkeit durch ruhigeres Fahren bereitet. Wie aus obenstehender Abbildung ersichtlih ist, kommen bei der federnden Brennabor-Vorderradgabel 2 Paar Gabelscheiden zur Anwendung, von denen das obere Paar starr mit dem Gabelkopf vereinigt ist. Das zweite untere Scheidenpaar ist in der Nähe des Gabelkopfes an dem oberen festen Scheidenpaar angelenkt und trägt das Steuerrad, wobei es gegen die freien Enden der oberen Gabel federnd abgestützt ist. Holprige Straßen, die man sonst mit einem Motorrade gern meidet, lassen sich bei Benutzung der neuen Brennabor-Vorderradgabel befahren, ohne daß die Fahrer besondere Erschütterungen empfinden. -, m +- 61 Motor-Tourenrad Brennabor 37 Preis: Mit auf ca. 3 PS. abgebremstem Luftkühl-Motor und Akku- . 150 Mk. nulatorzun dns Mit magnet-elektrischer Zündung (System Bosch) | : mit Zahnradantrieb statt Akkumulator Sl upieis a Mit patentamtlich geschützter, bestens bewährter, | 30 federnder Vorderradgabel ” a 2 Ausführung: Ovale Stahlkurbeln, Brennabor-Glockenlager, starke Tiegelguß- Stahlspeichen, schwarz emaillierte starke Motorfelgen, Brennabor-Kugellager, extra- starker und breiter Motorsattel, kräftige, sicherwirkende Bandbremse, Lenkstange mit Innenbefestigung, starke prima Motor-Pneumatiks, Freilaufzahnkranz, Rahmen- tasche mit vollständigem Werkzeug. nis a Brennabor 37: an Preis: Mit auf ca. 3'/, PS. abgebremstem Luftkühl-Motor und Akkumulatorzündung. . ee SO MKE Mit magnet-elektrischer Zu dung (Seen Bosch) mit Zahnradantrieb statt Akkumulator Mit patentamtlich geschützter, bestens Dewälrten, \ federnder Vorderradgabel =) x Un j Mehrpreis 90 „ Ausführung: Ovale Stahlkurbeln, Brennabor-Glocenlager, starke Tiegelguß- Stahlspeichen, schwarz emaillierte starke Motorfelgen, Brennabor-Kugellager, Motor- rennsattel, Lenkstange mit Innenbefestigung, starke prima Motorpneumatiks, Freilauf- zahnkranz, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug. 65 Brennabor- Werke en Brennabor 38 (für Straße und Rennbahn) Preis: Mit auf ca. 5!/s PS. abgebremstem 2 zyl. Luftkühl-Motor und Akkumulatorzündung. . 222975. Mk: Mit magnet- eher zinime Be Bora) | | Mehrpreis 90 mit Zahnradantrieb statt Akkumulator SrbESiS r Mit patentamtlich geschützter, bestens arten \ federnder Vorderradgabel . . . . 2... .| Ausführung: Ovale Stahlkurbeln, Brennabor-Glocenlager, starke Tiegelguß- Stahlspeichen, schwarz emaillierte starke Motorfelgen, Brennabor-Kugellager, Motor- rennsattel, Lenkstange mit Innenbefestigung, starke prima Motor-Pneumatiks, Freilauf- zahnkranz, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug. 64 NDBrennaboer-Werke | Brennabon 59, "are Preis des abnehmbaren Beiwagens mit gepolsterstem Holzsitz . 205 Mk. Mit Korbsitz und Polsterkissen . . . . . . weniger 30225 Kniedecke (Pegamoid) . . . - » . . Mehrpreis 20 „ » An Stelle des Personensitzes kann auch ein Transportkasten geliefert werden. 65 "I TIBrernabor- Werke ee Brennabor 60 ur Preis: Mit auf ca. 3 PS. abgebremstem Luftkühl-Motor, Akku- mulatorzündung, Vorgelege (D.R.G.M.) Patent-Friktions- kupplung, Ventilator und 2 Bremsen . . . . ...1465 Mk. Mitmagnet-elektrischer Zündung(System Bosch) | mit Zahnradantrieb statt Akkumulator „ehrpreis a Mit Wasserkühlung . RR n 200:%;,, Mit zwei Geschwindigkeiten. . . . ... = Ze} Der Preis versteht sich einschl. grundiertem Kasten bis zu 70 cm Länge, 65 cm Breite und 55 cm Höhe. Ausführung: Ovale Stahlkurbeln, Brennabor-Glockenlager, starke Tiegelguß- Stahlspeichen, schwarz emaillierte starke Motorielgen, Brennabor-Kugellager, extra- | starker Motorsattel, Hinterrad mit Leerlauf-Vorrichtung und Bandbremse, auf | die Vorderräder wirkende Fußband-Bremsen, starke prima Motorpneumatiks, Fußruhen, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug. | | 66 a ur ai Zi DBrennabor- Werke) Waren-Transport-Dreirad Brennabor 63 (wird auch als Personen -Fahrzeug gefertigt) (Brennaborette) Preis 2600 Mk. Der Preis versteht sich einschl. grundiertem Kasten bis zu 100 cm Länge, 80 cm Breite und 70 cm Höhe. Ausführung: Auf ca. 3\/2 PS. abgebremster Wasserkühl-Motor, magnet-elektrische Zündung, 2 Geschwindigkeiten sowie patentamtlich geschützte Vorgelegewelle mit Friktions- kupplung und Kettenantrieb auf beide Hinterräder, Ankurblung des Motors von Hand, Sitz und Rückenlehne gepolstert. 67 Kleiner Transportwagen B b 7 ) (wird auch als Personenfahrzeug gefertigt) renna or Preis 3500 Mk. Dieser Wagen besitzt einen 6 PS. wassergekühlten 2 Zylinder-Motor mit Akkumulatoren-Zündung, 3 Vorwärtsgänge, 1 Rückwärtsgang und Leerlauf. Der Gepäckkasten kann gegen einen Personensitz ausgetauscht werden, Höchstleistung 40—45 km pro Stunde. Auf Wunsch ausführliche Spezialliste. Brennabor- Eisenbahn-Draisinen. Die aufgeführten Preise verstehen sich nur für Normalausführung. Die Wünsche der Besteller betreffs Spurweite, Sitzzahl und Übersetzung, sowie bei Motor-Draisinen auch in bezug auf Motorstärke und zu befahrende Steigung werden bereitwilligst erfüllt und hiernach aud die Preise festgesetzt. Auf Wunsch werden mehrsitzige Tret-Draisinen anstatt der Gummi- bezüge”ohne Mehrpreis mit Stahlbandagen versehen. Einsitzige Bahnmeister-Draisine mil Fußbetrieb (Dienstrad der Königlich Preußischen Staatsbahn) Preis 350 Mk. Diese Draisine eignet sich für alle Spurweiten. Ausführung: Übersetzung nach Wunsch, kräftige Stahlkurbeln, leicht auswechsel- bare Kettenräder, Brennabor-Kugellager, starke Brennabor-Gummipedale, besonders dauer- hafter Hammocksattel, auf die Hinterradachse wirkende Bandbremse, Stahlfelgen mit starkem Gummibezug und ges. geschützter Schutzkappe, Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug. Die Belastung und der Antrieb ist entgegen den früher üblichen dreirädrigen Fahr- zeugen in die Mitte der Maschine gelegt, wodurch eine merkliche Kraftersparnis und ein leichter Gang erzielt wird. Zu diesem Fahrzeug werden gegen entsprechende Berechnung geliefert: auf der Achse der Hinterräder, im Rahmen einzuhängende Leder-Akten-T zu blendende Signallaterne. Freilaufvorrichtung asche, vor- und rückwärts Zweisitzige Eisenbahn-Draisine mit Fußbetrieb Modell II Preis 475 Mk. Diese Draisine eignet sich für alle Spurweiten. Die Plätze der das Fahrzeug fortbewegenden Personen befinden sich hintereinander, um einen möglichst geringen Luftwiderstand zu haben. Ausführung: Übersetzung nah Wunsch, kräftige Stahlkurbeln, leicht auswechsel- bare Kettenräder, Brennabor-Kugellager, starke Brennabor-Gummipedale, besonders dauer- hafte Hammocksättel, auf die Hinterradahse wirkende Bandbremse. Stahlfelgen mit starkem Gummibezug und gesetzlih geschützter Schutzkappe, Rahmentasche mit voll- ständigem Werkzeug. Zu diesem Fahrzeug werden gegen entsprechende Berechnung geliefert: Freilaufvorrichtung auf der Achse der Hinterräder, im Rahmen einzuhängende Leder-Akten-Tasche, vor- und rückwärts zu blendende Signallaterne. NITTEDESTEDTE Zweisitzige Eisenbahn-Draisine mit Fußbeirieb Modell Il Preis 500 Mk. Diese Draisine ist nicht für ganz schmale Spuren bestimmt. Die Plätze der das Fahrzeug fortbewegenden Personen befinden sich nebeneinander zum Zweck einen möglichst kleinen Radstand zu erreichen. Ausführung: Übersetzung nach Wunsch, kräftige Stahlkurbeln, leicht auswecsel- bare Kettenräder, Brennabor-Kugellager, starke Brennabor-Gummipedale, besonders dauer- hafte Hammocksättel, auf die Hinterradachse wirkende Bandbremsen, Stahlfelgen mit starkem Gummibezug und gesetzlich geschützter Schutzkappe, sowie Rahmentasche mit vollständigem Werkzeug. Zu diesem Fahrzeug werden gegen entsprechende Berechnung geliefert: Freilaufvorrichtung auf der Hinterradachse, im Rahmen einzuhängende Leder-Akten-Tasche, vor- und rückwärts zu blendende Signallaterne. 12 Zweisilzige Eisenbahn-Draisine mit Fußbetriek Modell IV Preis 425 Mk. Diese Draisine eignet sich für alle Spurweiten. Der vordere Sitz ist als be- quemer Banksitz ausgebildet und eignet sich als Platz für einen Aufsichtsbeamten. Der Antrieb erfolgt durch die den Sattelsitz einnehmende Person. Ausführung: Übersetzung nah Wunscd, kräftige Stahlkurbeln, leicht auswechsel- bare Kettenräder, Brennabor-Kugellager, starke Brennabor-Gummipedale, besonders dauer- hafter Hammocksattel, auf die Hinterradahse wirkende Bandbremse, Stahlfelgen mit starkem Gummibezug und gesetzlih geschützter Schutzkappe, Rahmentashe mit voll- ständigem Werkzeug. Zu diesem Fahrzeug werden gegen entsprechende Berechnung geliefert: Freilauivorrichtung auf der Achse der Hinterräder, im Rahmen einzuhängende Leder-Akten-Tasche, vor- und rückwärts zu blendende Signallaterne, Polsterung des Sitzes. [ı oa BrEImab0n- WERE Drei- oder viersitzige Eisenbahn-Draisine mit Fußbetrieb Modell VI Preis 625 Mk. Diese Draisine ist nicht für ganz schmale Spuren bestimmt. Der vordere Platz ist ein- oder zweisitzig. Ausführung: Übersetzung nah Wunsch, kräftige Stahlkurbeln, |leicht auswechsel- bare Kettenräder, Brennabor-Kugellager, starke Brennabor-Gummipedale, besonders dauer- hafte Hammocksättel, auf die Hinterradachse wirkende Bandbremsen, Stahlfelgen mit starkem Gummibezug und gesetzlih geschützter Schutzkappe, Rahmentashe mit vollständigem Werkzeug. Zu diesem Fahrzeug werden gegen entsprechende Berechnung gelieiert Freilauivorrichtung auf der Achse der Hinterräder, im Rahmen einzuhängende Leder-Akten-Tasche, vor- und rückwärts zu blendende Signallaterne, Polsterung des Sitzes. 274 ©, Preis 1500 Mk. Diese Draisine für Normal- und Schmal-Spur besitzt ca. 3 PS. luftgekühlten Motor mit Ventilator und magnet-elektrische Zündung. Die Leistung beträgt etwa 30 km pro Stunde. Brennabor-Motor-Eisenbahn-Draisine Modell VII Mit Stahlchassis aus [_förmig gepreßten Trägern Preis 2700 Mk. Diese Draisine hat 2 Sitzplätze, besitzt ca. 31» PS. magnet-elektrische Zündung, 2 Geschwindigkeiten, sowie L Dieses Fahrzeug wird gegen entsprechende Be gang geliefert. wassergekühlten Motor, eergang,. rechnung auch mit Rückwärts- Die Leistung beträgt etwa 30 km pro Stunde. Brennabor-Motor-Eisenbahn-Draisine Modell IX Mit Stahlchassis aus |_ förmig gepreßten Trägern Preis 4300 Mk. Diese Draisine hat 3 bis 5 Sitzplätze, besitzt 6-7 PS. wassergekühlten 2 Zylinder-Motor, magnet-elektrische Zündung, 2 Geschwindigkeiten, einen Rückwärts- und einen Leergang. Die Leistung beträgt 40—45 km pro Stunde. Dieses Modell wurde an die Königl. Eisenbahn-Direktion Hannover geliefert. 77 O 2 <« I 2 << Abbildungen der wichtigsten ile des Brennabor-Rades. 4“ 2 Me Br We a ET) I IR ei Pa {n {} a EL UT: (®) Wr rn [ 7 if ' | 1 K 67 D h f F Au (er ro” RL ER EEE Te Te [0 { Li [e) [(o7 mm, Or— ‚ U u e an ‚Ne Sue In ae we x Ka a I Ba Bee Re Er R IH " Er EaTRre au a Ki: win 3 RR HT) Be RR - en RL by) PER An E nn E.) Pa EIER) Kl a 0 8) 3 50 so a: UOISFIIUOTMA AOP UHOTUNPIIgAaY sapuy IOQURUUD.AEL SOP »]19,L Benennungen vorstehender Tafel abgebildeten Teile des Brennabor-Rades. Bremsvorriehlungen. Ventil. Sehlüssel. nwıo 1 J 4 J. nt t a5 d Steuerung. Pedal. ee ee. 27. Zwishensceibe zum | Sallelfedern und Teile. N g 4 Sr SH B Be Fesisteller. = 53b. Schraube zum Vorder- Vorderrad-Nabe. 81. Auftritt. ' Y kloben zum Hälbrenn- ß 82. Hinterradachsen- Sattel: 57. Nabengehäuse. Mutter. j 53c. Mutter z. Vorderkloben 58. Lagerschale ohne Kugeln. 83a. Kettenspannschraube. r zum Halbrennsattel. San Segenuug 3 83b. Kettenspannkappe. 53d. Vorderes Verbindungs- 2 Ku u 85c. Mutter zur Ketten- ; | stück z. Halbrennsattel. S9zaN ondemradadızs; spannschraube. } = : : 60. Vorderradahhsen-Konus. 53e. Hinteres Verbindungs- .. > . 61. Vorderradahsen-Hülse. stück z. Halbrennsattel. a een : 54. Vorderkloben zum Sr an age Sneiehen. Token ae . 84. Speiche glatt oder mit 54a. a Veran unee Verschiedenes. Doppel-Dickend. stück zum Tourensattel. a IR 84a. Nippel. SL DUNTERE DV ELBIIUNES: OO ler u na 84b. Unterlegsceibe. 8 stück zum Tourensattel. Nabe. u 54c. Verbindungsschraube 64. Oler für Tretlager- z % zum Tourensattel. gehäuse. | 54d. Scheibe z. Verbindungs- 65. Öler für Hinterrad- Treikurbellager. i schraube zum Touren- Nabe. 89. Linke Glockenkurbel Hu sattel. 66. Schraube zum Schmutz- für Konus-Befestigung. J . 54e. Mutter zur Verbindungs- blechwinkel. 90. Rechte Glockenkurbel je schraube zum Touren- 66a. MutterzurSchmutzblecd- für Konus-Befestigung. H sattel. schraube. 90a. Kettenrad- \ 54f. Spannschraube zum 67, a, b,c. Schrauben zur Befestigungsschraube b Tourensattel. Befestigung v. Schmutz- zur Glockenkurbel. | 55. Sattelbügel zum Touren- fängern aus Stahl oder 90c. Linke Gegenmutter zur E oder Halbrennsattel. Holz. Glockenkurbel. 56. Sattelklemme. 73. Sattelstützklemmbolzen. 90d. Rechte Gegenmutter : 56a. Bolzen zur Sattel- 73a. Mutter zum Sattelstütz- | zur Glockenkurbel. s klemme. klemmbolzen. 94. Kettenrad für Glocken 56b. Mutter zum Sattel- kurbel. | klemmbolzen. e 97. Tretlagerachse für \ 56c. Äußere Bace zur Sattel- |’ Hinterrad-Nabe. en \ klemme zum Halbrenn- 74. Nabengehäuse. 98. Linke Tretlagerschale ) sattel. 75. Lagerschale ohne Kugeln. ohne Kugeln. 56d. Innere Bace zur Sattel- | 75a. Gegenring. 98a. Rechte Tretlagerschale. | klemme zum Halbrenn- 75d. Kugelhaltscheibe. 98c. Kugelhaltscheibe. \ sattel. 76. Zahnkranz. 99. Zwischenring. 56e. Innere Bace zur Sattel- 77. Gegenring zum Zahn- | 100. Gegenring. klemme zum Touren- kranz. 101. 1” Blockette. sattel. 78. Hinterradadhse. | 102. 5/8” Rollenkette. 56f. Äußere Backe zur Sattel- 79. Hinterradachsen-Konus. 103. 1" Doppelrollenkette. j klemme zum Touren- 80. Hinterradadhsen- 104. Kettenschraube. Sattel. Hülse. 105. Mutter dazu.

Brennabor Räder Haupt-Katalog 1908


Von
1908
Seiten
82
Dokumentenart
Katalog
Land
Deutschland
Marke
Brennabor
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
16.04.2019
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Vorschau (9,45 MiB) Standard (40,4 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Brennabor Räder Katalog 1912
1912, Katalog, 52 Seiten
Brennabor Räder Katalog 1914
1914, Prospekt, 68 Seiten
Brennabor Räder Katalog 1916
1916, Prospekt, 64 Seiten