Brennabor-Räder Gebr. Reichstein Katalog 1921

BRENNABOR-RÄDER KATALOG al921n GEBR. REICHSTEIN BRENNABOR-WERKE BRANDENBURG (HAVEL) ZWEIGNIEDERLASSUNGEN: BERLIN ‚, BREMEN ‚ BRESLAU ‚, DUESSELDORF FRANKFURT A.M. „, HAMBURG ‚, HANNOVER ‚ LEIPZIG , MAGDEBURG ‚, MUENCHEN AUSLANDVERTRETUNGEN: HAAG UND KOPENHAGEN DIE BRENNABOR-WERKE Telegramm-Adresse: Brennabor Brandenburghavel Fernsprecher Nr. 1083, 1084, 1085, 1086, 1087 Postscheck-Konto: Berlin Nr. 8028 ER EEFEEn A Ba; Die Brennabor-Werke erstrecken sich über ein Gelände von annähernd 100000 qm und beichafegen ca. Er Arbeiter. Die Werke arbeiten mit 6 Dampfmaschinen von ca. 4500 PS und 1 Dampfturbine von 2500 PS, 220 Elektromotoren und ca. 2000 Hilfsmaschinen. VORWORT m April dieses Jahres begeht die Firma Gebr. Reich- Als zu Beginn der achtziger Jahre das Fahrrad stein Brennabor-Werke das Jubiläum ihres 50jährigen die ersten schüchternen Versuche unternahm, sich | Bestehens; während dieser Zeitspanne gelang es ihr, Geltung zu verschaffen, war es der jetzt noch tätige | sich zu einer der größten und angesehensten Firmen Carl Reichstein, der die hohe wirtschaftliche Bedeutung Deutschlands zu entwickeln und dem Werk dank rastloser und tatkräftigster Arbeit die Bedeutung zu schaffen, die seinen Weltruf begründete. Die Firma wurde im Jahre 1871 von den Brüdern Adolf, Hermann und Carl Reichstein gegründet. In den ersten fünfzehn Jahren wurden in den Werken ausschließlich Kinder- wagen angefertigt, deren, Herstellung bis dahin handwerksmäßig erfolgt war. Durch die Einführung rationeller Fabrikations- methoden, durch sinngemäße Anpassung an die Forderungen der modernen Kinder- hygiene und endlich durch die Schaffung praktischer und formschöner Gefährte haben dann die drei Brüder Reichstein ihre Kinder- wagenfabrik aus kleinsten Anfängen her- aus zu dem größten und ansehnlichsten Unternehmen Europas gestaltet. der Tretmaschine als Sport- und zukünftiges wichtiges Verkehrsmittel für die breiteren Volksschichten voraussah. — Unter der geschützten Marke „Brennabor“ führten sich die Erzeugnisse der Firma bald bei der Gesamtheit des deutschen Publikums ein. Zunächst fabrizierte die Firma die in den siebziger Jahren gebräuchlichen hölzernen, den jetzigen Niederrädern ähnlichen Velo- cipede, um dann später die rationelle Her- stellung von Bicycles aufzunehmen. Es waren die sogenannten „Hochräder“, die, aus feinstem Stahlmaterial gearbeitet und mit Kugellagern und Gummireifen versehen, lange Jahre ihren Platz als Sportmittel behaupteten. Dem Hochrad, dessen Benut- zung nicht ganz ungefährlich war und das einen gewissen Grad körperlicher Gewandtheit erforderte, folgte das bequemere Dreirad, dessen Bauart eine mehr allge- meine Benutzung gestattete. Die Gestaltungsperiode des Fahrrades fand dann ihren Abschluß in dem Nieder- rade, dessen Form bis heute wesentliche Aenderungen nicht mehr erfahren hat. Dagegen ist sein Verwen- dungszweck ein allgemeinerer geworden. Während das Fahrrad früher fast ausschließlich von Wohlhabenden zur Betreibung von Sport oder zum Zwecke der Er- holung gekauft wurde, fällt ihm heute eine weitere hohe wirtschaftliche Aufgabe zu: es ist auch das Beförderungsmittel aller auf den täglichen Verdienst angewiesenen Volksklassen geworden. Im gleichen Schritt mit der technischen Vervollkommnung stieg die Nachfrage nach zuverlässigen und preiswerten Fahr- rädern. Die Brennabor-Werke mußten daher auch in ihrer Fahrrad-Abteilung von Jahr zu Jahr Erweite- rungen und Neubauten schaffen, so daß die Produk- tionsfähigkeit der Werke sich heute auf eine Zahl von rund 60000 Stück im Jahr beläuft. Der fortschreitende Geschäftsgang des Werkes er- mutigte die Inhaber, sich nicht allein auf die beiden vorher genannten Fabrikationszweige zu beschränken. Es lag daher nahe, daß die Brennabor-Werke dem Beispiel namhafter Fahrradfabriken folgten und zu Anfang dieses Jahrhunderts in einer besonderen Abteilung den Bau von Automobilen aufnahmen. Die Brennabor-Werke haben sich dann in den Reihen derjenigen Fabriken, die das Automobil durch rationelle Herstellung und entsprechenden Preis schnell populär machten, bald einen ersten Platz gesichert. In weiser Beschränkung machte die Firma es sich zum Prinzip, nur wenige Typen preiswerter Fahrzeuge herzustellen, um ihren Modellen, ohne sich zu zersplittern, eine erhöhte Aufmerksamkeit zuzu- wenden und ihre Automobile auf eine Höhe tech- nischer Vervollkommnung zu bringen, wie sie nach dem heutigen Stande der Automobilwissenschaft praktisch zu erreichen ist. Zustatten kam der Firma vor allem auch die Möglichkeit, dank modernster Fabrikations- einrichtungen und neuester Präzisionsmaschinen, fast sämtliche Teile ihrer Motorwagen in eigenen Werk- stätten herzustellen, ein Umstand, der in erster Linie die Güte des Brennaborwagens begründete. Namhafte Erfolge, die die Brennabor-Automobile auf internatio- nalen Wettbewerben und Ausstellungen errangen, taten das ihre, dem Fabrikat den Ruf als erstklassige Quali- tätsleistung zu schaffen. Als nach Kriegsende die Firma Gebrüder Reichstein Brennabor-Werke sich in den großzügig erweiterten Gebäuden ihrer Fahrradabteilung wieder auf den Friedensbetrieb einstellte,. konnten die bisher gesammelten Erfahrungen, sinngemäß angewandt, den Käufern der Brennabor-Räder zugute kommen, sie bieten ihm eine erhöhte Gewähr für sorgfältigste Herstellung bis in die kleinsten Einzelteile. — Das Hinschwinden der Verbrauchsgüter, der Mangel an industriellen Rohstoffen sowie die Aenderung der Wert- begriffe in der Wirtschaft konnten auf die Preisbemes- sung des Brennabor-Fabrikates nicht ohne Einfluß bleiben und führten zu Steigerungen, die niemand mehr bedauert, als die Industrie selbst. Wenn es der Firma trotz dieser Schwierigkeiten gelungen ist, die Preis- notierungen den Umständen entsprechend stets niedrig zu begrenzen, so ist dies außer den mit zäher Energie durchgeführten Bestrebungen nach rationeller Fabri- kation, auf die die Brennabor-Werke bedacht sind, auch vor allem der gewissenhaften Mitarbeit altbewährter und bestgeschulter Arbeiter und Angestellter zu verdanken. Bei der Beschaffung von Rohstoffen, deren Aus- wahl stets mit der peinlichsten Sorgfalt vorgenommen wird, kommen den Werken die guten Beziehungen zustatten, die sie in nunmehr fünfzigjährigem Geschäftsverkehr mit alten und bewährten Liefe- ranten pflegen. Die Firma ist daher auch in der heutigen Zeit der Warenknappheit noch in der Lage, die besten überhaupt greifbaren Materialien zu ver- arbeiten und den Brennabor-Rädern eine Ausstattung zu geben, die der größten und angesehensten Fahrrad- fabrik Deutschlands würdig ist und die den ehemaligen Friedenserzeugnissen in nichts nachstehen. Die Brennabor-Werke liefern ausschließlich an Wiederverkäufer; bei dieser Gelegenheit gedenkt die Firma auch besonders gerne der wirksamen Mitarbeit ihrer treuen langjährigen Kundschaft, die das Ihre dazu beitrug, die führende Stellung zu begründen, die die Brennabor-Werke in der deutschen Fahrrad-Industrie, mit deren Entwicklungsgeschichte auch ihr Aufblühen unzertrennbar verbunden ist, einnehmen. Gebr. Reichstein Brennabor-Werke. ROHMATERIAL Die Brennabor - Werke verarbeiten ausschließ- lich nur hochwertige Rohmaterialien, die von den leistungsfähigsten Firmen bezogen werden. Die lang- jährigen, sich stetig steigernden Erfahrungen in der richtigen Beurteilung und Auswahl der Materialien sowie das Prinzip, lediglich die Qualität und nicht den Preis beim Einkauf den Ausschlag geben zu lassen, bieten eine sichere Gewähr für die größte Haltbarkeit sämtlicher Bestand- teile der Brennabor-Räder. RAHMEN Die Rahmen der Brenna- bor-Räder zeichnen sich durch eine gut proportionierte und dadurch wohlgefällige Form aus. Die Stellung des Diagonalrohres ist auf Grund eingehender Ver- suche so gewählt, daß die Bean- spruchung des Rahmens die denkbar günstigste ist. Auch wird eine bestmögliche günstige Last- verteilung auf beide Räder und demzufolge ein leichtes Treten der Maschineerzielt. BESCHREIBUNG Abbildung I Die Rahmen der Rennmaschinen sind auf Grund technischer Erwägungen sowie unter Nutzbarmachung der von vielen Rennfahrern gesammelten Erfahrungen konstruiert und haben trotz leichteren Gewichts infolge durchdachter Konstruktion eine solche Stabilität erreicht, daß sie den weitestgehenden Anforderungen entsprechen. Das Tretkurbel- lager liegt tiefer und das Steue- rungsrohr ist kürzer als bei den Turenrädern. Das Gestell des Brennabor- Rades ist aus nahtlosen Stahl- rohren zusammengefügt, die an den Verbindungsstellen durch eingelegteZylinder verstärktsind. Soweit sich Innenlötung mit der Haltbarkeit vereinbaren läßt, ist diese Lötmethode gewählt. Die nahtlosen Stahlrohre besitzen trotz der dünnen Wandung von 0,8 bis i mm ganz besonders hohe Wider- standsfähigkeit. Die Abbildungen 1, 2 und 3 veranschaulichen die Wider- standsfähigkeit des Rahmens der Brennabor-Räder. Die Abbildung 2 erläutert die Möglichkeit der größten Belastung, wie sie z. B. bei Kunstfahrübungen vorkommt, die oft von 2 bis 3 Personen auf einem Rade ausgeführt werden. Die Abbildung 1 zeigt die Stabilität des Rahmens gegen Anfahren, Stöße oder son- stige Erschütte- rungen,die durch das Steuerrohr auf die Rahmen- rohre übertra- gen werden. Große Halt- barkeit ist ge- rade hier von wesentlicher Be- deutung, da bei einem Zusam- menprall dieser Teil des Rah- mens die ganze Wucht des Sto- Bes auszuhalten hat. Wie aus der Abbildung 3 er- sichtlich, ist es möslich, den Rahmen in der Zugrichtungso übermäßig stark zu Abbildung 2 ÜBERSETZUNG Abbildung 3 beanspruchen, wie diesvon dem kräftigsten Fahrer überhaupt niemals ausgeübt werden kann. e Im allgemeinen ist man davon abgekom- men, allzuhohe Übersetzungen, die den leichten Lauf der Maschine beeinträchtigen, zu benutzen. Die Brennabor- Werke haben daher bei allen Maschinen die Uebersetzung so gewählt, daß der Fahrer selbst bei längeren Turen nicht ermüdet und den allseitig anerkannt leichten Lauf des Brennabor- Rades ange- nehm empfindet. Ebenso istdie größte Sorgfalt auf die richtige Dimensionie- rung der Keiten- räder verwandt worden. Hier- durch wird erreicht, daß diese sich trotz ihres leichten Ciewichtes nicht verbiegen, ein Uebelstand, der bei über- mäßig groß gehaltenen Kettenrädern von gleichem Gewicht unvermeidlich ist, Die Normalübersetzung der Brennabor- Herrenräder ist bei den Abbildungen der einzelnen Modelle angegeben. Außer- dem werden auf Wunsch folgende Ueber- setzungen geliefert: Für Turenräder: 44X16=77 Zoll = 6,14 m Entfaltung 4X 180684 „ SAT m 5 Für Halbrenner: 48X16—84 Zoll = 6,70 m Entfaltung ASRSB— Taste 8,95: 5 Für Damenräder: 36 X 15 = 67,2 Zoll = 5,36 m Entfaltung BORN Sara & Die Uebersetzung läßt sich durch An- bringen eines größeren oder klei- neren Zahnkranzes leicht ändern. Vorriehtung zur Prüfung der Brennabor-Kugellager KUGELLAGER Bei Fahrzeugen jeglicher Art, mögen sie gleitende oder rotierende Bewe- gungen ausführen, ist die Beschaffenheit der reibenden Teile von ganz beson- derer Wichtigkeit. Aus diesem Grunde wird in den Werkstätten der Brennabor- Werke den Kugellagern, die den Lauf des Fahrrades und damit die Rasse der ganzen Maschine bestimmen, besondere Aufmerksamkeit zugewandt. Konusse und Lagerschalen werden mit größter Genauigkeit auf Spezialmaschinen ge- dreht, gefräst, gebohrt und nach den neuesten Erfahrungen gehärtet und angelassen. Die durch diesen Fabri- kationsgang völlig harten Teile werden mittels Rundschleifmaschinen geschliffen und poliert. Um eine Gewähr. dafür zu haben, daß die zur Verwendung kommenden Kugellager in allen ihren reibenden Teilen die richtige Härte besitzen, und daß kein fehlerhaftes Material zur Ver- wendung gelangt ist, werden die Naben der Brennabor - Räder mittels einer Spezialvorrichtung durch schnell rotie- rende Bewegung und unter Belastung auf ihre tadellose Beschaffenheit geprüft. KUGELN Die zurVerwendungkommenden bis zu Yıooo mm garantiert. Durch diese ge- Kugeln sind glashart, genau rund wissenhafte Präzisionsarbeit erklärt sich der und bezüglich ihrer Größe auf eine Genauigkeit wunderbar leichte Lauf des Vorderrad- Nabe im Durchschnitt” ——=——M As EEE U Le: N Air Brennabor - Rades. ETF Hinterrad-Nabe im Durchschnitt NABEN Die bei den starken Herren-Rädern i angewandte Lagerkonstruktion hat sich ausgezeichnet bewährt. Die Naben dieses Mo- dells sind so konstruiert, daß die Lagerschalen mit der offenen Seite nach innen eingesetzt sind. Hier- Vorderrad- Renn-Nabe im Durchschnitt 5 FUNNV/Z: SITZ ZZ Mm Hinterrad-Renn-Nabe im Durchschnitt 11 durch werden die Naben nach außen hin gegen Staub und Nässe geschützt. Außerdem ist zur vollkommenen Dichtung eine Filzscheibe eingesetzt. Der Dichtungsring ist in’ einer im Boden der Schale eingedrehten Rille gelagert und umschließt die Achse fast luftdicht. Durch diese La- gerkonstruktion ist zugleich ein Hohlraum geschaffen, der als Schmierbehälter dient und bis zur Achse mit Oel gefüllt werden kann. Die Kugeln laufen daher fortwährend in einem Oelbade. Es genügt, im Laufe eines Jahres nur einigemal frisches Oel nach- zufüllen. — Außer den vor- stehend beschriebenen Naben fertigen die Brennabor-Werke zu den leichten und feinen Sportsrädern Renn-Naben an. Diese Naben haben einen Außenkonus sowie eine fest unddichtsitzendeScheibezum Abschluß gegen Staub und Nässe nach außen. Auch hier ist eine Filzdichtung zum völ- ligen Abschluß vorgesehen. Durch diese Konstruktion ist ebenfalls ein Oelbehälter ge- schaffen, der zwar einen geringeren,aberimmerhin für ziemlich lange Zeit ausreichenden‘ Vorrat an Schmiermaterial aufnehmen kann. DieLagerschalen und Ko- nusse sind von außerordentlicher Härte, so daß bei den unzähligen Umdrehungen des Rades ein Ein- laufen der Teile nach Möglichkeit vermieden ist. — Durch peinlichste Sorgfalt in der Ausführung der Arbeit, durch mathematische Ge- nauigkeit jedes einzelnen Bestand- teiles der Naben passen alle Teile genau zu einander u.lassenssich in- folgedessen jederzeit auswechseln. TRETKURBEL- LAGER Das Brennabor- Tretkurbellager hat im Verhältnis zu seiner Achs- länge eine sehr breite Kugellauf- basis. Die Praxis hat ergeben, daß eine breitere Laufbahn im Tret- kurbellager besser dem seitlichen Druck widersteht, der durch das fortgesetzte wechselseitige Treten auf das Lager ausgeübt wird. — Die Kurbel am Kettenrade ist zu einer über das Lagergehäuse greifenden Glocke ausgebildet, an der das aus Stahl her- gestellte Kettenrad leicht abnehmbar befestigt ist. Brennabor- Tretkurbellager im Durchschnitt A N EREN Durch diese Anordnung be- findet sich der Kugellauf ziem- lich in der Zuglinie der Kette. Infolgedessen kann der Kettenzug keinen einseitigen Druck auf das Lager ausüben. — Außer dem langbewährtenTretkurbellager mit Konus liefern die Werke auch auf Wunsch die Maschinen mit Radial- Ringlagern. — An den Tretachsen befinden sich zwei konische An- sätze mit zwei konischen Flächen als Mitnehmer der Kurbeln. Die Achsen werden in die Kurbeln ein- gepaßt und durch Gegenmuttern festgehalten. on R r Jie Brennabor- K ET TE N Werke verwen- den hauptsächlich die gleichteilige 5/s" Rollenkette. Dieselbe hat sich nach langjährigen, eingehenden Proben am besten bewährt. Diese Rollenkette istin eigener Werkstatt auf automatischen Spezial-Ma- schinen aus feinem Federgußstahl mit peinlicher Genauigkeit gear- beitet, gehärtet und nach eigener Methodeaufihre Festigkeitgeprüft. Die Kette läuft stets sanft und geräuschlos, sie kann Staub und Nässe vertragen, ohne zu knacken oder gar zu reißen. KETTENRÄDER Die Kettenräder der Brennabor- | Maschinen sind aus zähem Stahl- material hergestellt und auf automa- tischen Maschinen auf das genaueste gefräst. Die bei dem Brennabor-Rade gewählte Befestigung der Kettenräder ist insofern sehr zweckmäßig, als die- selben leicht ausgewechselt werden können. Innerhalb weniger Minuten ist ein größeres oder kleineres Zahn- rad anzubringen, um die Ueberset- zung nach Wunsch zu ändern. SCHUTZFÄNGER Die Schutzfänger sind aus Stahlblech hergestellt und abnehmbar. Werden die Maschinen, die ohne Schutzfänger abgebildet sind, trotzdem mit dieser Vorrichtung gewünscht, so tritt hier- für ein Mehrpreis ein. LENKSTANGEN UND GRIFFE gen sind aus nahtlosem Stahlrohr hergestellt und auf Spezialmaschinen in die gewünschte Form kalt gebogen. Hierdurch wird bewirkt, daß die Rohre nicht geschwächt werden, sondern ihre ursprüngliche zähe Belastungsprobe einer Brennabor-Kette Widerstandsfähigkeit behalten. Werden anders geformte Lenk- stangen gewünscht, als aus den Ab- bildungen der einzelnen Fahrrad-Mo- delle ersichtlich ist, so wolle man sich bei der BestellungderNummernbedie- nen, die die ausgewählten Formen der Abbildungen auf Seite IYtragen. Das Feststellen der Lenkstange erfolgt durch Innenklemmung, d.h. durch An- pressen des Lenkstangenschaftrohres gegen dieWandungen des Gabelrohres mittels Konus. Letzterer wird durch die am Lenkstangenkopf befindliche Schraubeangezogen. DieLenkstangen werden mit modernen und vornehm aussehenden schwarzen Zelluloid- oder Korkgriffen ausgestattet. — Zu den Damen-Rädern werden 45 cm breite, zu den Herren-Rädern 48 cm breite Lenkstangen geliefert. Die Lenkstangen 4a und 5 sind 52 cm breit. Die Form derselben entspricht den Wünschen der erfolgreichsten Straßenfahrer. Sie gestattet dem Radler, sich zur geeigneten Zeit da- durch Ruhe zu gönnen, daß er den oberen, geraden Teil benutzt; auf der anderen Seite erfüllt sie alle Bedin- gungen einer Renn-Lenkstange. Infolgedessen hat diese wohl- durchdachte Konstruktion all- Durchschnitt der Brennabor- Innenbremse Brennabor-Innenbremse Doppelte Felgenbremse | seitig großen Beifall und Nachahmung ge- funden. Die Lenkstangen la und 2a sind besonders für die Anordnung doppelter Hand- r bremsen vorgesehen. I | nn Qt ie Brennabor-Räder BREMSEN erhalten diejenigen Bremsen, mit denen sie in den Abbil- dungen der einzelnen Modelle aus- gestattet sind. Auf Wunsch können alle Räder mit einer Fußbremse geliefert werden. — Bei Lenkstangen mit längerem Vorbau ist eine leicht abnehmbare Außenbremse mit Hebel | vorgesehen. — DerBremsschuh bei der Innen- bremse befindet sich hinter der Vorder- gabel; die Druckstange führt durch das Steuerrohr und drückt beim Bremsen < meg Kettenschutz für Herrenräder auf den Bremsschuh. — Der ab- gebildete Durchschnitt der Brenna- bor-Innenbremse zeigt, daß die mit Gewinde versehene Druckstange in einfacher Weise kürzer oder länger gestellt werden kann. BRENNABOR- KETTENSCHUTZ DerKettenschutz, der gegen Mehr- preisgeliefertwird, hatden Zweck, das Beschmutzen und Zerreißen un 47 Geschlossener Kettenkasten der Beinkleider durch die Kette zu verhindern. Bei Rädern mit diesem Schutz benötigt der Fahrer keine Hosenklammern; aus diesem Grun- de ist diese Schutzvorrichtung be- sonders für solche Maschinen zu emfehlen, die häufig zu kleineren Geschäftsfahrten benutzt werden. — Sowohl für Herren- wie für Damen- räder werden gegen Berechnung auf Bestellungauchganzgeschlossene, aus Metall hergestellte Ketten- kasten geliefert,soweit solche Maschine zeitweise auszusetzen. Die Füße ruhen auf den Pedalen, während das Rad weiterläuft. Gerade diese Abwechslung zwischen Bewegung und Ruhepause ver- schafft dem Radfahrer einen angenehmen Reiz und hebt die Eintönigkeit des gleichmäßigen Tretens auf. Aus diesem Grunde findet man heute kaum noch ein Fahrrad ohne die Vorrichtung des Freilaufs. Die Lieferung erfolgt gegen Mehrberechnung. Bei Verwendung eines einfachen Freilaufes läßt sich der Lauf der Maschine nicht wie bei dem gewöhn- lichen Fahrrad durch Gegentreten hemmen. Aus diesem Grunde müssen die Freilaufräder mit besonders sicher und zuverlässig wirkenden Bremsen ausgestattet werden. Die Brennabor - Werke liefern für diesen speziellen Zweck eine vorzüglich geeignete doppelte Felgenbremse nach Abbildung. zu beziehen sind. Letztere sind mit einem Oeler versehen, um die Kette ohne Schwierigkeiten einfetten zu können. EMAILLIERUNG Sämtliche Ä Brennabor - Räder werden mit einer sorgfältigst hergestellten, außerordentlich haltbaren und hochglänzenden Emaillierung geliefert, die in ihrer Ausführung nicht zu übertreffen ist. Tiefes Schwarz mit hohem Politurglanz, verbunden mit außergewöhnlicher Härte und Zähigkeit, sind die Kennzeichen dieser Emaille. BRENNABOR-FREILAUFZAHN- KRAN 7 Die Benutzung eines Freilaufrades bietet dem Fahrer die Annehmlichkeit, auf abfallenden Straßen oder bei günstiger Windrichtung, gelegentlich auch auf guten ebenen Wegen, mit dem Treten der Freilaufbremsnabe im Durchschn itt ‚schliffen wird und die Felgen dann dem Verrosten Die Bremse wirkt auf die Felgen und wird durch die an der Lenkstange befindlichen Hebel in Tätig- keit gesetzt. Infolge der auffallend hohen Bremskraft hat diese Bremse viele Anhänger gefunden. Bei An- wendung aller Arten Felgenbremsen ist es notwendig, die Felgen vernickelt zu wählen, da bei emaillierten Felgen nach kurzem Gebrauch die Emaille abge- ausgesetzt sind. Freilauf, Doppelbremse und ver- nickelte Felgen erfordern einen Mehrpreis. FREILAUFBREMSNABE ter dem zahnkranz liefern die Brennabor-Werke gegen Extra- Freilaufbremsnabe mit doppelter Uebersetzung im Durchschnitt Freilaufbremsnabe mit vieriacher Uebersetzung berechnung auch eine seit Jahren bestens bewährte Freilaufnabe, bei der die Bremsvorrichtung in dem Nabenkörper liegt. Die Bremswirkung wird durch Rückwärtstreten leicht und sicher hervorgerufen. Jeder einzelne Teil der Freilaufbremsnabe ist für den zu erfüllenden Zweck entsprechend stark gehalten und auf seine Widerstandsfähigkeit untersucht, so daß selbst starke Gefälle ohne Hilfsbremse glatt zu neh- men sind, ohne daß ein Festsetzen oder Verkeilen des Mechanismus erfolgen kann. Für die zuverlässige Funktion der Freilaufbrems- nabe ist folgende Bedienung erforderlich: Nur bei Benutzung von Knochen- und Vaselinöl ergibt sich tadellose starke Bremsung. HINTERRAD-GABELENDEN „REKORD“ D.R.G.M.u.D.R.P.a. Reifenschäden sind für den Radfahrer genau*’so un- angenehm wie für den Automobilisten, denn sie be- dingen stets einen unfreiwilligen Aufenthalt sowie unlieb- same Montagearbeiten auf der Landstraße mit oft nicht hinreichenden Hilfswerkzeugen. Be- sonders peinlich kön- nen derartige Defekte dem Straßen-Rennfah- rer werden, denn die kostbaren Minuten des Montierens sind oft bei dem scharfen Wett- kampf gleichwertiger Kräfte nicht wieder gut zu machen. Aber auch für den Turisten und namentlich für den Ge- schäftsmann, der mit seiner Zeit zu rechnen hat, ist der durch Rei- fenschäden bedingte Aufenthaltnichtminder empfindsam. — Die Brennabor-Werke haben daher der Frage, wie man die zur Reparatur erforderliche Zeit auf ein Mindestmaß herabsetzen kann, ihre besondere Aufmerksamkeit zugewandt konstruiert, die eine schnelle und dabei richtige Montage des Hinterrades ermöglicht. und eine Vorrichtung Hinterrad-Gabelenden „Rekord“ Ist eine Reparatur oder eine Auswechselung des D.R.G.M.u.D.R.P.a. Hinterrades notwendig, so hat der Fahrer einer Ma- schine mit den verbesserten Brennabor-Gabelenden „Rekord“ nur die Mut- tern an der Hinterrad- nabe zu lösen und das Rad herauszunehmen. Das zeitraubende Aus- einanderschraubenund Zusammensetzen der Kettesowiedasrichtige Einstellen des Hinter- rades mittels der Ket- tenspanner fällt fort. Durch die Lösung der auf der Hinterradachse befindlichen Muttern (a) wird das Hinterrad frei und kannleicht her- ausgenommen werden. Ist die Reparatur be- endet, so wird das Rad in den freigewordenen Schlitzeingesetzt,nach- dem die Kette wieder um den Zahnkranz gelegt ist. Nach dem Anziehen der beiden Muttern (a) kann die Fahrt sofort wieder aufgenommen werden. Ein Nach- stellen des Hinterrades ist nicht notwendig, weil das Hinterrad durch diese Art des Einsetzens stets wieder in die ursprüngliche richtige Lage kommt. Diese Vorrichtung eignet sich nicht nur für Schlitz erfolgt. Auch hierdurch wird eine Ver- Maschinen mit starren Naben, sondern ist besonders einfachung der Montage erreicht, da das Lösen vorteilhaft für Räder mit Freilaufbremsnaben. Der der Hebelklemme in Fortfall kommt. — Bekannt- bei den Rücktrittbremsen sonst notwendige, linksseitige lich ist das Einstellen der Kette erst nach längerem Hebel ist bei dieser Konstruktion unnötig, da die anstrengenden Gebrauch erforderlich. Bei den Hinter- Arretierung des Bremskonus durch einen besonderen rad-Gabelenden „Rekord“ genügt es, die Muttern (b) N2I mit Vorbau ya ——% NO5’verschiebbar N213 mit kurzem Vorbau NO228 mit kurzem Vorbau zu lockern, die Kettenspanner in der üblichen Weise nachzustellen und die Muttern wieder fest anzuziehen. Die Lieferung erfolgt gegen Mehrpreis. SÄTTEL UND TASCHEN gremavor. Brennabor- Räder werden mit gut ausgeprobten Sätteln geliefert, genau nach Abbildung der betreffenden Modelle. Als besonders elastisch und haltbar haben sich Spiral- federsättel bewährt. Aus diesem Grunde werden die meisten Modelle mit dieser Art Sättel — und zwar je nach der Preislage des Rades in entsprechender feiner Ausführung — ausgerüstet. Rennräder erhalten die weniger elastischen Langfedersättel. Außer den Sätteln, mit denen die verschiedenen Modelle abgebildet sind, werden gegen Mehrberechnung auch Polstersättel geliefert, soweit diese z. Zt. be- zogen werden können. Die Satteltaschen sind aus gutem Leder gefertigt. \ „ Die Brennabor-Modelle 2, 60, 60a und PEDALE 61 erhalten die extrastarken Brenna- bor-Pedale Nr.2. Dagegen werden alle übrigen Ma- schinen mit den leichteren und trotzdem dauerhaften Pedalen Nr. 1 montiert. Auf Wunsch werden aber auch diese Modelle mit Pedalen Nr. 2 versehen. FELGEN Zu den Brennabor-Rädern einfacher Ausstattung und Jugendrädern werden Stahlfelgen verwendet, alle übrigen Modelle erhalten die leichteren, dabei aber besonders stabilen Doppel- hohl- oder Westwood- Stahlfelgen. Bei Maschinen mit Felgenbremsen ist es zweck- mäßig, Westwood-Stahlfelgen mit Drahtreifen zu wählen, da das Profil dieser Felge eine inten- sive Bremswirkung zuläßt. Außer Stahlfelgen verarbeiten die Werke Holz- felgen, die entweder für Draht- oder Schlauch- reifen eingerichtet sind und nur für die leichteren Modelle verwendet werden. Die Lieferung erfolgt nur, soweit der Bezug von Auslandsware möglich ist. Ga- rantie für Holzfelgen kann nicht gegeben werden. PNEUMATIKREIFEN Ri; Brennabor- mit besten Pneumatikreifen namhafter Gummifabriken nach Wahl der Brennabor-Werke ausgestattet, soweit dies unter den augenblicklichen Bezugsschwierigkeiten möglich ist. Eine Vorschrift über bestimmte Reifen- marken kann daher unter den gegenwärtigen Um- ständen nicht berücksichtigt werden; die Brennabor- Werke behalten sich vielmehr die Bestimmung nach- drücklich vor. Der durch die Kriegsfolgen geschaffene Rohstoffmangel läßt es notwendig erscheinen, an alle Radfahrer die Mahnung zur größten Sparsamkeit im Reifenverbrauch zu richten. Damit ist nicht gesagt, daß man die Benutzung des Rades an sich einschrän- ken soll, vielmehr ist es lediglich erforderlich, den Reifen eine erweiterte Pflege angedeihen zu lassen. Hierzu gehört unter anderen Maßnahmen namentlich auch die Fürsorge für stets fest aufgepumpte Reifen. Schadhafte Reifen sind wie bisher den Gummi- fabriken portofrei einzusenden, ebenso sind Re- klamationen direkt nach dort zu richten. BENENNUNGEN NEBENSTEHENDER TEILE Um Irrtümern bei Ersatz defekter Teile vorzubeugen, wolle man bei Bestellung die schadhaften Stücke einsenden. Falls die Ersatzteile für Sättel von Spezial-kädern bestimmt sind, ist dieses bei der Bestellung besonders anzugeben Spiralfeder, rechts Nr Gegenstand Nr. | Gegenstand Gegenstand 00 ;starker Turensattel für Nr. 1 275 | Unteres Verbindungsstück Hintere Verbindungsfeder 01 |Vorderfeder für Sattel Nr. 1 276 | Sattelklemmbolzen Spıralfeder, links 22 |Spannkloben für Sattel Nr. 1 mit Schraube‘ 279 |Sattel für Mädchenrad Nr. 25 Klemmbacke 203 |Verbindungshülse 230 | Unterfeder für Sattel Nr. Vorderes Verbindungsstück 204 |Veroindungskappe Oberfeder für Sattel Nr Verbindungsschraube 205 |Verbindungsschraube Vörderkloben für Sattel Nr, 2 Oberfeder für Schienensattel 206 |Klemmbacke, innere Mutter zum Vorderkloben Oberer Verbindungskloben 207 |Oberfeder für Sattel Nr. ı Spannkloben für Sattel Nr. Verbindungskappe zur Vorderfeder 08 |Unterfeder für Sattel Nr, ı Spannschraube für Sattel Nr. 2: Spannkloben mit Schraube 209 |Spiralfeder für Sattel Nr. ı Klemmbacke (innere) für Sattel Nr. Sattelklemmbolzen 10 Hintere Verbindungsfeder Klemmbacke (äußere) für Sattel Nr. Vorderfeder für Schienensattel 21la/Halbrennsattel für Nr, 11 Suttalkiemmikoizen für Sattel Nr. 2 Breiter Rennsattel für Nr, 32 211 |Aeußere Feder für Sattel Nr. il Sattel für Knabenrad Nr. Unterfeder für Sattel Nr, 32 212 |Innere Feder für Sattel Nr. ı1 Sattelbügel für Sattel Nr. Oberfeder für Sattel Nr. 32 13 |Hinteres Verbindungsstück Unterfeder für Sattel Nr. 27 Hinteres Verbindungsstück 2]+ |Hintere Platte zum Spannkloben Klemmbacke für Sattel Nr. 27 Spannkloben 215 |Vorderes Verbindungsstück Vorderkloben für Sattel Nr. 27 306 | Unterlegscheibe 216 |Spannkloben mit Mutter Spannschraube mit Mutter für Sattel Nr. 27| 307 | Vorderes Verbindungsstück >19 |Damensattel mit einfachen Federn für Nr. 17 Damensattel mit doppelten Federn fürNr.18|309 |Schmaler Rennsattel für Nr. 32 20 |Unterfeder für Sattel Nr. 17 Unterfeder für Sattel Nr. 18 310 |Sattelbügel für Sattel Nr 221 |Verbindungsschraube { Verbindungsschraube 311 | Unterfeder für Sattel Nr, 230 |Oberfeder, rechte, für Sattel Nr. 17 und 18) 2: Vorderkloben für Sattel Nr, 312 | Oberfeder für Sattel Nr, 231 |Oberfeder, linke, für Sattel Nr. 17 und ı8) 239 |Spannschraube dazu, mit Mutter 315 |Sattelniet, klein »32 |Vorderes Verbindungsstück 240 | Verbindungsschraube 316 |Sattelniet, gross 233 |Vordere Spiralfeder für Sattel Nr. 17 und 18) 241a Leichter Turensattel für Nr. 320 |Sattelklemmbolzen für Sattel Nr. I und 17 234 |Unteres Verbindungsstück für Sattel Nr, 18) 241 | Verbindungskappe 321 | Klemmbacke, äußere, für Sattel Nr. 1 und 17 235 Hintere Spiralfeder für Sattel Nr. 17 und 18) 242 | Verbindungsschraube 322 |Klemmbacke, innere, für Sattel Nr. 11 269 |Extra starker Turensattel für Nr. 2 243 | Unterfeder für Sattel Nr. 14 3 |Klemmbacke, äußere, für Sattel Nr. 11 70 |Oberfeder für Sattel Nr. 2 244 |Mittelfeder für Sattel Nr. 14 324 |Sattelklemme 271 |Unterfeder für Sattel Nr. 2 245 |Oberfeder für Sattel Nr. 14 325 |Sattelbügel für Sattel Nr. 1 272 |Spiralfeder für Sattel Nr. 2 246 | Vorderfeder für Sattel Nr. 14 225a|Sattelbügel für Sattel Nr. 2 273 |Vorderfeder für Sattel Nr. 2 249 | Schienensattel 326 | Unterlegscheibe für Sattelbügel 274 |Klemmbacke 250 |ı Paar Schienen 327 |Mutter für Sattelbügel SATTEL UND DEREN TEILE Or N‘ m 202 208 20 205 + Reunzattei [7 LE FOR RT? Ber BEN 9a 9b 11 BENENNUNGEN NEBENSTEHENDER EINZELTEILE Um Irrtümern bei Ersatz defekter Teile vorzubeugen, wolle man bei Bestellung die schadhaften Stücke einsenden. Falls die Ersatzteile für Brennabor-Spezial-Räder bestimmt sind, ist dieses bei der Bestellung besonders anzugeben. Bremsvorrichtungen Innenbremse Bremshebel Bremshälter Scheibe dazu Befestigungsschraube zum Bremshalter Verbindungsschraube zum Bremshebel Mutter dazu Schraube für die Platte zum Gelenkstück Mutter dazu Hintere Platte z. Gelenkstück Vordere Platte z. Gelenkstück Bremsstange mit Gelenkstück Bremsrohr Schraube zur Verbindung des Bremsrohres mit dem Brems- schuh Bremsschuh Bremsführung Schraube zur Verbindung der Bremsführung mit dem Bremsschuh Mutter zur Bremsführung Unterlegscheibe zur Brems- führung 3remsfeder Druckbolzen Bremsgummi Außenbremse 8 Bremshebel 8a Bremsstange 8b Bremsrohr 8c Hülse zum Bremsrohr 8d Bremsführung 8e Bremsfeder st Bremsring &g Schraube dazu 8h Kugelkloben 8i Schraube dazu 8k Schraube zur Verbindung des Bremshebels mit der Brems- stange Ventil 13 Ventil-Gehäuse 14 Ventil-Scheibe [mutter 15 Ventil-Schlauchbefestigungs- 15a Ventil-Gummischeibe 16 Ventil-Kegel 17 Ventil-Ueberwurfmutter 181 19% Ventil-Kappe mit Kette Ventil-Aussenmutter Pedal Nr. I Pedalgehäuse Pedalhülse Schmierfeder zur Pedalhülse Kapsel zur Pedalhülse 21 22 23 24 32a 33 34 35 36 37 38 38a Pedalachse (rechte oder linke) Pedalkonus [konus Zwischenscheibe zım Pedal- Mutter zum Pedalkonus Pedalgummi Innenblech für Pedalgummi Befestigungsschraube z. Pedal- Mutter dazu [gummi Pedal Nr. 2 Pedalhülse Staubring dazu Schmierfeder zur Pedalhülse Pedalachse (rechte oder linke) Pedalgummi Inneres Seitenteil zum Pedal Aeußeres Seitenteil zum Pedal Pedalgummistift Mutter dazu Feststeller Feststelldraht Nippel dazu Anzugmutter Sicherungsmutter Schlüssel Schraubenzieher Hakenschlüssel für Gegenringe Hauptschlüssel Tretlager-Mutterschlüssel Kurbelabzieher 39 46 39a 40a 41a 43 43a 43b 41a 45a 46a 39b 40b 41b 42b 44b 45b 46b 57 58 Ada 59 Steuerung (lir 23-mm-Gabel) Ziermutter = Laternenhalter om Steuerkonus 35 Obere Steuerschale ( 38 Untere Steuerschale | 5 ' Gabelschale 2 Steuerung (ilr 25-mm-Gabel) Ziermutter 5 Gegenring Laternenhalter Kugelkopf Bolzen zum Kugelkopf Mutter dazu Obere Steuerschale Untere Steuerschale Gabelschale ) Ziermutter Zwischenscheibe | Laternenhalter Steuerkonus | Zunwwa]nuassny unwwe]} -uauu] Obere Steuerschale Untere Steuerschale Gabelschale Vorderradnabe (dicke) Nabengehäuse Lagerschale mit Kugeln Gegenring Vorderradachse Fortsetzung s. Seite 26 EINZELTEILE © 072.029 © - as En De SEE See 3 60 Vorderradkonus 61 Vorderradhülse Vorderradnabe (dünne) Nabengehäuse Lagerschale ohne Kugeln Kugelhaltscheibe Filzscheibe Staubkapsel Vorderradachse Vorderradkonus Unterlegscheibe Vorderradmutter 5Te 59a 59b >9c 59d Verschiedenes Oeler-für Vorderradnabe Nr. 5 Oeler f. Vorderradnabe Nr. 5 Oeler für Tretlagergehäuse Oeler für Hinterradnabe 63 63a 64 65 66 N 66C 66 ö6e eü Schrauben zur Befestigung von Schmutzfängern Unterlegscheibe dazu Mutter dazu Blattschraube für Hinterrad- Schmutzfänger Schmutzblechwinkel Sattelstützbolzen nm Mutter dazu Innenklemme zur Lenkstange Unterlegscheibe dazu Schraube zur Innenklemme Laternenhalter zur Lenkstange mit Vorbau Bügel z. Kettenschutzranmen Untere Befestigungsschraube Mutter dazu Obere Befestigungsschraube Mutter dazu Große Befestigungsklemme zum Kettenschutz Kleine Befestigungsklemme Befestigungsschraube Mutter dazu Sattelstütze mit 25 mm Schaft- stärke Sattelstütze mit 22 mm Schaft- stärke Hinterradnabe (dicke) Nabengehäuse Lagerschale mit Kugeln Gegenring Zahnkranz Gegenring zum Zahnkranz 74b 74d T4e 18a 78b T8c 78d 84 B4a 84b 89 Hinterradachse Hinterradkonus Hinterradhülse Auftritt Kettenspannschraube Kettenspannkappe Mutter zur Spannschraube Hinterradnabe (dünne) Nabengehäuse Lagerschale ohne Kugeln Kugelhaltscheibe Filzscheibe Staubkapsel Hinterradachse Hinterradkonus Unterlegscheibe Hinterradmutter Speichen Speiche, gl. oder Doppel- Dickend Nippel Unterlegscheibe dazu Tretkurbellager Linke Glockenkurbel f. Konus- befestigung 1103 1% Rechte Glockenkurbel für Konusbefestigung 90a Befestigungsschraube zum Kettenrad 90c Linke Gegenmutter zur Kurbel 90d Rechte Gegenmutter zur Kurbel 94 Kettenrad 90 97 Tretlagerachse für Konus- befestigung 98 Linke Tretlagerschale mit Kugeln 98a Rechte Tretlagerschale mit Kugeln | zur linken 99 Zwischenscheibe | Tretlager- 100 Gegenring Schals 101 5/3” Rollenkette 316” breit 10la Kettenglied (gekröpft) dazu 101b Kettenschraube 101c Mutter dazu 102 5/8 Rollenkette 1/5“ breit 102a Kettenglied (gekröpft) dazu | 102b Kettenschraube 102c Mutter dazu Blockkette (Englisch) 1/2” oder /ıs” breit GRÖSSENVERHÄLTNISSE NE dem Grundsatze, daß die Maschine der Größe des Fahrers angepaßt sein muß, werden die Brennabor-Räder in drei Größen angefertigt, und zwar passen für Herren von \ die kleinen Modelle mit 28“ oder kleiner Statur mit einer Schrittlänge TeWunsch2o@RadernkRahmer“ VONWI2ZEOKCH RE hanessswcnn Herrenräder mittlerer Statur mit einer Schrittlänge die mittleren Modelle mit ) VOn@ ll Barca. ve... 0.0.01. 28“ Rädern, Rahmenhöhe 60 cm, großer Statur mit einer Schrittlänge | die großen Modelle mit von 82-90 cm EEE STERE ... 28“ Rädern, Rahmenhöhe 65 cm, Die Brennabor-Damenräder werden in zwei Größen angefertigt, und zwar passen für Damen von die mittleren Modelle mit28“ oder “ ee KleinlemstundemiktulenienSıtamtunes auf Wunsch 26“ Rädern, Rahmen- Damenräder | höhe 55 em, | die großen Modelle mit 1,298 Rädern, Rahmenhöhe 60 cm a Die Rahmenhöhe der Tngendräder: 25 und 27 beträgt 47 cm, Radhöhe 24“, passend Jugendräder für 68 bis 78 cm Schrittlänge. sroßer Statur Sind bei Bestellung kleiner Modelle besondere Angaben nicht gemacht, so werden dieselben mit 28° Rädern geliefert. — Der Preis für klein, mittel und groß ist für alle Modelle gleich; dagegen erhöht. sich derselbe bei außergewöhnlicher Größe oder Bauart. x % AUS- FUHRUNG * Uebersetzung 63 Zoll, Kettenräder 36 X. 16 zähnig, glatte Stahlspeichen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, leichtlaufende Naben, l/s x ?/s' Rollenkette, Außenbremse, Zelluloid-Kettenschutz * AUS- FÜHRUNG $ Uebersetzung 63 Zoll, Kettenräder 36 X 16 zähnig, glatte Stahlspeichen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, Brennabor-Naben, '/3xX /s“ Rollenkette, Innenbremse, Zelluloid-Kettenschutz n BRENNABOR 17 Leichtes Damenrad + AUS- FÜHRUNG dr r Uebersetzung 63 Zoll, Kettenräder x 36 x 16 zähnig, NOS ANDTER Doppel- NNNMNIY Vs A x NY Z ZI Dickendspeichen, NY holzartig emaillierte | Doppelhohlstahlfelgen, | auf Wunsch | schwarz emaillierte \ Doppelhohlstahlfelgen oder schwarz oder holzartig emaillierte Westwoodfelgen mit Drahtreifen, Brennabor-Renn-Naben, u 8X 7/8” Rollenkette, Innenbremse, BREN NABOR 18 Zelluloid-Kettenschutz. Die Scheiden der Vorder- und Hinterradgabel sind Feines leichtes Damenrad = geformt. _AUS- FÜHRUNG Uebersetzung 63 Zoll, Kettenräder 36 X 16 zähnig, Doppel- Dickendspeichen, vernickelte Westwoodtelgen mit schwarzen Emäillestreifen, Brennabor- Renn-Naben, extrafeine !/s % Rollenkette, doppelte Handfelgenbremse, Freilaufzahnkranz, Kurbeln mit Keilbefestigung, Zelluloid- Kettenschutz, Rahmen, Gabel und Bleche mit feinen grünen Linien abge BRENNABOR 8 Extrafeines leichtes Damenrad auf Wunsch dunkel. * _ AUS- FUHRUNG 5 Uebersetzung 72,5Zoll, Kettenräder 44 x 17 zähnig, glatte Stahlspeichen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, leichtlaufende Naben, 3/16%x 5/s“ Rollenkette, Außenbremse. %* * _ AUS- FÜHRUNG * 7 Uebersetzung 72,5 Zoll, Kettenräder 44 X 17 zähnig, glatte Stahlspeichen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, Brennabor-Naben, 1/8 X 5/s“ Rollenkette, Innenbremse. 2 BRENNABOR 1 Feines Herrenrad 33 AUS: FÜHRUNG Uebersetzung 62,2 Zoll, Kettenräder 40 X 18 zähnig, glatte Stahlspeichen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, Brennabor-Naben, kräftige Gummipedale, 3/16 X ®/8“ Rollenkette, extrastarker Turensattel, kräftige Außenbremse, auf Wunsch Innenbremse. Infolge der stabilen Bauart für Militär-, Gendarmerie- und Postbehörden sowie für besonders schwere Personen geeignet. BRENNABOR 2 Extrastarkes Herrenrad $ AUS- FÜHRUNG %* Uebersetzung 72,5 Zoll, Kettenräder 44 X 17 zähnig, Doppel- Dickendspeichen, holzartig emaillierte Doppelhohlstahlfelgen, auf Wunsch schwarz emaillierte Doppelhohlstahlfelgen oder schwarz oder holzartig emaillierte Westwoodfelgen mit Drahtreifen, Brennabor- Renn-Naben, 1/8 X 5/8“ Rollenkette, Innenbremse. Die Scheiden der Vorder- und Hinter- radgabel sind <> geformt. BRENNABOR 3 Feines leichtes Herrenrad + _AUS- FÜHRUNG af % Au n fl G R Uebersetzung 79 Zoll, Wfl Kettenräder A x 48 X 17 zähnig, EI NM. glatte Stahlspeichen, | s a” Ne ii / o n el — o 9 \ | x SQ) schwarz emaillierte \ °O | TEEN TS @ST, Stahlfelgen, N N \ NSS KON , leichtlaufende Naben, \N Jr 1/8% 5/8“ Rollenkette, NK y EN \ Außenbremse. N h I | “= or - ee cz * Brennabor-Spezial-Halbrenner * Rus- FÜHRUNG * Uebersetzung 72,5Zoll, Kettenräder 44 X 17 zähnig, Doppel- Dickendspeichen, vernickelte Westwoodfelgen mit schwarzen Emaillestreifen, Brennabor- Renn-Naben, extrafeine 1/3 X 5/s“ Rollenkette, doppelte Handfelgenbremse, Freilaufzahnkranz, Kurbeln mit Keilbefestigung, aber ohne Rahmenpumpe., Rahmen, Gabel und Bleche mit feinen grünen Linien abgesetzt. Lederzeug auf Wunsch dunkel. BRENNABOR 7 Extrafeines leichtes Herrenrad _ AUS- FÜHRUNG „ „ Kettenräder 48 X 17 zähnig, glatte Stahlspeichen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, Brennabor-Naben, 1/8 X 5/s“ Rollenkette, Außenbremse, aber ohne Rahmenpumpe. Uebersetzung 79 Zoll, BRENNABOR 1 Leichter Halbrenner * _ AUS- FÜHRUNG X Uebersetzung 79 Zoll, Kettenräder 48x 17 zähnig, Doppel- 'Dickendspeichen, holzartig emaillierte Doppelhohlstahlfelgen, auf Wunsch schwarz emaillierte [Doppelhohlstahlfelgen oder schwarz oder holzartig emaillierte Westwoodfelgen mit Drahtreifen, Brennabor-Renn-Naben, /3x5/s" Rollenkette, Außenbremse, aber ohne Rahmen-Pumpe. Die Scheiden der Vorder- und Hinter- radgabel sind <> geformt. BRENNABOR 12 Feiner leichter Straßenrenner + * AUS- FÜHRUNG * Uebersetzung 84,4 Zoll, Kettenräder 25X8 zähnig, 55 cm hoher Rahmen, auf Wunsch mit mittlerem oder hohem Rahmenbau, Doppel-Dickendspeichen, Boston-Holzfelgen mit Drahtreifen, auf Wunsch Schlauchreifen, im Vorderrad Brennabor-Renn-Nabe, imHinterradFreilaufbremsnabe, extrafeine !/sX1“ Doppel- rollenkette, Luxus-Bowdenbremse, auf Wunsch leicht abnehmbare Außenpremse, Fußhalter, Hinterrad-Gabelenden „Rekord“, aber ohne Rahmenpumpe. Die Scheiden der Vorder- und Hinterradgabel sind > geformt Auf diesem Modell wurden hervorragende Straßen- Wettrennen und Fernfahrten wie „Wien-Berlin‘, „Rund um Berlin“ usw. gewonnen. * BRENNABOR 13 Extrafeiner leichter Straßenrenner $ _AUS- FÜHRUNG * Uebersetzung nach Wunsch, Doppel- Dickendspeichen, Boston-Holzfelgen mit besten Schlauchreifen, Brennabor-Renn- Naben, leichte Brennabor-Zacken- pedale mit Fußhalter, 3/ısX1" Blockkette. Rahmen mit kurzem Hintergestell wird nur auf besonderen Wunsch geliefert. Aufdiesem Modell wurden die bedeutendsten Meisterschaften, ; 6-Tagerennen, sowie Tausende von ersten Preisen von den besten Rennfahrern der Welt gewonnen. BRENNABOR 32 Bahnrenner für Flieger * AUS- FÜHRUNG % Uebersetzung nach Wunsch,,‚Doppel- Dickendspeichen, Boston-Holzfelgen mit besten Schlauchreifen, Brennabor- Renn-Naben, leichte Brennabor-Zacken- pedale mit Fußhalter, 3/8 X 1‘ Blockkette, Lenkstange mit ver- stellbarem Vorbau und Innenbefestigung, Rahmentaschemitvoll- ständigem Werkzeug. Auf diesem Modell wur- den viele Stehermeister- schaften undgroßePreise in den namhaftestenWett- bewerben des In- und Auslandes errungen. + BRENNABOR 32a Bahnrenner für Steher * AUSFÜHRUNG * Uebersetzung 54 Zoll, Kettenräder | a 36xX16zähnig, Tiegelguß-Stahl- IN speichen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, feine Verschnürung als Kleider- und Kettenschutz, 1/8X®/s" Rollenkette. * BRENNABOR 25 Feines Jugendrad für Mädchen * AUSFÜHRUNG * Uebersetzung 54 Zoll, Kettenräder | 36x16 zähnig, Tiegelguß-Stahl- speichen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, !/sX%s“ Rollenkette. + BRENNABOR 27 Feines Jugendrad für Knaben * _ AUS- FÜHRUNG * Uebersetzung 62,2 Zoll, Kettenräder 40 X 18 zähnig, 55 cm hoher Rahmen, auf Wunsch mit mittlerem oder hohem Rahmenbau, glatte Stahlspeichen,schwarz emaillierte Stahlfelgen, leichtlaufende Naben, 3/16 X 5/8“ Rollenkette, Außenbremse, 16 cm hohes Rahmenschild mit Aufschrift auf beiden Seiten bis zum UmfangewieAbbildung zeigt. Gepäckhalter mit Korb — Dieses Ge- schäftsrad wird in bunt- farbiger Emaillierung bevorzugt und bildet eine ständige wan- delnde Geschäfts- reklame. BRENNABOR 60a Spezial-Geschäftsrad mit Korb % AUS FÜHRUNG + Wie auf Seite 43 an- gegeben. Die Maschine in der neben abgebilde- ten Ausstattung ist speziellfür Bäckereien, Konditoreien, Delika- tessen- und ähnliche Geschäfte zum Trans- port leichter Waren geeignet.AufVerlangen kann auch ein Gepäck- halter in jeder belie- bigen Ausführung, über demHinterradgelagert, angebracht werden. ie elikat ar BRENNABOR 60 (reschäftsrad * AUSFÜHRUNG * Räder 20xX 28”, Ueberset- zung 62,2 Zoll, Kettenräder 40% 18 zähnig, 55 cm hoher Rahmen, glatte Stahlspei- chen, schwarz emaillierte Stahlfelgen, extrastarke Naben, 318%®/s‘‘ Rollenkette, Innenbremse, 16 cm hohes RahmenschildmitAufschrift zu beiden Seiten bis zum Umfange, wie Abbildung zeigt, Gepäckhalter ohne Korb, kräftiger Schienen- sattel, Brennabor-Pedale Nr. 2— Der Rahmen dieser Maschine ist besonders kräftig gebaut und daher speziell zum Transport schwerer Waren geeignet. Dieses Rad wird auf Wunsch auch mit mittlerem oder hohem Rahmenbau_ gelie- fert; es empfiehlt sich jedoch, den niedrigen Rahmen zu wählen, da die Maschine in dieser Abmessung bequemer zu besteigen ist. + BRENNABOR 61 Extrastarkes Gescäftsrad GARANTIE Die Brennabor-Werke leisten für jedes Brennabor-Rad volle Bürgschaft unter Ausschluß von Schaden- ersatz und sonstigen Ansprüchen durch besonderen Garantieschein. Dieser wird jedem Rade beigegeben. Alle während der Garantiezeit — die mit dem Tage beginnt, an dem das Rad die Fabrik verläßt — ent- stehenden und auf Material- oder Fabrikationsfehler zurückzuführenden Mängel werden kostenlos in der Fabrik beseitigt, und zwar durch Reparatur oder Lieferung neuer Teile nach Wahl des Fakrikanten. Dagegen sind Schäden, die durch natürliche Abnutzung und unsachgemäße Behandlung entstanden sind, von der Garantie aus- geschlossen, ebenso Gummireifen, Holzfelgen, Holzkotschützer, Pedalgummi sowie alle sonstigen Teile, die nicht aus der eigenen Fabrikation herrühren. Die unter Garantie stehenden Reparaturteile sind franko einzusenden und gehen zu Lasten des Empfängers zurück. Für außerhalb der Brennabor-Werke ausgeführte Reparaturen werden Kosten nicht vergütet. BEZUGS-BEDINGUNGEN Die Aufträge werden möglichst genau erbeten. Bei Bestellung von Rädern ist stets anzugeben, ob klein, mittel oder groß gewünscht wird. Fehlt bei der Bestellung diese Angabe, dann wird stets die mittlere Größe gesandt. Bezieht sich Auftraggeber auf eine frühere Sendung, so ist das Datum der Bestellung oder der Lieferung genau anzugeben. Falls durch mangelhafte Bestellung Irrtümer entstehen, wird keine Verant- wortung übernommen. Beanstandungen können nur innerhalb 8 Tagen nach Empfang der Ware berücksichtigt werden. Beiderseitiger Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ıst Brandenburg (Havel). Für alle etwaigen Streitigkeiten ist das Amtsgericht Brandenburg (Havel) zuständig. Etwaige im Laufe des Jahres sich als zweckmäßig erweisende Änderungen an den einzelnen Modellen behalten sich die Brennabor-Werke vor. Der Versand der Räder etc. geschieht auf Gefahr der Empfänger. Für Transportschäden kommen weder die Bahnverwaltungen noch die Brennabor-Werke auf. Verpackung wird berechnet und nicht zurückgenommen. Sämtliche Brennabor-Räder werden mit Werkzeug und Satteltasche aus Leder, gegen Extraberechnung mit Luftpumpe geliefert. Druck von J. Wiesike & Brandenburg a, Havel IT ee m— TR

Brennabor-Räder Gebr. Reichstein Katalog 1921


Von
1921
Seiten
52
Dokumentenart
Katalog
Land
Deutschland
Marke
Brennabor
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
16.04.2019
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Vorschau (6,06 MiB) Standard (26,5 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Brennabor-Räder Gebr. Reichstein Katalog 1925
1925, Katalog, 48 Seiten
Brennabor Räder Katalog 1912
1912, Katalog, 52 Seiten
Brennabor-Räder Gebr. Reichstein Katalog nach ca. 1926
1926 - 1929, Katalog, 55 Seiten