Dürkopp Faltblatt 1947

für den guten, alten Namen DOIRKOPP/ Seit vielen Jahrzehnten ist der Name DÜRKOPP dem Fachhandel und darüber hinaus weiten Käufer- kreisen im In- und Ausland ein Begriff deutscher Wertarbeit. Daran hat sich auch unter den heutigen Verhältnissen nichts geändert. Neu istnur das Fabrik- zeichen, das gleichzeitig ein Gütezeichen ist für den hohen technischen Stand aller DÜRKOPP-Erzeug- nisse. Das neue Fabrikzeichen wurde in Anlehnung an die alte Marke in vereinfachter und eindrucks- voller Form geschaffen. Alle DÜRKOPP-Fabrikate, die wieder auf den Markt gelangen, tragen dieses Zeichen als Bürgschaft für gute Werkmannsarbeit. DURKOPP DEIRKOPP Mit diesem neuen Modell tritt DÜRKOPP nach Kriegsende erstmalig wieder an die Öffent- lichkeit. Trotz der Wunden, die der Krieg den DÜRKOPP-Werkanlagen schlug, gab es keinen Stillstand in der technischen Ent- wicklung seiner Markenradfabrikation. Der sportliche Typ, sein leichtes Gewicht und die hervorragende Fahreigenschaft dieses neuen DIANA 47-Modells sichern ihm überall Vertrauen und höchste Anerkennung. DURKOPP VIEL 10e] ) 77707 7 DIANA 47 H DIANA 47 D TECHNISCHE ERLÄUTERUNGEN Rahmen: Aus nahtlos gezogenem Stahlrohr, außengelötet mit Außen- muffen. Rahmenhöhe 560 mm Vordergabel: Verchromter Gabelkopf, gefällig geschwungene Gabel- scheiden Kurbellager: Verchromt, elegante, gehärtete Kurbeln mit Keilbefestigung; Kurbelachse, Lagerschalen und sämtliche Laufflächen geschliffen Kettenrad: Verchromt, aufschraubbar, 46 Zähne, !/," x 1/4*, walztem Rand mit ange- Steuersatz: Verchromt, gehärtet und geschliffen, garantiert fester Sitz. Kette: Rollenkette !/,” x 1/, Pedale: Stahlpedale Konstruktionsände II w vorbehalten! Laufräder: 28" x 1,75”; DURKOPP-Vorderradnabe CP mit 10 mm © Achse, Hinterrad mit Torpedo-Freilaufbremsnabe, Speichen von 2 mm schwarz emaillierte Drahtfelgen mit Silberlinien Bereifung: Drahtbereifung 28” x 1,75 Schutzbleche: Durchlaufend, schwarz emailliert mit Silberlinien Sattel: Elasticsattel Lenker: Verchromt mit solider Vorderradstoßbremse Pumpe: Am Rahmen befestigt Ausstattung: Erstklassige Emaillierung, mit doppelten Silberlinien, Blank- teile verchromt Der DUÜRKOPP-Antrieb Das Geheimnis des leichten, einwandfreien Laufes und des ge- ringen Gewichtes der DÜRKOPP-DIANA 47 beruht besonders auf dem neuen DÜRKOPP-Antrieb. Lagerschalen und Achse sind gehärtet und geschliffen, die Kurbeln aus gutem Stahl ge- schmiedet und gehärtet. Kugeln '!/,”. Beide Lagerschalen sind Schraubschalen. Daher einfache Montage und Demontage. Die DUÜRKOPP-Vorderradnabe CP Außerst stabil in der Ausführung, gewährleistet spielend leichten Lauf. Die Schalen und Konen sind gehärtet und geschliffen. Der Achsen-Durchmesser ist 10 mm. Kugeln '/;”. ken EL < T Oo 2 zw u > Wu U w oN zZ m WU = XL < LU % Dr > D. D. OÖ x X ud D

Dürkopp Faltblatt 1947


Von
1947
Seiten
4
Dokumentenart
Faltblatt
Land
Deutschland
Marke
Dürkopp
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
01.05.2019
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Vorschau (364 KiB) Standard (681 KiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Dürkopp Prospekt 1947
1947, Prospekt, 3 Seiten
Dürkopp Prospekt 1940er Jahre
1945 - 1950, Prospekt, 3 Seiten
Dürkopp Sport-Modelle Faltblatt 1950er Jahre
1950 - 1959, Faltblatt, 3 Seiten