Wanderer Fahrräder Katalog 1920er Jahre

An 2 ZUM GELEIT 1 \ FE: ist eine erfreuliche Tatsache, daß das Fahrrad bei der gewaltigen Veränderung des Verkehrs- wesens seinen Platz zu behaupten vermocht hat. Es wird ihn auch weiter behalten, sind doch der Vorteile auf seiner Seite gar viele. Nach wie vor wird es der Werkmann für den Weg zur Arbeits- stätte benützen und wird ihm, wie auch geistig Schaffenden, nach getaner Arbeit das Radeln in der freien Natur eine gute, Freude spendende Erholung sein. Ausflüge auf dem Stahlroß sind immer eine angenehme Abwechslung im ernsten Kampf ums Dasein und eine Quelle des Frohsinns und Lebens- mutes. Die Jugend beiderlei Geschlechts, die den Wert körperlicher Ertüchtigung erkannt hat, widmet sich in steigendem Maße dem Radsport, der ihr in mancherlei Hinsicht mehr bietet als andere Sportarten. Freilich kann es beim Radfahren ungetrübte Freude nur dann geben, wenn man das Gefühl hat, sich auf sein Rad verlassen zu können. Wir möchten deshalb diesem Heftchen eine Empfehlung für unsere „Wanderer“-Räder mit auf den Weg geben, indem wir darauf hinweisen, daß wir unseren Grund- j satz von Anbeginn, nur Qualitäts-Fahrräder allerersten Ranges herauszubringen, auch weiterhin hoch h halten. Dies geschieht durch sorgfältige Auswahl der geeigneten, besten Werkstoffe, genaue Arbeit in allen Einzelheiten mit besonderer Beachtung der Lager, damit auf die Dauer ein leichter Lauf gewähr- | leistet ist, gute haltbare Emaillierung und Vernickelung, sowie Verwendung von Sätteln und Ketten in nur hervorragender Güte. Noch jetzt erhalten wir ständig freiwillige Anerkennungen seitens der Be- j sitzer von „Wanderer“-Rädern, die 25 Jahre und darüber im Gebrauch sind. In unseren verschiedenen Modellen, die auf den folgenden Seiten ausführlich beschrieben und abgebildet sind, wird für alle Wünsche und Geschmacksrichtungen Geeignetes zu finden sein. Die | Preise, die wir auf besonderem Preisblatt bekanntgeben, sind als für das Gebotene wohlfeil anzusprechen. WANDERER-WERKE A.-G., SCHONAU BEI F3796 (228100) WANDERER NR. 1 Preiswertes Herren-Tourenrad aus besten Werkstoffen hergestellt, sehr dauerhaft gebaut und in allen Einzelheiten ge- nau ausgeführt. Die Maschine eignet sich vorzüglich für angestrengten Tourengebrauch, Sport- und Berufsfahrten, wie auch für Geschäftszwecke. Ausführung: Rahmen aus bestem nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötungsmuffen, tiefschwarz emailliert, mit feinen grünen Linien abgesetzt. normal 60 cm hoch, auf Wunsch 55 oder 65 cm; elegantes Kurbellagermit Staub- schutztellerverschluß; Steuersperre; Laufräder mit schwarz emaillierten gewölbten Stahlfelgen und la Wulstreifen von 28x 11/x”; vernickelte Doppel-Dickendspeichen; Freilaufnabe mit Rücktritt- Innenbremse; Übersetzung ca. 67”; Winklhofer (J. Wi. S.)-Rollenkette von !/s” Teilung und !/s” Breite; „Wanderer“-Rahmen-Gummipedale; Lenker Form G mit kurzem Vorbau; Vorderrad- Gummi- bremse; Schutzbleche schwarz emailliert mit grünen Zierlinien abgesetzt; Winklhofer (J. Wi. S.)- Tourensattel mit bequemem breitem Sitz, weich gefedert, Leder braun oder hellfarbig, Federn vernickelt; Ledertasche mit Werkzeug am Rahmen; lLuftpumpe in der Werkzeugtasche oder am Rahmen. Auf Wunsch gegen Aufpreis mit Holzfelgen oder Westwood-(Stahl-) Felgen und Drahtreifen von 28x 11/3’ oder Ballon-Drahtreifen von 28x 13/4” lieferbar, desgleichen die Stahlfelgen in holzfarbiger Emaillierung mit schwarzen Linien. WANDERER NR.1, TOURENRAD WANDERER NR. 2 Sehr elegantes Herrenrad in solidester Ausführung, besonders für Touren und strapaziöse Gebirgsreisen geeignet. Die Ausstattung im Verein mit tadelloser Vernickelung, auch der Felgen, die außer- dem mit schwarzem Mittelstreifen versehen sind, verleiht der Maschine ein schmuckes und vornehmes Aussehen. Ausführung: Rahmen aus bestem nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötungsmuffen, tiefschwarz emailliert, mit feinen grünen Linien abgesetzt, normal 60 cm hoch, auf Wunsch 55 oder 65 cm; elegantesKurbellager mit Staub- schutzteller -Verschluß; Steuersperre; Laufräder mit vernickelten, mit einem schwarzen Mittelstreifen versehenen Westwoodfelgen und la Drahtreifen von 28% 11%”; vernickelte Doppel-Dickendspeichen; Freilaufnabe mit Rücktritt-Innenbremse; Übersetzung ca. 67”; Winklhofer (J. Wi. S.)-Rollenkette von !/; Teilung und 1/3” Breite; „Wanderer“-Rahmen-Gummipedale; Lenker Form G mit kurzem Vorbau; Vorderrad-Felgenbremse; Schutzbleche schwarz emailliert mit grünen Zierlinien abgesetzt; Winklhofer (J. Wi. S.)-lourensattel mit gedrillten Federn (vernickelt) und bequemem breiten Sitz, Leder hellfarbig; Ledertasche mit Werkzeug am Rahmen; l.uftpumpe in der Werkzeugtasche oder am Rahmen. Auf Wunsch mit Freilauf-Zahnkranz und Hinterradfelgenbremse (statt Freilaufnabe), auch mit Ballon-Drahtreifen von 28x 13/4 lieferbar. WANDERER NR. 3 Geschmackvolles und gediegenes, dabei sehr preiswertes Damenrad. Diese Maschine hat doppelt geschweiften Rahmenvorderbau, der wegen seiner tiefen Ausbiegung ein sehr bequemes Auf- und Absteigen gestattet. Der hübsche Halbketten- kasten mit Celluloidplatte als Schutz der Kleidung gegen Berührung mit der Kette und den Kettenrädern ist noch immer in weiten Kreisen beliebt. Das Rad kann indessen, wie Seite 9 gezeigt, anstelle dieses Halbkastens mit einem Metallschutzbügel über der Kette geliefert werden. Ausführung: Rahmen aus bestem nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötungsmuffen, tiefschwarz emailliert, mit feinen grünen Linien abgesetzt, normal 55 cm hoch, auf Wunsch 50 oder 60 cm; elegantes Kurbellager mit Staubschutztellerverschluß; Steuersperre; Laufräder mit schwarz emaillierten gewölbten Stahlfelgen und la Wulstreifen von 28x 111; vernickelte Doppel-Dickendspeichen; Freilaufnabe mit Rück- tritt-Innenbremse; Übersetzungca.64”; Winklhofer (J.Wi.S.)-Rollenkette von !/g” Teilung und !/g” Breite; „Wanderer“-Celluloid-Halbkettenkasten; geschmackvolles Kleiderschutznetz; ‚„Wanderer“- Rahmen-Gummipedale; Lenker Form 6 mit kurzem Vorbau; Vorderrad- Gummibremse; Schutz- blecheschwarz emailliert mit grünen Zierlinien abgesetzt; Winklhofer (J.Wi.S.)- Tourensattel mitbequemem breitem Sitz, weich gefedert, Leder braun oder hellfarbig, Federn vernickelt; | edertasche mit Werkzeug am Rahmen (bei niedrigem Rahmen jedoch am Sattel); | uftpumpe In der Werkzeugtasche oder am Rahmen. Auf Wunsch gegen Aufpreis mit holzfarbig emaillierten Felgen mit schwarzen Linien und Reifen, wie oben angeführt, oder mit Holzfelgen und la Drahtreifen von 28x 11/9”. nl x ——— EG ERTL WEEZE HELEN WANDERER NR.3, DAMENRAD WANDERER NR. 3 MIT BUGEL Sehr preiswertes, praktisches und dabei schönes Damenrad. Die Ausführung ist die gleiche, wie Seite 6 beschrieben, jedoch ist hier der Halbketten- kasten mit Celluloidplatte über dem oberen Kettenlauf durch einen Metallbügel ersetzt. Letzterer bietet den Vorteil einer mühelosen Sauberhaltung der Kette, andererseits kann er als genügender Schutz der Kleidung gegen Berührung mit der Kette und den Ketten- rädern gelten. Mit dieser Ausstattung ist der weitere Vorteil verbunden, daß das Hinterrad leicht herausgenommen werden kann. WANDERER NR. 3, DAMENRAD MIT BÜGEL 10 WANDERER NR. 4 Vornehm ausgestattetes, elegantes Damenrad mit doppelt geschweiftem Rahmenvorderbau, der ein bequemes Auf- und Absteigen gestattet. Auch bei diesem Rad ist normal der beliebte schmucke Wanderer-Celluloid- Halbkettenkasten als Schutz der Kleidung gegen Berührung mit der Kette und den Kettenrädern vorgesehen. Ausführung: Rahmen aus bestem nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötungsmuffen, tiefschwarz emailliert, mit feinen grünen Linien abgesetzt, normal 55 cm hoch, auf Wunsch 50 oder 60 cm; elegantes Kurbellager mit Staubschutztellerverschluß; Steuersperre; Laufräder mit vernickelten, mit einem schwarzen Mittel- streifen versehenen Westwoodfelgen und la Drahtreifen von 28x 117”; vernickelte Doppel-Dickend- speichen; Freilaufnabe mit Rücktritt-Innenbremse; Übersetzung ca. 64”; Winklhofer (J. Wi. S.)- Rollenkette von !/y”Teilung und !/” Breite; „Wanderer‘‘-Celluloid-Halbkettenkasten geschmack- volles Kleiderschutznetz; „Wanderer“-Rahmen-Gummipedale; Lenker Form G mit kurzem Vorbau; Vorderrad-Felgenbremse; Schutzbleche schwarz emailliert mit grünen Zierlinien abgesetzt; Winklhofer (J. Wi. S.)-lourensaitel mit gedrillten Federn (vernickelt) und bequemem breitem Sitz, Leder hellfarbig; | edertasche mit Werkzeug am Rahmen (bei niedrigem Rahmen jedoch am Sattel); Luftpumpe in der Werkzeugtasche oder am Rahmen. Auf Wunsch mit Freilaufzahnkranz und Hinterrad-Felgenbremse (statt Freilaufnabe), desgl. (gegen Preisermäßigung) mit Metall-Schutzbügel über dem oberen Kettenlauf statt des Celluloid-Halbkettenkastens. IB F 7 W WREFZEL IH LUG KTFFZZAEN e WANDERER NR. 4 DAMENRAD WANDERER NR. 5 Beliebte, sehr preiswerte Halbrennmaschine mit nach vorn geneigtem Oberrohr, die infolge ihrer widerstandsfähigen und doch leichten Bauart gleich gut für Sportgebrauch und angestrengte Tourenfahrten verwendbar ist. Ausführung: Rahmen aus bestem nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötungsmuffen, tiefschwarz emailliert, mit feinen grünen Linien abgesetzt, normal 60 cm hoch, auf Wunsch 55 cm; elegantes Kurbellager mit Staubschutz- tellerverschluß; Steuersperre; Laufräder mit gewölbten Stahlfelgen, holzfarbig. emailliert und mit schwarzen Linien und |a Wulstreifen von 28x 11/4" oder auf Wunsch von 28x 1'/."; vernickelte Doppel- Dickendspeichen; Freilaufnabe mit Rücktritt-Innenbremse; Übersetzung ca. 67”; Winklhofer (J.Wi.S.)-Rollenkette von !/.” Teilung und !/” Breite; „Waänderer“-Rahmen-Gummipedale oder auf Wunsch Zackenpedale; Lenker Form B (leicht abwärts gebogen) oder nach Wahl aus unseren anderen 3 Lenkstangenformen (siehe Seite 23); Vorderrad-Gummibremse; Schutzbleche schwarz mit grünen Linien oder auf Wunsch holzfarbig mit schwarzen Linien; hellfarbiger Winklhofer (J.Wi.S.)- Halb- rennsattel mit vernickelten Federn; | edertasche mit Werkzeug am Rahmen; Luftpumpe in der Werk- zeugtasche oder am Rahmen. Auf Wunsch gegen Aufpreis mit Holzfelgen und la Drahtreifen von 28x 11/2”, mit elfenbeinfarbigem, rot eingefaßtem Strahlenkopf (unter Wegfall der grünen Linien). Anmerkung. Die in nebenstehender Abbildung gezeigten holzfarbigen Schutzbleche werden nur auf Wunsch geliefert; normal erhält das Rad schwarze Schutzbleche mit grünen Linien. 12 WANDERER NR. 6 Neuartige, elegante und sehr flotte Halbrennmaschine mit nach vorn geneigtem Oberrohr, Ausfall-Enden und Hebelmuttern zum raschen Lösen und Wiederbefestigen der Laufräder. Für dieses Modell sind geschmackvolle farbige Emaillierungen in der untenstehenden Auswahl vorgesehen. Ausführung: Rahmen aus bestem nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötungsmuffen, farbig emailliert, Rahmen- höhe normal 60 cm, auf Wunsch 56 cm, mit Ausfall-Enden und Hebelmuttern; elegantes Kurbellager mit Staubschutztellerverschluß; Steuersperre; Laufräder mit holzfarbig emaillierten und schwarzen Linien verzierten Stahlfelgen und la Wulstreifen von 28x 1:/4x 13/4”; vernickelte Doppel-Dickendspeichen; Freilaufnabe mit Rücktritt-Innenbremse; Übersetzung 671%”; Winklhofer (J.Wi.S.)-Rollenkette, 1/g”"x1/g”"; „Wanderer“-Rahmen-Gummipedale oder auf Wunsch Zackenpedale; Lenker Form B (leicht abwärts gebogen) oder nach Wahl aus unseren anderen 3 Lenkstangenformen (siehe Seite 23); Vorder- rad-Gummibremse; hellfarbiger Winklhofer (J.Wi.S.)-Hälbrennsattel mit vernickelten Federn; Sattel- tasche mit Werkzeug; Luftpump& am Rahmen; normal ohne Schutzbleche. AufWunsch gegen Aufpreis mit Schutzblechen holzfarbig emailliert oder in Farbe des Rahmens, mit Holzfelgen und la Drahtreifen von 28x 11/4x 13/4". Anmerkung. Dieses Modell wird nur in einer der nachstehenden Emalllierungen geliefert: aluminiumfarbig mit blauen Spitzen (Strahlenkopf), diese weiß eingefaßt, und blauen Linien am Rahmen, . grün mit cr&mefarbigen Spitzen (Strahlenkopf), diese gold eingefaßt, sonst ohne Linien, . weinrot mit .crämefarbigen Spitzen (Strahlenkopf), diese gold eingefaßt, sonst ohne Linien, . dunkelbronzefarbig ohne Spitzen, mit doppelten Goldlinien. >Bun- WANDERER NR. 6, HALBRENNER WANDERER NR. 7 Die flinke Sportmaschine mit besonders für den Rennsport gebautem sehr widerstandsfähigem Rahmen, bei dem die Hintergabel mit dem Sattelstützrohr fest verlötet ist, mit Ausfall-Enden und Hebel- muttern zum raschen Lösen und Wiederbefestigen der Laufräder. Auch dieses Rad wird normal in farbiger Emaäillierung nach untenstehender Auswahl geliefert. Ausführung: Rahmen aus bestem nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötungsmuffen, farbig emailliert, 56 cm hoch, mit Ausfall-Enden und Hebelmuttern; elegantes Kurbellager mit Staubschutztellerverschluß; | aufräder mit holzfarbig emaillierten und schwarzen Linien verzierten Stahlfelgen und la Wulstreifen von 28x1'/4x13/4"; vernickelte Doppel-Dickendspeichen; Freilaufnabe mit Rücktritt-Innenbremse; Übersetzung 67!/g”; Winklhofer (J. Wi. S.)-Rollenkette 1/"x1/”; „Wanderer“-Zackenpedale oder auf Wunsch Rahmen- Gummipedale; | enker Form M oder auf Wunsch B oder J (Lenkerformen siehe Seite 23); Vorderrad- Gummibremse; hellfarbiger Winklhofer (J. Wi. S.)-Halbrennsattel oder auf Wunsch langer Rennsattel; Satteltasche mit Werkzeug; Luftpumpe am Rahmen; normal ohne Schutzbleche. Auf Wunsch gegen Aufpreis mit Schutzblechen holzfarbig emailliert oder in Farbe des Rahmens. Anmerkung. Dieses Modell wird in einer der nachstehenden Emaillierungen geliefert: . aluminiumfarbig mit blauen Spitzen (Strahlenkopf), diese weiß eingefaßt, und blauen Linien am Rahmen, . grün mit crämefarbigen Spitzen (Strahlenkopt), diese gold eingefaßt, sonst ohne Linien, . weinrot mit crömefarbigen Spitzen (Strahlenkopf), diese gold eingefaßt, sonst ohne Linien, . dunkelbronzefarbig ohne Spitzen, mit doppelten Goldlinien, 1 2 3 4 oder auf Wunsch (gegen kleine Preisermäßigung) in tiefschwarzer Emaillierung mit elfenbeinfarbigem, rot eingefaßtem Strahlenkopf. WANDERER NR. 7H Die rassige Rennmaschine mit Spezialrahmen aus widerstandsfähigstem Material. Die Hintergabel ist mit dem Sattelstützrohr fest verlötet. Ausfall-Enden und Hebelmuttern ermöglichen ein rasches Lösen und Wiederbefestigen der Laufräder. Geringes Gewicht und besonders leichter Lauf sind einige der Hauptvorzüge dieser Maschine. Ausführung: Rahmen aus bestem nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötungsmuffen, tiefschwarz emailliert, mit elfenbeinfarbigem Strahlenkopf, dieser rot eingefaßt, Rahmenhöhe 56 cm, mit Ausfall-Enden und Hebel- muttern; elegantes Kurbellager mit Staubschutztellerverschluß; | aufräder mit dreiteiligen amerikanischen j Holzfelgen und roten oder schwarzen Schlauchreifen von 27x1!/s” oder 27x1”; vernickelte Doppel- Dickendspeichen; Freilaufnabe mit Rücktritt-Innenbremse; Übersetzung 67!/”; Winklhofer (J. Wi.S.)- Rollenkette 1" x/”; „Wanderer"- Zackenpedale; Lenker Form M; Vorderrad- oder j (auf Wunsch) Hinterrad- Bowdenfelgenbremse; langer hellfarbiger Winklhofer (J. Wi. S.)-Rennsattel; k Satteltasche mit Werkzeug; luftpumpe am Rahmen; normal ohne Schutzbleche. Auf Wunsch ı mit la Drahtreifen von 28x 11/,x 1°/4” (statt Schlauchreifen) mit entsprechenden Holzfelgen, mit starrer Hinterradnabe (statt Freilaufnabe) und je einem Zahnkranz rechts und links (Freilauf- zahnkranz und fester Zahnkranz oder 2 Freilaufzahnkränze oder 2 feste Zahnkränze). in einer der farbigen Emaillierungen, die Seite 16 zur Wahl gestellt sind, F | Auf Verlangen gegen mäßigen Aufpreis | mit holzfarbig emaillierten Schutzblechen. WANDERER NR. 7H, RENNMASCHINE WANDERER NR. 10 Besonders starkes Touren- und Geschäftsrad Ein sehr dauerhaft gebauter Rahmen aus bestem Rohr mit größerer Wandstärke und entsprechende Ausstattung machen dieses Rad für außerordentliche Belastung bei angestrengtem Gebrauch geeignet. Für Botenfahrten kann in den Rahmen eine Blech- platte mit Firmen- oder Reklame-Aufschrift eingefügt werden. Ausführung: Rahmen aus bestem nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötungsmuffen, tiefschwarz emailliert, mit feinen grünen Linien abgesetzt, normal 60 cm hoch, auf Wunsch 55 oder 65 cm; elegantes Kurbellager mit Staubschutztellerverschluß und kräftigen Vierkantkurbeln; Steuersperre; Laufräder mit vernickelten stär- keren Speichen, schwarz emaillierten gewölbten Stahlfelgen und !ä Wulstreifen yon 28x 15/3", auf Wunsch 28x1'j.”, Freilaufnabe mit Rücktritt-Innenbremse; Übersetzung ca. 64; Winklhofer (3. Wi.S)-Rollen- kette von }/," Teilung und !/s” Breite; „Wanderer“- Gummiblockpedale; Lenker Form G mit kurzem Vorbau oder auf Wunsch B oder J (siehe Seite 23); Vorderrad-Gummibremse; Schutzbleche schwarz emailliert mit grünen Zierlinien abgesetzt; Winklhofer (J. Wi. S.)- lourensattel mit vernickelten Federn und bequemem breitem Sitz. Leder dunkel- oder hellfarbig, oder auf Wunsch Sattel (ebenfalls ersten Fabrikates) mit Zug- und Druckfedern und größerer Sitzfläche; Ledertasche mit Werkzeug am Rahmen; Luftpumpe in der Werkzeugtasche oder am Rahmen. Auf Wunsch gegen Aufpreis mit Westwoodfelgen und Ballon-Drahtreifen von 28x 13/4”. WANDERER NR. 10, STARKES TOUREN- UND GESCHÄFTSRAD Um die passende Rahmenhöhe bestimmen Folgende besondere Ausstattungen sind i zu können, die man von Mitte Kurbellager bis Ein- noch auf Wunsch lieferbar: i laßstelle des Sattelstützrohres zu messen pflegt, Sättel erster Fabrikate mit Zug- und Druckfedern, } genügt die Feststellung der Schrittlänge (inneren geschlossener Metallkettenkasten zu Rädern Beinlänge) des betreffenden Fahrers. Nr. 1 und 2, „Wanderer“-Gummiblockpedale zuRädernNr.1-4, Doppel-Torpedo-Nabe zu Rädern Nr. 1-5 und 10, Dreigang-Torpedo-Nabe zu Rädern Nr. 1-5 und 10, einfache Torpedo-Nabe mit 2 auswechselbaren Zahnkränzen rechts (18- und 19zähnig) zu Rädern Nr. 6, 7 und 7H. Normal erhalten alle unsere Räder einfache Frei- laufnabe mit Rücktrittbremse („Wanderer“, „Tor- pedo“ oder „Rotax“). Wir empfehlen bei der Anschaffung eines Damen- rades, Herren-Tourenrades und teilweise auch Halb- renners für eine Schrittlänge: die Rahmenhöhe: " von 66—71 cm von 50 cm von 72-77 cm von 55 u. 56 cm von 78-83 cm von 60 cm von 84—90 cm von 65 cm Für Sport- und Rennmaschinen kommen nur 56 cm hohe Rahmen in Betracht, die weitere Anpassung geschieht durch Verstellung der Sattelstütze. „Wanderer“-Freilaufnabe teilweise aufgeschnitten. 22 Lenker G für Gummi- oder Felgenbremse Y Lenker J und B nur für Vorderrad-Gummibremse Lenker M für Vorderrad-Gummibremse (mit kurzem Bremshebel) oder Vorder- oder Hinterrad-Bowden-Felgenbremse „Wanderer“- Flügel-Pedal „Wanderer“-Zacken-Pedal „Wanderer“-Gummiblock-Pedal 23 (Rahmen-Gummi-Pedal) (Kurbel vom Rad Nr. 10) en GEWÄHRLEISTUNG Für jedes aus unserer Fabrik hervorgegangene neue Fahrrad leisten wir die gesetzliche Gewähr unter folgenden Bedingungen: Wir verpflichten uns, an dem Fahrrade innerhalb der gesetzlichen Frist entstehende Mängel oder Schäden durch Reparatur in unserer Fabrik oder Ersatz von Teilen kostenlos zu beheben, wenn diese Mängel oder Schäden auf Material- oder Arbeitsfehler zurückzuführen sein sollten. Durch unsachgemäße Benutzung, Unfall, Abnutzung, Mißbrauch oder Nachlässigkeit entstehende Schäden sind von dieser Gewährleistung ausgeschlossen. Werden Schäden oder Mängel an dem Rade gefunden oder vermutet, so sind uns bei Gewähranspruch auf kostenlose Besserung das Rad oder die schadhaften Teile desselben nebst dem Gewähr-Schein fracht- bzw. postfrei einzusenden. Die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Einsenders. Für die Kosten etwa von anderer Seite ausgeführter Reparaturen kommen wir nicht auf. Etwa verlangten Umtausch des ganzen Fahrrades gewähren wir nicht. Die Gewähr beginnt mit dem Tage des Kaufes des Rades, ganz gleich, ob der Kauf bei uns selbst oder bei einem unserer Großabnehmer abgeschlossen wurde, sie gilt jedoch nur für den ersten Käufer (Ingebrauchnehmer) und für solche Wanderer-Räder, an welchen unsere ursprüngliche Fabrikationsnummer zu erkennen ist. Wir leisten nicht Gewähr auf Bestandteile fremder Fabrikate, z. B. Freilauf- oder sonstige Naben, Ketten oder Sättel. Vorkommenden Falles ist hierfür der Gewähr-Anspruch durch die benutzte Einkaufsstelle unmittelbar beim Fabrikanten des betreffenden Teiles zu erheben. Auf Holzfelgen und Holzkotschützer wird wegen der Unbeständigkeit des Materials Gewähr nicht geleistet. Für Pneumatikreifen wird entsprechend den Verkaufsbedingungen der Gummifabriken eine Gewähr nicht übernommen. Bei offensichtlichen Fehlern an neuen Decken und Schläuchen oder aber bei nach kurzem Gebrauch auftretenden Material- oder Arbeitsfehlern bitten wir, sich mit der betreffenden Gummi- fabrik in Verbindung zu setzen und sich hierzu der Vermittlung der benutzten Einkaufsstelle zu bedienen. Jede weitere Verantwortlichkeit für direkten oder indirekten Schaden, welcher aus dem Gebrauch des Fahrrades entstehen sollte, lehnen wir ab. ALLGEMEINES Die Abbildungen und Beschreibungen sind für die Lieferung unverbindlich; wir behalten uns Änderung der Konstruktionen und Ausstattungen zu ;eder Zeit vor. Direr \M/ERKE (> CrUANAII D WER 2 Ne \ Il I L ‚WEIN NE ARD, oO UHMONAUL ı Drei neue besonders preiswerte DandererFahrrader M it Aufnahme der nachstehend beschriebenen und abgebildeten drei neuen Wanderer- Fahrräder Nr. 12,14 und 16 in unser Fabrikationsprogramm glauben wir den Wünschen weiter Käuferkreise zu begegnen, nachdem es uns möglich wurde, diese Ausführungen in besonders günstiger Preislage zu liefern. In ihren maschinellen Konstruktionsteilen sind diese neuen Modelle von der gleichen Art und Güte des Materials und deshalb ebenso widerstandsfähig und sauber in der Aus- führung hergestellt wie unsere übrigen allgemein geschätzten Wanderer-Räder Nr. 1 bis 10, mit welchen sie gemeinsam in Serien bearbeitet werden. Die Verbilligung wird durch Ver- wendung sorgfältig ausgewählter Bestandteile erzielt, die in durchaus befriedigender Qualität von Spezialfirmen bezogen werden. Unser erster Grundsatz, nur bestes zu liefern, kommt also auch bei den hier an- schließend verzeichneten drei neuen Maschinen in vollem Maße zur Geltung. F4023 (122850) WANDERER NR. 12 Besonders preiswertes, dauerhaftes Herrentourenrad, das sich sowohl für Touren- und Geschäftsgebrauch, als auch für Berufs- und Sport- zwecke eignet. Ausführung: Rahmen aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötungsmuffen, tiefschwarz emailliert, mit feinen grünen Linien abgesetzt, normal 60 cm hoch, auf Wunsch 55 oder 65 cm; Kurbellager mit Staubschutz- tellerverschluß; Steuersperre; Laufräder mit schwarz emaillierten gewölbten Stahlfelgen und |a Wulst- reifen von 28x 11/9”; vernickelte Doppel-Dickendspeichen; Freilaufnabe mit Rücktritt-Innenbremse; Übersetzung ca. 67"; gute Rollenkette von 1” Teilung und 1/3” Breite; Rahmen-Gummipedale; Lenker Form G mit kurzem Vorbau; Vorderrad-Gummibremse; Schutzbleche schwarz emailliert mit grünen Zierlinien abgesetzt; solider Tourensattel hellfarbig, Federn vernickelt; Ledertasche mit Werkzeug am Rahmen; luftpumpe in der Werkzeugtasche oder am Rahmen. WANDERER NR. 14 Außerst preiswertes, sehr hübsches und praktisches Damenrad mit elegant geschweiftem, tief ausgebogenem Rahmenvorderbau, der bequemes Auf- und Absteigen gestattet. Ein geschmackvolles Kleiderschutznetz und ein Metallbügel über dem oberen Kettenlauf schützen die Kleidung vor der Berührung mit dem Hinter- rad, den Zahnrädern und der Kette. Ausführung: Rahmen aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötungsmuffen, tiefschwarz emailliert, mit feinen grünen Linien abgesetzt, normal 55 cm hoch, auf Wunsch 50 oder 60 cm; Kurbellager mit Staub- schutztellerverschluß; Steuersperre; Laufräder mit schwarz emaillierten gewölbten Stahlfelgen und la Wulstreifen von 28x 11%”; vernickelte Doppel-Dickendspeichen; Freilaufnabe mit Rücktritt- Innenbremse; Übersetzung ca. 64”; gute Rollenkette von !/.” Teilung und !/5” Breite; schwarz email- lierter Metallschutzbügel über dem oberen Kettenlauf; geschmackvollesKleiderschutznetz;Rahmen- Gummipedale; Lenker ‚Form G mit kurzem Vorbau; Vorderrad-Gummibremse;, Schutzbleche schwarz emailliert mit grünen Zierlinien abgesetzt; solider Tourensattel hellfarbig, Federn vernickelt; Ledertasche mit Werkzeug am Rahmen (bei niedrigem Rahmen jedoch am Sattel); Luftpumpe in der Werkzeugtasche oder am Rahmen. ee VIREN. € 1% NUN] N QUIZ N gr WANDERER NR. 14, DAMENRAD WANDERER NR. 16 Vorzügliche, sehr preiswerte Halbrenn- und Sportmaschine, widerstandsfähig gebaut, dabei von verhältnismäßig geringem Gewicht, für Sportzwecke und Tourenfahrten gleich gut geeignet. Zum schnellen Lösen und Wiederbefestigen der Laufräder sind Ausfall-Enden und Hebelmuttern vorgesehen. Ein farbiger Strahlenkopf und holzfarbige Emaillierung der Felgen geben dem Rad ein schmuckes Aussehen. Ausführung: Rahmen aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötungsmuffen, tiefschwarz emailliert, mit rotem Strahlenkopf, dieser gold eingefaßt, Rahmenhöhe 56 cm, mit Ausfall-Enden und Hebelmuttern; elegantes Kurbellager mit Staubschutztellerverschluß; Laufräder mit holzfarbig emaillierten und schwarzen Linien verzierten Stahlfelgen und la Wulstreifen von 28x 1!/4x 13/4”; vernickelte Doppel-Dickendspeichen; Freilaufnabe mit Rücktritt-Innenbremse; Übersetzung 671%"; gute Rollenkette 1/,x!/"; Zacken- oder Gummipedale; Lenker Form M; Vorderrad- oder Bowden- Gummibremsse; hellfarbiger Renn- sattel; Satteltasche mit Werkzeug; Luftpumpe am Rahmen. 5 se er ee RT REIT Tee WANDERER NR. 16, HALBRENN- UND SPORTMASCHINE Die Abbildungen und Beschreibungen sind für die Lieferung unverbindlich; wir behalten uns Änderung der Konstruktionen und Aus- stattungen jederzeit vor. WANDERER-WERKE A.-G. SCHONAU BEI CHEMNITZ : Br PIE BEE ne ER De Pe OFFSETDRUCK HUGO WILISCH, CHEMNITZ

Wanderer Fahrräder Katalog 1920er Jahre


Von
1920 - 1929
Seiten
36
Dokumentenart
Katalog
Land
Deutschland
Marke
Wanderer
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
30.04.2019
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Vorschau (1,40 MiB) Standard (3,66 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Wanderer Prospekt 1928
1928, Prospekt, 4 Seiten
Wanderer Katalog 1924
1924, Katalog, 12 Seiten
Wanderer Fahrräder Katalog 1908
1908, Katalog, 52 Seiten