Wanderer Rundschreiben 1938

WANDERER-WERKE SIEGMAR-SCHONAU BEI CHEMNITZ Rundschreiben der Fahrradabteilung Nr. 86 vom 26. Februar 1938 Sehr geehrter Grundlegendes pür die künftige Verkaufstätigkeit Der gegenwärtig hohe Rohstoffbedarf in unserem Vaterland macht es notwendiger als je, das vor- handene ‚Rohmaterial so wirtschaftlich wie nur möglich zu verwenden, Werte zu schaffen, die dem Käufer und dem Verkäufer erhöhten Nutzen bringen. Auf das Fahrradgeschäft übertragen, bedeutet dies, dah es erforderlich ist, den Umsatz noch mehr auf Marken- räder und zwar auf die in besserer Ausführung zu verlagern. Die Rad- käufer haben an diesen Modellen wegen ihrer höheren Qualität ent- sprechend länger Freude. Der Händler erzielt durch den höheren Verkaufs- preis größeren Verdienst. Der WANDERER -Fahrradhändler erhält z.B. für seine Verkaufsbemühungen durch den aufgerundeten Zuschlag von 33'/,% auf die Einkaufspreise: bei Modell D30 bei Modell D 34 bei Modell Di mit 28x 1,75" Drahtreifen RM 19.— RM 21.50 RM 24.50 Dazu kommen bei sofortiger Barzahlung der höhere Skonto und am Jahresende die höhere Umsatzvergütung. ä Natürlich will der 'Käufer von: Ihnen eindeutig wissen, in welcher Beziehung er ein besseres Rad bekommt, wenn er:mehr Geld ausgibt. Die hier genannten Vorzüge erscheinen uns geeignet, den Käufer von der Preiswürdigkeit der Modelle 34 und 1 zu überzeugen. Vorzüge der Modelle Hund D34 gegenüber den Modellen H und D30 . Verstärkt (gezogene, nahtlose Rahmenrohre. . Aufergewöhnlich stabile Schlitzlappen an der Hinterradgabel. . Doppelte blau/silber Absetzung auch auf Rahmen. . 'Geteilte Blockpedale mit geschliffenen Blankteilen. . Leder-Elasticsattel. . Bessere Vorderradnabe mit der stärkeren 9,5- mm - Achse. . Ohne Zuschlag Torpedo-Freilaufnabe. . Luffpumpe in besserer Ausführung als bei Modell 30. Vorzüge der Modelle H und D1 gegenüber den Modellen H und D34 1. Besonders elegant aussehende Lackierung, da sie vor der Absetzung nochmals sorg- fältig poliert wird. 2. Befestigungsauge für Schutzblechstreben an der Vorderradgabel, eine Annehmlichkeit für das Reifenwechseln. . Auf der Drehbank hergestellte Lagerschalen und Konen. . Staubdichtes Tretkurbelgetriebe. i . Besonders elegantes Kettenrad mit WANDERER-Zeichen. . Blockpedale in noch besserer Ausführung als bei Modell 34. . Kette von höherer Qualität als bei Modell 34. . Bessere Vorrichtung für Lenkerfeststellung. 9. Aufgeschraubte Lenkergriffe. 10. 2x 1,8-mm-Doppeldickend-Speichen. 11. Westwood-Drahtfelgen. ., } 12. Große Werkzeugtasche mit Einsatz, Putzlappen und Flickzeug. 13. Handbremse ‚mit Innenfeder und formschön geschmiedetem Bremshebel. Wir haben vorgesehen, diese Qualitätsunterschiede auch bei unseren Werbemitteln künftig betont herauszustellen, um Ihnen Ihre Verkaufsarbeit auch in dieser Hinsicht zu erleichtern. o oNawm2awrnN — o ONSNOaW 2 w leschäftsfreund! Neues im Verkaufsprogramm Ein stattlicher Stab von Technikern ist bei uns 'ständig bemüht, die Qualität unserer Erzeugnisse noch weiter zu steigern und Neuheiten zu schaffen, die unseren Geschäftsfreunden neue Verkaufs- möglichkeiten erschliejen. So können wir heute wiederum mit drei außerordentlich bedeutungs- vollenVerbesserungen an unseren Rädern und einer Erweiterung desFabrikationsprogrammes aufwarten. 1. Bei unserem Modell’ 2, dem. Fahrrad mit 2- Ganggetriebe im Tretlagergehäuse wurde durch eine neuartige Konstruktion die Sicherheit der Kupplung wesentlich erhöht. Die Kupplungszähne sind jetzt in Führungen eingebettet, so dah sie beim Einkuppeln niemals Schaden nehmen können. 2. Unser Modell 2 kann demnächst anstatt mit Handschaltung auch mit Fuhschaltung geliefert werden. Damit ist das erste deutsche Getrieberad mit Fußschaltung geschaffen. Wie beim Motorrad, so kann auch beim Getrieberad die Fuhschaltung als die Schaltvorrichtung der Zukunft betrachtet werden, weil sie dem Fahrer ermöglicht zu schalten, ohne die Hand vom Lenker zu nehmen. Wir sind stolz darauf, dab dieser Fortschritt wiederum ein Erfolg des Könnens und des Fleijes der WANDERER - Gefolgschaft ist. 3. Die WANDERER - Motorfahrräder mit 98-ccm-Motor werden seit kurzer Zeit mit einer neuen schnittigen WANDERER-Geländefedergabe! ausgestattet, die wie bei schweren Maschinen Stoßdämpfer besitzt. Ferner ist die neue Gabel noch stabiler als die bisherige und, was für den Verkauf sehr wichtig ist, man sieht ihr dies auch an. 4. Die technischen Voraussetzungen für die Herstellung des WANDERER-Herrenrades mit Saxonette sind jetzt geschaffen, so daf mit der Lieferung demnächst begonnen werden kann. Das neue Modell besteht aus den gleichen vorzüglichen Stahlrohren wie das Geschäftsrad Modell 11, hat besonders haltbare Rahmenverbindungen, gekröpftes Oberrohr, starr konstruierten Hinterbau, geschmiedeten Gabelkopf oder Federgabel, sowie Bremstrommel. Über die Saxonette selbst an dieser Stelle nur das Wichtigste. Sie ist ein Zweitaktmotor mit 60 ccm Hubraum und 1,2 PS Leistung. Erreichbare Fahrgeschwindigkeit 30 km in der Stunde, Gasregulierung durch Drehgriff, Brennstoffverbrauch 1,5 Liter auf 100 km, 3-Liter- Tank, 5-Watt-Zündlicht. Dann der Preis: Für den Händler kostet das WANDERER-Rad mit Saxonette RM 200.—. Der Verbraucher hat RM 238.— dafür zu bezahlen. Bei Lieferung mit Federgabel wird ein Aufpreis berechnet, der für den Händler RM 5.—, für den Ver- braucher RM 6.— beträgt. Deshalt auf zur Leipziger Messe Vom 6. bis 14. März werden wir unseren Geschäftsfreunden wiederum in Halle 12F der Technischen Messe Gelegenheit!bieten, neben den Modellen, die zum ständigen Lagerbestand jedes WANDERER-Händlers gehören, auch die Räder zu besichtigen, die nur von bestimmten Verbrauchergruppen gekauft werden, die jedoch in ihrer Art Meisterstücke darstellen. Wir denken an die WANDERER-Rennräder, Maschinen für Heeres-, Ge- schäftszwecke usw. Vor allem jedoch besteht die Möglichkeit, die zuvor geschilderten Neu- heiten in Augenschein zu nehmen, so dah der Besuch unseres Standes für jeden WANDERER-Händler wertvoll sein wird. Wir würden uns freuen, auch Sie auf unserem Stand begrühen zu können. Ruf Berlin 174981 Die Telefonnummer unseres Geschäftshauses Berlin SW 68, Kochsitrahe 60, hat sich geändert. Das WANDERER-Haus meldet 'sich künftig unter der Nummer 174981, die Zentrale verbindet Sie dann auf Ihren Wunsch mit dem Fahrradverteilungslager. Wir empfehlen im übrigen allen Geschäftsfreunden, die von unserem Berliner Lager aus beliefert werden, bei einer gelegentlichen Anwesenheit in der Reichshauptstadt unser neues Heim aufzusuchen. Führerschein Klasse IV — werihn braucht und wie man ihn bekommt Nach den Bestimmungen der Straßenverkehrs - Zulassungsordnung vom 13. November 1937 muf jeder, der ein Kraftfahrzeug führt, im Besitze eines Führerscheines sein. Bei Kraftfahrzeugen bis 250 ccm Hubraum, also auch bei Motorfahrrädern, ist ab 1. Oktober 1938 mindestens der Führerschein IV erforderlich. Die Erteilung dieses neuen Ausweispapieres wird im wesentlichen nur von der Kenntnis der für den Führer eines Kraftfahrzeuges maßgebenden Verkehrsvorschriften abhängig gemacht. Der Bewerber hat bei der zuständigen Polizeibehörde einen schriftlichen Antrag zu stellen. Dem Antrag, der Namen, Beruf und Wohnung des Antrag- stellers enthalten muh, sind beizufügen: Ein amtlicher Nachweis über die Geburt (Familienstammbuch, Geburts- urkunde bzw. Geburtsschein, Wohnungsmeldeschein, Reisepah usw.) sowie zwei Lichtbilder (Brustbild ohne Kopfbedeckung und ohne Hintergrund, 52x74 mm). Bei der Beantragung sind ferner RM 2.— Gebühren zu entrichten. Vier neue Werbemittel stehen zur Verfügung 1. F1414 ein vierseitiger Motorfahrrad-Prospekt im Format 14,8x21 cm. Wir schildern darin in kurzen Worten die hauptsächlichsten Vorzüge unserer Motorfahrräder. Abgebildet sind: das Sportmodell 1Sp, das Damenrad 12 AS und die Tourenmaschine 11 AS. . F1403 eine Beschreibung der WANDERER - Sporträder, bestimmt für diejenigen, welche mit Leib und Seele Radfahrer sind, für die, welche gern auch etwas mehr als üblich ausgeben, wenn sie dafür ein Meisterstück seltener Güte bekommen. Das Sport-Motorfahrrad wird darin ebenfalls kurz erwähnt. . F1402 ein Prospekt über die WANDERER-Geschäftsräder. Er löst die bisher verwendete gleichartige Druckschrift F 1233 ab. Gewerbetreibende sowie auch größere Firmen werden Interesse dafür haben. Warten Sie jedoch nicht, bis der Prospekt verlangt wird, sondern versenden Sie ihn durch die Post an den ausgewählten Interessentenkreis Ihres Verkaufsbezirks. . F1379 eine Postkarte für werbliche Kurztexte und den sonstigen Schriftverkehr unserer Geschäftsfreunde mit ihren Kunden. Die Karte wirbt für WANDERER-Fahrräder und -Motorfahrräder. Die beiden bisher gelieferten Karten F 1257 und F 1258 sind aufgebraucht. WANDERER- Mannschaft auch bei 25 Straßenrennen 7938 8 WANDERER-SIEGE und der große Erfolg des 2. Platzes bei der Weltmeisterschaft in Kopenhagen haben im vorigen Jahr die Offentlich- keit von der Zuverlässigkeit der WANDERER -Räder überzeugt. Damit hatten sich die Weih-Grünen von allen deutschen Mannschaften die meisten Siege geholt. Zum Zweck der Materiaiprüfung und der Werbung werden wir uns auch an den Berufsfahrer - Straßenrennen des Jahres 1938 beteiligen. Vom alten Rennstall starten Kijewski, Roth und Pützfeld. Neu verpflichtet wurden Böttcher, Fischer und Seidel. a3 Der Terminkalender des deutschen Radfahrer - Verbandes zeigt Bolgende Wettbewerbe: 3. April: Berlin- Cottbus -Berlin. | 29. Mai: Harzrundfahrt, Magdeburg. 10. April: Rund um Frankfurt/Main. 10—26. Juni: Deutschlandrundfahrt. 17. April: Großer Straßenpreis des Saar- | 21. August: Grofer Straßenpreis von landes, Saarbrücken. Oberschlesien, Gleiwitz. 24. April: Rund um Dortmund. 28. August: Grofer Sachsenpreis, 8. Mai: Rund um die Hainleite, Erfurt. Chemnitz. Wie Sie sehen, sind in den verschiedensten Teilen des Reiches Rennen vorgesehen, so daf sich diese Werbung für den Radsport auch für Sie bestimmt vorteilhaft aus- wirken wird, besonders dann, wenn Sie diese Wettbewerbe zum Anlafh nehmen, um kräftig die Werbetrommel zu rühren. Wir sind gern bereit, Ihnen geeignetes Werbematerial dafür zur Verfügung zu stellen. Heil Hitler! WANDERER-WERKE SIEGMAR-SCHONAU srı CHEMNITZ 3 F 1415 (2389,5)

Wanderer Rundschreiben 1938


Von
1938
Seiten
3
Dokumentenart
Händleranschreiben
Land
Deutschland
Marke
Wanderer
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
30.04.2019
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Vorschau (564 KiB) Standard (1,19 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Wanderer Händlerrundschreiben 1935-1937
1935 - 1937, Händleranschreiben, 39 Seiten
Wanderer Katalog 1936
1936, Katalog, 32 Seiten
Wanderer Brief an Händler 1939
1939, Händleranschreiben, 1 Seite