Brennabor Händlerrundschreiben 1935

BRENNABOR-WERKE BRANDENBURG (HAVEL) AKTIENGESELLSCHAFT im Februar 1935 A’n! unser er ve reesher t eiKOuam deskesnkanteen! Eingeschlossen überreichen wir Ihnen unseren neuen Brennabor-Prospekt für das Jahr 1935. Die übersichtliche Anordnung und die genauen technischen Angaben und Beschreibungen werden Ihnen und Ihrer Kund- schaft die Auswahl der Modelle erleichtern. Beim Durch- sehen des Prospektes werden Sie finden, daß wir von der bisher üblichen Klassen-Einteilung durch die Qualitätsbe- zeichnungen >Selekt« und »Record« abgegangen sind, daß wir dagegen die Modellbezeichnungen durch Nummern ein- geführt haben. Einen besonderen Hinweis verdienen die zwei neu heraus- gebrachten Modelle und zwar das Damen-Sportmodell BRENNABOR 120 sowie das extra starke Herrenrad BRENNABOR 150 beide Modelle; werden 'auf Grund ihrer besonderen Eigen- heiten sicher guten Absatz finden. Die zum Prospekt gehörige gelbe Verkaufspreisliste sowie unsere Nettoliste Nr. 67 mit den Zahlungs- und Lieferungs- bedingungen finden Sie ebenfalls als Anlage. Bedenken Sie bitte, daß wir frachtfrei liefern, die Verpackung nicht berechnen und bei laufenden größeren Abnahmen wert- volle Mengenrabatte einräumen. * * Im Zusammenhang mit Vorstehendem möchten wir darauf hinweisen, daß nie zuvor in, Deutschland soviel Fahrräder abgesetzt worden sind, wie im abgelaufenen Jahre. Aber auch im Jahre 1935 wird die Fahrrädbranche durch die allgemeine wirtschaftliche Aufwärtsbewegung äußerst günstig beeinflußt werden. Trotz des zunehmenden Automobilverkehrs steht dem Fahrrad noch eine große Zukunft bevor, denn die guten Landstraßen und die Anlage von Radfahrwegen begünstigen den Fahrradverkehr in ungeahntem Maße. Festzustellen ist insbesondere, daß das Markenrad zweifel- los weiter im Vordringen begriffen ist. Das kaufende Pub- likum achtet wieder auf Qualität in der Erkenntnis, daß der beste Einkauf auf die Dauer der billigste ist. Die Anlehn- ung der Preise unserer renammierten Markenräder an die Preise der billigen Spezialräder erleichtert dem Käufer den Entschluß zum Ankauf eines) besseren Rades. Die Parole: >Nur der Preis entscheidet« hat ihre Geltung verloren. Von unserer Seite sind umfassende Vorbereitungen getroffen worden, um der zu erwartenden Nachfrage nach Brennabor- Rädern gerecht zu werden Ganz großzügig ist im Verlauf der letzten zwölf Monate un- sere Fahrrad-Fabrikation umgestellt und eingerichtet worden. Im Rohbau, in den Werkstätten für die Herstellung der Ein- zelteile und in der Montage sind die technisch besten Ein- richtungen geschaffen, und ganz neue Anlagen mit höchstem Effekt sind für die Verchromung, die Vernickelei und die Lackiererei eingerichtet worden. Diese in jeder Beziehung mustergültigen Einrichtungen bie- ten die Gewähr, daß allerbeste| Erzeugnisse in größtem Um- fange geliefert werden können. Daneben wird durch eine großzügige Propaganda der zu- künftige Käufer auf Brennabor hingewiesen und kaufbereit gemacht. Geschmackvolle und wirkungsvolle Anzeigen wer- den vor allem in den vielgelesenen illustrierten Wochen- schriften laufend erscheinen. Um das kaufende Publikum auf Brennabor hinzuweisen, stellen wir Ihnen weiterhin Re- klamemittel der verschiedensten Art zur Verfügung: Neue farbige Prospekte zur Verteilung an Private erscheinen in wenigen Tagen. Matern und Vordrucke für Ihre Zeitungsreklame liefern wir Ihnen. Farbige Diapositive für Kinoreklame sowie Fenstertransparente stehen Ihnen zur Verfügung. Sie erhalten außerdem in Kürze: Wirkungsvolle und dekorative Innenplakate für Verkaufsraum und Schaufenster. Sie ersehen aus Vorstehendem, daß keine Kosten gescheut werden, um dem Brennabor-Händler die Vorbedingungen für einen erfolgreichen Absatz zu schaffen. Wir empfehlen Ihnen nun, sich rechtzeitig für die bevor- stehende vielversprechende Verkaufssaison zu rüsten und stehen immer gern zu Ihrer Verfügung. Mit deutschem Gruß BRENNABOR-WERKE Aktiengesellschaft

Brennabor Händlerrundschreiben 1935


Von
1935
Seiten
2
Dokumentenart
Händleranschreiben
Land
Deutschland
Marke
Brennabor
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
16.04.2019
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Vorschau (256 KiB) Standard (0,99 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Wanderer Händlerrundschreiben 1935-1937
1935 - 1937, Händleranschreiben, 39 Seiten
Brennabor Händlerrundschreiben 1936 1937
1936 - 1937, Händleranschreiben, 4 Seiten
Brennabor Händlerrundschreiben 1933
1933, Händleranschreiben, 1 Seite