Dürkopp Fahrräder Katalog 1900

‘ k K « k Bielefelder Maschinen-Fabrik DÜRKOPP & CO, BIELEFELD. 2% ö,; vun ar S Aal an lan) NG N ” 7 “€ i eis palnaeneait % USE arm G v igarune dal k ll EN HH a LER HE nt IFFEHHKEFEREN A 32 Y an er w sasl : In npret Ra Kia a Dane Wirklich grösstes Etablissement der Branche des Continents. Ca. 4500 Arbeiter. D f die Saison 1900 bestin VORWEONFS ahead ar I t \ re mradSin. der Matt b ad Fab t Mit ‘ diese Eiger t Betriel I c t c ı c tet Ver mo SC en BORN RRRE En v Hand V (der Sa ede end c 1 tv { Be Fa Mo cs ten „Dunlop‘- Pneumatic- Reifen n da < F „kettenlosen‘ I n Gel er] ( ler „kettenlose“ Antrieb entschieden überlegen erwiesen. Die Vorzüse de enlose Konstı uktion können heute nicht mehr wre ggezweifelt werden, sie sind in vieler ille \ indi unteressierter Seite nachgewiesen und beruhen in der erheblich erösseren Gebrauchs- de Zahnräder verhindert das diese Maschine Der wirklich sichere Verschh Eindringen von Staub und ‚ es kann also le eine Erschwerung des Antriebs ommen, die be dem ade m tena vermeidlicl st und € elne Fällen das Fahren überhaupt unmöelicl hen ka struktio d Lage & unsere Zahnräde ewährle eine iusserst en, £e 1 ten Lauf der Maschine Ein Verfangeen der de im Getriebe, ( bei Damenmaschinen mit Ketten antrieb ı t selten vorkommt, ist bei der „kettenlosen“ Mas: hine ganz unmöglich Das „kette Fa ıd bedarf keines Kettenkastens, dessen eeräuschv Rasseln ebenso lästig empfu den wird, wie die Erschwerur de Kettenreinieune, die sein rhandensein stets begleitet \lles lassen diese festgestellten Thatsachen keiner fel darüber aufkommen, dass das ‚ketter d wugenscheinliche Vorteile aufweist End ı lässt die „kettenlose vesentlich leichteres und einfacheres Reiniren des Fahrrades Ss ın vergangener Saison wiederum in so reichem Masse von unse vere teil z« word. 1e Unterstüt sare w verbindlichsten Dank W Ve diese wollen auc n Zu ft dadurel rechtfertigen suchen, dass unsere eanze K lc I ıltu d weitere Entfaltung der weltbe te Devise „Dürkopp’s Räder sind Allen voran!“ ewidmet sein Schliesslich gestatten wir uns noch darauf hinzuweisen, dass wir auch den Bau x MOSOLWagen (Automobilen) fü ’ersonen- und Ware ransport aufgenommen haben, worübe wuf Wunsch ee dieneı C Spe ıl-Katalog he velchem wu Bielefeld, im November 1899 BIELEFELDER MASCHINEN-FABRIK Dürkopp & Co. Dieser Katalog annulliert alle bisherigen. Allsemeine Verkaafsbedi nSunsen. )er Versand geschieht nach der Reihenfolge der eiı ITDe 7 ehenden Ordres. Wir werden uns zwar stets bemühen, den RS ) \ ER: ANI ° Wünsche um eilieste Liefer 0 entsprechen, bitten aber in allen dringenden Fällen von Abweichungen in der Aus I stattung oder Veränderungen unserer couranten Muster abzusehen und uns laufende Saison-Ordres so früh wie irgend möglich zukommen zu lassen. Koste d Risiko des Transportes fallen dem Empfänger zur Last, weshalb ei Inempfang me jede Mas ı1e sorgfältig ıchgesehc verden sollte I e Güte ert Fahrräde ernehme A 1 Versand ab 1 ] G € df en Rec ıture elche folge Material-, Konstruktic ler Arbeitsfel 1 e eisen sollte < S serer Fabri I lie Fehlerfreiheit ere Fa ide fteı \ T’TTE S d insoweit, dass er Ausschl on Schade GARANTIE. de S € Ansp 1€ diejenige Reparature € e nfe ) Mate Arbeitsfehlern al € eise ollte € S er Fab Die Frachtkoster ( l € I 1 I I es ic Diese \ fi t einem Jahre m Versand ab Fabı Be lc G ( 1 Sc Gewährleistung zänzlich aus esc oSSer edoch verweise \ auf die von deı Gummifabriken selbst L n Kundschaft, reparaturbedürftige Gummidecken oder Luftschläuche, soweit deren Ursprung durch ihren Stempel ersichtlich, direkt an die betreffende Gummifabrik einzusenden Alle Reparature müssen franko gesandt le 1 DTD DIN ATRTETTD uch die R S n Empfäne o EIRBDRINKAIERI a EL one zu | eine Plombe des dortigen Steueramts £ einer Stelle, welche « Löte n Feuer, eine Em erung 1 g Vor Absendung von Reparaturen wolle man immer eine kurze Mitteilung an uns gelangen lassen, worin klar und deutlich die Art der gewünschten Reparatur angegeben ist. Hiervon hängt die schnelle und wunschgemässe Erledigung der Ordre ediallo ab. Die Beträge für Reparature werde ets d N v ulässt, ohne die Plombc dasselbe seschieht mit den Fakt )eträrer er Kleinigkeite ınd Ersatzte es unmöglich ist, alle diese kleine Tec Inge lie Büche ei älterer Modellen, sowie bei Speichen ist AI Einsendung von Mustern unerlässlich. ERSANZARE TE ne den eb _ VERPACKUNG. Patent-Tretkurbellager mit leicht abnehmbaren Kurbeln. D. R.-P. No. 87228. Die Kombination dieses neuen Tretkurbellagers (s, Fig. 1) bedeutet einen ausserordent ch wertvollen Fortschritt der Fahrrad-Technik. Bei einer ungewöhnlich einfachen Konstruktion mfasst die Erfindung eine ganze Anzahl wesentlicher Verbesserungen, die in der nachstehenden Beschreibung einzeln näher hervortreten Das Patent-Tretkurbellager besteht im wesentlichen aus nur drei Teilen, und zwar deı Lagerhülse a 1 den beiden Kugellagerschalen 5 und 5/ Dadur dass der Lagerhülse z ein entsprechend grosser Durchmesser gegeben ist, und dass die Wandungen dieser Hülse passend stark gehalten sind, kann auch bei der stärksten Beanspruchung des Fahrrades der leichte Lauf in 1er Weise nachteilig beeinflusst werdeı Infolge des grossen Durchmessers der Lagerhülse auch der beiden Kugellagerschalen sind die Lagerstellen einer erheblich geringeren Belastung ausgesetzt, garantieren also eine erhöht« Haltbarkeit. Das 5 Abnehmen der Kurbeln, falls dieses behufs eründlicher Lagerreinigunge erforderlich wird, ist be dem Patent-Tret bellager äusserst einfach und ohne die geringste Anstre ng, lediglich mit Zuhilfenahme des Schlüssels, ausführbar, denn hierbei wird nur die an der Aussenseite der Kurbel sichtbare, konisch geformte Mutter c gelockert, die auf den gleichfalls konisch geformten Kurbelbolzen d aufgeschraubt st, der Kurbelbolzen wird nun zurückgedrückt und giebt dann den in die Lagerhülse ein geschobenen Kurbelzapfen e frei, welcher nun ohne grosse Anstrengung aus der Lagerhülse herauseezoren werden kann Ebenso einfach wie das Auseinandernehmen ist das Zusammensetzen des Patent -Tretkurbellagers. i ist folgendes zu beobachten: Nachdem zuvor die beiden Klemmschrauben A und AI des lagergehäuses f genügend gelockert sind, schraubt man die beiden Kugellagerschalen b I so tief als möglich in das Lagergehäuse f, schiebt dann die Lagerhülse a ein und leet jetzt erst die Kugeln auf der einen und dann auf der anderen Se te Sind die Kugeln eingelegt, dann werden die I erschalen 5 und 57 auf weit herausgeschraubt, und zwar so weit, dass man die Lagerhülse z noclt ht herumwerfen kann. Die beiden Klemmschrauben des Kurbellagergehäuses f müssen jetzt wieder so fest wie nur möglich angezogen werden und das Lager ist in Ordnung, Jetzt werdeı die beiden Kurbeln mit dem Zapfen e in die Lagerhülse @ eingeschoben und die konisch geformten Kurbelbolzen d, d! mittels der mit einem Sechskant versehenen Montiermutter, die jedem Fahrrade beigegeben und in der Werkzeugtasche untergebracht ist, so fest wie nur irgend möglich angezogen. Hierauf wird die Sechskantmutter wieder abgeschraubt und zur Sicherung der Kurbelbolzen d, d! die mit einem Schlitz versehene konische Mutter c, c! fest vorgeschraubt Alsdann ist das Kurbellager zum Gebrauch fix und fert g. Im konischen Bolzen d befindet s das Schmierloch, welches vermittels einer kleinen Schraube e« werden, so ist zuvor die Schraube ge herauszuschrauben. Das Einträufel: ssen ist. Sol des Oles einer Lagerseite aus zu geschehen, wobei es eleichgil ordnung für das Ölen ist so getroffen, dass eine wirklich sict Olverlust stattfindet, da das Öl seinen Ausweg nur dicht an Die sinnreiche Einrichtung des Patent-Tretkurbellasers innerhalb der Kugellagerung liegt, hierdurch wird der Lauf der erheblich ruhiger und vor allen Dingen leichter; eleich g dass diese Einrichtung es gestattet, die bisherire Trittbreite bei gleichzeitiger, breiterer Kugellaserune Kurz summiert bestehen die Vorteile des Patent-Tretkurbellagers ir Verringerung der Trittbreite bei gleichzeitiger, bedeutend breiterer Kugellagerung. Denkbar leichtester Lauf des Fahrrades, weil die Kugeln in den Höhlungen der Kurbeln gelagert sind, wodurch jeder seitliche Achsdruck unmöglich wird. Spielend leichtes Abnehmen der Kurbeln, wobei die Lagerung der Hülse keine Ver- änderung erleidet. Einfaches Reinigen der Kugellager, da nach Abnahme der Kurbeln die Kugeln auf beiden Seiten frei liegen. Patent-Tretkurbellager | — > mit leicht abnehmbaren Kurbeln. Übersetzungs - Tabelle für engl. Kettenteilung Zähnezahl engl 6" engl Zähnezahl 25" en 6" ei Zähnezahl Ä mm 6009 mm 660 de Raddurchmesser Raddurchmesser IE Raddurchmesser ' Rauddurchmesser klein. gross. Üpgrsetzung | Übersetzung a Übersetzung Übersetzung Kettenrades in in Kettenrades n K Zoll |Meter | Zoll | Meter Zoll Meter | Z Met Z Meter | Z 10 97 |75,6| 6,02. 70,21 5,5 1 27 7 5 = 2 z 10 28 178,4 | 6,25 172,8 | 5,80 | 11 2 7 5,67 5 attenteilung DüRrKoPP's „ELECTRA“ IV Preis mit Luftreifen Mark 210.—. Wir führen die bisher etzt unverändert weiter, da sie sich sä _DÜRKOPPS „ELECTRA“ IV ölhaltend ist als dauerhafte, bewährte und sehr preiswerte I en-Mas durchweg aus bestem Material und sehı t gearbeitet AUSSTATTUNG Rahmen: Beste, nahtlos gezogene St ( Pedale: G Aadır: 261 vol nd Sattel: Fe angentspeich« einfach St | staubsichere Naben mit H | Lenkstange Kettenrad: Vernickelt | Bremse: Gut ende S Kette: °/.“ Rollenkett« | Ketten- und Kleiderschutz Übersetzung: 66” — 68 ] ; Kurbellager: Mit eingeschraubten Schal. t 5 Achse mit festen Konen, staubsicher und | Lackierung: S { Die Maschine wird in zwei Rahmengrössen <« gemessc von der Mitte der Kurbela C s IH € es S ]DURKOoPP's „DIANA“ 26 Räder: 26 oder 2% voi | vernickelte Tanec tspeicheı € ) Hohlrandfelgen ) Kettenrad: Leicht abnehmbaı | Kette: ®/, odeı te | Übersetzung: 60-63 | Kettenschutz: Mit praktischem Kettens« \ Kurbellager: Miteingeschraubten Schalen. A } mit festen Konen, staubsicher, öl | Die Ma zwei 00 mm (mit 26” Rädern) und 550 r 2 de AUSSTATTUNG Gabelkopf: Pedale: F Sattel: B« Lenkstange: Na Bremse: Emaillierung: Te R F lc es GH Rahmengrössen o DürkorP's „DIANA" 7 S ZP N N No | IT —ı S\\ı \ $ ] = { N 7 yi DURKOPP'S Re) DIANAN Y & & % Preis mit Luftreifen Mark 2U5.—. JDÜRKOoPP's „DIANA“ 7. nenn AUSSTATTUNG. Räder: 26 oder 28%x1!/“ vorn und te | Kurbellager Mit 0 S feinste Doppeldickend - Tangentspeichen, } RK hartgelötete Hohlrandfeleer Gabelkopf Kettenrad: Leicht abnehmba | Pedale Kette: Rollenkett« | Lenkstange: N Übersetzung: 60-63 | Sattel: I | Bremse: G Kettenschutz: Holzkettenschutzbüsel mit Ve { F ! Emaillierung: S | )ie Maschine wird zwei Rahmengrössen «« rbelaclt K mit Dunlopreifen Mark 280.—. \ls Luxus-Maschine hat wohl selten « DÜRKOPP'S „DIANA“ I lie kleinsten HF eite e ( I Damen-Ma € € 1 S elend leichten La ers aus ) ri )an ’ d.d e AUSSTATTUNG. Räder: 26 oder 28x 1 vo und ! Kurbellager: Mit einges te S fein Dopr ckend - Tangentspeichen, | Kurbelachse mit f T 1artzelötete l ) d ölhalte 1 Kettenrad: Leicht abnehmbar | Pedale: Fil ler gelpedale Kette: " Rollenkette \ Sattel: Feinster Damensatt Übersetzung: 60 x 63 e Form (( sty-S Kettenschutz: ! ( Ce { Tonkstange: Wie A g Kettensch xeltem Met el | Bremse: Ne f der En lossene Kettenkaste A | Emaillierung: Schlicht s Celluloic nic el Gabelkopf: Mit 3 Platten, vernickelt Pneumatic: Du Der Rahmen aus bestem gemesser Bros ‚DIANA“ 37 + Ketter nlo: es Dam« nrad. -DÜRKOPP'S RK DANN, Preis mit Dunlopreifen Mark 375 |DÜRKOPP'S „DIANA“ 57 KETTENLOSE DAMEN-MASCHINI ewä In eine f A Schlusse dieses Ka ( der kettenlose Ar S F Reinigen der Mascl einfa« \ Z der äusserst sinnre o 1 Ve o 1 peinlichster Genaı it gearbeitet. Das denkba _ AUSSTATTUNG. Räder: 23><1'/” vorn un« t« | Sattel: Fe Doppeldickend-Tangentspeichen, hart | 5 gelötete Hohlrandfelz« | Lenkstange: Wi: Bremse: Unsicht St Übersetzung: 68 | Br ne ’ | Kleiderschutz: Seiden-Schnüre Lackierung: S Gabelkopf: Mit 3 Platten, vernickelt Pedale: Filz- oder Flüse Ipedalc Pneumatic ) Der Rahmen aus bestem, nahtlos gezosenem Sta 650mm hoch Kemesser _Dürkorps „DIANA 32 x « ZEN ne MÄDCHEN-RAD. Preis mit Luftreifen Mark 180.—. S s Mädchenrad, ssend f Mäd \ s—1 S ert; sie hat sich ausse 1 © € € S Dieses Modell wird mit derselben Sorefalt d aus de o eefertigt wie unsere sonstiren Damenı D 2 S Haltbarkeit, vornehme Ausstattung und leichten Lauf aus _ AUSSTATTUNG Räder: 24 oder 26 X 1'/s“ vorn und hinten, ve Sattel: Kräftige 1 bequen iickelte Tangentspeichen, einfach Pedale: G felgen Kette: °/,” Rollenkette Lenkstange: N en gebor Bremse: G nibremse Übersetzung: 54 Kettenschutz: Praktischer Kettenschut Emaillierung: S Kurbellager: Staubsicheı KNABEN-RAD. Preis mit Luftreifen Mark 175.—. \ls Knaben-Maschine DÜRKOPP'S „DIANA® 3ı or HZ Pr — ro) € € L t väh 1 erfre € g 1 eliet € ) € g ı € 1 fä e N € eH ırke D ‚Diana“ 31 ve ete erial is S ) Herstellung sl des 1 die S stig ( end Die A € € € € \ € m lc AUSSTATTUNG Räder: 24 oder 26 1 ve hinte ( | Sattel: Kräft l be ( I ( ( ‘ S } Pedale: Gummipedalc ! Lenkstange: Wie Abbild x Kette «‘ Rolle ettc Bremse: Gun € Übersetzung: 54 Emaillierung: S Kurbellager: Staul he DürkoPP's „ELECTRA' I DURKOPPS en Mark 190.—. F AUSSTATTUNG Drei Rahmengrös Kurbellager \ Pedale: Sattel: K Lenkstange Bremse: Gutw Lackierung: » DURKoPP'S „ELECTRA" IN : SD Sportkreisen erfreut. Die Mas sich speziell für leichte Fahreı lc lenn t des erl Ä Rahmen: Nahtlos gezogene Stahl Räder: 28 a’ vorn und | Dangentspeichen, Doppelh ‚der hartgelötete Kettenrad: Leicht abnehmbaı Kette: '/, Rollenkettec Übersetzung: 73“, auf Wunsch höhe Sattel: Feiner Strassenren ckelten Feder Zwei Rahmengrössen füı Mitte |DÜRKOPP'S EREGTRA IT. ! Ar N u ist peinlic SSe Ve leichte Tourenmaschir der besonderen Beac leichte I es I erhaftieke ıb funde Die € Saison ewöh Hohlrandfelgen Kurbellager: Mit mit feste ıltend € F Koı Pedale: Flügelpedalk Lenkstange: W Bremse: Gut Emaillierung: Teile reicl Scl \bh verdie diesem Ra« ebtheit m Sc DüÜRKOPP'S .DIANA" 22 » = Mi ) IE NN / DURKOPH Y PM Rahmen: Nahtlo ezorene St { Räder: 2 1?/; 1 vernickelte langentspeichen, « fac | Stn felec | Kettenrad: V« ckelt und abnehmba { Kette et enkette ! Kurbellager: Mit eingeschraubten Schale \< nit festen Kone taub 1 Drei Rahmengrössen 0, 610 d 630 NG Übersetzung Pedale: G Sattel: K Lenkstange: Bremse G Emaillierung Wic : Dürkoprs. DIANA“ 28 + © (HALBRENNER). 9 3 2 Preis mit Dunlopre ifen Mark Strassenrennzwecke hat sich unser Modell DÜRKOPP'S „DIANA 28 > Jahre hindurch mit erstaunlichem Erfolg bewährt und des übe s leichte elle Laufes sowie auffallender Stabilität wegen immer mel Anhänge Re eisen £ de Auf die Ausführung dieser Maschine verwenden w erosse Sorg A st v € sonders bewährter Qualität; die gesamte Bearbeitung ged D 1928 is Gew S eicht eehalten, wie dies ohne Beeinträchtigung der Dauerh eit läss ı W al lie Gewissheit, dass sich unsere Strasse ennmaschine auch fe \llc € € 1 AUSSTATTUNG Rahmen: Beste, nahtlos gezogene Stahlrohr« Übersetzung: Nach Wu Räder: 2 1 orn d hinte fe Kettenkasten: Ka t sebracht werde Doppeldickend - I entspeiche hartge Pedale: Rattrap lötete Hohlrandfelg« Sattel: Strassenrennsatte Kettenrad: Leicht abnehmb Kette: Feinste Rollenkette Kurbellager: Eng und mit eingeschraubte Bremse: Neue Löffelbremse Emaillierung: Sch Schalen, Kurbelachse mit festen Konc hı taubsicher und ölhaltend ! | } \ ) Lenkstange: Wie Abbildung, Korkgrifte ! ! ) ! ! \ Pneumatic: D Drei Rahmengrössen: 580, 610 und 630 mm, gem Sitzrohı Auf Wunsch be Inzemesse ' Vs Bahrennmaschine DURKOPP’S z DIANA“ 29 fül & wie be lc gs Q S hat unsere „Diana“ 29 unzählige Siere ceren die sc fste K gebracht l wird llen Se M enis ın Ss sc M Ss este keit garantiert ist. Die Bearbeitung aller eile zes und ausserdem unterliegt jede Re S fi Z ‚chmaligen Generalprüf _ AUSSTATTUNG. _ Rahmen: Beste, htlos gezogene Stahlrohre. { Kurbellager: S Räder: 28 1'/s vort l hinten, feinste } Kurbe Doppeldickend- Tangentspeichen, hartge dö lötete Hohlrandfelgen \ Sattel: Rc Lenkstange: R« enkstane Emaillierung: S Kettenrad: Leicht ausw« Kette: Feinste ’ Rollenkette Übersetzung: Nach Wunsch vernickelt Pneumatic: D I l Pedale: Rattrap Drei Rahmengrössen: 580, 610 und 630 mm, gemesse I Sitzrol Auf Wunsch bei anzemessener Lieferfrist jede ere R ı DürKoPP'S ‚„DIANA" 30 « = (MILITÄR-RAD) Preis mit Luftreifen Mark 270. 1 cl. Rahmentasche, Geweh 1d Seiter al 34 n so grosser Anzahl wie unser Militärrad a DÜRKOPP’S „DIANA“ 30 s i 2> ist wohl kein anderes Fabrikat in der deutschen Armee vertrete er 2000 St Modell sind im Heere in Benutzung, gewiss das beste Zeugnis f dess G canz besonders kräftig gebaut und infolge dessen jeder Beansp og erossen Herbst-Manövern der letzten Jahre, bei velche bekannt d F besonders harten Probe in Bezug auf ihre Dauerhaftiekeit unterzogen wurd« z Fabrikat hervorraeend gut bewährt. Dieses Modell ist schweren Fahre bes S AUSSTATTUNG Rahmen: Starke, nahtlos gezogene St Räder: 25 x 1?/4“ vorn und hinten, vernickelte Pedale: G I Sattel: Starker 1 ens Lenkstange: Wie A lung ) ! ! ! Tangentspeichen, kräftige Stahlfelg« t Kette: °/,“ Rollenkette | De einen Übersetzung: 63 Emaillierung: Scl Kurbellager: Staubsicher, mit eingeschraubteı Schalen, Achse mit festen Konc « DürKoPP S „DIANA“ 34 re Preis mit Dunlopreifen Mark 280. Nebe unsern sonst nt Mc DURKOPP’S „DIANA“ 34 ein. Diese Maschine stellt eine wirklich hochelegante T enmas Erfahrungen der Technik konstruiert ist, bei der alle Forts 2 sind und von diesen als wic I dem ne I K ) 87 228 zestattet wurde Die Vorzüze desselben sind f Seiten 6—8 dieses K g Q wir können uns also hier auf die einfache Nachfügung bes« ss nde Versuch, der mit der Neuc elans less erdas E stätigt, was wir auf Seiten 6—8 davon gesaet habe AUSSTATTUNG. Rahmen: Aus besten nahtlos gezogenen Stahl | Naben: Absolut st S teine rohren Schale Achse t festen K Räder: 28 > 1'“ vorn und hinten, feinste | Kurbellager: Patent-Kurbellag« Doppeldickend - Tangentspeichen, hartge- | Sattel: Leichte ftiger I [öret@erlonranateleen | Lenkstange: Wie Abbildung, Korkg Kettenrad: Leicht abnehmbaı Bremse: Neue Löffelbrems« Kette: '/s“ Rollenkette Kotschützer: Holzkotschüt = Emaillierung: S ss Übersetzung: 68—70 ! nickelur Pedale: Neueste Flügelpedale I Pneumatic: D Drei Rahmengrössen: 550, 610 und 630 mm, gemessen von Mitte der Kurbe S s Sitzrohres. Auf Wunsch bei angemessener Lieferzeit jede dere Ra Dürkorps „DIANA” 35 * * MR I 1% IQ CHINE). DIANA Preis mit Dunlopreifen Mark 270.—. e Luxus-Maschine JRKOPP’S „DIANA“ 3 © DIE RO: 5 „DIANA 6 - & TR : 5 & die mit ausgesucht vornehmer Elegaı 1usrestattet stück der Vollendung darstellt. Diese Maschine erregte s Te: . 5 erosses Aufsehen und wurde als Luxus-Maschin« t grosser \ \ die Ausstattung unserer „Diana“ 35 alle nur erde che Soref € ruht ledi ı in den Händeı ge issig \ dieses Rades rd nur a S M et AUSSTATTUNG Räder: 25 x 1! vor d hinten, feinste Naben: Absolut sstaubsiche einges Doppeldickend - Tangentspeichen, hartg« Schale lötete Hohlrandfelgeı Pedale: Neueste Flügelpedalc Kettenrad: Leicht al mb Sattel: L« ter, eleganter H Kette: Feinste ' Rollenkette Lenkstange: Wie A lung o Übersetzung: 70 Bremse: Neue Löffelbremse Kurbellager: Mit eingeschraubten Schalen, Achse Emaillierung: S ts mit festen Konen, staubsiche d kelune haltend Pneumatic: D Drei Rahmengrössen: 550, 610, 630 mm, gemessen v Mitte der K Sitzrohrs Auf W sch bei anzemesse Lieferf t e DürkorP! S „DIANA' 30, es He Fah KU PÜrkopps WW £ Preis mit Dunlopreifen Mark 375.—. 0) (KETTENLOSES HERR! lie Anı t de nd de bsolut siche chmı 1 st S Lauf 1 Ve I Z i Ve Ma bel I 1 AUSSTATTUNG | Sattel: Fi ) Lenkstange: W } Lackierung: S } Rahmen: Beste Räder: 2 l’/a oder feinste Doppeldicken« Pedale: Flügelpedalc | Pneumatic Kurbellager DÜRKOPP'S „DIANA“ 38 mi Patent (HALBRENNER.) < DIA Y/ _ Preis mit Dunlopreifen Mark 310.—. sächlichen Die tha Rennmaschinen mit di erung auszustatte JRKOPP’S „DIANA“ 38 DÜRKOPP’S „DIANA“ 38 & < = > -o Pr epräsentiert eine neue Stı S € A s a Patent-Kurbellagers im soı serc ) “ 98 ent W 2 das neue Modell sicl : i | S. 5 „Diana* 38 ist aufs peinlichste ausgef t, mit Innenlötung versehen und wird n r, d las Ste 0 Stos Diese Maschine ist sehr elegant ausgestattet und trotz leichten G S AUSSTATTUNG. Rahmen: Beste, gezogene Stahlrohr } Kettenkasten: K Räder: 28 1' nd hinte feinste | Pedale: R I Doppeldickend - Tangentspeicheı ırtee | Sattel: Strassenre lötete Hohlrandfelgen | Lenkstange: Wie A g, Korkg Kettenrad: Leicht abnehmbaı Bremse: Neue Löftell Kette: Feinste '/s“ Rollenkett Emaillierung: S ERS Kurbellager: Patent-Kurbellageı ) cke & Übersetzung: Nach Wunscl | Pneumatie: Dunloz Drei Rahmengrössen: 580, 610 und 630 mm, gemesse von Mitte der K elachse sH Sitzrohrs. Auf Wunsch bei angemessener Lieferfrist Gle de on _DURKOPPS „DIANA® 39 e eue I e e o ı den ere 2 < il € Ss Ve Sorgf \usst Mass he eminde AUSSTATTUNG Rahmen: Aus beste htlos gezogenen St Naben: Abs ( } S Räder: 28 1'/a € | Kurbellager: D eldickend - Tang | Sattel: ötetesElohltandfe | Lenkstange: Kettenrad: Leicht auswechselba \ lliecm mauntlie r . I Kette: Feinste ?/s“ Rollenkett« } ng Übersetzung: Nach Wuns« | S Pedale: Rattray Pneumatic: Drei Rahmengrössen: 580, 610 1 630 ne Sit ohrs Auf W S DÜRKOPP'S „ODYSSEUS” 9 Hate TI \ DÜRKOPP'S s Touren-Tandem, einger vei Herren oder aber eine Dame und einen Herrn, erfreut } 1 besonderer Belic Dasselbe ist äussers mässig konstruiert und von beider F: ahrender ı lenken Maschine durchaus bewährtes Material benutzt Die Fi rm ist mode n, ( ıttung eine Vorder- und Hinterrad 28” U t ach Wunscl Preis mit Luftreifen Mark 450. 16 DÜRKOPPS RENN- „ODYSSEUS“, u zu % \ RZ N va \ D% SSEUSY Unser Renn-Tandem bewährte sich in den letzter Jahren gaı erv ıgend bei Strass Bahnrennen. Die grosse Stabilität, zeschma« F dd t portkreisen die auszede es < e, DasR« ingefertigt, wunderbar exakt l mit der grössten Ge Ss ftie t au elesant Wir liefe dieses Re Fande: mit} 5 S s Strassen-Tanc en Vorde d Hinte [ t Eröe mit Luftreifen Mark 42 5° Ausser den in diesem Kataloge aufgenommenen Modellen bauen wir noch » Mehrsitzer (Triplet, Quadruplet), ® Zwillinesrad und ® [ ® ® Gepäcktransporträder. @r- — — IN Abbildung und Beschreibung derselben sind im Hauptkataloz enthalten EINIGE URTEILE über Dürkopp’s Fahrräder Herrn Richard Rochlitz Chaussce-, La I W Das Rad hat in jeder Weise den zu stellende n ‚Anforderungen genügt _weder Nässe noch Schmutz und Sand haben vermocht, den leichten Lauf und die Stabilität dess ben zu verringern vermeidenden oberflächlichen Be andlung des Rades um so was bei Anerkennun Besonders hervorzuheben ist die Solidität der einzelnen Teile des Rades, welche nicht die geringste Beschädigung erlitten haben BOCHUM, den 5. J 1599 el Bielefelder Mecchinen: Fabrik vorm. Dürkopp & Co., Bielefeld. Das von Ihrer Fabrik empfangene ‚kettenlose‘‘ Fa ıd „Dürkopp’s Diana“ 37 habe seit einizen Wochen im Gebrauch Dadurch ist mir eine at Gelegenheit ge jten, dasselbe im Vergleich mit dem im vorigen Jahre von Ihnen erhaltenen Damenfahrrad (Diana 7 mit Kette) sorgfältig zu prüfe d betrachte ich es als eine angenehme Pflicht, hierdurch meine Anerkennung auszusprechen für die schöne und gute Ausführung des „kettenlosen‘ Rades. Trotz einer etwas grösseren Übersetzung fährt sich das Kolleniose Rad auffällig leichter als das ‚efindet. Offenbar tritt bei dem Zahnradantriebe ein Ononlioh geringerer Reibungsverlustie ein, als bei dem Rade mit Kette. Der Unterschied wird insbesondere sehr fühlbar, wenn bei Bee Fahrbahn die Sauberkeit der Kette nachlässt. Ein schädliches Eindringen von Staub in das Zahnrad- getriebe halte ich für ausgeschlossen, bei dem Kette de aber ist die Benachteiligung des Kette ebes d Staub g vermeidlic d 1 die Re eren des Schut e I er Weise erschwe ) ( ere be I tfa nmt, ist so Bedeutung, als häufiec genug bei geringfüriger Vera ssune eine Verschiebung desselben eintritt d sich da ein geräuschvolles Reiben unangenehm bemerkb macht Kurzum, das ‚‚kettenlose‘‘ Rad bietet gegenüber dem mit Kette angetriebenen so grosse Vorzüge, dass ich mich kaum noch entschliesse, das Rad mit Kettenantrieb zu benutzen. Baare, Bochum Herren Ernst Dello & Co. Bielefelder M Hamburg. Mit Gegenwärtigc bestätige Ihnen ge dass ich t „kettenlosen Dürkopp-Diana-Rad, Modell 36, ganz ausserordentlich zufrieden bin Der auffallend ruhige und leichte Lauf des Rades hat mich vollständig überrascht ch Ihnen sagen, dass ich etwas Ähnliches bisher noch nicht kennen gelernt habe, hh bereits seit 15 Jahre Rad f ( 1 eser Ze st s S Vor allem macht sich der leichte Lauf in bergigem Terrain und bei Gegenwind geltend VENEDIG Bielefelder Maschinen-Fabrik vorm. Dürkopp & Co., Bielefeld. I ( etzten ] € ın I ( esetzte Rad zewonnc d zwar eine kettenlose‘‘ Diana. Mit d M folgende T: ef € I < l 1 (G 1 \irc < Ma Ge f ( nit < Ganz besonders angenehm ist der „‚kettenlose‘‘ Antrieb beim Gegentreten Ich habe also 3 Gebirge damit überschritten und habe die Maschine in einer Weise aus- genützt, dass man wohl kaum mehr von ihr verlangen könnte Zu meiner grossen Freude hat sich der ‚‚kettenlose‘‘ Antrieb ganz vorzüglich bewährt sodass ich für Gebirgstouren niemals wieder ein anderes Rad als „kettenloses‘‘ benutzen werde ich habe auch nicht die geringsten Umstände damit gehabt R. Lichey \ tio ( Hl Bielefelder Maschinen-Fabrik vorm. Dürkopp & Co., Bielefeld. Nachdem ic las x ( er Ze ereits auf ( I ‘ ef 1 dabei einer scharfen Probe unterzog, wobei sic! Maschine aufs glänzendste bewährte, nelın g \ S ke g auszus] Die Maschine bewährt sich über Erwarten vortrefflich, trotz der 78° Übersetzung fährt sie sich ganz entschieden leichter als eine mit 70“ übersetzte Kettenmaschine. Der Lauf ist vollkommen I so ausserordentlich geräuschlos, die Lagerung und Befestigung der einzelnen Zahnräder dab zweckmässig, dass etwas vollkommeneres wohl kaum geschaffen werden kann Ich habe die Überzeug a ge dass gerade ‚‚kettenlose‘‘ Fahrräder bei Anwendur hoher Übersetzung auffallend leicht laufen, setzten kettenlose Maschine empfand ic liesc tref e Eig I« € t die F Sprache bringe vie icha HERMANN KLINDWORTH Hof-Buchdruckereibesitzer HANNOVER, den 8. Mai 1899 HANNOVER Herren Raue & Petri, Hannover General-Vertreter der Bielefelder Maschinen-Fa vorm. Dürkopp & Co., Bielefeld Mit besonderem Verg &e spreche h Ihne hierdu ı meine vollste Anerkennuı ber das mir gelieferte Fahrrad mit hohem Ra ba Dürkopp’s (kettenlose) Diana No. 36 Dasselbe zeichnet sich besonders durch seinen spielend leichten, geräuschlosen Gang, sowie durch grösste Stabilität aus und erregt durch seine elegante Form die Aufmerksamkeit anderer Interessenten. Die Hauptvorzüge des kettenlosen Rades gegenüber den Kettenrädern liegen in der viel leichteren Überwindung von bergigem Terrain und darin, dass bei Benutzung von schmutzigen Strassen der Antrieb und Gang nicht erschwert wird, wie dies )hem Grade durch Festsetzen des Schm ez. H. Klindworth, Hof-Buchdruckereibesitzer und Fabrikant HALLF 175 Bielefelder Maschinen-Fabrik vorm. Dürkopp & Sons Bielefeld. Mit Vergnürzen teile ich Ihnen mit, dass die SUSW Zu re allen Anforderungen genügen. Meine Tochter, die nat ( ‘ te m Gewic t, hat mit Leichtigkeit grössere Touren gefahren, bei denen "sich das „‚kettenlose‘‘ Rad durch leichten Antritt und vorzüglichen Lauf ausgezeichnet hat. Bei mir, deren Gewicht mc die Wag e hat sich das „kettenlose“ Rad, neben den oben erwähnten Vorteilen, bei Steigungen besonders bewährt, da ich Steigungen, die ich noch mit meinem letzten Dia Rad en musste, jetzt ohne Schwierigkeit fahre. Hoc S g F I sor Le GUTERSLOH W., den It Bielefelder Maschinen-Fabrik vorm. De & Co., Bielefeld. Vor ca. einem Jahre lieferten Sie mir eine kettenlose Mas: gereicht mir zum grossen Vergnügen, Ihnen mitteile xönnen, dass sich dieselbe ganz aus gezeichnet bewährt hat. Ich habe das Rad, auch den ganzen Winter | lurch, fast jede Tag benutzt, hauptsächlich auf schlechtem Steinpfl d & en S € häufir grosse Touren gemacht, doch hat sich an dem Rad nicht der geringste Defekt ge es fährt sich jetzt noch ebenso spielend leicht, wie am erste Tare der Inge Wenngleich sich das Rad ja beim Ankauf teurer stellte, so ist der höhere Preis durch das Vergnügen, welches ich jetzt beim Radfahren habe, reichlich aufgewogen; ich möchte niemals wieder ein Kettenrad fahren Hochacht svo vez. Paul Niemöller Herrn Louis Stratemann General-Vertretc le jielefeld Mas en-I orm. Dürkopp & Co., Bielefeld \uf Ihre Anfrage vie mit dem „kettenlosen'‘ Diana-Rade friede väre, teile dass ich mit demselben ganz ausserordentlich zufrieden bin Ic f eit J en & 1 en so leichten, ruhigen, geräuschlosen Gang, w e etziges ettenloses® Rad tte keine auch fahre ich meine 95 Kilo jetzt Anhöhen hinauf, die ich früher mit meinem Kettenrad nicht fahren konnte. Da ich das „‚kettenlose‘‘ Diana-Rad jetzt seit 8 Wochen fahre und beobachtet habe, so kann ich jedem Fahrer die Anschaffung eines „‚kettenlosen‘‘ Diana-Rades aus bester Überzeugung empfehlen G. König, Apotliekc \ Bielefelder Maschinen-Fabrik vorm. Dürkopp & Co., Bielefeld. Hierdu die Mitte g lass t de V H )ezogene „kettenlosen‘‘ Diana-Fahrrade etzt sehr zufrieden bin. Gang und Dauerhaftigkeit ist tadellos. Nach Z tlegung von 500 K € ts I G. Bet LEON BULTO1 GOSSELIES Herrn Chr. Raquet Gene € sent t H ) Ich Unterzeichnete besche ve, ( S g Sais Di kettenlose Diana‘ fahre, | dass mir diese Maschine in jeder Beziehung gänzliche 1 Zufriedenheit bietet. Der Lauf der ‚‚kettenlosen‘‘ Dürkopp-Maschine ist von vortrefflicher Sanftheit. Ich erreiche die Anhöhen mit einer Leichtigkeit, welch« ler Mas e K WILLEBROECK Herrn Chr. Raquet Gene Repräsentant des Hauses Dürkopp & Co., Brüsse Ich bescheinige, dass das Fahrrad Dürkopp’s Diana „ohne Kette“, welches ich seit längerer Zeit schon fahre, mich vollständig zufriedenstellt. Der Lauf ist von einer bewunderungswürdigen Sanftheit und von einer ausserordentlichen Leichtigkeit Diese Maschine macht für mich ein Meisterstück von Vollkommenheit aus. Hochachtungsvol ez. P. Nauwrlaers- Somer GEBR. ROTHI LÜBECK, den 4. Juli 1899 Bielefelder Maschinen-Fabrik vorm. Dürkopp & Co., Bielefeld. W € cht erfe Ihn« sere Anerkc« für die vorzügliche Arbeit Ihrer kettenlosen Räder eche Diese lc Ic ( erem Kundenkreise imm Fre Ic Hoc chtend Röthe Gebr F. S. HAGEDORN ALTENHAGEN Hag« Kornbranntweinbrennerei unc Station: Dampfmüthle Herren Raue & Petri, Hannover General-Vertreter der Bielefelder Mas nen-I cv & ( Über das mir gelieferte, seit 4 Monaten stark und viel auf schlechten Wegen benutzte Fahrrad „Dürkopp’s Diana“ 36 spreche ich Ihnen hierdurch meine volle Anerkennung aus. Trotz der vielen Touren bei schlechtem Wetter läuft das Rad jetzt noch eben so leicht, wie im Anfang Besonders zeichnet es sich den Kettenrädern gegenüber dadurch aus, dass Benutzung von schmutzigen Strassen der Antrieb nicht erschwert wird ‘ ses Ket durch Ansetzen von Dreck der Fall ist \ZUGA 2 An die Bielefelder Maschinen-Fabrik vorm. REREODR & Co., Bielefeld. Vergangenen Samstag zelangte endlic lc Bes Luxus-Maschine (Dürkopp „Diana“ 35), konnte jedoch, de günstigen Wit g sestern die Probefahrt unternehmen, und fühle mic nun, ohne Ihne S Fabrikat Reklame verschaffe Ihnen meine beste Zufriedenheit über das mir gesandte Rad auszudrücken Ich hätte kein solideres, eleganteres Velo wählen können als Ihr Modell 35. A e Be te d mlich entzückt über die Ausstattung des Rades nd dürfte sich e der andere r Anschaffung einer Dürkopp-Maschine in laufender Ich danke Ihnen noch bestens für die sorgfältige, praktische Emballage, der allein ich’s zu ve 1 € ıbe, dass die Maschine vollständ ersehrt, ohne die geringste Beschädigung eintraf Ich be sse Sie mit er Hoc ez. Jon Jonescu ETZEI Oldbe € 0, Juli 1899 Bielefelder Maschinen-Fabrik vorm. Dürkopp & Co., Bielefeld. lit V en teile Ihnc ( 1 \ etzten Sonntage, den 16. d. Mts Mit der obigen, von Ihnen im Frühjahr 1898 gelieferten Maschine bin ich sehr zufrieden, und hat sich dieselbe, sowohl was die Güte des Materials als auch die Fabrikation betrifft, bis jetzt sehr gut bewährt, l werde laher I Fabrikat bei Kolleg« l Bekannten beste Georg Buss Bielefelder Maschinen-Fabrik vorm. Dürkopp & Co., Bielefeld. Im Herbst 1895 empfing von der Bielefelder Mas Bielefeld « Fa 1 „Dia Del S I Landstrasse ıls auf Kle l Sand { S Abfahrt der Deiche niemals abgestiege trotzde M mmer ihre ursp gliche I eibe te I S >) erste ın ( € t. Es ist während des vierjährigen Gebrauchs nicht die Reparatur der geringste Reparatur notwendig gewesen. In sämtlichen Lagern sind noch die Kugeln enthalten welche bei Ablieferung von der Fabrik darin waren, ich habe nicht eine einzige Kugel durch Ver schleiss oder Bruch auszuwechseln brauchen. Ich habe Taeestoure bis 140 K KISSINGEN, 25. Mai 1899 \n< Bielefelder Maschinen-Fabrik vorm. Dürkopp & Co., Bielefeld. Ich bin mit der von Ihnen bezogene Diana (Modell No. 27) ausserordentlich zuf ieden st em ınzrestrenetem Gebrauc ewese und meiner Erwartung, dass die Pı eislage durch die Vor e des Rades ausgeglichen werden würde, ist entsprochen Sie ist, auf Reisen veführt, auch in schwierigen Gelä federleicht gegangen, tadellos geblieben, u ch bin ı die Lage gekommen, das hübsche Rad beifällive bemerkt zu sehen, nicht blos wegen seine G nt issige Leistung, auch inbetreff der vornehm einfache Distinktion seiner Ausstattung Hochachtungsvoll ergebenst Johanna v. Sydow. BONN, 2. Octobe 1899 Dit. Dürkopp’sche Fahrrad- u. Nähmaschinen-Werke, Bielefeld. Seit Mai 1897 fahre fast täglich Ihr Rad Diana Modell 16 No. 60268, das ich s. Z. von stav Helmke-Cöln kaufte und das mir geschäftlich ganz unentbehrlich geworden ist Ic ıbe mit der Maschine schon weiteste Touren gefahren, nach Bayern etc., bei Wind 1 Wetter und auf stellenweise recht schlechten Wegen und in den 2'/; Jahren noch nie etwas enswertes daraı reparieren gehabt, abgeseh« von einem neuen Laufmantel und eine ‚edeutenden Reparatur an der Kette und an einem Pedal Ic I 1 ausserordentlich zufrieden mit dem Rade, das mir förmlich unverwüstlicl H Martin Habicht. Bielefeld. So wie ich Ihre Diana 15 zeb ht be Anspruch genommen haben Nicht nur unendlich lange ( S elbst schlechteste Feldwege habe neinen D S € h bin mit der Maschine sehr zufrieden geweseı Ic ısprobieren, denn bei Ihrer Maschine habe ich in den 4 Jahren alle Vorzüge eines zuverlässigen Rades finden können. Ich bin in der Lage, Ihnen durch eine grosse Anz: Pers ch das vor 4 Jahren gekaufte Rad, „Dürkopp-Diana 15“, im Wint S Strassen (Feldwegen) durchgängie 10—13 Tage monatlich er eine grosse Leistung von einer verhältnismässir leichte Mas

Dürkopp Fahrräder Katalog 1900


Von
1900
Seiten
68
Dokumentenart
Katalog
Land
Deutschland
Marke
Dürkopp
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
01.05.2019
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Vorschau (1,45 MiB) Standard (3,43 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Dürkopp Katalog 1901
1901, Katalog, 48 Seiten
Dürkopp Fahrräder Illustrierter Katalog 1902
1902, Katalog, 71 Seiten
Dürkopp-Fahrräder Katalog 1903
1903, Katalog, 52 Seiten