Dürkopp Katalog 1931

Ein DU 'kopp-Rad Di es schon sein I Aber welches? „Wenn dein Weg zur Arbeit, der deines Kindes zur ” Rn vr Schule, wenn dich sportlicher Trieb aus beengter Berufs- .. » stäıte in freiere Natur führt, sollst du zum Rade greifen.“ BR .dfahren — ein alltägliches, von uns allen schon gebrauchtes Wort, ein Wort in aller Munde. Radfahren, ein Wort, über dessen tieferen Sinn und Gehalt aber nicht alle nachgedacht haben. Bei denen aber, die diesen Gehalt erlebt haben, löst das Wort eine innere Stimme aus, und diese Stimme klingt in ihnen wider und haucht einem an und für sich toten Begriffe, einem Worte sprühendes Leben ein. Nicht auf Kommando. Jahrelang hast auch du diese ! innere Stimme nicht vernommen, bis sie dir eines Tages erklang. Radfahren! Du tust es, du liebst es, du wirfst dich ihm in die Arme, du folgst ihm im Beruf, im Sport, in der Erholung. Dein Rad führt dich morgens zur Arbeits- stätte, trägt dich abends nach getaner Arbeit heim in den Kreis deiner Lieben — und Sonntags, wenn die Sonne durch das Kammerfensterlein blinzelt — wer kennt nicht das beglückende Gefühl: Auf zur Wanderfahrt! Wieder ist es dein treuer Stahlgefährte, der dich rasch hinaus in die Mailüfte, hinaus in die Auen und weg von allem Großstadt- trubel führt, der dich Gottes Natur in vollsten Zügen auskosten läßt. Wanderfahrt mit ihren schönsten Freuden und Genüssen! Das Rad: das Werkzeug deines Strebens zu Ruhm und Ehre! Du bist Rennfahrer, du und dein Rad halten unverbrüch- lich zusammen, beide beseelt nur ein Wunsch, ein Ziel: Sieg. Ein Sieg für dich und dein Rad! Wie lange hat es \ gedauert, bis du zum ersten Erfolge gelangt bist! Jahrelang hast du gekämpft und gedarbt, schon warst du nahe der Verzweifluug, da brachte dein Rad endlich nach einer Kette von Mißerfolgen den Sieg. Umjubelt von Tau- senden fuhrst du mit deinem Rade lorbeergeschmückt die Ehrenrunde. Und du, der du vom Krieg her einen Denkzettel hast: Abseits standest du vom Getriebe der Welt, fühltest dich fast zum alten Eisen geworfen, überflüssig, weltenmüde. Der Zufall gab dir ein Rad. Dir kamen deine Jugendjahre zurück, vergessen war alles Leiden, du schwangst dich aufs Rad und wurdest gesund an Leib und Seele. Das Rad gab dich der Menschheit zurück. Du leistest etwas durch eigene Kraft. Selbst ist der Mann, selbst der Radler, der sich ‚‚selbst‘“ durch Gottes weite Gefilde treibt. Das Gefühl der Selbständigkeit gibt Selbstherrlichkeit, gibt neue Kräfte, gibt Zuversicht und bietet moralischen Nutzen, bietet dir die Schönheiten der Natur und des Lebens in erhöhtem Maße. Radfahren! Was sagen doch diese drei Silben, was bedeuten sie dir alles! Für dich, der du es nicht ‚‚kannst‘“, eine Hoffnung, ein Zukunftstraum, eine Sorge — für dich, der du damit vertraut bist, ein Stück Alltag, ein Stück deines Ichs, eine Abwechselung im ewigen Einerlei deines Berufes, eine Erholung und Stärkung — für dich, mein lieber Sportsfreund, bleibt Radfahren das Ideal, ein Streben nach Ruhm und Ehre — für dich, der du schon älter geworden bist, ist Radfahren eine Erinnerung an vergangene herrliche Tage, eine Erinnerung, aus ‚‚deren Paradies du nicht vertrieben‘ werden kannst... So und anders hallen die toten Buchstaben wider, Alltägliches klingt verschönert und veredelt zurück und macht uns die Sache lieb und wert. Dieses Modellwirdineiner Rahmenhöhe von500 mm für Hochdruckbereifung und 520 mm für Ballonbereifung als Schülerrad Diana 31 und Diana 231 geliefert. Das elegante HERRENRAD DE ANA 129% mie Hochdruck benerjung DI FAN A229 mn it 2 Beat lomebr een ang Wieses zuverlässige Standardmodell in den drei Größen 550, 600 und 650 mm wird auf Grund jahrelanger Er- fahrungen wie alle Dürkopp-Räder serienmäßig hergestellt und hat im Verein mit höchster Zuverlässigkeit den denk- bar leichtesten Lauf durch das patentierte Dürkopp-Ringlager mit konzentrischen Kugellaufringen. Wie bei allen Diana-Modellen ist der Rahmen aus edelsten, nahtlos gezogenen schwedischen Stahlrohren hergestellt. Diana 129 Yun wird mit 28x 11/,”, Diana 229 mit 26% 2’ Laufrädern geliefert. Tiefschwarze Emaillierung mit abgesetzten Linien geben das ansprechende Äußere. Die Torpedo- oder Dürkopp-Bremsnabe gewährleistet ein stets sicheres, gefahrloses Fahren im Trubel der Großstadt. Radfahren schafft Bewegung, dient der Gesundheit und erhöht damit die Freude am Leben und an der Arbeit. DasextrastarkeSTRAPAZIERRAD »DIANA 108« mit Hochdruckbereifung | »DIANA 208«< mit Ballonbereifung Der Name sagt es schon — Diana 108 und 208 — sind gedacht für höchste berufliche Anspannung, verwendbar auch als leichtes Geschäftsrad, wie für Bank- und Kassenboten. Stärkere Speichen von 2!/;, mm und beson- ders kräftige Gummiblockpedale, eine starke Rollenkette weisen äußerlich schon auf den besonderen Verwen- dungszweck hin. Auch bei diesem mit Dürkopp-Ringlager ausgestatteten Strapazierrad sind katalogmäßig drei Standard-Rahmenhöhen vorgesehen. Entgegen den üblichen ballonbereiften Laufrädern von 26%2” wird Diana 208 dem Strapaziercharakter angepaßt mit 28% 2” Laufrädern geliefert. Das Strapazierrad ist auch als Allwetterrad gedacht und sollte daher nur verchromt bestellt werden. Die Ballonbereifung hat auch beim Fahrrad die Zukunft. »DIANA 121« mit Hochdruckbereifung »DIANA 221« mit Ballonbereifung Stärkung und läßt alle Freuden der Wanderschaft doppelt genießen. Dafür ein leichtes Modell, dafür Diana 121 und 221 mit außen gelötetem Rahmen, eingezogenen Hintergabelscheiden und Streben, Ausfallenden und Hebel- muttern. Rennsatte]) und Kurbeln mit Keilbefestigung sowie der tiefgebogene Lenker an diesem nur in 550 mm Rahmenhöhe lieferbaren Modell und der auf tiefschwarzem Rahmen hervortretende bunte Strahlenkopf betonen den Sportcharakter. Auf schmalen holzfarbenen Stahlfelgen ruhen die Wulst- oder Drahtreifen. Dieser ‚‚Halb- renner‘“ wird auf Wunsch auch mit leichten Schutzblechen geliefert. D:s Rad ist mehr als „Fortbewegungsmittel‘“, es ist ein wundervolles Sportgerät, dient zur Erholung, zur „Die Königin aller Wanderzweige ist das Wanderfahren.’” »DIANA 122« mit Hochdruckbereifung »DIANA 222« mit Ballonbereifung | Das SPORTMODELL RN Ein leichtes „Iourenmodell‘“ erhöht die Freude am Rad- fahren. Diana 122 oder 222 ist das leichte Tourenrad für Wanderfahrten. Konstruktiv unterscheidet es sich von unserm Halbrenner Diana 121 und 221 nicht. Auch hier ist nur eine mittlere Rahmenhöhe gangbar. „Das Stahlroß ist der billige Träger, der uns ersetzt, was am Geist der Zeit scheitert, der Gesundheit fördert und Lebensfreude wieder weckt.’ Die STRASSENRENN-MASCHINE der Sieger »DIANA 115« mit Hochdruckbereifung »DIANA 215« mit Ballonbereifung Diese populäre schnittige Rennmaschine ist das katalogmäßige Spezialmodell, das alle Straßenfahrer benutzen. Das ballonbereifte Siegerrad der großen Rennen ist heute die beliebteste Rennmaschine — die Sehnsucht eines jeden Rennfahrers. Der in den drei Größen 520, 550 und 580 mm vorgesehene Rahmen ist außen gelötet. Die konisch auslaufenden Enden der runden Gabelscheiden garantieren größte Widerstandsfähigkeit. Die Laufräder sind bei Diana 115 mit 27x17”, bei Diana 215 mit 25x2” Holzfelgen für Schlauch- oder Drahtreifen und | leichtesten Rennaben mit Hebelmuttern versehen. Das in den Dürkopp-Hausfarben blau-weiß emaillierte * Rennrad wird entweder mit Freilauf-Rücktrittbremse oder mit zwei Zahnkränzen und Kabelbremse ausgestattet. „DURKOPP das Siegerrad der Deutschland-Rundfahrt.’ Br »DIANA 116« Die Flieger--BAHNRENN-MASCHINE Wıstklassiges Rennmaterial ist für den Helden des Zements und der Holzbahn Grundbedingung. Diana 116 ist das vollkommensteRennradder Gegenwart. Die besten Fahrer der Welt fahren Dürkopp oder verwenden, namentlich Ausländer, Original-Dürkoppteile in ihren Rennmaschinen. Achse und Konen des Kurbellagers sind auch bei diesem Modell aus einem Stück, eine I x ?/),” Rennblockkette hält allen Beanspruchungen des „schnellen Antritts““ stand. Die Räder mit Holzfelgen sind leicht auswechselbar. Der gedrungene, besonders den Bahnverhältnissen Rechnung tragende Rahmenbau vibriert nicht und hält auch bei den nicht ausbleibenden Stürzen Erstaunliches aus. ‚Wer Dürkopp nimmt, dersiegt bestimmt.’ U lDas Da HERRENRADI| } »DIANA 146« mit Hochdruckbereifung \ »DIANA 246« 1% mit Ballonbereifung „Ketrtenlos — ballonbereift“ Ein Triumphder Fahrrad-Technik D:; moderne Rad mit Kegelradantrieb! Frei vom üblichen Kettenantrieb, in dem sich Staub ansammelt und dann leicht zu schmirgelnder Masse wird, geschieht die Übertragung bei diesem konkurrenzlosen Dürkopp- Modell durch eine Welle und die fast luftdicht eingekapselten Zahnräder. Alle Teile laufen unter Verschluß, kein Beinkleid wird öligund auch Hosen- klammern sind überflüssig. Blättern Sie weiter und lassen Sie sich durch die Konstruktionsbeschreibung von denVorzügen des „Kettenlos“ überzeugen. Alle Modelle auf Wunsch auch in farbiger Sonderausführung. © Das elegante DAMEN RAD > DEFAUNFAUTEZSRK mE rorehranurerR db emserimung FR ae en rd da ande DEAN ZOOS tt BalTomeb errei D ung in einer Rahmenhöhe von 450 mm als Diana 32 und Diana 232 geliefert. Was das elegante Diana-Rad 129 und 229 für den Herrn bedeutet, ist obenstehendes Modell in den beiden gangbaren Rahmenhöhen 500 und 550 mm für die radelnde Dame. Gerade das leichtlaufende Ringlager mit konzentrischen Kugellaufringen und Dauerschmierung erhöht den Genuß am Radfahren. Die Torpedc- oder Dürkopp-Bremsnabe bremst schnell und sicher, dabei elastisch. Der Sattel ist durch die Druck- und Z.igfede- rung weich, und die neueste Errungenschaft der Technik, die Ballonbereifung, wird auch unter den Damen das Radfahren noch beliebter machen. Das Rad hat eleganten Kettenschutz und beste Netzverschnürung. Verchromung hält Rost fern, daher nurnoch „Chromräder”. © Das kettenlose LUXUS-DAMENRAD »DIANA 147« mit Hochdruckbereifung >DIANA 24702 mutsBrarllombseren fung EDas kettenlose Damenrad mit Kegelradantrieb ist das ideale Rad von Eleganz; leicht im Gewicht und leicht im Lauf. Selbst bei widrigsten Witterungs- und Wegeverhältnissen behält es seinen allerseits gepriesenen elastischen und ruhigen Gang. Mit der auf Wunsch auch hier lieferbaren Doppelübersetzung lassen sich Terrainunter- schiede leicht ausgleichen, und auch das „‚Bergklettern‘“ bleibt dann nur Genuß, Erholung und Freude. ... pe} „Das Fahrrad ist der Triumph des menschlichen Gedankens über den trägen Stoff.” & Das HERREN RAD in mittlerer Preislage Dürkopp »ELEKTRA 101« mit Hochdruckbereifung Dürkopp »ELEKTRA 201« mit Ballonbereifung A Trotz des günstigen Preises sind auch alle Elektra-Rahmen aus nahtlos gezogenen Stahlrohren ge fertigt und nicht wie andere „sogenannte billigere Fabrikate““ geschweißt, vielmehr im Tauchverfahren an den Verbindungsstellen ! außen gelötet. Die Elektra-Modelle sind durchaus als Markenerzeugnisse anzusprechen. Die Ausstattung in » schwarzer Emaillierung mit grünen Linien wird gediegen einfach gehalten. Obige Modelle werden unter der Modellbezeichnung Elektra 101 Kund 21 K in Rahmenhöhe von 520 mm als Schülerräder geführt „Die meisten Radfahrer haben keine Ahnung, welch ein ideales Verkehrsmittel, auch für Wanderzwecke, sie im Fahrrade besitzen.” RUN hi Dürkopp »ELEKTRA 102« mit Hochdruckbereifung Dürkopp »ELEKTRA 202« mit Ballonbereifung Warum mit der Straßenbahn, warum im vollgepfropften Omnibus, warum in stickichter Untergrundbahn, warum ein Weekend ohne Rad? Auch für die Dame ist schon ein Markenrad in mittlerer Preislage erhältlich, und zwar Dürkopp-Elektra 102 und 202. Es ist nach den bewährten Prinzipien aller Dürkopp- Fahrräder konstruiert. Mit den gangbaren Rahmenhöhen von 500 und 550 mm wird jedem Anspruch gedient. F.a.h.r: en. Sitten Rad. S ige 7 siplar rien 7 Zuenlvt uenad2Grezled: DasGESCHÄFTSRAD De € || ——— /ı\ Dürkoppwerke Nr < u N een uses ei | A a8 J Dürkopp »ELEKTRA 107«< Dürkopp »ELEKTRA 207« mit Hochdruckbereifung mit Ballonbereifung Trotz Auto und Motorrad braucht jedes größere Geschäft im Stadtverkehr noch das flinke und wendige Tretrad. Die meisten Geschäftsräder kranken an einem zu hohen Preis. Dürkopp baut daher als Geschäftsrad nur einen Typ, der wirklich preiswert ist. Dieses allen Ansprüchen genügende Modell ist mit Konuslager ausgestattet. Über dem kleineren Vorderrad (22 x 1?/,” bei Elektra 107 und 20 x 27 bei Elektra 207) ruht der Gepäckhalter. Das Firmenschild liegt im Rahmen. Dürkopp-Elektra 107 oder 207 ist das Rad, das dem Geschäftsmann prompte Belieferung seiner Kundschaft garantiert. Bei Wind und Wetter, im Schnee und Eis tut es jahrzehntelang treu seinen Dienst. Ein Fahrrad ist und bleibt das billigste Waren-Beförderungsmittel im Nahverkehr. TRANSPORT-DREIRÄDER »ATLASIB« mit Transportträger hinter dem Sattelsitz »ATLAS IIA« mit Transportträger vor dem Sattelsitz EDie Antriebsachse von Atlas Ib läuft in Kugellauf- ringen, die öl- und staubdicht abgeschlossen sind. Der Kasten ist auf 4 starken Spiralfedern gelagert. Der Trans- | portträger von Atlas IIa ruht auf drehbaren, in Kugeln | gelagerten Steuerzapfen. — Für die Transporträder werden katalogmäßig als Aufbauten gelie- fert: Bandeisenpritsche 80 x 60 cm, Bandeisenpritsche 100 x 70 cm, Holzpritsche (umgittert und mit Klapptür) 80x60 cm, Holzpritsche (umgittert und mit Klapptür) 100 x 70 cm, Kasten aus bestem Sperrholz (Schleiflack- überzug) mit Galerie, Kastenmaß 60 x 60 x 80 cm. Fahrgestelle und Kästen werden in jeder gewünschten Farbe geliefert. Aufschrift erfolgt unter billigster Berechnung. © Radballmaschinen in Spezialanfertigung nach besonderen Wünschen Die DÜRKOPP-Saalmaschine Die. Saalmaschinen sind nach den Vorschriften der führenden Radsportverbände gebaut und werden in einer Rahmenhöhe von 550 mm mit 26 x !/,”” Laufrädern und äußerst widerstandsfähigem Zweiplattengabelkopf geliefert. Der Sattel ist ein Spezial-Steigersattel, und auch der Lenker entspricht dem besonderen Verwendungszweck. Je nach Wunsch wird die Saalmaschine schwarz, mit vernickelten Felgen oder komplett vernickelt geliefert. Saal- sportler und Radballspieler von Namen greifen seit Jahrzehnten nur auf Dürkopp zurück — sie wissen warum! © Das neue & MOTOR: NE SM FAHRRAD Unser Motor-Fahrrad liefern % wir mit verstärktem, eventuell auch nach hinten unter dem Sattel abfallendemRahmen,um eine guteSchwerpunktlage zu erzielen. Das Motor-Fahrrad wird nur mit Ballonbereifung ausgestattet. DieEigenschaft desTretrades bleibt gewahrt,und dieses neue Modell mit dem eingebauten Motor ist kein neues sogenanntes „Leichtkraftrad“, denn der Motor soll den Tret- radfahrer nur unterstützen, dasTreten erleichtern, mithelfen, die Beinarbeit aber keineswegs auf die Dauer ausschalten. FE Er RE EBENE TI Se SEE 2 m ET er ame ae rener = Vom kettenlosen DÜRKOPP-Getriebe BBei den Diana-Modellen 146, 147, 246, 247 ist die häufig dem Schmutz und der Feuchtigkeit preis- gegebene Kette durch Kegelräder ersetzt, die vollständig in Fett laufen. Die Kraftübertragung geschieht von dem großen Kegelrad (auf der Kurbelachse) aus über die Übertragungswelle (mit dem vorderen und hinteren kleinen Kegelrad) auf den als Kegelrad ausgebildeten An- trieb der Bremsnabe. Die Kugellagerbahnen sind geschliffen, wodurch ein leichter und geräusch- loser Lauf gewährleistet ist. Sämt- liche Kugellager und Kegelräder sind von außen regulierbar. Das Tretlager kann ohne Demontage der Kurbeln nachgestellt wer- den, indem-man die beiderseitigen © Staubdeckel zirka 4 mm losschraubt, die Klemmkeile löst und dann mit dem beigegebenen Haken- schlüssel die Regulierung der Schalen vornimmt. Die Lagerschale des vorderen kleinen Kegelrades läßt sich nach Entfernung der kleinen Verschlußkappe und nach Lösen der Sicherungsschraube regulieren. N ra oe | —\ Eine Regulierung ist jedoch nur sehr selten nötig. In den meisten Fällen genügt die Nachstellung des Tretlagers und der hinteren Lagerschale der Übertragungswelle, die durch Druckschraube gesichert ist. d Das Hinterrad ist in Ausfallaugen gelagert, die eine leichte Entfernung ermöglichen. Die Achse wird rechts in einer Ausfräsung des geschmiedeten Auges gehalten und durch eine Flügelmutter gesichert. “ Das linke Auge ist ebenfalls nach unten offen, so daß nach Ent- fernung der linken Ansatz-Knebel- mutter das ganze Rad nach unten herausgenommen werden kann. Die Kegelradschutzkappen besitzen für eine schnelle Entfernung ebenfalls Scharniere und Schnell- verschluß. Zur Schmierung dient eine Mischung von gutem Getriebefett mit etwas Flockengraphit. An den vorgesehenen Ölschrauben kann gelegent- lich mit dünnflüssigem Öl geschmiert werden, jedoch nicht zu häufig, andernfalls das Fett herausfließt und j die Kleider beschmutzt werden. © HOCHDRUCK- oder ÜDie Frage der Bereifung spielt beim Radfahrer insofern eine wichtige Rolle, als das Rad seine bewegende Kraft unmittelbar von dem erhält, der gleichzeitig ‚„‚befördert‘‘ wird. Jede unnötige Reibung oder Erschütterung spürt der Radfahrer an seinem eigenen Körper. Der Hochdruckreifen schien im Vergleich zu dem alten Vollgummireifen nun das Ideal in bezug auf Elastizität zu sein, bis schließlich vor wenigen Jahren auch beim Fahrrad der im Kraftfahrzeugbau schon bewährte Ballon- reifen aufkam. Der miteinem besonderen Cordgewebe hergestellte und größer dimensionierte Niederdruckreifen „‚schluckt“ alleUnebenheiten der Straße wie Kopfsteinpflaster und Schlag- 2 NL X a* GELESEN Sa VE) I es 3a, m. I TR BALLONBEREIFUNG? löcher förmlich auf, ‚„‚schmiegt‘‘ sich dem Boden an, während der Hochdruckreifen mehr „springt“. Die Überwindung der Hinder- nisse erfordert hiererhöhte Kraft, während dieseder ‚‚Ballonfahrer““ spielend und elastisch meistert. Der Fahrer auf Ballonbereifung ist weniger Erschütterungen ausgesetzt, das Fahren ist daher gesünder, angenehmer und weniger anstrengend. — Die praktische Bestätigung für die Vorteile der Ballonbereifung lieferten die Rennfahrer in den großen Straßenrennen. Das ballonbereifte Dürkopprad errang in größter Konkurrenz aufsehenerregende Erfolge gegenüber dem Hochdruckreifenrad. Dürkopp — ballonbereift ist die Siegermar ke der Deutschlandrundfahrt. Sn ——— Br) un“ RN m NE IS ik auskann ES ) ) N IN DÜRKOPPWERKE AKTIENGESELLSCHAFT ee 1867 als bescheidene Werkstatt gegründet, umfassen die Bielefelder Werke jetzt eine Bodenfläche von 120000 qm mit einer überbauten Arbeitsfläche von 92000 qm. 6000 Maschinen helfen bei der Erzeugung der als Qualitätsware weltberühmt gewordenen Dürkopp-Fabrikate. Eine eigene Kraftzentrale mit 3000 PS Leistung versorgt die gesamten Anlagen mit Kraft und Licht. Außer den der eigentlichen Fertigfabrikation dienenden Fabrikräumen umschließen die X rke noch eigene Eisen- und Stahlgießerei, Hammer-, Preß- und Stanzwerke sowie eine ausgedehnte Härterei; ein b/ onderer Gebäudeblock birgt die Nähmaschinen-Tischlerei. Ebenso weltberühmt wie die Dürkopp-Fahrräder sind‘ ie Dürkopp-Haushalt- und Industrie-Nähmaschinen sowie die „sehenden‘“ Dürkopp-Photo-Kopiermaschinen. Lassen. Sie sich von der nächsten Dürkopp-Vertretung fachmännisch beraten. Vielleicht wissen Sie noch nicht, welche großen Vorteile Ihnen der Kauf der Siegermarke der |. Deutschlandrundfahrt, eines DURKOPP Rades, bietet. Dt-F/5006. 4. 31/60 Tiefdruck Spammer, Leipzig

Dürkopp Katalog 1931


Von
1931
Seiten
24
Dokumentenart
Katalog
Land
Deutschland
Marke
Dürkopp
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
01.05.2019
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Vorschau (1,20 MiB) Standard (2,97 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Dürkopp Preisliste 1930
1930, Preisliste, 4 Seiten
Dürkopp Faltblatt 1933
1933, Faltblatt, 4 Seiten
Dürkopp Fahrräder Katalog 1900
1900, Katalog, 68 Seiten