Opel Faltblatt 1920er Jahre

ODEL DE Das Fahrrad ınter den derzeitigen schwierigen Verhältnissen eine erneute außer- 1e Be deutung als Fortbewegungsmittel. Jeder im Erwerbsleben stehende ht es Tag für Tag, sei es zur Erledigung seiner Geschäfte, zur Erreichung tätte, oder um nach des Tages Last und Mühen in freier Natur neue nmeln für die folgenden Tage des Wirkens. gen le welche in den letzten Jahren dem Rad- r huldigten, beginnen sich diesem Sporte wieder zuzuwenden. in diesen Kreisen der Wunsch, ein Fahrrad zu benutzen, das allgemein übl ihen n Ausführung abweicht, ein Verlangen, dem die ıt versagt werden kann. he Rechnung tı se stellt neuerdings Opel ein Fahrradher, leren Eigenart, seiner zweckentsprechenden Ausführung, seiner tion - also in seiner höchsten Vollendung - die Bezeichnung Das Rad des Herrn“ stabil, von hervorragender Qualität, mit unübertrefflich leichtem rkn SAerner Präcisions-Technik, genügt „Das Rad des Herrn” danspr uch ollsten Fahrer. Klasse bleibt Klasse. RE EEE ICE EEE TREE RE ag: Opel No.4 „Das Rad des Herrn“ Gabel Kurbellager Kettenrad Kette Pedale Laufräder Felgen Ausführung: modernste Ausführung mit sichtbaren Verbindungen. Doppelte blaue Linien als Verzierung. mit vernickeltem Kopf. Linien wie beim Rahmen. leicht auseinandernehmbar, mit Tellerverschlug, voll- kommen öldicht. Vierkantkurbeln mit Keilverschluß. leicht abnehmbar, fein vernickelt, modernstes Dessin. 2" Rollenkette vorzüglichster Qualität. elegante, staubsichere Gummiklotzpedale. 28° Durchmesser. Westwoodfelgen für Drahtbereifung, hochglanz ver- nicelt, mit schwarzen, blau eingefaßten Streifen in der Mitte. aus geschmackvoll profiliertem Blech, beim Vorderrad über den Gabelkopf hinausragend. Liniatur wie bei Rahmen und Gabel. Lenkstange hochgebogen, mit kurzem Vorbau. Befestigung durch Innenklemmung. Bremse Neben Freilauf mit Rüctrittbremse im Hinterrad eine weitere, an der Lenkstange angebrachte Hebelbremse, welche auf die Felge des Hinterrades wirkt. Die sinn- reiche Konstruktion der Hebelbremse bürgt für stärkste Bremswirkung und damit für vollkommene Sicherheit des Fahrers. übersetzung ca. 70 Sattel kräftigerTourensattel,beguem,mitverniceltenFedern. Bereifung prima Qualität, Drahtreifen 28x1'/.” DieMascdine wird audh in derselben Ausstattung als: „Das Rad der Dame“ geliefert. L.C.Wittich, Darmstadt sr MODELL

Opel Faltblatt 1920er Jahre


Von
1920 - 1929
Seiten
3
Dokumentenart
Faltblatt
Land
Deutschland
Marke
Opel
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
01.05.2019
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Vorschau (309 KiB) Standard (560 KiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Opel Fahrräder Faltblatt 1933
1933, Faltblatt, 3 Seiten
Opel Fahrräder Prospekt 1930er Jahre
1930 - 1939, Prospekt, 16 Seiten
Opel Standard Faltblatt 1920er Jahre
1920 - 1929, Faltblatt, 3 Seiten