Bosch Radlicht Campingführer 1954

Vorschau (1,18 MiB)

sepäck und Ausrüstung fürs Camping Y) 1. Kleidung und Wäsche: Regenschutz + Kopfbe- deckung + Ersatzhemd - Ersatzstrümpfe « Warme 7 Unterkleidung » Trainingsanzug « Badezeug + Turn- hose « Turnschuhe » Taschentücher » Handschuhe » Pullover » Schal. 7 2. Wasch-, Putz- und Nähzeug: Handtuch » Seife » Kamm « Spiegel » Waschlappen » Zahnbürste - Zahn- paste « Rasierzeug + Hautcreme » Schuhputzzeug - Schuhriemen - Nähzeug + Sicherheitsnadeln « Kleiderbürste. 3. Camping-Ausrüstung: Zelt und Zubehör » Ersatz- stöcke « Häringe -« Taschenlanıpe » Ersatzbatterie + Kerze » Schnüre » Schlafsack + Wolldecke + (evtl. Wolldecke als Schlafsack genäht) - Zündhölzer « Draht » Kochtopf » Pfanne » Kochgeschirr « Kocher - Besteck » Feldflasche + Brotbeutel - Proviantsäck- chen « Dosen « Aluminiumbecher « Büchsenöffner » Tee-Ei. 4. Fahrrad-Ausrüstung: Ersatzteile - Luftpunipe » Flickzeug » Schraubenschlüssel » Radschloß und Schlüssel - Ersatzbirnchen für BOSCH-Radlicht (2,7 Watt mit Anschlagsockel — für Scheinwerfer, 0,3 Watt — für Rücklicht) - Gepäcktaschen. 5. Sonstiges: Landkarten » Schreibpapier » Bleistift - Kompaß » Verbandszeug - Sonnenbrille » vorbereitete | Postkarten mit Heimatanschrift « Ausweise « Uhr » Geld im Brustbeutel » Bindfaden und ausreichende Fahrtverpflegung. Kleiner BOSCH Camping- Führer HERAUSGEGEBEN VON DER ROBERTBOSCH GMBH STUTTGART min men ern Die nette Idee hatte: Die Werbeabteilung der ROBERT BOSCH GMBH Stuttgart. Mit der Feder kam in Fahrt: Franz UlrichGaß Eßlingen a.N. Den Zeichenstift führte: Alfred Laubis Hai- gerloch. Unter Druck setzte das Ganze: Union Druckerei GmbH Stuttgart. Die Bilder reproduzierte: Hirsch & Beck in Stuttgart. Alle Rechte vorbehalten! Richtig vorbereiten! Richtig fahren! Richtig zelten! Es geht auf grobe Fahrt Die Ferne lockt mit tausend Wundern. Camping, das moderne Zauberwort, ist in aller Munde. Der kleine BOSCH-Camping-Führer will dir ein guter Gefährte auf deinen Touren sein; er weist dir den Weg zu den besten und schönsten Zeltplätzen im Bundesgebiet. Wer gut plant, fährt besser. Sprich frühzeitig mit erfahrenen Radwanderern und mit deinem Fahrrad- händler! Schau nach, wo du dein Zelt aufschlagen willst! Lege vor der Fahrt schon Ruhetage fest, ver- einbare mit deinen Angehörigen Fahrtenziele, wo dich Postlagerbriefe erreichen! Übe Zeltbau und Gepäckverstauung, dann ersparst du dir Ärger! Mache dein Rad mit Umsicht „mobil“, es soll ja für viele Tage dein zuverlässiger Gefährte sein! Denke auch an die Nachtfahrt! Dazu brauchst du ein BOSCH-Radlicht! Fahre zügig, aber rase nicht! Schiebe am Berg, dann sparst du Kräfte! Halte dich streng an die Verkehrs- regeln! Beim Kolonnenfahren halte genügend Ab- stand: nicht nebeneinander fahren! Sichtverbindung muß unbedingt bestehen bleiben! Laß den schwäche- ren Kameraden voraus fahren! Lege mit den andern klare Zielorte fest, falls ihr euch doch verliert! Laß den Freund bei Pannen nicht allein! Schütze dich vor Sonnenbrand! Näherst du dich einer Stadt, so bedecke deinen winnetou-bronzenen Oberkörper! Gute Sitten kosten nichts. Beim „freien Zelten“ frage erst den Platzbesitzer. Schütze dich vor Diebstahl! Zelte richtig: Wind- schutz gegen Westen (Busch, Wald), Eingang nach Osten oder Südosten. — Vorsicht: Geländemulden stauen Wasser. Baue dein Zelt nie unter einzel- stehende Bäume, Blitzzefahr. Spanne dein Zelt faltenfrei, dann laß etwas nach, der Nacht-Tau zieht das Gewebe zusammen. Bauc dein Zelt vor Sonnen- untergang, ehe der Boden feucht wird! Je steiler das Dach, um so leichter fließt Regen ab. Überdach empfehlenswert! Zeltschnüre für die Nacht sichtbar machen, sonst sind sie heimtückische Stolperfallen. Weg von Viehweiden, Kühe sind nicht wählerisch! Abfallgrube weit vom Zelt! Nasses Zelt nicht länger als einen Tag verpackt lassen. Muß unbedingt trocknen! Sackartig genähte Wolldecke ist guter Schlafsack-Ersatz. Nicht in Kleidern schlafen, höch- stens im Trainings-Anzug. Besser mit Kleidern zu- decken, Socken halb anziehen. Luft-Zwischen- schichten schaffen Wärme! Für kalte Nächte wollene Mütze! Siebensachen vor Dunkelheit verstauen! Daheim helfen BOSCH-Küchenmaschine und BOSCH-Kühlschrank; beim Camping mußt du dir selber helfen: Koche einfach und planvoll. Beim Holzfeuer nicht auf der Flamme, sondern auf der Glut kochen! Vorsicht mit offenem Feuer in Wald- nähe! Trinke kein ungekochtes Wasser! Sei hilfsbereit und rücksichtsvoll! Keine Äste abknicken. Abfall verbrennen oder ver- graben! Man verläßt den Camping-Platz nicht in der Badebekleidung. Pflege echte Kameradschaft, sie strahlt auf dich zurück. Am Lagerfeuer gröhlt man nicht. Koffer-Radios und Grammophon nicht dauernd und nicht mit höchster Lautstärke laufen lassen, Sei nicht stillos! Nimm mit sehenden Augen auf, was die Natur dir schenkt! Wer sich von Takt und Rücksicht leiten läßt, bekennt sich zur Camping- Kameradschaft, Allzeit frohe ( amping-Fahrt! Zeitplatze In der Bundesrepn Viele neue Camping-Plätze sind im Werden. Ausführlichen Rat und umfassende Auskunft über neue Plätze und alle Camping-Fragen erteilt der Deutsche Camping-Club, München 13, Ainmillerstr. 25. Über die Lage der Camping-Plätze in- formiert dich unsere Karte mit Inhaltsverzeichnis auf der Karten - Rückseite*). Der Camping-Führer ist eingeteilt in folgende Gebiete: Südbayern (SB)/ Nordbayern / mittlere Donau / Franken (NB)/ Bodensee und weitere Umgebung (Bo) / Schwarzwald (Sch) / Baden-Württemberg (BW) / Pfalz und Hessen (PH) / Nord- rhein-Westfalen (NW) / Niedersachsen bis zur Nordsee (NS) / Schleswig-Holstein (SHO). Die Kartenzeichen bedeuter A Trinkwasser & Gaststätte in der Nähe, wo auch Trinkmilch zu erhalten ist Lebensmittelverkauf oder Laden in der Nähe Toilette C C Schwimmgelegenheit Zufahrthinweis u. beschilderte Zufahrt nächste Bahnstation W Hinweise und Tips für Sehenswürdigkeiten *) Die Zeltplatzgebühren betragen im allgemeinen pro Zelt und Nacht 10—40 Pfennige. Manche Zeltplätze sind gebührenfrei. N wi u A *J 10 11 SÜDBAYERN Königse ADSI OW: 500 m Königsee, À: vom Hauptparkplatz ®. =»: 5 km nach Berchtesgaden. Watzmann 2700 m. St. Bartholomae, bekannte Kapelle. „Eiskapelle“ (Lawinenrest). Königsee-Mühlleiten ABIJOMW: 1 km Königsee. &: von der Straße Berchtesgaden-Königsee. Chieming am Chiemsee ABLJP. &: Hauptstraße Chieming-Grabenstätt, Richtung Autobahn. Feldwies am Chiemsee ABI JOW: 2km Übersee. &: m. =: Chiemsee: 5—15 km Durchmesser, 73 m tief. Schloß Herrenchiemsee: Fraueninsel mit Benediktine- rinnenkloster und Kirche. Chiemsee-Süid AB5I/P. &: über Bernau (4 km). Prien-Harras am Chiemsee ABIJ/PO MW: 3 km Prien. D: (D, Gaden ABRIYJOW: 2 km Waging. 8: Straße Waging- Freilassing @. =: idyllischer Waginger See. Waging am Se ABI JO MW: im Ort. 8: in Waging, Schild: „Strandbad“, Laufen am Abtsee ABIJOW: 3 km Laufen. &: Straße Laufen-Schönram. In Leobendorf ®, Ausweich- platz an der Salzach, 2 km von Laufen. Kühnhausen bei Petting, am Waginger Sce ABISSO WW: 4 km Waging. À: in Petting m, Taching am Se ADIF OW: in Waging. À: 8m, =): Tachinger See, wärmster See Bayerns, Burghausen ABIYJOMW: 15 km Burghausen. &: Stadt Burghausen, ® an der Hauptverkehrsstraße, =: An der Salzach gelegenes altes Städtchen, nette Bauten. Über der Stadt eine Burg mit Ausdehnung über 1 km. Sei kein Kilometerfresser maſwoll fahren — PARTS = Soyen bei Wasserburg a. Inn A#5JPW: 300 m. &: Straße Mühldorf-Rosenheim. =»: Wasserburg, reizende Bauten, malerische Lage, sehenswerte Pfarr- kirche St. Jakob und spätgotisches Schloß. Schliersee ABIJOW: 15 km Schliersee &: m, =); Sommer- und Winterkurort am See, Bauerntheater. See: 2,5 km lang, 1,2 km breit, 37 m tief. Rottach-Egern am Tegernsee ASISO. &: durch Rottach-Egern oder Bad Wiessee, Abzweigung Ried- säge. ®: Dorf Tegernsee viele Landhäuser. Frühere Benediktiner-Abtei, jetzt Herzogsschloß. München-Ludwigsfelld ABIYJP. &: Bundesstraße München-Dachau. ®: München: Deutsches Museum, Frauenkirche (wiederhergestellt) Königsplatz, Feld- herrnhalle, Schloß Nymphenburg, Tierpark Hellabrunn. München-Thalkirchen AB5IYJVYM: 400 m Thalkir- chen. &: München-Süd, Bundesstraße 11. Richtung Wolfratshausen ®, Hechendorf am Pilsensee ABIJOW:3 km Hechen- dorf. &: in Hechendorf ®, Herrsching am Ammersee ARBLYJ/VW: 2 km lerr- sching. &: in Herrsching ®. ®: Sommerfrische, Aus- flug nach Kloster Andechs lohnend. Ammersee 16 km lang, 3 km breit, bis 81 m tief. St. Heinrich am Starnberger See Platz A: ABI JO W: 4 km Seeshaupt. &: Straße Seeshaupt-St. Heinrich ®. Platz B: (Robinson-Insel) ABISSO WW: 4 km Sees- haupt. &: ®, =: Starnberger See 21 km lang, 2-5 km breit, bis 123 m tief. Viele Strandbäder. Wolfratshausen ARBIJOVW: | km Wolfratshausen. &: Wolfratshausen Bundesstraße 11 ®. = : Benedikten- wand 1800 m. Bei Dunkelheit sei PN der Hut mit „BOSCH“ am Rade fährt man gut 22 Urfeld am Walchensee ABRiJpP. À: Einsiedel- Niedernach, Platz liegt direkt am See. Nicht für Autos. =: Walchensee-Kraftwerk. Zwischen Walchen- und Kochelsee. Gefällstufe von 200 m. 23 Walchensee ABI JP9. 8: Bundesstraße 11- Kochel- Mittenwald. Platz liegt südlich vom Ort W alchensee an der Straße. =: Dorf Walchensee mit Schroth-Kurheim. 24 Seehausen am Staffelsee A&iJP9W: Murnau. Platz liest auf der Insel Buchau — Bootsverbindung. ®#: Bade- und Kurbetrieb. 25 Murnau ARBIJSOW: Murnau. =: Alter Marktflecken am Staffelsee, bemalte Häuser, schöne Pfarrkirche. 26 Schwangau am Bannwaldsee — mehrere Plätze nach Wahl ABIJSOW:5—6 km nach Füssen. &: Füssen— Schwangau [8]. =: Schloß Hohenschwangau! 97 Griesen — unterhalb Zugspitze A: In Loisach 12. =: Straße Garmisch-Griesen. 28 Obergünzburg/Hagenmoos ARIJOW:5 km Gün- zach. À : Obergünzburg - Richtung Freibad. 29 Oberjoch/Allgäu ASIS O. 3: Straße Hindelang- Oberjoch ®. 1100 m hoch, große Steigungen! =: Alpenstraße. Iseler 1811 m. Sommer- und Winterkurort. Sporthotel Haus Ingeburg. 30 Sonthofen/Alleaäu AREJSPW: Sonthofen 1 km. Illerzeltplatz. &: Straße Sonthofen-Sigishofen. |W. 31 Bühl am Alpsee ABI JOM: Bühl. 2 km zur Innen- stadt. &: Bundesstraße 308 - 2 km westlich Innenstadt. 32 Mittelberg/Walsertal 1124 m hoch. Roter Adler. 481 O. &: Oberstdorf-Hirschegg-Mittelberg. 33 Nesselwang/Allgau ABS JP. 8: über Ortsmitte. 34 Oberammergau-St. Gregor ABISSO. =: Malerisches Dorf - Holzschnitzkunst — Passionsfestspiele. Bl, VE EI. seia zu Hause, vei'o beim Wandern pui a NORDBAYERN mittlere Donau und Franken Ingolstadt/Auwaldsee ABI JO MW: 4 kın bis Ingol- stadt. &: Nähe Autobahnausfahrt - Rasthaus Auwald- see. @. =: Ehemalige Herzogsresidenz, Befestigung und schöne Tore, Schloß, Liebfrauenmünster. Neustadt/Donau ASISOW: 1,5 km bis Neustadt. Donaulände. &: ®. =»: Ummauertes Donaustädtchen mit 3000 Einwohnern. Kelheim/Donau „Am Klösterl“ A&: Freibad Kel- heim 1,5 km. Donau: Badeverbot! 349 #: 1 km bis Kelheim. Regensburg „Oberer Wörth“ ABEYJPW: 3 km von Regensburg. &: Weststadt, Richtung Sportgelände. =: Alte Reichsstadt, Bischofssitz, gotischer Dom, altes Römertor: Porta praetoria! — Malerisches Rathaus. Benediktinerstift St. Emmeram. Ausflugsziel: Walhalla! Nittenau (30 km nordöstlich Regensburg). Regenplatz. ARISOW: 1 kmzum W Nittenau. &: am Regenfluß. Amberg/Oberpfalz A&: keine Badegelegenheit - 5 &S GW: Amberg. &: Stadtmitte, Schrannenplatz. =: Alte Stadt mit Ringmauern und Toren, ehemaliges Pfalzgrafen- und Kurfürsten-Schloß. Nürnberg a) Waldheim „Freundschaft“ MARISOM: 2 km bis # Nürnberg Ost. &: Über Bayreuther Straße. b) „Marienberg“ ABIJOMW: | km zu Nürnberg Hauptbahnhof. &: Über Marienbergstraße. c) Wöhrder Talübergang ABIJOW:1km W Nürn- berg. &. Richtung Mogeldorf. =) : Berühmte Reichsstadt mit Ringmauern und Türmen. Burg. Schöne Kirchen. Albrecht-Dürer-Haus. BOSCH-Radlicht gibt stets gute Sicht I EZB an); 0 10 1 je I va pal wu 16 Dechsendorfer Weiher ABEJOMW: 6 km westlich in Erlangen. &: über Dechsendorf. Pottenstein/Fränkische Schweiz AB&iJP. 3: Beim Schwimmbad. ®: Fränkische Schweiz zwischen Bay- reuth, Bamberg und Nürnberg gelegen, hohe Burgen, steilwandige Täler, nette Ferienorte, Tropfsteinhöhlen. Bayreuth: AB5J/W: Bayreuth. = Altes und Neues Schloß - Rokoko-Paläste - Haus Wahnfried - Richard- Wagner-Festspielhaus. Bamberg - Stadion — Nähe Jugendherberge ABI JO W: 1.5 km bis Bamberg. &: östlich der Stadt — Pödel- dorfer Straße. ®: Alte Kaiser- und Bischofsstadt — Dom aus dem XIII. Jh. Alte Residenz - Neue Residenz — Benediktiner-Abtei: Michaelsberg. Schweinfurt-Oberndorf ABiJoOW: 2 km bis Schweinfurt. &: Bei Mainbrücke. =: Ehemalige Reichsstadt mit sehenswertem Rathaus — Johannes- kirche mit Brauttor. Lichtenfels „Schützenanger“ - in der 2. Julihälfte durch Volksfest belegt. ABI JO W. &: Nordstadt. =: Stadt mit alten Tortürmen. Ausflugsziel: Balth. Neumanns berühmte Wallfahrtskirche „Vierzehnheiligen“. Dinkelsbühl AI WW. =: Alte fränkische Reichs- stadt mit Mauern, Türmen und Giebelhäusern. St.- Georgs-Kirche mit sehenswertem Inneren. Rothenburg ob der Tauber. Am Berg, nördlich „Schand- tauber* AAIJOW: 2 km bis Rothenburg. 8: über Detwang-Leuzenbronner Steige. ®: Alte Reichsstadt am Talrand der Tauber. Mauern und Türme, alte Kir- chen und malerische Fachwerkbauten. Riemenschneider- Altar in der St.- Jakobs-Kirche. Miltenberg/Main. Mainwiesee ABIJOW: &: bei der Brücke. Denk daran: Um rad Sitten aoll man dich nicht extra bitten DIA) SCHWARZWALD Schluchsee — Wolfsgrund ABIJOWR: m = Kraftwerk besichtigen — Dorf 950 m hoch gelegen. Kirchzarten -— am Freibad: ARBIYJOW&: Dieten- bacher Straße. 3a Freiburg — Ost - „Hirzberg“ A&: 2 km zum Strand- bad. 3409 W: 2km. =: Universitätsstadt, Münster - Augustinermuseum — Martinstor. 3b Titisee — Südwestufer ABIYJPO WW: Höhenluftkur- ca 6 | ort, Wintersportplatz — See 2 km lang, !/, kın breit, bis 39 m tief. Donaueschingen — beim Naturfreundehaus ABEJV “#:= Donauquelle — Schloß — Sitz der Fürsten zu Fürstenberg. Mundingen (bei Emmendingen) A&: 1,5km zum Strandbad. ISO WS: Straßen Kenzingen-Emmen- dingen — [8], Offenburg — Am Ziegelhof ADIF WS: Bundes- straßen 3 und 33. ®#: ehemalige Reichsstadt — Reste alter Stadtmauern - Blick nach Schloß Ortenberg. Schiltach AB JP9 #: 200 m. &: Straße Offenburg- Freudenstadt -— @, =: alte Stadt — überragt vom Schloßberg —- Ruine Schilteck. Altensteig ABISSO - modern, elektrische Koch- stellen, Duschen, Telefon, Beleuchtung -— #: 1 km Bahnhof Altensteig. &: ®. ®: altertümliches Städt- chen mit hübschen Giebelhäusern und altem Schloß. Bei Nachtfahrt über Stock und Stein gibt das BOSCH-Radlicht hellen Schein w »> a A JI 10 11 BODENSEE und weitere Umgebung Isny Allgäu ABIYJOW: 53km Bahnhof Isny. &: @. =: ehemalige Reichsstadt — Schloß — Wintersport. Wangen/Allgäu AR JO W: 1 km Bahnhof Wangen. &: Richtung Leutkirch, zum Strandbad Hammer- weiher. ®: alte Reichsstadt, malerische Stadttore, alte Bürgerhäuser. Lindau-Zech AB41JP - Dusche, Waschanlagen, Strom -— #: 4km Bahnhof Lindau. — Fahrrad-Abstell- möglichkeit. ®: ehemalige Reichsstadt im Bodensee; alte Bauten. Kreßbronn/Bodensee ABISOM: Ikm Kreßbronn. &: Straße Langenargen-Kreßbronn. Friedrichshafen ABIJOW: 11km Bahnhof Fried- richshafen. &: ® an der Straße Friedrichshafen-Lin- dau. =: Schloß und Schloßkirche — Zeppelinwerft. Hagnau: AB4JP9: &: Bundesstraße Lindau-Über- lingen, entlang dem See. Nußdorf 3 km östlich Überlinsen ARIJIOWA&: m, Radolfzell -— Halbinsel Mettnau: ABI JO9%W: 1 km. S:m,. =: altes Bodenseestädtchen mit Münsterkirche. Allensbach ABRESOW&: über Radolfzell ®, Klausenhorn am Überlinger See ABISSO S: ® über Dingelsdorf. Konstanz a) Platz Staad: Nähe Bodenseefähre. ABIJIOMW: Konstanz, b) Platz Egg: an der Straße Konstanz-Mainau: AB®H SP #:5km Bahnhof Konstanz. =: chemalige Reichsstadt und alter Bischofssitz. Kon- ziliumsgebäude -— Münster - Dominikanerkloster. UT OUT TEN, Voroicht aber noch viel mehr 12 13 14 15 pi Meersburg. Brunnerwiese ASIS O WW: 3km nach Unteruhldingen. ®: Weinort. Altes Schloß — früher Wohnsitz von Annette von Droste-Hülshoff. Überlingen ABISSO W=: chemalige Reichsstadt. Rathaus - Münsterkirche. Waldshut - Schmittenau - am Hochrhein: ABI J9W &: zwischen Auto-Rheinbrücke und Stadt - ®. Sigmaringen. An der Donau ARIYSOW&: an der Hauptstraße -— M. =: ehemalige Hauptstadt von Hohenzollern. Schloß. BADEN-WÜRTTEMBERG Tübingen am Neckar ABI JOW&: =. =: Schloß - Universität — malerische Altstadt — Stiftskirche (spät- gotisch) -— Hölderlinturm — Rathaus. Leutkirch - Wilhelmshöhe A@I JO W=: chemalige Reichsstadt mit Resten alter Befestigungen. 3 Biberach: ABIYJOM. 4 Horb am Neckar - Auf der Schütte ABI JO W:2km Bahnhof Horb. Spraitbach - 12 km nördlich von Schwäbisch Gmünd ABISIOM. Heidenheim an der Brenz - Engelsburg ABIJOMWS: @,. Straße Heidenheim-Herbrechtingen. Otto-Hoffmeister-Haus - Schwäbische Alb, bei Schopf- loch ASIS W: Oberlenningen. Das BOSCH-Licht ist an jedem Rad OUTLET BADEN-WÜüÜRTTEMBERG - BODENSEE 13 pi "> Ulm-Ost - Tankstelle Seligenweiler ABILI O HW alte Reichsstadt — gotisches Münster — gotisches Rat- haus. Ellwangen/Jagst — Stadtpark an der Rotenbacher Straße ABISSO W: 1km Bahnhof Ellwangen. a: Straße Aalen-Ellwangen. =: schöne Benediktiner- kirche (Barock) — Wallfahrtsort Schönenberg. Fornsbach - am Waldsee ABI JO W: 1Ikın Bahnhof Fornsbach. &: Richtung Gaildorf - ®. Heidelberg-Schlierbach ABISSO WS: über Heidel- berg-Ziegelhausen, am Neckar entlang. ®: Universi- tätsstadt — Schloßruine — Schloßfestspiele — Drahtseil- bahn zum Königstuhl. Hirschhorn am Neckar a) Am Sportplatz: ABIJOM. b) Ersheimer Hof: A#B5 J9 W. =: im Ort erfragen! Mannheim-Sandhofen — Friesheimer Insel AAI O #: 3 km Bahnhof Mannheim-Waldhof. Bad Wimpfen am Neckar ABISSO HW= : Solbad, ehe- malige reichsstädtische Befestigung — Reste einer hohen- staufischen Kaiserpfalz aus dem XII. Jahrhundert — Tore - Türme - sehenswerte Kirchen - Saline Ludwigs- hall, Schreib’ ein Kärtchen an die Lieben wie's dir geht, wo du geblieben 1 "= PFALZ UND HESSEN Kaiserslautern - „Gelterswoog* AAaIJOW&:8km südlich Kaiserslautern. ®: „Barbarossaburg“ - Stifts- kirche (gotisch). Kirchheimbolanden — „Badeanstalt“ ABIJOMW: 500 m Bahnhof Kirchheimbolanden. &: ® „Zur Bade- anstalt“. Bernkastel-Kues -— an der Mosel ABIYJOWS: Straße 53, südlich des Ortes ®, ®: altertümliche Stadt — bedeutender Weinbau — aussichtsreiche Ruine Burg Landshut. Zeltingen an der Mosel AB5YJVW: Bahnhof Zel- tingen 500 m. &: an der Moselbrücke - ®. Oberwesel (Mittelrhein) «A&3 40 #:500 m nach Ober- wesel. &: zwischen Bahnhof und Post - ®, Lorch am Rhein ABßIJOM: | km Bahnhof Lorch. &: Bundesstraße 42 — ®: Strandbad und Zeltplatz. =): kleine Rheininsel - Lorch: Weinstadt im Wispertal — beachtliche St.-Martins-Kirche -— Burgruine Nollig — Ruine Fürstenberg. Rüdesheim ABI JO MW: 1,5 km Bahnhof Rüdesheim. &: = - ander Hauptstraße. ®: früher Sitz der Mainzer Erzbischöfe - Autofähre nach Bingen - Wein- und Sekt- kellereien - Brömserburg. Mainz - Maaraue ABI JO W®=: alter Rheinort -— Hauptstadt von Rheinland-Pfalz - Universität - Bischofssitz - Dom - ehemals kurfürstliches Schloß. Koblenz — Neuendorfer Eck ABIYJOMW: Koblenz- Lützel. &: Koblenz-Lützel-Bundesstraße 9 — Schüller- platz. =: alte Stadt an der Moselmündung in den Rhein Die Nacht ist mit Gefahr gepaart BOSCH-Radlicht sorgt für sichre Fahrt 10 13 16 gelegen, überragt von der Feste Ehrenbreitstein - Schloß — Liebfrauenkirche — Kurtrierische Burg - Deutsches Eck (Landspitze zwischen Rhein und Mosel). Trier - Moselinsel ABI 4/9 W: Trier. % : Uferstraße — Abzweigung Moselkran. =: älteste Stadt Deutschlands _ Römerbauten - Bischofssitz - Torburg: Porta Nigra aus dem III. Jahrhundert - Dom aus dem IV., IX. und XII. Jahrhundert - Liebfrauenkirche — römische Kaiser- thermen (IV. Jahrhundert) — interessantes Amphi- theater (100 n. Chr. erbaut!). Winkel (Rheingau) ABI/PW: 11km Bahnhof Östrich-Winkel. & : Bundesstraße 42-Rüdesheim-Mainz. In Winkel ®. Hattenheim am Rhein ABiJOW: 300 m Bahnhof Hattenheim. &: Bundesstraße 42 - ®. Frankfurt - Niederrad 4S8ISOW: 2 km Bahnhof Frankfurt. &: an der Eisenbahnbrücke (Main-Neckar) Richtung Bootshaus „An der alten Schleuse“. =: alte Reichsstadt am Main — ehemalige königliche Pfalz - Römer und Römerberg - Dom - Goethe-Universität. Darmstadt: AB 150 m. E49 W: Darmstadt. 8: am nördlichen Stadtrand über Bundesstraße 3 in Richtung Frankfurt. ®: ehemals hessische Residenzstadt - Schloß - alte Stadtbefestigung und „Weißer Turm”. St. Goar am Rhein ABI JO W: 500 m St. Goar. À: =), =: altes Städtchen, überragt von der Ruine Rhein- fels (ehemalige Festung) - Fähre nach St. Goarshausen — Ausflugsziel - Loreleyfelsen (132 m über dem Rhein!). Bad Ems - „Haus Weißenburg“ 4: 50 m bei Schnei- der. #1: 400 m .„Schillereck*. SO WW: 1,5 km Bahnhof 3ad Ems. &: Bundesstraße 260 zwischen Ems und Dausenau - ®,. =: Stadt mit Thermalquellen — Bad gegen Katarrhe, Asthma, Kreislaufstörungen — Aus- sichtsturm „Hoher Malberg“ - Dralitseilbahn. VO TE CI BETTER 1779 vor allem Kameradochaſt gelten 17 18 19 20 21 22 23 24 25 Maria-Laach - am Laacher See ABIIJPO%: Sıraße Brohl am Rhein (nördlich Neuwied) über Mayen nach Maria-Laach. ®: Benediktinerabtei mit romanischer Kirche aus dem Jahre 1156. Bad Hönningen am Rhein — Thermalschwimmbad «A &: mit Sprungturm. 3409 - Brauseräume — #: 500 nı Bahnhof Bad Hönningen. &: von der Rheinpromenade Bad Hönningen aus ®@: Thermalschwimmbad. Marburg - Süd AB WW: 200m Bahnhof Marburg- Süd. &: Richtung Gießen - ®,. =: hessische Universi- tätsstadt an der Lahn - rein gotische St.-Elisabeths- Kirche — Grabmäler hessischer Fürsten — Schloß - Frei- lichttheater. Frauenberg bei Marburg -— „Ruine Frauenberg* AI ©:300 m. #:3km Bahnhof Cappel. &: Bundesstraße 3 von Marburg bis Cappel, dann nach Osten abbiegen zur Ruine Frauenberg. Schweinsberg bei Marburg AEYOW&: beim Schul- haus. Stadt Neustadt bei Marburg BAIJOW&: Richtung Sportplatz beim Schwimmbad. Hünfeld — beim Forsthaus St. Hubertus ABIJOW: Hünfeld. &: Bundesstraße 27, 100 m südlich der Stadt abzweigen in Richtung Schlitz - ®. Mellnau - „Burgberg“ A5J®W:5 km Bahnhof Wet- ter, &: Marburg in nördlicher Richtung verlassen, bis Wetter, dort östlich abzweigen, bis Mellnau. Zeltplatz am Burgberg gelegen. Waldeck - „Edertalsperre*” A#®J: in der Nähe. 98: Straße Frankenberg-Korbach, am Edersee abzweigen Richtung Waldeck. Zeltplatz westlich des Ortes am gegenüberliegenden Ufer des Sees. =: Edertalsperre: Ein jeder weiß), der BOSCH-Licht fährt eo iot millionenfach bewährt 100 m lang, 48,5 m hoch, 5-33 m dick, staut Sperrmauer die Eder zum Edersee — Kraftwerk - Blick auf Schloß Waldeck 96 Nürburgring Start und Ziel AL: 600 m. MW: km B hof Adenau, &: Bundesstraße 258 — Ko- b u = bie Nürburg. »: Nürburgring: Renn- und P traße für Kraftfahrzeuge — 22,8 km lange Nord mit vielen Kurven um die Nürburg - Sidschleife -— dazwischen liegt der Start- und Z Plat 172 Kurven! von Süden nach Norden I Mehlem ARiJoM#: 15km Bahnhof Meh- D )rtsa 1 in Richtung Koblenz, Nähe ’upr =: ılter Burerest: Rolandsbogen - vul- Autofähre nach Königswinter. ) Rodenkirchen, llich Köln - Bootshaus: ARIJP H : [m 3 Köln-P Poller Wiesen“ — Rheinallee 51 —- Boots | ABIJOH: 3km Köln-Deutz. &: ®: Ober halb Südbrücke. =: alte Hansestadt - einstige römische K | otischer Dom mit vielen Kunstschätzen mehrere sehenswerte Kirchen — Ringstraßen - alte l'or 1 4 Overalth-Kleſ A810 W: 2km Bahnhof Overath. S: Bundesstraß« ) — M; an einem Bahnübergang =: stattlicher Ort mit romanischer Pfarrkirche. Aufgepaſit bei offnem Feuer s ein Waldbrand achader ungehener 1 1 1 1: au *J 0 I N 3 y n Vilkerath - „An der Miebacher Brücke“ ABIJ/O 4: 700 m Bahnhof Vilkerath. &: Bundesstraße 55, an der Kirche - ®], Neuß-Griinlinshausen - „Strandbad“ ARI JPY: B: „Strandbad, Gaststätte, Zeltlagerplatz“, Bundesstraße Neuß-Köln. ®: Industriestadt — spätromanischer St.- Quirinus-Dom. Zons am Rhein: ABI J04 25km Bahnhof Dor- magen. À: Bundesstraße 9, linksrheinisch abzweigen nach Zons. Marienheide — „Bruchtalsperre® ABISSO. Listernohl — „Listertalsperre”: ABISSO : Platz: zwi- schen Straße und Strand. Sorpetalsperre-Amecke — „Amecker Damm“ ABIS ®&: Bundesstraße 229 Werdohl-Largenholthausen- Neheim-Hüsten. =: Sorpetalsperre zwischen Hachen (alte Burg) und Langenholthausen. Bochum-Blankenstein-Welper — „Bochumer Kanu- Club“ ABI JO W: 100 m Bahnhof Welder. &: an der Koster-Ruhr-Brücke. ®: Industriegroßstadt — ehe- malice Freigrafschaft aus dem XI. Jahrhundert — Provsteikirche! Drüpplingsen - „Ruhrfähre” ABI JO W:3 km Bahn- hof Hennen. &: südöstlich von Schwerte Richtung Iserlohn - D; private Hinweisse hilder. Haltern in Westfalen ABIJ/OYW: 14km Bahnhof Haltern. &; Straße Haltern, 4 km nördliche Richtung: Sythen. Horn in Lippe -— „Am Knickenhagen“ ABIJOM: 2 km Bahnhof Horn-Bad. Höxter-Corvey — 4 Plätze entlang der Weser ABEJ ©W: 500m Höxter. ®: alte Stadt an der Weser - Fachwerkhäuser -— in der Nähe das 822 gegründete Benediktinerstift Kloster Corvev. Bei den Jungen und den Alten Re Ko NETTES NIEDERSACHSEN von Süden nach Norden 1 Zella an der Werra Aa /®9 W: 2 km Bahnhof Hede- &: am Werrahaus. 2 Bad Sa Harz) - Schützenplatz A&: 1,5 km. 54 O bj %: Strecke Harzburg-Nordhausen. = I nd Wintersportplatz im Südharz. 3 Wied harz — „Wiese im Kantortal“ ABI YJ9%3 ire-Walkenried. 1 Ba re/Harz leich ABI JO W: Bad Lauterbur; MARLSOW: Bad Lauterburg. Ss Richtung Braunlage bis zum Stausee d Ufer folzen bis hinter die erste Landzun- t- malerische Burgruine Scharzfels. Ischwimmbad ABISSO W: 3 km d. &: Nordhausen-Braunlage. Sösetalsperre MBRIJUM: 5 km &: Bundesstraße 243, dann östlich =: Stadt am Südwestrand des Har erkhäuser - Heimatmuseum — über ter Burg. vz MBI/PS: W: Schwimmbad. rg-Clausthal-Zellerfeld. Viele Zeltplätze ar Waldwiesen. Auskunft bei der Kur ısthal, tal“, hei Gasthaus „Sennhütte® A8 Deich. 340 4: 2 km Bahnhof Goslar Clausental - ®. =: alte Stadtbefesti ttliche Kaiserpfalz - Fachwerkbauten. 10 Wolfshagen bei Goslar - „Am Krähenberg* ABI JI ir Langelsheim. &: Richtung Badeanstalt un Machst du Faxen auf der Straße liegst du schnell auf deiner Nase 13 14 15 16 17 18 19 20 Braunlage (Harz) “5YJ®%#: 50m. &: Richtung Walkenried - WW, Bad Gandersheim — „Am Kantorbere“ A&: 300 m Soleschwimmbad. 3404: 23km Bahnhof Bad Gandersheim. &: @: „Zur Jugendherberge“: Zeltplatz 150 m davon entfernt. ®: Solbad — Nonnenkloster aus dem X. Jahrhundert - Stiftskirche — Schloß. Greene - „Greener Burg“ AE JO WW: Kreiensen. &: Wl, Hameln —- „Fährhaus“ ABI/PW: 3km Bahnhof Hameln. Stromanschluß. &: ®: Weserbrücke Hameln, stromabwärts am linken Ufer. =: altertümliche „Rattenfängerstadt“ — schöne Bauten - Marktkirche — Münster. Hannover-Barbsen — Nähe „Blauer See“ ABIJOM: 2,5 knı Bahnhof Dedensen. &: ®. =: Hauptstadt von Niedersachsen — Altes und Neues Rathaus — Leine- schloß — Messegelände. Rotenburg — „Bullen-Lex* ABEYJO MW: Akm Bahn- hof Rotenburg. &: @: Richtung „Heideschenke“ am See. Lembruch am Dümmersee a) Zeltlager Seeblick ABEIJOM: Ikm Bahnhof Lembruch. b) Zeltstadt Dümmersee ABIYJOH:1km Bahnhof Lembruch. D : [m]: Café Seeblick. Mardorf am Steinhuder Meer —- 4 Campingplätze A& IFO #4: Rehburg-Stadt. &: Ostausgang Mardorf. =; Steinhuder Meer: Binnensee von 7km Länge, 5 km Breite, 1!/,—4 m Tiefe — Strandbäder — künstliche Insel Wilhelmstein, Winsen an der Allr ARIYJOMW: Ikm Bahnhof Winsen. &: ®: Allerstraße zur Badeanstalt. Celle/Silbersee ABIS WW»: Alte Fachwerkhäuser — Schloß. Dauerregen shadet nicht dem wasserdichten BOSCH-Radlicht 21 Syke (20 km südlich von Bremen) ABI JV9&: Rich- tung Badeanst: ilt, 22 Bremen-Stadt (I a) Fährhaus Lankenau A80IOW: Akm Bahnhof Bremen. &: am linken W eserufer nach Norden. b) „Jürgens Cafe” ABi/JVW: 2km Bahnhof Bre- men. &: von Stadtmitte Richtung Botanischer Garte 23 Otterstedt am Otterstedter See ABRIJOW: km Bahnhof Ottersberg. &: Otterstedt - ®. 24 Worpswede ın der Hammehütte — 20 km nördlich von Brer ZMRIJOWS: etwa 2km vor Worpswede IN me. =: Malerkolonie -— Teufelsmoor. 95 Geesthacht ABI J9W: 5 km Bahnhof Geesthacht. % esstraße dr mi 26 Cloppenburg - an der Thülsfelder Talsperre ASILO D ppenburg Richtung Friesoythe, abzweigen ınd zum Ufer der Talsperre. =): Cloppen- ib Stadt mit 14000 Einwohnern, im Olden- 1 terland 3ad Zwischenahn am Zwischenahner Meer maiy/vV = hof Bad Zwischenahn. 8: =. Dangast in Oldenburg ABISSO WW: Steinhausen. Ss Str U ) Z Wilhelms haven, in Varel abbiegen Zeltplatz am Strand gelegen. sel Juist (Nordsee) — beim Flugplatz -— 4km von t ABO“: Nordsee — Insel-Badeort - ı la -/, km breit. 30 Schillige bei Minsen (Nordsee) — „Schillighörn” AR, OS adm 31 Cuxhaven-Duhnen — Duhner Zeltplatz MARIO - 220 V, Waschbecken und Duschanlagen = n Bahnhof Cuxhaven. ®: an der Elbemündung | Hafen mit Autofähre nach Brunsbüttelkoog 32 Wilhelmshaven-Nordstrand - Geniusbanık ABEL O Ww Kerzenlicht im Zelt bei Nacht hat viel Unheil schon gebracht SCHLESWIG-HOLSTEIN Mölln a) ABI JYVW Akm Bahnhof Mölln. &: =. b) „Bei der Jugendherberge“ ABISSO WH: 600 m Bahnhof Mölln. &: „Zur Jugendherberge“ =. =): Möllner See — Nikolaikirche mit Grabstein Till Eulenspiegels - Heimatmuseum. 2 Kaltenkirchen — Springhirsch -— 27 km nördlich von ed Hamburg “5 YJ09%#: 4 km Bahnhof Lentföhrden. SS: Bundesstraße 4 Hamburg-Kiel - ®. w Pönitzer See -— Margarethenhöhe ABIS/W: 3km Bahnhof Pönitz. 4 Haffkrug - „Voß-Ferienglück“ ABEYJVP - elektrischer Strom - #: 1 km Bahnhof Haffkrug. &. Straße Haff- krug-Scharbeutz - ®, 5 Sierksdorf (Ostsee) a) Wiese Buchholz ABI. b) Pfingstberg ABEL. c) Strandkoppel ABI. a:m, 6 Grönitz (Ostsee) — „Blankwasserweg” ABRIJIOH: 12km Bahnhof Neustadt. &: =. I Kellenhusen (Ostsee) ARBEIYO MW: Neustadt in Hol- | stein. 8: [m], 8 Plön - „Strandbad Fegetasche* ABIYJOW: 2km Bahnhof Plön. &: M, =: alte Stadt, zwischen ver- schiedenen Seen gelegen — Schloß — Aussichtsturm. 9 Einfeld - Einfelder See ABISSO W: 1,5 km Bahnhof Einfeld. &: ®, Bundesstraße 4. I PI N AW Al gehört zum Schönsten auf der Welt Heiligenhafen ABIJOWAa:W. =»; Hafenstädtchen am Fehmarn-Sund. Auf den Inseln Graswarder und Steinwarder: Seebad. Kiel-Falckenstein — „Jugendgeläinde* AAIJpı l km Friedrichsort. &: ®, =: Kiel: Landeshauptsta von Schleswig-Holstein — Universität — früher Marin hafen — Naturhafen: Kieler Förde - Werften! Kiekut-Eckernföorde ABI YO - elektrischer Strom Wi: 1 Bahnhof Altenhof bei Eckernförde. À: fs =: Na park — Seebad. Eckernförde ABIS O - elektrischer Strom - Fc le. &: ®= (Südaussang von Eckernför: = iner Landenge gelegenes Seebad mit K bet Fler I Solitude ARBISIOW =: nördlichste Sta De ıds, nahe der dänischen Grenze - sch: Kir: I ute Tore. Westerland (Sylt) — Dikjen-Deel ABISSO WW: In ul =: bis Station Dikjen-Deel m, =; Badeort der größten nordfriesischen Insel (102 gl ¿damm vom Festland zur Insel (11 » Hörnum-Nord auf Sylt ABIIOMW: 500 m Bahn! Hörnum-Nord. & m, “ pP N 5 . t. Keter-Ording ARAIOS&: bei Kurverwaltung =) ielbesuchtes Seebad. St. Peter-Böhll äs: bei Kurverwaltung Was läßt man FU S e ST CUT Ersteno: Nichts Zweitens: Den Dank an die Besitzer! (Lord Baden-Powell, Begründer der Pfadfinder-Bewegung) Gebiet Plön Pönitzer See SHO SHo Pottenstein NB Prien-Harras SB Radolfzell Bo Regensburg-Oberwörth NB Rodenkirchen NW Rotenburg NS Rothenburg 0.d.Tauber NB Rottach-Egern SB Rüdesheim a. Rhein PH St. Andreasberg NS St. Goar PH St. Heinrich SB St. Peter-Böhl SHo St. Peter-Ording SHo Schillig (Nordsee) NS Schiltach Sch Schliersee SB Schluchsee Sch Schwangau SB Schweinfurt-Oberndorf NB Schweinsberg PH Seehausen SB Sierksdorf SHo Sigmaringen Bo Sonthofen SB Sorpetalsperre NW Soyen SB Seite 23 23 10 6 12 9 18 21 10 1, 15 20 16 7 24 24 22 11 7 11 8 10 17 Spraitbach Stadt Neustadt Syke Taching am See Titisee Trier Tübingen a. Neckar Überlingen Ulm a. d. Donau Urfeld (Walchensee) Vilkerath Waging am See Walchensee Gebiet Seite BW 5 PH 22 21 11 3 10 SB SB Waldeck (Edertalsperre) PH Waldshut-Schmittenau Wangen Westerland (Sylt) Wieda (Südharz) Wilhelmshaven Winkel (Rheingau) Winsen (Aller) Wolfratshausen Wolfshagen Bo Bo SHo NS NS PH NS SB NS Worpswede a.d. Hamme NS Zella (Werra) Zeltingen Zons a. Rhein Zorge (Harz) NS PH NW NS 13 17 22 6 11 16 13 13 14 8 10 Heiligenhafen ABIJOW&: =. =: Hafenstädtchen am Fehmarn-Sund. Auf den Inseln Graswarder und Steinwarder: Seebad. 11 Kiel-Falckenstein — „Jugendgelände* AAIJoH l km Friedrichsort. &: @, =: Kiel: Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein - Universität — früher Marine hafen — Naturhafen: Kieler Förde - Werften! 12 Kiekut-Eckernförde AB IJP - elektrischer Strom W: 1km Bahnhof Altenhof bei Eckernförde. &: = =): Naturpark — Seebad. 13 Eckernförde ARE YO9 - elektrischer Strom - # Eckernförde. À: [E (Südausgang von Eckernförd: = \ einer Landenge gelegenes Seebad mit Ku Jetrieb 14 Flensburg — Solitude ABL O i=: nördlichste Stadt Deutschlands, nabe der dänischen Grenze — schöne Kirchen alte Tore, 15 W esterland (Sylt) — Dikjen-Deel ABIIOW: Insel bahn. &: bis Station Dikjen-Deel m), =: Badeort auf Insel Sylt, der größten nordfriesischen Insel (102 qkm) 2 Hindenburgdamm vom Festland zur Insel (11 km ang), 16 Hörnum-Nord auf Sylt ASIS WW: 500m Bahnhof Hörnum Nord. &: m, 17 St. Pete r- Ording € ARIOS: bei Kurverwaltung eı fragen! =: vielbesuchtes Seebad 18 St. Peter-Böhl “ARIS: bei Kurverwaltung € fraren Was läßt man zurück, wenn man einen Camping-Platz verläßt? Erstens: Nichts! GA TA TE oT BY TR TEN (Lord Baden-Powell, Begründer der Pfadfinder-Bewegung) Allensbach Altensteig Amberg Bad Ems Bad Gandersheim Bad Hönningen A. Rh. Bad Lauterburg Bad Sachsa Bad Wimpfen Bad Zwischenahn Bamberg Bayreuth Bernkastel-Kues Biberach/Riß Bochum (Ruhr) Braunlage (Harz) Bremen Burghausen Bühl (Alpsee) Celle Chieming (Chiemsee) Chiemsee-Süd Cloppenburg Cuxhaven-Duhnen Dangast Darmstadt Dechsengorfer Weiher Dinkelsbühl Donaueschingen Drüpplingsen Bekernförde Inhaltsverzeichnis Gebiet Seite Bo Sch NB PH NS PH NS NS BW NS NB NB PH BW NW NS NS SB SB NS SB SB NS NS NS PH NB NB Sch NS SHo 9 8 6 16 12 18 4 2 14 27 11 10 3 3 11 11 22 12 13 20 3 5 26 31 28 14 8 14 4 12 13 12 11 9 16 21 17 20 20 14 22 10 10 15 13 19 21 22 6 8 Gebiet Seite Einfeld SHo 9 3 Ellwangen/Jagst BW 9 14 Feldwies (Chiemsee) SB 4 SHo 14 Fornsbach BW 10 Frankfurt a. M. PH 13 Flensburg Frauenberg (b. Marburg) PH 20 Freiburg i. Br. Sch 3 Friedrichshafen (Bodensee) Bo 5 Gaden (Waginger-See) SB 7 Geesthacht NS 25 Goslar NS 9 Greene NS 13 Griesen (Zugspitze) SB 27 Grönitz SHo 6 Hagnau (Bodensee) Bo 6 Haffkrug (Ostsee) SHo 4 Haltern (Westfalen) NW 13 Hameln NS 14 Hannover-Barbsen NS 15 Hattenheim PH 12 Hechendorf SB 18 Heidelberg-Schlierbach BW 11 Heidenheim/Brenz BW 6 SHo 10 Herrsching (Ammersee) SB 19 Hirschhorn (Neckar) BW 12 Horb am Neckar BW 4 NW 14 Heiligenhafen Horn (in Lippe) 6 24 14 Gebiet Seite Hörnum-Nord (Insel Sylt) SHo Höxter-Corvey NW Hünfeld PH Ingolstadt NB Isny (Allgäu) Bo Insel Juist (Nordsee) Kaiserslautern Kaltenkirchen Kelheim (Donau) Kellenhusen (Ostsee) Kiekut Kiel Kirchheimbolanden Kirchzarten (Schwarzwald) Klausenhorn Koblenz Konstanz Köln Königsee Königsee-Mühlleiten Kreßbronn Kühnhausen (Waginger-See) Laufen (Abtsee) Lembruch Lerbach Leutkirch Lichtenfels Lindau-Zech Listernohl Lorch a. Rhein Mainz Mannheim-Sandhofen Marburg Mardorf (Steinhuder Meer) Maria-Laach Marienheide Meersburg Mehlem a. Rhein Mellnau Miltenberg a. Main Mittelberg (Walsertal) Mölln-Ziegelholz München-Thalkirchen München-Ludwigsfeld Mundingen b. Emmendingen Murnau Nesselwang Neuss-Grimlinghausen Neustadt/Donau Nittenau Nürburgring Nürnberg Nußdorf Oberammergau Obergünzburg- Hagemoos Oberjoch Oberwesel Offenburg (Baden) Osterode (Harz) Otterstedt Otto-Hofmeister-Haus Overath-Klef Gebiet Seite BW 13 14 PH 19 17 NS ı8 21 PH ı7 77 NW 19 Bo 13 NW 18 PH 17 NB 10 SB 8 23 ge Nordbayern mittlere Donau und Franken E Schwarzwald E Bade Umgebung ® HELMSTEDT NASDEBUNG Pfalz und Hessen gna Nordrhein- ul an Norden) G ® ERFURT Be GOTHA ; ELENA Niedersachsen N y (von Süden nach Norden) Wenn dununbeispielsweise in den Schwarzwald fahren willst, so findest du in der Zone SCH 8 Zeltplätze. Ihre je Lage, die Ortsbe- jung usw. kannst du lem Verzeichnis unter ntnehmen. Außerdem dest du auf der Rückseite ser acte ein alphabeti- rzeichnis der Das BOSCH-RADLICHT schützt dich vor unliebsamen Überraschungen und vor den Tücken der Nacht Das BOSCH-RADLIGHT ist rüttel- und schüttelfest, der Regen kann ihm nichts anhaben, es leuchtet hell und ist unbedingt zuverlässig Seine günstige Lichtausbeute gibt dir ein Höchstmaß an Sicherheit bei der Nachtfahrt Für gute Fahrt bleibt allemal BOSCH, das Radlicht deiner Wahl $i #5 Wi ee i LE da Frohe Fahrt wünscht div dein Fachgeschäft WEB-RLWI1-1D (254)

Bosch Radlicht Campingführer 1954


Von
1954
Seiten
32
Art
Werbematerial
Land
Deutschland
Marke
Bosch
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
24.01.2020
Schlagworte
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Standard (2,56 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Bosch Radlicht Fahrtenbuch 1950er Jahre
1950 - 1959, Werbematerial, 68 Seiten
Göricke Nachrichten Nr.6 1925
1925, Werbematerial, 16 Seiten
Bosch Radlicht Taschenbuch für den Radfahrer 1941
1941, Werbematerial, 54 Seiten