Patria WKC Markenfahrräder Katalog 1951

Vorschau (757 KiB)

IN: SOLINGEN Ce TOURENFAHRRÄDER BEHÖRDENFAHRRÄDER TRANSPORTFAHRRÄDER KINDERFAHRRÄDER JUGENDFAHRRADER SPORTFAHRRÄDER STRASSEN U. BAHNRENNRÄDER DIE 13.7.1 4.9-9)1:1 PATRIA-WKC FAHRRADFABRIK SOLINGEN HANS A.MAY PATRIA-WKC Fahrräder werden über 50 Jahre hergestellt und geliefert. Es ist kein Zufall, daß bereits vor der Jahrhundertwende und zwar im Jahre 1896, nur wenige Jahre nach der Erfindung der Luftbereifung, in Solingen eine der ersten deutschen Herstellungsstätten für Fahrräder entstand. Der Name „Solingen‘' hatte schon zu dieser Zeit Weltgeltung als Verarbeitungs- stätte für Eisen und Stahl. Die für die Fahrradfertigung erforderlichen Fachkräfte waren vorhanden, und was lag näher, als die heimatliche Grundindustrie durch einen neuen Industriezweig zu erweitern. Es ist unmöglich, das wechselvolle Geschehen um das PATRIA-WKC Fahrrad zu schildern. Es erlebte gute und schlechte Jahre, Krisenzeiten, die das letzte von den Menschen verlangten, die für seine Herstellung verantwortlich sind. Eines blieb bis zum heutigen Tage unverändert: die enge Verbindung zwischen dem Fabrikat und allen, die daran arbeiten, was allein schon daraus hervorgeht, daß es sich bei der Belegschaft um Fachkräfte handelt, die Jahrzehnte für die Güte des Namens PATRIA-WKC einstehen. Wir haben das Glück, noch einige Mitarbeiter unter uns zu wissen, die von Anfang an, das heißt über 50 Jahre, dabei sind. Mit dem Jahre 1945 kam auch für PATRIA-WKC die schwerste Zeit. Diesmal ging es um Sein oder Nichtsein. Anknüpfend an die Jahrzehnte alte Tradition Solinger Wertarbeit war unser Ziel, neben der Beseitigung umfangreicher Kriegsschäden so schnell wie möglich den Freunden des PATRIA-WKC Fahrrades ein „Friedensprogramm” zu bringen mit Modellen, die das Radfahren zur Freude machen. Bei der Weiterentwicklung in diesem Sinne ist meine Rennmannschoft maßgebend beteiligt. Die bekann- testen deutschen Namen: Erich Metze, Erich Bautz, „Wüste“ Hoffmann, Sepp Berger, in Verbindung mit besten Nachwuchsfahrern erproben laufend im Training und vor allem in den Zerreiß- und Ver- schleißproben der IRA-Berufsfahrer-Rennen neue Modelle und Materialien. Ein Beispiel: das im Herbst 1948 entwickelte Original PATRIA-WKC Straßenrennrad Modell „Rund um Köln 1949 in geschweißter Ausführung, das seit Mitte 1949 serienmäßig geliefert wird, wurde nach der beanstandungslosen Erprobung im Wintertraining 48/49 erstmalig am 1. Mai 1949 bei „Rund um Köln” mit der gesamten Straßenmannschaft eingesetzt. Erfolg: Heinrich Schultenjohann gewann dieses schwere, 271 km lange Rennen mit 11 Minuten Vorsprung. Alle weiteren Rennen, in denen ausnahmslos dasselbe Modell gefahren wurde, rechifertigten, ja über- trafen unsere Erwartungen, die wir in den geschweißten Rennrahmen setzten. Ohne jeden Wechsel der Rahmen konnten meine Fahrer sämtliche Straßenrennen des Jahres 1949 durchfahren, auch die Deutschlandfahrt 1949”, bei der in 13 Fahrtogen allein 3300 km zurückgelegt wurden. Der „Industrie-Leistungspreis 1949” wurde von meinen Fahrern, der erfolgreichsten deutschen Fabrik- mannschaft, auf diesem Modell errungen. Erich Bautz, der Bergmeister bei der „Deutschlandfahrt 1949” wurde, und den 2. Platz in der Gesamt- wertung belegte, fuhr das Original PATRIA-WKC Straßenrennrad in geschweißter Ausführung im Training und bei Straßenrennen im Jahre 1949 etwa 15000 km ohne Wechsel. Die errungenen Siege sind schön, wertvoll und wichtig. Noch wichtiger sind die dabei gewonnenen Erfahrungen, die der PATRIA-WKC Fabrikation immer neue Impulse verleihen; Impulse, die im Endziel dem Gebrauchsfahrrad zugute kommen. In den schweren, langen Straßenrennen, auf der Aschenbahn, auf dem Betonband, auf der Winterbahn wird der entscheidende Fortschritt geboren, der PATRIA-WKC zur Spitzenklasse deutscher Markenfahrräder gebracht hat. Ich möchte mit einem Satz abschließen, der dem ersten PATRIA-WKC Fahrradkatalog aus dem Jahre 1898 entstammt: „Im übrigen laffen wir unfere Rüder gettoft für fich felbit Sprechen in der felten Überzeugung, daß das Gute ftets fih Bahn bricht“. Rede nun das neue Fabrikationsprogramm, das in einer Wiederaufbauzeit von 5 Jahren nach dem Zusammenbruch inzwischen angelaufen ist; rede es für den Begriff: PATRIA-WKC DAS MARKENFAHRRAD AUS SOLINGEN Solingen, den 15. März 1950 Modell 111 Herrenfahrrad Modell 112 Damenfahrrad Rahmen: Modell 50, hartgelötet, aus bestem Stahlrohr, außengemufft, ausgeklinkte Muffen; Rahmenhöhen: Herren 51, 56, 61, 66 cm, Damen 51, 56 cm; Vordergabel: Modell 50, ovale Gabelscheiden 1,4 mm Wand- stärke, lange Endenverstärkung, 90 mm lange Schaftrohrverstärkung; Steuersatz: Modell 2; Getriebe: PATRIA- WKC Doppelglockenlager Modell 2, kantige Kurbeln, aufgsschraubtes Kettenrad mit angewalztem Rand 46 Zähne !/2x !s‘ Teilung; Schutzbleche: 65 mm breit, Streben mit Sonderbefestigung; Felgen: 28 x 1.75“ Draht; Torpedo-Freilaufbremsnabe; Markenkette; Gummi-Vierklotzpedale; Lenker: Sonderklasse neudeutsche Form; Handhebelbremse: Sonderklasse; Sattel: Elastic mit gepreßter Vollederdecke; Tasche mit Werkzeug; Glocke: PATRIA-WKC; Pumpe mit federndem Griff; angelötete Pumpenhalter; Rückstrahler; Kettenschiene: Sportmodell mit angelöteten Haltern; Marken-Bereifung; Blankteile: dauerhaft verchromt; Lackierung: tief- schwarz-hochglänzend, schlagfest; Linien: Nr. 44 weiß-gold; Damenrad: mit Gummi-Strahlennetz. Modell 113 Herrenfahrrad Modell 114 Damenfahrrad Ausführung wie Modelle 111/112; farbige Lackierung mit Goldverzierung an Vordergabel, Steuermuffen und Sitzrohr; Leichtmetall-Kettenschiene; dazu Gepäckträger Sportmodell mit Sonderbefestigung. Sonderausstattungen: geflammter Strahlenkopf; Leichtmetall-Felgen; Leichtmetall-Schutzbleche; Keillagerge- triebe; Gepäckträger Sportmodell mit Sonderbefestigung. Alle Modelle werden auf Wunsch bei gleicher Modell-Nummer und dem Zusatz B mit Laufrädern 26 x 1.75 x 2.00“ Draht geliefert. PATRIA-WKC SPORT-FAHRRÄADER „ROEMRYKE BERGE" Modell 171 Sport-Herrenfahrrad Modell 172 Sport-Damenfahrrad Rahmen: hartgelötet, aus nahtlosem Stahlrohr, Sonderqualität 0,8/0,9 mm Wandstärke, außengemufft, Renn-, muffen, starrer Hinterbau aus konisch gezogenen Stahlrohren, geschmiedete Ausfallenden; Rahmenhöhen: Herren 56 cm, Damen 53 cm; Vordergabel: Rennkopf, konisch gezogene Stahlrohrgabelscheiden Sonder- qualität oval x rund, geschmiedete Ausfallenden; Steuersatz: Modell 5, Art „Stronglight”; Getriebe: Modell 7, Art „Bianchi” mit Zweiarmkurbel, Kettenrad 48 Zähne !y2 x !/s‘' Teilung; Schutzbleche: Leichtmetall 28/45 mm breit, 26'/55 mm breit, mit Leichtmetall-Hohlstreben; Felgen: Leichtmetall Endrikprofil für Drahtreifen 28 x 11/s x 13/4 oder 26 x 1.75 x 1!/2”, Renntorpedonabe mit Einfach-Steckkranz 19 Zähne; Kette: Renn- kette für Schaltung geeignet; Gummi-Vierklotzpedale; Lenker: Vorbau-Sportlenker verstellbar; Vorderrad- bremse: Leichtmetall-Felgenbremse; Sattel: Sportmodell mit Vollederdecke; Ledertasche mit Werkzeug; Glocke: PATRIA-WKC; Pumpe mit federndem Griff; angelötete Pumpenhalter; Rückstrahler; Kettenschiene: Sportmodell Leichtmetall mit angelöteten Haltern; Marken-Bereifung; Gepäckträger: Sportmodell mit Sonderbefestigung; Blankteile: dauerhaft verchromt; Lackierung: blaugrau-lasur mit blau-gold Sonderverzierung; Damenrad: mit Gummi-Strahlennetz. Sonderaustattungen: Mehrgangschaltung; Hinterrad Leerlaufnabe oder starre Nabe mit Freilaufzahnkranz, dazu Hinterradfelgenbremse Leichtmetall; Vorderrad Trommelbremsnabe. PATRIA-WKC Sport-Fahrräder Modell 171/172 sind für den nachträglichen Einbau von Mehrgangsschaltungen eingerichtet. sm A Modell 157 L Nr Li 2 I PEN: ORIGINAL PATRIA-WKC STRASSEN- UND BAHNRENNRÄDER Rahmen und Gabel: Sondermaterial Fliegwerkstoff; Rahmenhöhen: Straße 52, 56, 58,5, 61 cm, Bahn 52, 55, 57, 60 cm; Steuersatz: Modell 5 Art Stronglight; Getriebe: Straße Modell 55, Zweiarmkurbel, durchbohrte Chrom-Nickelstahlachse, Kettenrad 48 Zähne !/2 x !/s‘ Teilung; Bahn Modell 5B, Kurbeln 165 mm lang, Kettenrad mit Fünfschraubenbefestigung 23 Zähne 1 x ®/ı6” Teilung; Felgen: Leichtmetall mit Holzeinlage 27 x 1”; Vorder- rodnabe: Straße Rennmodell LM; Bahn Flanschnabe; Hinterradnabe: Straße nach Wahl T=Renntorpedo mit Dreifach-Steckkranz 15/17/19 Zähne; L=Leerlaufnabe LM mit gleichem Steckkranz, FZ=starre Nabe LM mit Dreifach-Freilaufzahnkranz 16/18/20 Zähne ; Bahn Flanschnabe mit Zahnkranz 7 Zähne; Doppeldickend-Speichen Rennkette; Pedale: Straßen- bezw. Bahnpedale mit Haken und Riemen; Lenker: Straßen- bezw. Bahnbügel; Vorbau 70 mm (auf Wunsch 60, 80, 90 mm); Bremsen für Straße: Vorderrad LM-Felgenbremse, Hinterrad LM-Felgenbremse bei Modellen L, FZ, Kabel durch angelötete Ösen geführt; Rennsattel für Straße bezw Bahn; LM-Rennpumpe mit angelöteten Haltern bei Straßen-Modellen; Schlauchreifen: Straße Type |, Bahn Type 00; Lackierung: PATRIA-WKC Rennfarbe orange-lasur; Straßenmodelle mit Mehrgangschaltung; „Meisterschaft Modell 1948‘ gemufft, gelötet Modell 151 T Straßenrennrad mit Torpedo und Dreifach-Steckkranz Modell 151L Straßenrennrad mit Leerlaufnabe und Dreifach-Steckkranz Modell 151 FZ Straßenrennrad mit starrer Nabe und Dreifach-Freilaufzahnkranz Modell 51 Straßenrennrahmen mit Steuersatz, Gabel, Getriebe, Sattelstütze und LM-Rennpumpe „Rund um Köln 1949'' geschweißt wie „Meisterschaft Modell 1948 als Modell 157T, 157L, 157 FZ, 57. „Sprinter Modell 1949’: gemufft, gelötet auf Sommer- und Winterbahn erprobt; Modell 153 Bahnrennrad; Modell 53 Bahnrennrahmen mit Steuersatz, Gabel, Getriebe und Sattelstütze. Sonderausstattungen: Kettenräder 46, 47, 49, 50 Zähne !/a x !/s”' für Straße; Kettenräder 24, 26, 27 Zähne 1’ x ®/ıs‘ und Zahnkränze 8, 9 Zähne 1” x 3/ıs‘‘ für Bahn. Modell 153 Modell 161 PATRIA-WKC JUGEND-FAHRRAÄDER Modell 161 Burschenfahrrad Modell 162 Mädchenfahrrad Rahmen: Modell 50, hartgelötet, aus bestem Stahlrohr, außengemufft, ausgeklinkte Muffen,; Rahmenhöhen: Burschen 5l cm, Mädchen 51 cm; Vordergabel: Modell 50, ovale Gabelscheiden 1,4 mm Wandstärke, lange Endenverstärkung; Steuersatz: Modell 2; Getriebe: PATRIA-WKC Doppelglockenlager Modell 2, kantige Kurbeln, aufgeschraubtes Kettenrad mit‘ angewalztem Rand 46 Zähne !y2x !/s“ Teilung; Schutzbleche: 65 mm breit, Streben mit Sonderbefestigung; Felgen: 26 x 1.75 x 2.00“ Draht; Torpedo-Freilaufbremsnabe; Markenkette; Gummi-Vierklotzpedale; Lenker: Sonderklasse neudeutsche Form; Handhebelbremse: Sonderklasse; Sattel: Elastic mit gepreßter Vollederdecke; Tasche mit Werkzeug; Glocke: PATRIA-WKC; Pumpe mit federndem Griff; angelötete Pumpenhalter; Rückstrahler; Kettenschiene: Sportmodell mit angelöteten Haltern; Marken- Bereifung; Gepäckträger: Sportmodell mit Sonderbefestigung; Blankteile: dauerhaft verchromt; Lackierung: tiefschwarz-hochglänzend, schlagfest; Strahlenkopf: silber geflammt; Linien: Nr. 1 weiß mit weißem Mittel. strich; Mädchenrad: mit Gummi-Strahlennetz. Modell 163 Burschenfahrrad Modell 164 Mädchenfahrrad Ausführung wie Modelle 161/162; Lackierung weinrot hell mit Goldverzierung an Vordergabel, Steuermuffen und Sitzrohr; dazu Gepäckträger Sportmodell mit Sonderbefestigung. PATRIA-WKC GESCHAFTS-FAHRRAD Modell 141 Rahmen: verstärkt, hartgelötet, aus bestem Stahlrohr, außengemufft, Oberrohr 28,6 mm &, 150 mm lange Ober- und Unterrohrverstärkung, 56 cm hoch; Vordergabel: Transport; Steuersatz: Modell 2; Getriebe: Keilglocken-Getriebe Modell B, aufgeschraubtes Kettenrad mit angewalztem Rand, 46 Zähne !/2 x ®/ıs‘’ Teilung; Schutzbleche: 65 mm breit; Felgen: 28 x 1,75‘ Draht; Torpedo-Freilaufbremsnabe; Vorderradnabe mit ver- stärkter Achse; 2 mm Speichen; Iwis-Kette; Transport-Klotzpedale; Lenker: Sonderklasse neudeutsche Form; Handhebelbremse; Sattel: Ia Lederdecke, dreifache Federbrücke, gedrillte Spiralen; Tasche: T-Modell mit Werkzeug; Glocke: PATRIA-WKC; Pumpe mit federndem Griff; angelötete Pumpenhalter;; Rückstrahler; Marken, bereifung; Rohr-Gepäckträger: über dem Vorderrad, Innenmaße: 50x35 cm, Sonderbefestigung an Ober- und Unterrohr; Blankteile: dauerhaft verchromt; Lackierung: tiefschwarz-hochglänzend, schlagfest; Sonderausstattung: farbige Lackierung. PATRIA-WKC TRANSPORT-FAHRRAD Modell 142 Rahmen: verstärkt, aus bestem Stahlrohr 29,2 mm &, gebogenes Oberrohr, 51 cm hoch; Vordergabel: Transport, Schaftrohr 28,6 mm ©; Steuersatz: Modell 4, Transport mit Außenklemme; Getriebe: Transport- Modell 4, verstärkte Kurbeln, aufgeschraubtes Kettenrad mit angewalztem Rand 44 Zähne !/, x ®/ıs‘‘ Teilung; Schutzbleche: Transport 65 mm breit, Bandeisenstreben mit Sonderbefeftigung am Rahmen; Felgen: Transport 20 x 2.00” /26 x 2.00”; Torpedo-Freilaufbremsnabe; Vorderrad-Trommelbremsnabe mit verstärkter Achse; 2,5 mm Speichen; Iwis-Kette; Transport-Klotzpedale; Lenker: Transport, 25 mm Rohre; Sattel: la Lederdecke, dreifache Federbrücke, gedrillte Spiralen; Tasche: T-Modell mit Werkzeug; Glocke: PATRIA-WKC; Pumpe mit federndem Griff; angelötete Pumpenhalter;; Rückstrahler; Transport-Markenbereifung 20x 2,25‘ / 26x 2.00” Draht; Rohr-Gepäckträger: über dem Vorderrad mit abklappbarer Galerie, Innenmaße 62x38 cm, mit zwei seitlichen Reklameschildern; Blankteile: dauerhaft verchromt; Lackierung: tiefschwarz-hochglänzend, schlagfest; Sonderausstattung: farbige Lackierung. 2 JNDUSTRIE BEISTUNGSTIWEINE IDAO Erstmalig wieder nach dem Kriege wurde in der Straßenrennsaison 1949 der vom Verband der Fahrrad- und Motorradindustrie gestiftete Indu- strieleistungspreis ausgefahren. Die 3 punktbesten Fahrer jedes Fabrik- rennstalles in folgenden 5 Straßenrennen wurden dazu gewertet: „Rund um Köln‘, „Großer Preis der Weinstraße‘’, „Rund um Frankfurt’', „Quer durch's Bayrische Hochland‘, und „Rund um Dortmund”. Alle diese Rennen waren eine ungeheure Material-Zerreiß- und Verschleiß- probe. Die Güte meines Materials kann nicht besser als durch die Erringung dieses Preises unter Beweis gestelltwerden. DieFahrer meines Stalles gewannen den Industrieleistungspreis mit großem Punktvor- sprung und in vorbildlicher kameradschaftlicher Zusammenarbeit. Chr. Kinke! Fahrzaı Eieez Ovenstäu

Patria WKC Markenfahrräder Katalog 1951


Von
1951
Seiten
8
Art
Katalog
Land
Deutschland
Marke
Patria
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
20.06.2019
Schlagworte
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Standard (1,70 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Patria WKC Preisliste 1938
1938, Preisliste, 5 Seiten
Patria WKC Preisliste 1937
1937, Preisliste, 5 Seiten
Patria WKC Katalog 1930er Jahre
1930 - 1939, Katalog, 12 Seiten