Rixe TS-Komfort mit 3M- Federungssystem Werbeblatt 1980er Jahre

Vorschau (388 KiB)

TS-KOMFORT mit dem 3 M-Federungssystem Über 5 Millionen Zweiräder mit dem Markenzeichen RIXE überall in der Welt sind ein überzeugender Beweis für die hervorragende Ferti- gungsqualität bei RIXE. Un- ser Angebot umfaßt Fahrrä- der vom Kinderrad bis zum Profirenner und motorisierte Zweiräder vom Mofa bis zum 80er-Leichtkraftrad. Es lohnt sich, dieses Programm ken- nenzulernen. Eine entscheidende Ver- besserung des Fahrkom- forts seit Erfindung des luftgefüllten Fahrradrei- fens! Eine neuentwickelte, dynamisch hochbelastbare Federung aus dem korrosionsbeständigen und ermü- dungsfreien, glasfaserverstärkten Kompositwerkstoff Scotchply. Für sanftes und geschmeidiges Radfah- ren. Das neue Federungssystem absorbiert mühelos Bodenunebenheiten und Schlaglöcher, sorgt für entspanntes, erholsameres, die Wirbelsäule und die Bandschei- ben schonendes Fahren, verbessert den Kontakt zur Straße und bringt damit mehr Sicherheit im Verkehr und verlängert die Le- bensdauer des Fahrrades. Erleben Sie ein neues Gefühl! Kommen Sie zum RIXE-Stand in Halle 14 auf der IFMA Köln 1982. Beispielhaft in der Qualität RIXE & Co. GmbH D-4800 Bielefeld 16 : Postfach 160280 Telefon: 05 21-7 6021 : Telex: 932547 | Frankfurter Allgemeine Zeitung Ausgabe vom.31.08.83 / Information ' - Frankfurter Allgemeine Zeitung Sitzen wie in Abrahams Schoß Rixe TS-Komfort: Ein Fahrrau mit Federschwinge Ingenieure der Technischen Uni- \ vlin staunten nicht schlecht, zwei. Jahren den I1SO/DIS- stungstest stöott an Schlepp zur Abwechslung mal an einem ahr- rad ausführten: Auf Kopfsteinpflaster fancen sie bei 15 km/h eine Schwingbr- schleunigung bis zu 2 Meter je Sekiinae im Quadrat, also weit über dem nacı EG-Norm für Schlepperfanrer zulässi- Wert von 1.25. Velofahrer leben also nur gefährlich, sonoern — we ens was die Bandscheiben betrifft ch noch ungesund. ik gen Yy Doch halt! Auch deutsche Hersteiler naben das Problem erkannt, und ih® Prı ak ı sind seit der letztjih- MAC Noll IFMA auen: tatlsoczk.sicen asf dem Mürkt. Das Dreigangrnd Von Rixe hat eine originelle Lösung: !. latt- federn aus Scotchply von 3M, erf mit Glasfasern ‚Jaminierten Kunsistoit für höchste Anforderungen. Mcüerrie ° Sportdögen sind aus demselban Mater rial. Der gesamte Hinterbai ist arı Tretlagergehäuse in einer‘. Wessink- R A NA wo büchse drehbar gelagert, und die bei- den Scotchply-Streifen federn ihn ge- gen das Sitzrohr ab. Das TS-Komfort von Rixe verdankt seine Abkürzung der unausrottbaren H 2 nung Tourensportrad: liches, robustes Zweirad olıne List u Tücke. Und mit 20,5 Kilo ist das TS-Konifort ja auch dies, eine Maschine, die klaglosen Gebrauch ver- spricht — und das will in diesen Tagen schon etwas budeuten. DG also cin 8 denn auch eine Die robeiuhrt ist fienbarung: Hier dieses Schlagloch — der übliche verzweifelte Schlenker hat es nicht ganz vermieden —, aber der markerschütternde Stoß bleibt aus. Wie im Schlafwagen, dessen Drehgestell über die Weiche rumpelt, meldet nur ein Geräusch das rauhe Hindernis und erhebt noch die Behäüglichkeit des un- getrubten Sitzens. Nach ein paar sol- chın Aha-Erlebnissen mutig geworden, nimmt mun den nächsten Randstein front] an: es: passiert buchstäblich richts! Der Vorderrädstoß erweist sich als vernachlässigbar, und der des Hin- terrads wird weggefeder} — so einfach ist das. Die neue Freiheiti verleitet zu wahren Querfeldeinfahrten über die ınıd “%afdsteinen möblierte Stadtland- scnat, und die Felgen nehmen es bei der sicker Bereifung 47-—822 nicht ein- mal übel. Selbst ein Federungsdurch- sıh!ng in einer engen Kurve macht kei- nn. Panik, und rıach dieser Erfahrung drehi man gern den Dorn! voll zurück, mit dem man den Federweg begren- zen kann. Wer jetzt noch ein ungefe- dertes Stadtfahrrad kauft, ist selber schuld. Die Scotchply-Blattfedern wer- den überdies ans Fahrergewicht ange- paßt: Das Damenrad mit 549 Millimeter Kafrfennöne nat die fünieanınalo Iviilie messer dicken, gut für 60 bis 80 Kilo #.hrergewicht, das Herrenrad hat die "nuteldicken für 80 bis 100 Kilo, und Rıne hält für Fahrer über i00 Kilo noch ».'ı2 Sonderfeder bereit. 1,3 sieht nicht so aus, als ob der Fede- Auäyskomfurt mit mehr Wartung er- Tg nen kauft sei. Die Messingbüchsen haben je einen Schmiernippe!, sie mit einer klei- nen Fettpresse bequem abgeschmiert werden können — die sollte man gleich Cazukaufen. Ansonsten enthält die Tretlagerbüchse eine Eigenentwicklung von Rixe — Lagerung in fertigen Auto- kuzcellagern, gegen Wasser abgedichtet. Im Gegensatz zu den nachstellbaren Tretlagern hat man hier ein Leben lang seine Ruhe Rixe liefert intern zwei Versionen, ‚„als „Halbedelstahl“ und „Volledelstahl* bezeichnet. Bei „Halb“ sind Felgen und Speichen verchromt, bei „Voll“ sind Felgen, Speichen und Kotflügel aus rostfreiem V2A-Stahl. Das ange- schweißte Speichenschloß von Trelo-k knackt kein Fußtritt. Ein rundum ge-« schlossener Koettenkasten wäre die Krö- nung des Stadtradkonzepts, ist aber an dem speziellen Tretlage;; nicht ohne weiteres zu befestigen. „Halb“ kostet rund 6590 Mark, „Voll“ dann 720 Mark (Bezugsquellennachweis Telefon 0521/76021, Herr Wiese). Fazit: Für den Nichtrennfahrer ein Rad mit Fanr- kultur. Losseps

Rixe TS-Komfort mit 3M- Federungssystem Werbeblatt 1980er Jahre


Von
1980 - 1989
Seiten
2
Art
Werbeblatt
Land
Deutschland
Marke
Rixe
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
25.12.2019
Schlagworte
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Standard (668 KiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Rixe Komfortrad Werbeblatt 1980er Jahre
1980 - 1989, Werbeblatt, 2 Seiten
Rixe Kinder- und Jugendräder Touren-, Sport- und Rennräder Katakog 1980er Jahre
1980 - 1989, Katalog, 16 Seiten
Rixe Faltblatt 1960er Jahre
1960 - 1969, Faltblatt, 8 Seiten