Anker Sonderdruck 6.2.1937

Sonderdruck | ANKER-WERKE A.-G. BIELEFELD aus „Der Angriff”, Beilage „Wir sind im Bilde”, vom 6.17. Februar 1937 ETRTEETETERTTE NXHMASCHINEN. FAHRRÄDER UND REGISTRIERKASSEN Gegründet im Jahre 1876 Telegramme Ankerwerke Fernruf: im AprFt 1937 Nr. 4414, 4415, 4416, und 4417 Reichsbank-Giro-Konto: Postscheck-Konto: Hannover 2501 u Sehr geehrter Herr Geschäftsfreund! Neben dem Streben, Erzeugnisse von höchster Vollendung herzustellen, sind die Anker Werke,A.G. von je her von einem fortschrittlichen Geist beseelt gewesen. Stets waren unsere Konstrukteure bemüht, das Radfahren noch angenehmer zu gestalten. So schufen wir vor einigen Jah- & ren die ANKER Sichelgabel, die infolge ihrer hervor- ragenden Eigenschaften - der stossauffangenden, federr- den Wirkung auf schlechten Strassen - dem ANKER Fahrrad viele neue Freunde gewann. Abgesehen von unbedingter Festigkeit und Elastizität soll aber auch ein Fahrrad möglichst leicht sein. Nach eingehenden Versuchen sind die Anker Werke daher schon vor ca. zwei Jahren dazu übergegangen, das ANKER Rennrad und das ANKER Luxusrad mit Teilen aus Iren cchetm esta | auszustatten, wodurch wiederum ein bedeutend geringerer | Kraftaufwand beim Treten erforderlich wurde. Heute ist die Verwendung von Leichtmetallen zu einer Forderung der deutschen Wirtschaft geworden. "Der Angriff" veröffentlichte daher vor kurzem einen | Bildäbericht über die vielseitigen Anwendungsgebiete, von dem wir Ihnen einliegend einen Auszug überreichen. Um | 8 die Verwendungsmöglichkeit beim Fahrrad zu veranschau- | lichen, hat man ohne unser Wissen das beliebte, feder- | leichte ANKER Sichel-Rennrad als charakteristisches Beispiel gewählt. Auch Sie müssen Ihrer Kundschaft dieses Rad vorführen können. Es hat überdies ein sehr ansprechendes Aussehen. Wir haben die Überzeugung, dass es Ihnen manchen Kunden mehr bringen wird. Machen Sie einmal eine Probebestellung, sie wird Ihnen bald bewiesen haben, wie gut dieses moder- ne ANKER-Rad zu verkaufen ist. Heil Hitler! AUNIKLERSWERK Aue MyaıVa; Aufnahme: Barbara Wille Kein Kunststück, dieses Fahrrad zu stemmen; es wiegt nur 9kg anlegen. Felgen, Lenkstange, Pedale und Schutzbleche _- alles aus Aluminium aBlDIIIIHEIDENIEIEIDLIDEIDLEEEDELKDEAERHRLIAE mm AUTILIIIEIEIETDTERLILE III U TT 11h (Deutlich erkennt man auf dem Bilde die federnde ANKER-Sichelgabel, die immer weitere Verbreitung findet. Und nicht zuletzt zeigt die Abbildung, daß das ANKER-Rennrad der Anker-Werke A.G., Bielefeld, heute zu den leichtesten zählt, die auf dem Markt sind.)

Anker Sonderdruck 6.2.1937


Von
1937
Seiten
1
Dokumentenart
Händleranschreiben
Land
Deutschland
Marke
Anker
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
15.04.2019
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Vorschau (144 KiB) Standard (643 KiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Anker Prospekt Anfang 1930er Jahre
1930 - 1939, Prospekt, 2 Seiten
Anker Chrom-Luxus-Rad Prospekt 1934
1934, Prospekt, 4 Seiten
Anker Firmenschrift 1876-1951
1951, Firmenschrift, 48 Seiten