Fichtel und Sachs Torpedo 2 x 3 Betriebsanleitung 1980er Jahre

Vorschau (298 KiB)

SACHS- Torpedo 2x3 DIE SPORTLICHE AUSBAUSTUFE DER TORPEDO-3-GANG-NABE S SACHS-TORPEDO 2x3 1. Leistungsmerkmale 6 optimal abgestufte Gänge, die im Über- setzungsbereich einer üblichen 10-Gang- Schaltung liegen bewährte SACHS- TORPEDO-3-Gang- Nabe S sichere Rücktritt- bremse jetzt auch für 6-Gang-Schaltung eindeutige und gezielte Wahl der Gänge mit sichtbarer Gangan- zeige für Nabe und Kettenschaltung 2. Bedienung — Nabe während der Fahrt schalten (rechter Hebel des Doppel- schalters oder Olick- schalter), dabei ohne Kraft weitertreten. Greift der gewünschte Gang nicht sofort ein, Tretbewegung kurz unterbrechen. Kettenschaltung während des Vor- wärtstretens bedienen (linker Hebel des Doppelschalters oder Einfachschalter am Lenkerschaft). Vor Steigungen recht- zeitig den Berggang einlegen. — Bremsen: Die SACHS- TORPEDO-3-Gang- Nabe S bietet eine sichere Rücktritt- bremse. Allerdings sollten Sie die Bremse nicht unbegrenzt be- lasten, um Schmier- mittelverluste durch zu starke Erhitzung der Nabe zu vermeiden. Deshalb bei langen und steilen Abfahrten unbedingt die zweite Bremse (Vorderrad- bremse) abwechselnd mitbenutzen, damit sich die Hinterrad- bremse abkühlt. Schmiervorschrift unter Absatz »War- tung« beachten. Einstellung Die Schaltung ist am neuen Fahrrad in der Regel vom Händler ein- wandfrei eingestellt Sollte dies nicht zutreffen bzw. treten Schaltstörun- gen auf, muß die Schal- tung — ebenso wie bei Nachrüstung Ihres Rades auf SACHS-TORPEDO 2x3- wie folgt einge- stellt werden Nun muß sich — bei Pe- dalbewegung — der 1. Gang gut schalten lassen. BeidieserEinstel- lung darf sich das Zug- kettchen ®) nicht weiter von Hand aus der Ketten- leitmutter @) ziehen lassen. Evtl. vorhandenes Spieldurch Verdrehender Einstellhülse und an- schließendes Kontern beseitigen. — Dann ist die Nabe einwandfrei einge- stellt Die stets richtige Schaltzug- einstellung ist Vorausset- zung für einwandfreie Funk- tion und Betriebssicherheit. . Einstellungder SACHS- TORPEDO-3-Gang- Nabe S mit Rücktritt- bremse (Bild 1) Diese Nabe-TypH3111— hat im Gegensatz zu früheren Torpedo-3- Gang-Naben aus Sicher- heitsgründen keine Leerlaufstellung Schalter in Gangstellung »3« bringen und Pedal- arm bewegen, um sicher- zustellen, daß der Gang eingerastet ist — das Zugseil darf jetzt noch nicht straff ge- spannt sein! Bitte beachten: Die Einstellung muß korrigiert werden, wenn sich das Zugseil ın der ersten Zeit nach Inbetrieb- nahme etwas längt sich der 2. Gang automa- tisch einschaltet, obwohl die Ganganzeige auf Stellung »1« zeigt der 1. Gang sich nicht schalten läßt bei starker Belastung der Tretkurbel knackendes Geräusch auftritt die Seilführungsteile (Gegenhalter, Seilrolle) nicht richtig festge- schraubt waren Zugseil durch Verdrehen der Einstellhülse ® so- weit spannen, bis das Zugkettchen ®) beginnt, sich aus der Kettenleit- mutter @ zu bewegen — reicht das Gewinde am Zugkettchen nicht aus, muß - richtige Zug- länge vorausgesetzt — Gegenhalter bzw. Seil- rolle am Rahmen ent- sprechend versetzt werden Einstellhülse ® festhal- ten und Rändelmutter 2 fest dagegenschrauben — die Kette nachgespannt wird Deshalb ist die Einstellung gelegentlich zu kontrollieren 3.2. Einstellung der Ketten- schaltung SACHS- SPORT (Bild 2) Feder am Schaltwerk muß in Position D einge- hängt sein Endstellungen des Schaltweges so begren- zen, daß gut geschaltet werden kann, Kette aber nicht abspringt Linker Schalthebel des Doppelschalters bzw. Reibschalter nach vorne, Kette aufkleinem Zahnkranz. Justier- schraube A so weit drehen, bis Ketten- führungsrolle genau unter kleinem Zahn- kranz steht Justierschraube B ganz nach hinten drehen, so weit lösen, daß gut geschaltet werden kann und Kettenführungsrolle genau unter großem Zahnkranz steht Wartung Die Torpedo-3-Gang- Nabe (Bild 1) ist aus- reichend geschmiert Ein Nachschmieren des Bremsmantels mit F& S- Spezial-Schmiermittel ist notwendig, wenn die Wirkung der Rücktritt- bremse zu scharf wird Diese Arbeit überlassen Sie am besten einem Fachmann, weil die Nabe demontiert werden muß Notfalls kann der Brems- mantel auch durch die Bohrungen (6) (Bild 1) im Staubdeckel bei Schräg- lage des Fahrrades mit einem guten Fahrradöl nachgeölt werden Bei Reinigung des Rades sollte die Nabe nicht abgespritzt werden, um ein Eindringen von Wasser zu vermeiden. Bewegliche Teile des Schaltwerks SACHS- SPORT sowie Seilzüge und Kette von Zeit zu Zeit ölen. 4.1. Nachstellen der Lagerung Wenn nach einer ge- wissen Laufzeit das seit- liche Spiel des Hinter- rades zu groß wird, muß die Lagerung nachge- stellt werden. Das Nach- stellen erfolgt bei ausge- bautem Hinterrad auf der Bremshebelseite @ (Bild 1) Nach spielfreier Einstel- lung Sicherungsmuttern 7) und @) (Bild 1) fest gegeneinander kontern. Diese Arbeit überlassen Sie ebenfalls am besten einem Fachmann . Kette Auch die beste Kette hat nur eine begrenzte Le- bensdauer. Sollte nach mehreren 1000 Kilo- metern trotz Nach- justierung und geölter Teile kein zufriedenstel- lender Gangwechsel und Kettenlauf mehr erzielt werden, empfehlen wir, die verschlissene Kette auswechseln zu lassen. SACHS FICHTEL & SACHS AG D-8720 SCHWEINFURT Printed in Germany

Fichtel und Sachs Torpedo 2 x 3 Betriebsanleitung 1980er Jahre


Von
1982
Seiten
5
Art
Anleitung
Land
Deutschland
Marke
Fichtel und Sachs
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
16.02.2020
Schlagworte
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Standard (476 KiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Änderungshistorie


  • 04.07.2020: LautDrucknummer auf 1982 umdatiert.

Ähnliche Dokumente

Fichtel und Sachs Torpedo 2 x 3 Einbauanleitung 1982
1982, Anleitung, 7 Seiten
Fichtel u. Sachs Commander-Orbit 2x6 gang-Schaltung betriebsanleitung Faltblatt 1980er Jahre
1980 - 1989, Anleitung, 5 Seiten
Fichtel und Sachs Torpedo Dreigang mit Rücktrittbremse Handbuch 1969
1969, Anleitung, 11 Seiten