Der Reichsmechaniker Zeitung 4. August 1927

Vorschau (4,43 MiB)

N ui, E ; 5 R % a} ö X t x x Bremen, den 4. August 1927 Verlagspostanstalt Brinkum VP i ji AMTLICHES FACHBLATT DES REICHSVERBANDES DEUTSCHER MECHANIKER E. v. ; En VERBAND DER MECHANIKER - INNUNGEN. { REICHSVERBAND DES KRAFTFAHRZEUG-, FAHRRAD-, BÜRO-, UND NÄHMASCHINENHANDELS EINER HAMBURG 39 D FC AY PANE Ko VA ION Fahrrad: La [PNTE bremst unbedingt sicher ° im Augenblick der Gefahr | Saalfeld / Saale 2 Postfach 18 u Dem Boten übergeben Telegramm Im. 5 50 an alle Radler! | E EZ Teleg ramm vom Nürburgring (Eifel) 55. W. den 21. 7. um 17 Uhr 35 M. Das große Straßenrennen aller Länder um die ) Weltmeisterschaft 1927 ein Überwältigender Sieg ader Von 56 Fahrern aller Länder konnten die 3. Domenico Piemontesi (Italien) 4, Gaetano Belloni (Italien) sämtilche auf unheimlich schwierige Strecke nur 16 Fahrer bewältigen, Davon fuhren 15 auf . Joinedo Freilauf Sieger: Alfredo Binda (Italien) nn 2. Gonstante-Girardengo (Italien) En - LF JO nedo) er] Freilauf Freilaufnabe z DER REICHS-MECHANIKER 171 ZF Vorzüge die ins Quge NIE YU \ AR A | 2 HAL (A LA x bl H a re TRA 4 N UN, /. Y Sum NSU-Vereinigte Fahrzeuqwerke A:G, Neckarsulm „Sichern Sie sich unsere Vertretung“. Sie sind Fachmann — jede Verkaufsmöglich- | keit werden Sie ausnützen, — besonders aber, wenn man Ihnen einen Artikel in die Hand gibt, ES dessen zahlreiche Vorzüge den Kunden tod- sicher ins Haus bringen. Auf Tatsachen be- gründen sich die Vorteile, die das : ählen Siewie Siewoll neue el. Fahrradtlicht Bulli pP | Wä en ole LS en besitzt. Prägen Sie sich die Vorzüge ein, — WW die neue Bulli P wird Ihnen ein phänomenaler Verkäufer Sein! -- Und die Vorzüge: Fıx-Fest, EE Fıx-Fest, 1. Ueberraschend helles Licht schon bei Fuß- gängertempo 2. Sicheres Arbeiten bei Jeder Witterung; kein Das selbstvulkanisierende Schleifen oder Rutschen bei nassem Weiter 3. Leichter und geräuschloser Lauf Pneumatik- 4. Antrieb am Mantel oder an der Felge; kein I m Mantelverschleiß infolge Verwendung der zum Patent angem. Gummi-Bulli-Rolle ra 5. Stets gl>iche Lichtstärke bei jahrel. Gebrauch 6. Schnellster Einbau, da Spannband wegfält und (Gaziona,) L) INTERNATIONAL | der Halter wesentlich verbessert ist 7. Das Gewicht ist leicht, die Form ist vollendet DSD Gummilö osung nn ist erstklassig bei bester 7 Qualität in handelsüblicher Daß jeder Radler diese Vorzüge kennen lernt, — dafür wird eine Klasse für sich Qualität unser großer Reklamefeldzug sorgen. Decken Sie sich ein mit Bulli P, damit Sie verkaufen können, wenn die Nachfrage î eins tzt. Verlangen Sie deshalb von uns Angebot und | 5 5 5 3 3 Aufklärung über die sie sin Immer gu ien Ÿ y A [e e A e E RB m R SI Verlangen Sie ausführliche und -kostenlose Cfferten mit Muster. Sie dienen sich und ihrer Kundschaft a (8 Fabrik für Gummilösung A.- 6. vorm. Otto Kurth, Offenbach a. M. Nr. 83. Sees 172 BR DER REICHS-MECHANIKER Wir vergeben unsere Vertretung aue an anerkannte Händler, Norddeutsches Fahrradwerk A.G. „SS | > MPER“ Berlin SW. 29. THETA KUNT TL = SE in tische Gestell Das neue prak- Mlle Auch in schlechten Zeilen können Sie Ihren Umsatz erhöhen, wenn Sie sich der Verteile bedienen, welche die ständig fortschreitenden Köhler-Fabrikate bieten Die verbesserte Ver- = Die neue Ver- === ZSenkmasch. 300 Senkeinricht. 500 NTT | TTT TTT TTT TITS A] Zuni Hermann Köhler A-G,, Nähmaschinenlahrik, Altenburg, Thuringen Fabrikniederlagen in Düsseldorf, Stuttgart und Hannover Eau EEE SCI EE BREE TER CE E E EI I IR E I E R SIG CREIA i NEN EEE BESTE RER Si LRA RIZZA, Er I R DER REICHS-MECHANIKER 173 | PetersUnlon AG Frankfurt 96] BAlteste Pneumatikfabrik Deutschlands. H : Einzige Batterielampe mit dauernd E H glanzhellem Licht bei 18- stündiger 7 Brenndauer. .M.b.H,, Ludwigshafen a. Rh. 27 EEE S Sämtliche Modelle Sättel und | Taschen 2 fabrizieren in allen 3 Ausführungen Schlentrih & Pavel BRESLAU 13 Mammen Verlangen Sie Katalog und Offerte auch in anderen unserer weltberühmten Sprechmaschinen. IIIIIIISIIIIIIIIIIWIIIIBIIT Cremona ReSonatoren 6.m.b.H., Berlin S. 0. 36. DER REICHS-MECHANIKER Abt. Ingo-Werke, Eiserield/Sieg. „INGO-JUGENDSPORT“ Zweiräder, Dreiräder und Roller Zur Herbstmesse in Leipzig 29. August bis 3. September Messhaus ‚Drei Könige” III. Stock, Zimmer 326 Siegener Maschinenbau - Aktiengeselischaft Die Marke | | | Srs) seit über 40 Jahren am Markte, hat | stets und überall im Rufe eines allerersten Qualitätsrades gestanden. Daß diese alte Tradition auch heute noch unentwegt hochgehalten wird, beweisen unsere neuesten Modelle: Diana 119 preiswertes Sportsmodell mit Ringlager. Diana 115 und 116 hochmoderne, ungewöhnlich leichte Siraßen- und Bahnrennmaschine. Diana 29 und Diana 235, die billigen Herren- und Damenräder mit Ringlager. Dürkoppwerke A.G. Bielefeld VE A ER 25 4 WA 7 Bü TH 4 ZZ 1; M AR Lis Mr N se A E 46% Art ERK UN u IM nur mit Genehmigung Schriftleitung gestattet. d= NW GIER, 4 SS Nachdruck auch auszugsweise — der Erscheint am Donnerstag jeder Woche. Redaktionsschluß am Sonnabend vormittag. e C < Bestellung nur beim Verlag. An Mitglieder des Reichsverbandes kostenlos. Einzelne Nummer 0,30 Goldmark. — Anzeigenpreis laut Tarit: Die 6gespaltene Millimeterzeile 15 Pfg., bei Stellengesuchen 10 Pfg. Die Umrechnung erfo'gt nach dem amtlichen Berliner Dollar - Briefkurs am Vortage der Zahlung (1 Doliar = 4,20 M.). Anzeigen auf Textseiten 30 Aufschlag, Anzeigen auf Umschlagseiten nach Vereinbarung. — Bank-Konto: Bremen- -Amerika-Bank. Postscheck-Konto: Hannover 58 318. Telegramm- Anschrift: Reichsverband. Fernruf: Roland 2363/2319. BREMEN, den 4. August 1927 > E N & IN Bezugsgeld jährlich 12.— Goidmark. 6. Jahrgang Nummer 5 DOIT DOMI NOWA COLLE CNOWD DIOR DIOCTTEDIOTITIDIOTRDOTIDOTR DOT MOTTO E pende Wie er mit Lorbeer einst umwunden Ja, froh mußt du das Deine geben Des deutschen Schwertes reinen Stahl, Du mit ihm lebendes Geschlecht Wie er der Ehre Weg gefunden Durch deinen Dank dich zu erheben In tiefer Schmach in dunkler Qual; Das-ist kein Opfer, nein, ein Recht Wie er zu Glück das Unglück machte, Und eine Gabe laß es werden Wie er des Alters heilge Ruh Der Treue und der Liebe Lohn Dem Vaterland zum Opfer brachte, Wie niemals noch ein Volk auf Der Deutscheste, und sich dazu — Geboten seinem großen Sohn. | Kurz, seine Tat: in allen Fernen | Seht ihn aufs neu sich offenbaren | Erden Der Erde klingt ihr ewiger Ruhm; Er lenkt den Dank mit hoher Tat Sein edles Haupt ragt zu den Sternen, ı Auf jene, die einst mit ihm waren Sein Helden- und sein Menschentum. Der beste, treuste Kamerad. Er hebt uns über Gram und Grauen — © Schauspiel, herrlich anzuschauen So fühlt das Glück, das euch gegönnt: | Reichtum in Not und Lust Leid — Den Mann von Angesicht zu schauen; Seid dankbar, daß ihr danken könnt! IN Wer zaudert da noch, mitzubauen | Am Tempel deutscher Da S kbarkeit! Pau — E Spenden nehmen wir auf Postscheckkonto des Reichsverbandes Deuts Mechaniker Hannover 5070 gerne an. Auch die Gaue und Innungen 5 Bereit. DOVE DOT DOT DOT DON DOT NMDOCTDINDOTIVDOTILDIOTRrDOCTRrIOTR N 0740 Sinnsprüche zur Hindenburg: Ben Da die erhabene Person des Reichsprä- Hindenburg sidenten von Hindenburg durch Charakter- Lebzeiten vom größe und unvergeßliche Verdienste um Heroen versetzt, er Volk und Vaterland die tiefste Verehrung weise Führer des gesamten deutschen Volkes sich er- Dinge von den Vol 'worben hat, und sein Bild den Herzen aller gehoben. in Tagen schlimmster Not überaus teuer Des greisen Mannes geworden ist, nehmen alle Kreise des Volkes Dienst am Vaterland und an der Feier seines achtzigsten Anerkennung des deutschen \ Geburtstages innigen Anteil. Spenden zu Tun, haben diesem Tage, die namentlich für Kriegsver- geeint. letzte und. Kriegshinterbliebene, sowie an- Oekonomierat Dr.h. c dere durch. die "Kriegsfo'gen in wirtschaft- liches Elend Geratene bestimmt sind, sind als würdiger Ausdruck der Dankbar- keit zu begrüßen. A. Cardinal Bertram Fürstbischof von Breslau. sind y J E 3 9 y J 6 E J . 9 . 9 IEDOCRALIOCTRDOTAHILMDOGCREUNMOTR DOTE seines Volkes gestelt wurde! In diesem Sinne wird der Name Hindenburg für alle Zeiten jedem Deutschen unvergessen oleiben. c. Arno Holz. Ta een GankD2 Möge ein Pflichtbewußtsein eines Hindenburg jeden erinnern, was er auch Kriegsopfern Schuldet. Landeshauptmann Dr. dem daran den gieich Deutschen heute noch sıcn TESCNICHTICHE Horion. Franz Schütan. Zum 80. Geburtstage des Reichspräsiden- ten vereinigen sich die Deutschen an Saar ‚mit ihren Brüdern im Reich in Liebe und Verehrung. B. Koßmann Mitglied der Regierungskommission des Saargebietes. Kraft und Echtheit, keit sind das leuchtende Diadem, das seren Hindenburg schmückt Professor D. Dr. Reinhold der Treue und I Seeberg. Im Namen des- Befreiers Ostpreußens wird zur Volksspende für Krieg häd und Kriegshirterbliebene Ostpreußen voran! Mit‘ zu dem wertvollsten unseres Der Sprachschatzes zählt das Wo: ‚tpaar: „— 8 A Verantwortungsgefühl und Pflichterfüllung.“ en Gut ls E : 3 Reichspräsident Hindenburg ist dem Volke leuchtendes Vorbild im — Der unbedingte Respekt vor ihm wur- ru de zelt tief in uns allen. Ist der schon hoch zu preisen, auf dessen Leben diese beiden Worte im Kleinen zutreffen, um wie viel höher der, dem sie Leitsterne gewesen sind und noch sind für ein Leben, das durch ent- scheidende Schicksalsstunden in den Dienst Vaterlandes. Uns Ostpreußen ist er in der Stunde Wiederherstellung ermöglichte. Oberbürgermeister Dr. Lohmeyer. mehr, unser Retter höchster Not, der die der zerstörten Heimat Siehr Oberpräsident z Ostpreußen Würde und - Charakterg und Niederlage; in Vorbild. ‚röbe adeln Sieg beiden ist Hindenburg Dr. W. Simons Präsident des Reichsgerichts. Ss ZI BORN 70: RIE 176 LI IS SD SI SH SI I LI IE H II SH 0 D 0D 90> 9D 0d Die Bande der Ko! SETA „Einigkeit ! Heute und Freude herrschte in Ma; Als Freude, weil hier noch Herrlich die Liebe und Treue zum Glühen von Schwer sind die Euer Eisern und fest Or Oi 9 pr Or OR U Oi 6 Dr 0 9 U a 0 Dr Beim Reichsmschanikertag ge-prochen von Fri. Geschmückt sind die Straßen, geschmücket Die Tafeln, Sie laden zu fröhlichem Schmaus. Wem gilt es? Wer will uns erfreuen, Freundschait Kollegen, seit jangem uns lieb und wert, Sie sind’s, die mit ihrem Besuch uns leoen und Freunde, geeint durch das Wort: unseren Hallen Als das Los für uns war gefallen, edeburg a!s Tagungsort war erwählt, man die Stimmen hatte gezählt. / Blume der Reichsverband Bruder- zu Zeiten, Rückenmark! — DER REICHSZMECHANIKER Dem Verbandstag zum Gruss. Tochter Lebbäus, Koll. Fritz Lebbäus, Magdeburg. das Haut; erneuen? — beehrt; immeriort!“‘ | Rütteit die Säun Begeisterung glüht, ( Einigkeit blüht, Arbeitet mit uns SS Arbeit alleın wird Bruderhand. Neben der Brüder seid $ Nehmet mit Stark | UI IS IH IH IH I I HT 0 II I LO SI I I Br 0 6 Dé DDs on Laßt von der Not uns’rer Zeit Euch. nicht Laßt von den Feinden Kämpfet um Ehre und kämpfet um Recht, Kämpit für die Kinder, für’s nächste Ge- Zeiget den Muckern, den traurigen Knaben, Daß wir noch Mark in den Knochen haben.. Seid wilkommen, Unsere Tagung bringe uns Segen! Lernet aus ihr, bringt Früchte nach Flaus, Belehret die Heimgeblieb’ren da drauß". en aus dem Schlummer: Tatkrait alein zerstöret den Kummer. am Gelingen: Arbeit, Seid auch den Freunden eia treuer Gast. Liebe Dann wird auch unser Bemühen gelingen! - 0D 0D 0D fl des Obermeister, biegen, Euch nimmer be- siegen! Schlecht ; Verbandskogegen, Segen uns bringen. Mühe und Last hin, was wir Euch bringen, Rund um das Handwerk. Sommerireuden — Reichsverbandstage — Der Barmatprozeß — Unser Fleischerhandwerk — Trost für Wohnungssuchende. Sommerzeit, Ferienzeit, Reisezeit, Saure- enzeitt Wer über den notwendigen Mammon verfügt, Sitzt jetzt in Swinemünde Borkum oder Noarder- einem der hundert Sonne in den Hals Zinnowitz, auf sonstwo in I Es n sich die ( Sen Reicht das Kleingeld so We begnü man sich schließlich mit dem Wannsee, ‘oder, wenn! man burger ist, mit Biankenese oder man sonstwo hin, in die nächste Um- gebung Auf einen halben! Tag oder einen ganzen, je nach dem, we es das Portemonaie und die Zeit erlaubt. Ja, die Zeit! Wenn man Sich einmal der Mühe unterzieht, die Kurlisten einiger Badeorte zu durchblättern, lann wird man feststellen müssen, daß nur ige Angehörige des Handwerkerstandes len Luxus einer Badereise erlaubt Es sprechen dabei weniger peku- Gründe mit als eeschäftliche. Der ırbeitende Handwerker kann seinen Laden nicht einfach schließen und seine Kundschaft auf drei’Wochen vertrösten, und auch der mit Gesellen arbeitende Meister muß Tag für Tag nach dem Rechten sehen, nuß zuschneiden und anrichten und den Betrieb überwachen Die Kundschaft vünscht nun einmal immer den Meister zu sprechen, und mancher gute Auftrag geht in die Wicken, wenn der Meister sich wochenlang in seiner Werkstatt nicht sehen läßt. Das ist nun einmal so und! daran ist nichts zu ändern. Wohl den wenigen Hand- erkern, die so gestellt sind und eine gute Vertretung besitzen, daß sie sich eine Reise leisten können. Die meisten bleiben daheim Sie setzen sich des Sonntags morgens mit Frau und Kind und Kegel in: die Bahn oder den Kremser, vielleicht auch in einen Auto- bus und gondein in den nächsten Vorort, um dort die Sorgen: der vergangenen Tage zu vergessen und sich zu stärken für die Arbeit der kommenden Woche. Die Fahrt war herrlich, das Wetter ist prächtig, die Stim- mung: in der Familie ist ausgezeichnet und Papa Eisenbart, der sich und der Gefährtin seines Lebens einmal’ etwas ganz Beson- deres zukommen lassen möchte, bestellt zum Mittagbrot eine Pulle 25er Trabener Kräuterhaus. „Kiek“, sagen die lieben Nachbarn, „wat disse Handwerkers Sich all leisten könn'n! 4 Reisezeit! - Welcher Handwerker hätte nicht auch einmal den Wunsch, an die See oder ins Gebirge zu fahren, um sich dort zu erholen. Wie aber schon gesagt, bei den meisten wird dieser fromme Wunsih wohl immer frommer Wunsch bleiben. Einmal im Jahre aber sollte jeder Handwerker sei- nen Koffer packen, um hinauszufahren in die weite Welt, dann nämlich, wern Sein Reichs- fachverband zur Teilnahme au der Reichs- verbandstagung aufruft. Nach und nach tagen jetzt alle Verbände; die Zeit um den Hochsommer und den Herbst ist nun einmal die schönste, da mundet in Bayern das Bier, am Rhein der Wein und oben im Norden an der Wasserkante — der Grog am allerbesten. Warum sollte man nicht das Angenehme mit dem Nütziichen verbinden ? Zwei, drei Tage Ferien müssen: sich einmal im Jahre finden lassen, zumal diese Tage nicht allein.der Ausspannung dienen, sondern auch wiederum dem Berufe. Von jeder Reise bringt man neue Eindrücke. in die Heimat und jeder Verbandstag bietet An- regungen für Verbesserung des Geschäftes. Der Bayer freut sich, in Stettin den Kol- legen aus dem Westen begrüßen zu kön- nen, der Nordmärker aber „brennt darauf“, auch einmal ins schöne Bayernland zu fah- ren, um zu sehen, wie es dort die Kollegen „treiben“. Im Austausch der Gedanken ent- wickeln sich Pläne und Ziele, und jeder, der die Tagung seines Verbandes besucht hat, kommt sicherlich heim mit „ungeschrie- benen Winken, die geschäftlich nützen‘“. Ende Juli 1927. Also reisen wir, indem wir bekennen: ‚Wir sind nicht reich genug, um auf nützliche Anregungen und Winke und deren Ausbeu- tung verzichten zu können.‘ Sauregurkenzeit! O ja, nicht nur für manchen Handwerker und Gewerbetreiben- den, auch andern Leuten, gestern noch auf stolzen Rossen, blüht jetzt die Sauregurken- zeit.” Da tagt nunmehr seit einem halben Jahr in Berlin-Moabit der Barmat-Prozeß, und ein weiteres haïbes Jahr wird sicher- lich auch noch ins Land gehen, bis: die Beweiserhebung im Falle Barmat abge- schlossen werden kann. Von der Oeftent- lichkeit wird dieser Prozeß viel zu wenig beachtet, und doch wäre er weitgendster achtung wert, zeigt er uns doch, in n Taschen in der Zeit der Inflation die icklichen Zeiten ersparten Gelder der hen Bevölkerung gewandert sind. Aber auch der Staat hat schwer bluten müssen, besser gesagt: die Steuerzahler. Nach dem Liquidationsgutachten betrug der Verlust aus Reichs- und Staatskassen an Barmat im Jahre 1924 36,1 Millionen Mark. Eine ganz ansehnliche Summe. Man gab Herrn Barmat Kredite in jeder Höhe und das zu einer Zeit, in der die Reichsbank die Forderung des Handwerks, den da- mals für das Handwerk gewährten Kredit von 10 Millionen Rentenmark auf 100 Mil- lionen Rentenmark erhöhen zu wollen, mit der Begründung ablehnte, daß es unmöglich sei, ein besonderes Kreditkontingent für das Handwerk bereitzustellen, „da solche Kon- tingente nur die Einheitlichkeit der Kredit- politik erschweren.‘‘“ Nun haben wir den Salat. Erst Kutisker, dann Barmat, wer weiß, was sich ‘sonst noch alles tut. Der Müller von Sanssouci erklärte seinem Gro- ßen König, daß es noch ein Preußisches Kammergericht gäbe. Nur gut, daß wir neben dem Kammergericht auch noch einen Staatsanwalt haben. — 0-0 >> 0 D 0D 0 D 00D 0 D 6 i ® 0 W- TIT Kaas MEIN [EKT ne RZ AEN a DER REICHS-MECHANIKER Im Askanischen Verlag zu Berlin ist in diesen Tagen ein Werk erschienen ‚‚Illu- strierte Geschichte des deutschen Fleischer- handwerks vom 12. Jahrhundert bis zur Gegenwart‘. Verfasser dieses 524 Seiten starken Buches ist Dr. ©. D. Sotthoff. Die- ses Werk besticht; nicht nur seiner äuße- ren Aufmachung wegen, sondern in moch weit höherem Maße durch die Gestaltung des textlichen Teiles. Es liegt System in diesem Werk. Ich möchte es ein Denkmal des Fleischerhandwerks nennen. Gestützt auf alte Urkunden und Ueberlieferungen läßt uns der Verfasser einen Blick in die Vergangenheit und in das Handwerksleben verflossener Zeiten tun; Wollen und Werden, Aufstieg und Niedergang des Fleischerhand- werks führt er uns vor Augen. Aber auch die neueste Geschichte des Fleischerhand- werks kommt zu ihrem Recht. So verdient das vorliegende Werk nicht nur die weit- gehendste Beachtung der Angehörigen des Fleischerhandwerks, auch - jeder andere Handwerker kann aus diesem Buche ler- nen. Mir ist kein Buch bekannt, das wie das vorliegende — in gleicher Ausführlich- keit und Gründlichkeit die Geschichte eines anderen Handwerkerstandes behandelt. Der Bezug dieses Werkes kann daher nur wärmstens empfohlen werden. „Wenn der Humor nicht wäre!“ In den „Aerztlichen Mitteilungen‘ fand ich da kürzlich nachstehendes Zwiegespräch ver- zeichnet, das zwischen einem “jungen Ehe- paare stattgefunden erfolgt von mir de dacht zu erwecken, Dialogs zu sein ur zu kommen, sarkas tatsächlich bin. Die ıefrau b ihren Gatten mit der Frage: „Hast Du schon gehört, Schatz, daß 1 I: | lichen Untersuchungen der 01 ( Erde in 2000 Jahren n 2 „Laß nur, mein ot Sie ( Kind, Angeredete resigniert: Schon eine Wohnung ben wir uns Zentralheizung lege Hänschen Sach Schätzung des Einkommens durch die Finanzämter. Auf die immer wiederkehrenden Anfra- gen aus Mitgliederkreisen sei unsere Mei- nung hier mitgeteilt: Die Annahme eines Reingewinnes von fast 30% beim Verkauf von Fahrrädern halten wir für ein Unding. Die Schätzungen der einzelnen Landesiinanzämter weichen ganz erheblich von einander ab. Das beweist, daß jede Schätzung eine Unbilligkeit und Ungerechtigkeit ist. Die Wirklichkeit sieht ganz anders aus, Der eine während der muß. Einer hat ein andere arbeitet schuldenfreies Haus, hohe Miete zahlen ohne Gesellen, der andere hat einen verhältnismäßig teueren Betrieb mit hoch bezah'ten Arbeitskräiten. Der eine hat neue Maschinen, während der andere seine Maschinen in der Vorkriegszeit gekauft und längst amortisiert hat. Manches Geschäft an der Peripherie erzielt den mehr- fachen Umsatz von dem eines Geschäftes im Zentrum der Stadt. Es kann sogar mög- Der Reichsverband des deutschen Hand- werks teilt uns mit: In letzter Zeit mehren sich einmal! wieder die Neugründungen von wirtschattlichen Verbänden aller Art. So sind wir vor kur- zem aufgefordert worden, der Arbeitsg meinschaft der Handel- und Gewerb benden, der Kleinindustrieilen und der freien Berufe beizutreten. Neuerdings macht ein Reichsverband zum Wiederaufbau der deut- schen Wirtschaft besonders viel von sich reden = Wir sind der Ansicht, daß es wirtschaft- liche Organisationen nachgerade im Deut- schen Reich zur Genüge gibt und daß die Angehörigen eines Berufsstandes, die den Willen zur positiven Mitarbeit haben, sich innerhalb ihrer berufsständischen Vertre- tungen zur Genüge betätigen können. Der gegenwärtige enge ZuSammenha't der wirt- Schaftlichen Spitzenverbände verbürgt dar- lich sein, daß eine Firma in der Neben- straße bei viel geringeren Unkosten be- deutend mehr umsetzt und viel mehr ver- dient als ein Geschäft in der Hauptstraße, obwohl beide nur durch ein Dutzend Häuser entiernt sind. Wir lehnen es grundsätzlich ab, den Lan- desiinanzämtern auf dem Gebiete der Schätzung des Reingewinns für Reparatur oder Handel zu folsen. Wir wissen genau, daß die Beamten, we!che solche Schätzungs- werte benutzen sollen, damit bestimmt nicht einig werden ınen. Schließlicn Kommt ein himmelschreiender Unfug heraus, und der darf unter keinen Umständen gefördert werden. Das würden wir aber tun, wenn wir irgendwelche Zahlen nennen. Geben wir angemessene Durchschnitts- werte (die Möglichkeit der Ermittlung ist uns noch unklar, aber wir wollen mal den Fali setzen, obwohl die Verhältnisse überall anders liegen. so werden zweifelfos eine Reihe von Betrieben, deren Einkommen Verbandsgrundungen. über hinaus einen gewissen Ausgleich unter den Interessen der verschiedenen Berufs- stände. Die Neugründung von Organisationen wirtschaftlicher Art ist schließlich nur dazu da, um so!chen Außenseitern zu neuer Be- tätigung zu verhelfen, die es bisher abge- lehnt haben, im Rahmen ihrer eigenen be- ruisständischen Organisation mitzuarbeiten. Der Reichsverband des deutschen Hand: werks lehnt den Beitritt zu solchen wirt- schaftlichen gemischten Verbänden <srund- sätzlich ab. Er bittet seine Mitglieder, sich ebenso zu, verhalten. Innerhalb des Reichsverbandes des deutschen Handwerks bietet sich noch hinreichend Gelegenheit zu verstärkter Mitarbeit für die Mitglieds- körperschaften. Wenn den Körperschaften, die den Beitritt zu anderen wirtschaftlichen Verbänden gemischter Art erwägen, die Tätigkeit des Reichsverbandes nicht genügt, niedriger ist, vom Finanzamt, unsere Angaben stützt, geschä wir niedrige und vorsichtir geschätzte Z len an, so würde u 1 Landesfinanzämtern der Vorwuri ema daß unsere An x würde es heißen wir glieder vor dem Steuerzahlen schützen. Aus allen dies Es 3 heraus halten wir es für unbedinst erforder- lich, die Ermitt! Unterlage weichen Sc nichts Vernünft Die Buchführung muß die Grundlage fü die Einkomm bleiben. Auch der sich endlich mit den, daß en2 Buzz so einfach, uner® führung hat, ist d 1' kür d und kann von nien kleinste Betrieb mu! dem Gedanken beireun- führung, und sei sie noch a 15. Wer 1 h- auseeliefert werden dringend, zu wollen, d und Gemeinden waltungsreform im vereinfachung verlangt. Da S schaft auch in Si fachung, aber Schreitenden Y Schreiten. Wir würd gliedskör unserer sind etwa Neugründı ben so!cher Neugri SCI teilung gemacht werden Reicasverband des deutschen Handwerks. geZ. Dr. Meu3c?. gez.i.V.Dr.Th Liebe Kollegenfrau, Los: RM. 1.— Nur für Mitglieder! wünschen Sie sich eine rachtvolle Limousine oder einen offenen Wagen (Viersitzer)? Ja? — 5 Dann Ziehung 20. August! lassen Sie Lotterielose RDM Schenken! Sich von Ihrem Mann einige a Y R E m } 2 "Ss = a y Zz D=” 0/3 [7 : > ST. MW M R = D DAN N // 1; vo Sy 4 m m UW & | A 0 E EZ D E LI | & f Cri LI u ä | | Reichswirtschaftsminister Curtius über das deutsche Hand Im Mittelpunkt der Nordwestdeutschen Handwerkertagung in Lüneburg stand ein Vortrag des Reichswirtschaftsministers Dr. Curtius über die Stellung des deutschen Handwerks in der Jetztzeit. Ausgehend von der irrigen Au fasSung, daß das deutsche Handwerk mit dem Fortschritt in Technik und Industrie verschwinden würde, stellte er fest, daß Sombart zu dem Ergebnis ge- langt se, daß am Ende des hoch- kapitalistischen Zeitalters noch beinahe die Flälite sämtlicher Erwerbsständigen — ohne die Landwirtschaft — handwerksmäßig be- schäftigt sei. Trotzdem herrschten in weiten Kreisen der deutschen Oeffentlichkeit große Irrtümer über die Steilung des deutschen Handwerks im heutigen Wırtschaftssystem, Das habe daran gelegen, daß man den Ein- gliederungswillen des selbständigen Hand- werkers in die moderne Wirtschaftsentwick- lung unterschätzte. Die Grenzen der fabrikmäßigen Güterer- zeugung liegen überall da, wo die Anglel- chung der Leistung an ein individuelles Be- dürfnis gebunden sei. Hier liege die eigent- liche Domäne des Handwerks. An einer Reihe von Beispielen entwickelte Dr. Cur- tius die Richtigkeit dieser Auffassung. Da- neben, so fuhr er fort, sei es eine Eigenheit des Handwerks, für ein lokal begrenztes Absatzgebiet zu schaften, und dann blieben ihm die Reparaturen vorbehalten. Aus .die- sen drei Gründen könne man sich das Hand- werkertum nicht wegdenken. In weichem Ausmaße nun sich die betreffenden Bedürf- nisse ausdehnten, daß sei in erster Linie eine Frage des Wohlstandes der Bevölke- rung. Freilich sei das heutige Handwerk nicht mehr das „historische“, es habe sich mit der fortschreitenden technischen Entwick- lung vielmehr umgebildet und den einzelnen Zweigen und Bedarfisgebieten sich angepaßt. Kieinmotore und Maschinen seien in die Werkstatt hineingeholt und Verbündete der Handwerker geworden. Weiterhin habe das Handwerk versucht, durch Bildung von Kre- ditgenossenschaften die Betriebsmittel zu verbilligen, die Ausstattung seiner Ver- käufsräume zu verbessern und sich durch -Reklamewesen und die Einstellung zur kaufmännischen Seite des Betriebes den mo- dernen Verhältnissen anzupassen. Auf diese Weise sei. eine Erziehung des Handwerkers zur Rationalisierung unter Leitung des In- stituts für rationelle Betriebsführung im Handwerk in Karlsruhe entstanden. Das deutsche Handwerk sei also nicht unterge- gangen, es habe sich nur umgewandelt. Diese Wandlung des deutschen Hand- werkertums sei aber wesentlich durch den Neuaufbau der Berufsvertretung gefördert worden. Nach dem Kriege habe die hand- werkliche Organisation seinen Abschluß in den Vereinigungen handwerklicher Fach- verbände, den Handwerkskammern und den Handwerksbünden im Reichsverband des deutschen Handwerks gefunden. Durch den deutschen Handwerks- und Gewerbekam- mertag hätte das Handwerk eine einheit- liche und tatkräftige Vertretung bei Regie-) rung und Parlament. DER REICHS-MECHANIKER Dann kam Dr. Curtius auf die HandwerkSs- noveile zu Sprechen, die in erster Linie ver- Suche, das Wahlrecht der Handwerkskam- mern der neuen Organisation anzupassen. Ferner solle durch de Handwerksnovele der Aufgabenkreis der Kammern erweitert und ihnen die Befugnis erteilt werden, beeidigte Sachverständige zu bestellen. Sodann soll die bevormundende Aufsicht des Staats- kommissars bei den Handwerkskammern in Wegfall kommen. In diesem Vorschlag liege eine Anerkennung und Wertschätzung der bisherigen Tätigkeit der Kammern. Redner ging hier auf das Problem der Schaffung authentischer statistischer Unter’agen durch Betriebszählung, Steuerstatistiken und ähn- liches im einzelnen ein. Oberster Grundsatz müsse dabei b!eiben, daß das Handwerk selbst auch weiterhin aus eigener Kraft seine wirtschaftliche Steliung zu behaup- ten und den Existenzkampf aufzunehmen habe. Um die Hilismaßnahmen für das deutsche Handwerk zu gewährleisten, sei im Reichswirtschaftsministerium die Stelle eines Reichskommussars für das Handwerk und Kleingewerbe geschaffen worden, der ! | f / außerordentlich edswisrıgen Frege der Ka- pitalbzschaffung. Es gelte dahin zu wirken, daß die langfristige Kreditgewähru durch die berufenen Kreditorganisationen dem Handwerk ersch!ossen wurde. Deshalb sei die Reichsregierung mit den Ländern in Fühlung getreten, um zu bewirken, daß die Sparkassen im vermehrten Umfange z Anlage ihrer Spargelder kleinere | 2 thekenkredite übergingen Auf die außerordent ich hohen Steuer bei den handwerk’ichen Betrieben eing erk’ärte Dr. Curtius, daß das in Vorbe befind iche Rericisrehnengezetz für die steuern dem Mittelstand durch S der Grund- und Gewerbesteı jzichterung der Steuerlast vo!lkes Verständnis dafür, Zins- fort, daß das durch hoh lasten beengte Handwerk sıch üb kurrenz der öflfsnt!® Beiriebz beschwere und werde mit r Energi ı die Ab- stelfung dieses Mißstandes herangehen I Schluß ging Dr. Curtius d 1 ; Nachwuchses im Har t ZL in einzelnen Han im Einvernehmen mit den beruflichen Ver- ES Kie As = tretungen dermittelständischen Kreise die > > xy ; BO 3 2 x - +. gierung durch eine Neureg rd notwendigen Maßnahmen bei den Reichs- E E EIA SCE SS S S T C SCLAdU ESEIZE und Landesbehörden anregen solle. wer z a >> S del schaffen, das keinesweg Reichswirtschaftsminister Dr. Curtius be- tische Rege’ung für al’e Berufsz o Schäftigte Sich Sodann eingehend mit der Sichtige. u area. 1 | > syersand Jeyisch! <| chäffssielle M a ünchen Liliensir 68/ Ausstellung „Das Bayrische Handwerk“. Hier Rundfunksender Glücksburg! Allen Reichsverbandskollegen wird auch auf diesem Wege ans Herz gelegt, die Lotterie RDM nach besten Kräften zu fördern. Kauft viele Lose! | 20. August. Preis RM 1--- Nur für Mitglieder. Ziehung: N ) liefert sauber und preiswert 5 Lohmann Werke 0 0, Bielejeil Reichsverband Deutscher Mean | er Ds 30x365x40- eL ES, 00 Mark. CLAES & FLENTIJE 5:1. munLnausen INES = Fahrrad = Laternen | Elektrische Fahrradiampe, Mod. 1927 Reparalur-Karten Sind in allen Teilen erstklasSige Fabrikate, Bremen, Birkenstr. I1. Linart gewinnt die Weitmeisterschaft für Steher DER REICHS-MECHANIKER Preisausschreiben : Wie dekoriere ich zugkräftig mein ‘Schaufenster? Es wird hiermit folgendes Preisaus- schreiben erlassen, um alle Kollegen anzu- regen, auf zugkräftigste Schaufenster-Deko- ration mehr als bisher zu achten und auch dadurch den Absatz zu steigern. Für Licht- bilder der besten Schaufenster-Dekorationen ist eine Reihe von Preisen ausgesetzt wor- den. — Wir fordern alle Kollegen auf, ein gutes Lichtbild des Schaufensters der Haupt- geschäftsstelle einzusenden, mit einer kur- zen Beschreibung, aus welchen Gründen die Dekoration für besonders zugkräftig gehal- ten wird. « Preise: Es werden drei Barpreise von RM. 20,—, -15,—, und 10,— ausgesetzt; außerdem erhält jeder Preisträger einen Satz der vom Reichsverband herausgege- benen Bücher. Einsendungen werden bis zum 20. August 1927 an den Reichsverband Deutscher Me- chaniker e. V., Bremen, Birkenstraße 11, erbeten. Drei Vertreter des Hauptvorstandes bilden das Preisgericht. Die mit einem Preise ausgezeichneten Ein- sendungen werden in unseren Zeitschriften „Der Reichs-Mechaniker‘“ und „Vollgas, die Mötorzeitung‘‘ besprochen werden und von dem Lichtbild wird zwecks Veröffentlichung eın Klischee hergestellt. Die Krönung der Preisträger Förderung sporn zur Nacheiferung sein zur des gesamten Faches. Hauptgeschäftsstelle. E PSSS = 50 Jahre Sprechmaschine. Unter der lockenden Devise „Ein Sommer der Musik!“ wird vom Reichsverband deut- scher Tonkünstler und Musiklehrer vom 11. Juni bis 28. August in Frankfurt a. M. eine internationale Ausstellung ‚Musik im Leben der Völker‘ veranstaltet, die gleich- zeitig 4. Musik-Fachausstellung ist, und der als besondere Aktualität eine Sonder-Aus- Stellung „50 Jahre Sprechmaschine“ ange- gliedert wird. Die zahlreichen Bauten des Festhallengeländes der Ausstellung werden in Sieben verschiedenen Abteilungen das ganze weite Gebiet der Musik im Leben der Völker in übersichtlicher und verständlicher Weise umfassen, namhafte Fachleute aus allen verwandten Gebieten haben ihre Mit- arbeit an dem Aufbau zugesagt. Die Abtei- lung 1 als musikhistorische umfaßt die seltensten Musikinstrumente in geschlosse- nen zeitgeschichtlichen Gruppen, zugleich wichtige musikalische Dokumente dieser Epochen; Abteilung 2 als ethnographische, beinhaltet Instrumente nach Ländern und Völkern ‚geordnet, wertvolle und seltene Sammlungen aus Museen und! Lautarchiven; Abteilung 3 umfaßt die Musikpflege und -erziehung; Abteilung 4 den eigentlichen Musikinstrumentenbau; Abteilung 5 mit me- <hanischen Musikinstrumenten und ähnlichen, Radio usw., und die Abteilung 6 mit Fach- literatur und Lehrmittel. Die Sonder-Aus- Stellung „50 Jahre Sprechmaschine“, über welche dem Vernehmen nach der greise Erfinder Edison das Protektorat übernom- men hat, zeigt die geschichtliche und tech- nische Entwicklung der Sprechmaschine vom ersten Edison-Phonographen bis zu den mo- dernen Konzertmaschinen, die Herstellung der Schallplatte von der Aufnahme bis zur Fertigstellung und viele Originalaufnahmen großer Künstler und berühmter Staatsmänner aller Länder und dürfte somit eine besondere Anziehung der Ausstellung bilden. Anläßlich der Ausstellung finden Opernaufführungen und Konzerte statt. Die Frankfurter Oper führt in völlig neuer Inszenierung und her- vorragender Besetzung Beethovens „Fidelio‘ und Richard Wagners „Ring“ im geschlos- senen Zyklus, außerdem viele alte und neue Werke auf; ferner finden unter Leitung von Richard Strauß Festspiele statt. Der Reichs- verband deutscher Tonkünstler und Musik- lehrer veranstaltet mehrere große Orchester- EHE ER a = e Phonautograph (1859) Von Ing. Eisler, Würzburg. konzerte und Kammermusikabende, Sänger- feste und Arbeitersängerwoche werden vor- bereitet. Eine Woche der Jugendmusik- und berühmte Orchester und Chöre des In- fehlen und der erstenmale pflege -erziehung wird nicht werden während konzertieren. der Dauer Zum Auslandes Ausstellung hält auf deutschem Boden die Internationale Gesellschaft für neue Musik ihr großes Musikfest in Frankfurt ab. Dieser Sommer der Musik wird von der Erster Edison Phonograph Stadt, Staat und - Land Weise finanziell und in j unterstützt, und somit (1877) stellung allen Musi einige genuß- reiche Sommer S r be- weisen, welch R sie im Leben der Völker s Si allgemeine Ver das nach künstlerischem stieg und aus Gemeinschaftsg r- dern vermag. Der Reichsverband Deutscher Mechaniker auf der Ausstellung „Das DER REICHS-MECHANIKER 7 | | KATALOG | IST ERSCHIENEN OB SIE SICH FÜR DIE KAYSER-NÄHMASCHINE INTERESSIEREN ODER NICHT — ALS FACHMANN MÜSSEN SIE DEN KATALOG GESEHEN HABEN, DAMIT SIE ÜBER DIE NEUERSCHEINUNGEN AM NÄHMASCHINEN-MARKT ORIENTIERT SIND. Der Katalog wird Ihnen kostenlos und portofrei zugesandt. DBinfzische Röbmaschiren- u. Fehrräderfabrik / VOFrmm. Geb, üder Kauser, Kaisersiauiernan F. Kleiderschutznetze welche diese > > Marke tragen, werden vom allen Damen bevorzugt. Warum? Weil 3 gute Paßform, ausgezeichnete Farbenschönheit und schöne Muster Gewähr für ein Schmuckstück des Rades bieten. PF. SCHNEIDER, NOSSEN/SA. AMC CETTE AHRRÄDER uno RAHMEN ahrradteile, kaufen Sie nirgends besser als bei A. OFFENBERG & SÖHNE, BERLIN C. 54, Yan, HANA 2 DER REICHS-MECHANIKER Das am meisten in Anspruch genommene Glied eines Fahrrades ist die Kette. Nicht allein durch die stets auf Zug wirkende Be- wegung hat die Kette viel auszuhalten, son- dern -besonders durch die ihr ungünstigen Umstände, unter denen sie zu arbeiten hat. Man hat für das Fahrrad noch keinen ande- ren Antrieb gefunden, als den Hinterrad- antrieb, und zwar die vom Tretlager zum Hinterrade gehende Kette und die vermittels einer Welle auf das Hinterrad wirkende Kammradübertragung. Das Sogenannte ketten- lose Fahrrad ist in den letzten Jahren gut Hurchkonstruiert worden, und der Kreis Sei- ner Anhänger ist groß, aber die Kette hat der Kammradantrieb nicht verdrängen: kön- nen, obwohl Staub und Schmutz dem Kamm- radantrieb weniger anhaben können, als der Kette. Die Sorge um die Kette ist indessen über- trieben, wenn man glaubt, daß man ge- zwungen ist, nach jeder Fahrt eine Reini- gung der Kette vorzunehmen, sie demontie- ren und mit säubernden Flüssigkeiten be- arbeiten zu müssen. Unsere deutsche Ketten- industrie stellt ausgezeichnete Ketten her, und unsere_ Rennfahrer haben noch nie Wert darauf gelegt, ihre Ketten im Rennen besonders zart zu behandein. Wer dar- über nachdenkt, welche ungeheure Arbeits- last auf einer. Kette beispielsweise bei einem 1000 km Rennen von Zürich nach Beriin ruht, wird leicht begreifen, daß ein Rad- fahrer sich keine Sorgen um die Kette zu machen braucht, wenn er einmal unter den Regen gekommen, oder der Staub ihm und seinem Rade arg mitgespielt hat. Voraus- setzung ist natürlich der Besitz einer Keite ersten Fabrikats, da minderwertige Erzeug- nisse auch ohne Regenschmutz und Staub den Dienst versagen, sich längen, von den Kettenrädern springen oder gar reißen. Die Behandlung der Kette. "daß das Oel Eine Kette braucht wie jedes sich be- wegende Glied eines Fahrrades Oel, aber die Oelung muß so vorgenommen werden, nicht außen anhaftet, sondern in die Glieder dringt. Die übliche Rollen- kette darf geölt werden, aber nur unter der Bedingung, daß man sie nach dem Oelen außen trocken reibt. Läßt man das Oel an der Kette, dann setzt der Staub sich Deutsche Kraftfahrzeug- Mechaniker-Schule Stutigart. Halbijähriger Lehrgang mit Schlußprüfung, sowie Gesellen- und Meisterprüfung. Beginn des Wintersemesters: Herbst d. Js. Schulgeld: M. 200.—, zu zahlen in 3 Raten, M. 75.— bei Anmeldung. und sind den Gau Württemberg-Hohenzollern RDM Ludwigsburg, Vordere Schloßstr. 9. Anmeldungen zu richten an Anfragen schönsten Kettenrad, den und und man hat Schmirgei zwischen Kette der ı denken Jäßt, um beides auszu- schmirgeln. Nach dem Oelen streiche man die Innenseite der Kette mit Graphit oder Stearin ein. Es gibt bei den Fahrradhärd- lern die sogenannte Kettenglätie, die Gra- daran fest, phit enthält, und der Kette einen geräuschlosen Lauf verleiht. Hat man d Oe:ung und Glättung vorgenommen, wird die Kette wie ein Band laufen. Ratschläge für Radler, Ist man nun mit dem Rade in em Un- wetter geraten, oder vom Staub arg worden, muß man sich, sofern d Kette stark verschmutzt worden ist, zu er De- montage und Generalreinigım 3 Aber nur nicht ängstlich werden, ist verteufelt einfach. An der Kette sich eine Kettenschraube, d ım Ende kleine Mutter hat. Man löst die M dreht die Schraube mit dem Schr heraus, und die Kette f man das schmutzige I Man rollt es wi I und legt es in einen Be oder Petroleum, so V bedeckt ist. Nun läßt man sie über in ihrem Bade liegen und am rer gen nimmt man sie nach emigen Hin- I Herbewegungen im Bade he n sie gut trocknen, so legt mehl und- bef durch Ausbürsten Holzteilchen. Ein oben beschrieben wenn man und eine be ten will, kocht man die Kett talg oder Motorenöl. Ein alt G nügt für dieses Abkocl rK ist Vorsicht geboten riamme 1 12 und die ganze Gesct i beginnt. Das Al = Man legt di Hinterrad Kettenschraul die oben steil Kettenrades, und ht d herum. Die Kette spı auf und das Fahrrad terüg. sie n und Oelen Die Verarbeitung von Eisen auf Automaten. Bekanntlich wird Stangenmaterial in sehr großem Umfange zu Schrauben, Bozen, Zy- lindern, kleinen Hohlkö:pern und dergleichen auf Automaten verarbeitet. Aber nicht immer werden einwandire’e Resultate dabei erzielt. Wenn auch -die Bolrarbeit im allgemeinen glatt vonstatten geht, so stellen sich beson- ders beim ' Gewindeschneiden mitunter Schwierigkeiten ein, die nicht seiten die ganze Fabrikation in Frage stellen. Es kommt viel Ausschuß vor, welcher die An- fertigung der betreffenden Gegenstände un- rentabel macht.. In solchen Fällen ist das betreffende Material zu hart. Vielfach glaubt man, sich damit helfen zu können, daß man die Automaten etwas langsamer laufen läßt. Hiermit ist dem Fabrikanten aber nicht immer gedient; der Automat schafft dann zu wenig, so daß sich die so erzeugte klei- nere Menge pro Arbeitsstunde im Preise zu teuer stellt. Aber auch ein iangsameres Laufen des Automaten kann die eventuelle zu“ große "Härte des Materials nicht aus- gleichen. Noch ein weiterer Punkt ist hier zu beachten. Bei zu hartem Eisenmaterial nutzen sich die Schneidwerkzeuge zu Schnell ab, müssen oft ausgewechse‘t und erneuert werden. Wo man bei einem weicheren Material» veiileicht tausend Stück mit ein und demselben Werkzeug bearbeiten könnte, ist bei einem zu harten Material dasselbe vielleicht schon bei einigen hundert ab- genutzt bzw. stumpf. Dieses bedeutet einen nicht unwesentlichen Verlust. Es ist daher bei der Wahl des zu verarbeitenden Stan- enmaterials die größte Sorgfalt walten zu lassen und nicht etwa bloß auf den billigeren Preis zu sehen; höherer Preis macht sich hier bezahlt. Das gewöhnliche biankgezosene Fiuß- eisen, wie es mitunter genommen wird, ist für schnellaufende Automaten unbedingt zu hart. Hier so!ite man nur ein Spezia!weich- eisen wählen, und zwar möglichst ein ches, weiches von Puddeleisenqualität ist. Die Prüfung, ob ein Puddelmaterial vorliegt, kann leicht vorgenommen werden, indem man eine Stange etwas einkerbt und dann abschlägt bzw. durch Schlag abprellen läßt; die Bruchstelle muß hier ein zähes, zackiges, faseriges oder sehniges Gefüge zeigen. Das härtere FluBeisen zeigt dagegen ein glattes, feines Korn an der Bruchfläche. Bei letz- se.bst ein bedeutend SO- (Nachdruck terem Materia! hilt Ausgiühen, aber damit zum Ziele, dadurch 2 l ; das Puddelmaterial äßt es sich doch nicht ( bearbeiten. Letzteres ist u | | beste für automatische Verarbeit AUS diesem Grunde sollte man ziell Automatenmateria! vorsc ehe man einen größeren Posten fest dieses eingehend ausprobieren, sonst man zu Schaden kommen tom fordern ein besonderes Spezial-Materi nur die Verwendung dieses ist ratsa man nıcht wenn etwas weicher -"" [ollerielose ROM Sie kaufen, umso größer sind Ihre Gewinn- aussichten! Los: RM. 1.— Nur für Mitglieder! Ziehung: 20. August. DER REICHS-MECHANIKER ARBEIT / WOCHENENDE / SPORT REIN Frei von Führerschein und Steuer 7 Barpreis RM 365,— / Abzahlungsbedingungen: RM 83,— Anzahlung, Wochenrate RM 6,75 Wenden Sie Sim an einen Motorradhändler Ihres Ortes / Stock Motorpflug A.-G. Abt. Motorrad, Berlin-Niederschöneweide : I KIT & DER REICHS-MECHANIKER sn Nebenberuf in keiner Weise die Arbeitskrait des Be- g mussen Bericht ebenberi r einer eise . die - h amten, die vor allem dem Staate gehört, herabsetzen He , im den 7 4 darf. Es wird aber auch ausgeführt, daß ein Neben- Z| über den Reichsmechanikertag. beruf “auch dann unstatthaft ist, wem die prwate Er- werbstätigkeit durch emen solchen Wettbewerb benach- Ausnahmef Der Stenograph hat uns trotz aller An- teiligt wird. Es wird ausdrücklich betont, daß ein lager Br nl a Bundesbeamter so vom Staate entlohnt wird, daß er empfœehft mahnungen und Versprechungen im Stich es nicht nötig hat, dem freien Gewerbe und Handel den Kreis gelassen, so daß wir mit dem ausführlichen Konkurrenz zu machen. Das ‚Gesetz umfaßt auch die kurrenz Bericht erst in der nächsten Nummer be- Ehefrau und im gleichen Haushalt lebende direkte An- Sieg dave . > gehörige, da sonst der Umgehung der Gesetze Tür ginnen können. und Tor geöffnet sein würde. Was nun die Fälle einer Nebenbeschäftigung awlangt, die keinen Schädlich Einfluß auf die Obliegenheiten als Bundesbeamte haben Vom Austandsmarki kann, so kann auch nur nach Einholung einer Er- laubnis seitens der vorgesetzten Behörde diesem Neben- berufe nachgegangen werden. Der Behörde obl Dividendenkürzung der „Semperit“-A.-G. Die „Sem- ZW prüfen, ob die Nebenbeschäftigung im In perit“, Oesterreichisch-amerikanischen Gummiwerke-A.-G., des Staatsdienstes zu unters n; oder aber zu dürften für 1026 - eine Dividende von 0.75 verteilen ist. Gerade in der Schweiz leidet. unsere Ko gegen 1 Schilling 1925. Die Dividendenkürzung ist Schr unter dem Wettbewerb festangest darauf zurückzuführen, daß die Preise für Fertigwaren Mehmer, so daß es wirklich am Platze w a durch den Preissturz auf dem Gummümarkt gedrückt durchzugreifen. — Und bei uns ım Deutschland?! wurden. Zagreber Automobilausstellung. Auf der Zagreber Automobilausstellung, die in der Zeit vom 1. bis 8. Mai stattfand, hatte nur eine einzige deutsche Firma Fahr- Y Il “ di m j jj räder ausgestellt. Es ist bedauerlich, daß ‘solch ein ,»„ 0 095 J ie D DFZBI ung Mangel an Interesse am jugoslavischen Markt gezeigt A EEE wird, der gerade in der letzten Zeit ein Aufleben des = 3 Geschäftes aufweist. anstelle des „Reichs-Mechaniker“ Frankreichs Händlerkongreß. Aus Anlaß des dies- ohne Berechnung für Mitglieder. jährigen Pariser Automobilsalons wird am 11. Oktober der XVIII. Nationale Kongreß der Automobil- und Fahr- uch DM rad-Agenten abgehalten werden. Der Kongreß wird Probenummer kostenlos. er 74 EEE? durch ein feieriches Banket abgeschlossen, an dem auch - M BR die Vertreter der Behörden und des Parlaments teil- WIP bitten um Abforderung! nehmen werden. Es ist jedenfalls erfreulich, welch Interesse die Regierungsstellen für die Angelegenheiten der Händler haben. Fahrradhändler und Licferdreirad.. Die französische 4 5 Händler-Syndikatskammer rät seit neuester Zeit ihren Einiges über die Marktlage in der Türkei. Das Fahr- Mitgliedern, die bisher ausschließlich den Fahrradhandel rad hat sich in den letzten Jahren auch im der Türkei betrieben, auch den Verkauf yon Motor-Lieferdreirädern sehr gut durchgesetzt. Die türkische Jugend ıst sehr aufzunehmen. AB Argument wird angeführt, daß bis sportfreudig und setzt sich immer wieder auch fü 1 vor wenigen Jahren das Transportdreirad als Klein- Radsport ein. Nicht nur die europäische 1 keferfahrzeug allgemein in Verwendung stand und daß dern auch Anatoßen kommt als diese Fahrzeuge von Fahrradhändlern geliefert wurden. Die Hauptzentren des Handels Nachdem das Transportdreirad durch Motor-Liefer- Smyrna, Angora, Brussa, Adana, dreiräder verdrängt worden sei, so sei es nur selbst- Samsun. Eine heimische Industrie g verständlich, daß die Händlerschaft sich eben auch um- einmal Teilemontage. Vertreten_ sind stellen müßte, um nicht eines bedeutenden Geschäftes Sche, ‚englische und ätalienische Marken. verlustig zu gehen. Die Fabriken “hätten — so wird teile “der verschiedenen Länder an der 2 weiter ausgeführt — auch nur einen Vorteil, da die wir Schon an anderer Stell&-berichtet, so daß wir uns Fahrradhändler über die alten Geschäftsverbindungen diesmal mit Anführung der Geschäftsusancen begnü- verfügen und jedenfalls viel leichter an ihre früheren Kunden herankönnten, als die Motorradhändler, die erst ihren Start absolvieren müßten. Schwedische Ausstellung. Die IX. "Handelsmesse und Industrieausstellung "schwedischer Erzeugnisse findet in Ziehung: der Zeit vom 1. bis 7. August in Malmö statt. Die 7 Messe wird natürlich auch die Handettreibenden . der 20. August 1927 Los Nr. Nachbarstaaten Dänemark "und Norwegen ' heranlocken, ic» 4 Nur für Mitglieder. S0 daß mit nicht unbeträchtlichen, Umsätzen zu Preis: RM 1. tg ede * rechnen ist À = Jährliche Messen in der Türkei? Am 9. September Lotte Nie | DM wird in Smyrna eine nationale türkische Messe abge- . halten werden, .die als Vorversuch für eine jährlich ab- zum Ausbau unserer Fachschulen, Herausgabe weiterer zuhaltende Ausstellung zu betrachten ist. Man hofft, daß bereits im kommenden Jahre die Messe mit ınter- Hand- und Lehrbücher AM: nationalem Charakter abgehalten werden wird. Zur Verlosung gelangen: 1 zeitgemäße Limousine, 1 eleg. Viersitzer, Motor- REIEN CUD SEES Sat A dis von 13. räder, Herrenzimmer, Speisezimmer, Bücherschrank, goldene Taschenuhren, bis 22. August stattfindende Messe in. “der finnischen Klubsessel, Nähmaschinen, Zentrifugen, Sprech- Hafenstadt Reval ist mit 15.“ Juli abgelaufen. Wie wir schi Oo | 14. SER A = hören, soll die Teilnahme auch deutscher Kreise recht I Brass unen, elgemälde, Feldstecher, Kameras, Ra- SE sein, wobei auch das Fahrrad einen bedeuten. S7 dierungen, Kristallwaren, Ammerländer Schinken, GEIER a eng: IE Seiten Speck, Dauerwurst, Schreibtischgarnituren, Nebenbeschäftigung von Beamten. Das schweizerische Bremer Brasil-Zigarren, Bremer Ratskeller-Wein, Ost- „Velohändler- und Mechaniker-Fachblatt“ bringt in sei- è FR I er x ZE - IE ner letzten Nummer eine recht interessante Uebersicht € 7 ER friesischer Landwein, Ostpreußischer Maitrank, Wein- über die Gesetzesparagraphen, die die Möglichkeit IT Far brand, Tischlampen, Füllfederhalter, Bücher usw. usw. einer Nebenbeschäftigung der im eidgenössischen Be- et soldungsverhältnis stehenden Beamten regelt. Nach den 7 Reichsverband verschiedenen Gesetzen über das Dienstverhältnis der Bundesbeamten wird grundsätzlich jede Nebenbeschäfti- Deutscher Mechaniker E. Y., Bremen. gung, abgelehnt, die geeignet ist, nachteilig auf die Erfüllung der dem Beamten abliegenden Dienstpflichten zw wirken. ‘Damit ist in erster Linie gemeint, daß der U Weg mit der Kriegsschuldlüge 1° SE 16) Wette D IGG ENR R GA UO NOT ILT MI AED EN LEEREN MEE LR ETS n -<-777777 GSF EIERN 22 186 DER REICHS-MECHANIKER EED | U Kd Mae. Warum so plagen? Man müßt's ihm sagen, Daß mit der ‚Jrvis’Kette C€xs viel leichter hätte. Le Gabr’ikanten der, IJmis’-Kette „, JOH.WINKLH OFER & SOHNE München 5 | Die 1.Wi.S.- Ketten Sind aus bestem Material (Nieten Chromnickelstahl), mit höchster Präzision her- gestellt. Alle Teile sind gehärtet! Die garantierte, nachweisbare Zerreiß- festigkeitder 1.Wi.S.-Ketten ist 980 — 1080 kg, die un- serer Motorradketten ca. 2630 kg. Jede Kette wird vor dem Versand genau kontrolliert Penien. Hercules- Räder seit 41 Jahren weltbe- kannt, konkurrieren in 131 Qualität und sauberer “773 Ausführung. Versand- SS lager an allen Haupt- 5 plätzen. 5% ER im In- und Auslande als Qualitätsfabrikate ersten Ranges geschätzt. Zu beziehen durch alle Grossisten. Verlanget Westfalia-Naben Maschinenfabrik Westfalia Ludwig Cloes & Co. Bielefeld TTT x FAHRRAD-KILOMETERZAHLER BEI JEDEM GROSSISTEN U. HANDLER ERHÄLTLICH LUDW. LOEWE & CO+A-G.+BERLIN.NW.87, PT ea E E Pe RN E O, ma SO INI neunten Ts + Mmm mh nenn el 0 4 7,07 mia, ade j— m ven > 711 TTT Verschiedenes “ halte die Innungs- Ortskrankenkasse die Bildung der Der Vorstoß war ohne Erlaubnis ist erfolgt. Die Die Solinger Allgemeine Berlineı Zentralstelle ersucht, krankenkassen zu- verbieten. Erfolg, denn die miähnisterielle Innungskrankenkassen der Maurer, Maler, Schreiner und Schühmacher bestehen zu Recht, und die Ailgememe Ortskrankenkasse hat das Nachsehen und den Spott. Die Großhandlung Sungatowski & Co., Berlin W 35, Schöneberger Ufer 13, Fahrräder, Motorräder, Näh- maschinen und Zubehörteile, weist darauf hin, daß ihr die“ Wortzeichen „Suco“, „Sunga“, „„Windspiel“ gesetz- lich geschützt sind und warnt vor Nachahmung ihrer hochwertigen Qualitätsware. Phonotechnische Neuerungen. Dem Uhrmachermeister Carl Klopf in Geroldshausen (Unterfranken) wurde eine Neuerung an Sprechapparaten patentamtlich geschützt Es "handelt sich um eine Einrichtung zur Lautverstär- Kung und zur Behebung der störenden Nebengeräusche. In der Schalleitung eine 2. Schalldose angeordnet, deren Membran aber nicht durch die Schallplatte erregt wird; sondern durch die Schwingungsimpulse der arb tenden, in der Schallrille gleitenden. Es handelt sich also hier um sog. erzwungene -Schwingungen, die vorteilhaft zur. Tonverstärkung und -klärung angewandt werden. Der phonische Effekt der Einrichtung is dementsprechend zufriedenstellend. Eine Schweizer Laufwerkefabrik (Emil Wutherich & Co. iu Rebstein) bringt neuartige Federlaufwerke für Sprechmaschinen heraus, bei denen durch eine schallisolierende Zwischen- lagerung das Geräusch des Fliehkraftreglers absorbiert wird. Die Neuerung ist gleichfalls patentamtlich schützt. Eisler- Würzburg. Parteifähigkeit der Arbeits- gerichten. In einem besonderen. Bescheid vom 1. Juni 1927 (III A Nr. 2180) hat der Reichsarbeitsminister die Parteifähigkeit der Zwangsınnungen im arbeitsgericht- lichen Verfahren betont und ausgeführt, daß Zwangs- innungen nach $ 106c in Verbindung mit 88 100 und 86 der Gewerbeordnung in jedem Falle parteifähig ohne daß es auf die Entscheidung der ankommt, ob sie wintschaftliche Vereinigun im Sinne des Arbeits- aß weiter ist Y C- ge Zwangsinnungen vor den sind, Frage gerichtsgesetzes sind. Der Minister fügt dem Er! hinzu, daß nach seiner Auffassung und nach Auffassung des Reichsmänisters der Justiz eine die Arbeitsgerichts- behörden in der Auslegung des Gesetzes bindende Aus- führungsverordnung nach &8 108 des Arbeitsgerichts- gesetzes nicht erlassen werden kann. Der einen Einschränkung des Hausier- und Wandergewerbes. Reichstag hat in Sitzung vom 2. Jul 1927 Antrag des Volkswirtschaftlichen Ausschusses angenom- men, der die Reichsregierung ersucht, der bestehenden Unklarheiten des Neu- seiner angesichts geltenden Rechts die ordnung der Reichsgewerbeordnung zu beschleunigen. Es liegen aus verschiedenen Handwerkszweigen Beschwer- den vor über wirtschaftliche Schädigungen ihrer Berufs- angehörigen durch Mißstände im Hausier- und Wander- gewerbe. Auf den letzten Bericht des Reichsverband des Deutschen Handwerks in dieser Angelegenheit hat der Reichskommissar für das Handwerk und das Klein- gewerbe diesem die nachstehende Mitteilung gemacht: „Auf das gefl. Schreiben vom 13. Juli 1927 - TB. Nr. 27 R 2100 — erwidere ich ergebenst, daß im Hinblick auf dıe wohl noch geraume. Zeit dauernden Be- ratungen über die Entwürfe eines Arbeitsschutzgesetzes und eines Berufsausbildungsgesetzes und die damit ver- allgemeinen Revision den. gesetzgebenden 1927 den Entwurf einer vorzulegen und darin die Verzögerung der beabsichtigt ıst, bundene weitere der Gewerbeordnung Körperschaften bis Spätherbst Novelle zur Gewerbeordnung dringlichsten Aenderungen der Gewerbeordnung vorzu- schlagen. Es ist. vorgesehen, daß dabei auch die Vor- schriften des Titels III G. ©. in Rücksicht auf die vorhandenen Mißstände im Hausier-- und Wandergewerbe daraufhin nachgeprüft werden sollen, ob sich eine Aende- rung empfiehlt. Damit wird auch dem Beschluß des Reichstags vom 2. Juli 1927 (Beschluß des Volkswirt- schaftlichen Ausschusses vom 15. Juni 1927) Rechnung getragen werden. Ueber den Inhalt der Gesetzesvorlage im einzelnen kann ich bei - dem gegenwärtigen Stand der Arbeiten noch keine Mitteilung machen.“ Aus Indusirie, Handwerk u. Handel Aktien- Oifenbacher Fahrradsattel- und’ Taschenfabrik, Gesellschaft, Offenbach a. Main. Die seit 1875 beste- hende Firma H. Müller & Co. A.-G. in Offenbach am Main hat ihren Namen geändert in: Offenbacher Fahr- radsattel- und Taschenfabrik Aktien-Gesellschaft. Zum allenigen Vorstand wurde Herr Eugen Lehner, Kauf- mann in Offenbach a. Main, der frühere Inhaber der Firma E. Lehner, Amsterdam, bestellt. Herrn Heinrich Müller wurde Prokura erteilt. Die Firma, welche seit DER REICHS-MECHANIKER und Taschen und Motorräder herstellt, langen Jahren Fahrradsättel sowie Lederartikel für Fahrräder wird sich auch weiterhin der Fabrikation dieser Artikel widmen und äinsbesonders ihre bekannten Firmussättel mit den Orsgäinal-Patent-Firmuspolstern in größerem Umfange wieder auf den Markt bringen. Nordgummi A.-G. — Vergleichsvorschlag angenom- men. In dar gestrigen Geschäfts-Aufsichtssitzung unt Amtsgerichtsrat Winkler wurde über den Verg vorschlag abgestimmt. Von 213 nicht bevorrechtigten Gläubigern, welche ein Kapital von 367000 vertraten, stimmten 198 mit. 243000 dafür. Somit ist der Ver- gleich perfekt geworden., Die Gläubiger bis 200. M. erhalten voll, die übrigen in Raten verteiit bis Ende des Jahres 50 %. Für dieses Abkommen hat Curt Land berg die Garantie übernommen. Singer Nähmaschinen A.-G., Berlin. Diese mit einem Aktienkapital von 12 Mill. RM. arbeitende Tochter- gesellschaft der amerikanischen ger Manufacturing Co., die bereits seit 1914 keine Dividende verteilt hat, bleibt auch für 1926 dividendenlos. Nach der Gewinn- und Verlustrechnung stellte sich der Fabrikations- und Verkaufsüberschuß auf 2265971 (7333800) RM. Für Abschreibungen auf Außenstände wurden 543954 (4509133) RM., für Abschreibungen auf Fabrikanlagen, Geschäftshäuser und Beteiligungen 1681 739 (1573 497) Reichsmark verwendet, so daß nn Vornahme einer Rück- stellung Forderungen am die Gesellschaft in Höhe NNTER für Mars-Werke A.-6., Nürnberg - Dos STEMMEN M i i EE eneGneGur von 12000 RM. nur ein Reingewinn von 28278 (1 239 169) Reichsmark verbleibt. Wie aus der Bilanz per 31. De- zember 1926 hervorgeht, haben Sich die laufenden Buch- Schulden“ mit 59058724 (3. V. 58895225) RM. nur wenig verändert. Das Konto „Wertberichtigung der Außenstände“ isf mit 6361253 (5 817 299) RM. passiviert. Hypotheken erscheinen mit 136470 (42500) RM. Dem- gegenüber betragen Außenstände 28190451 (26 257.077) 19 166 971 Ante nde Reichsmark, Waren- und Materialbe (21803757) RM., Kasse, Wechsel, Wertpapiere, Bank- und Postscheckguthaben, “die leider in Posten zusammengefaßt 1089 187 (758 935) Das Kapitalentwertungskonto steht mit 8 596 371 (9835540) RM. zu Buch. Fabrikanlagen und häuser nebst Einrichtung ‚erschei ohne bzw. Abgänge im kenntlich 20 541 744 (19 338 883) Die Mammut-Fahrradwerke, G. m. b. haben in Hannover, Odeonstraße 13, stelle ‚errichtet Leitung Hartmann übertragen. Singer sind, Gesc daß sind, Zu- mat en, einze,nen gemacht RM. H., eine Direktor Bielefeld, Ge Ge und deren ITge A.-G. in Berlin. In dividendenlose der Ge- Abschluß AR-Mit- Hamburg, Nähmaschinen neralversammlung wurde genehmigt. Für das durch elied W. Burmester,. Berlin, n dem Aufsichtsrat- gewählt Hanseatische Gummiwerke G. m. b. H. in Hamburg. Wie d Verwaltung mitteilt, ist das Stammkapital d Gesellschaft auf 100000 M.. erhöht worden, nachdem Anteil von Dr. Eduard Nottebohm auf ein Kon- übergegangen ist, das der Standard Para Gummi- der Tod wurde P. Thiele, ausgeschiedene der sortmum Eine hochieine Limousine, einen offenen Wagen oder, falls Sie keine WENN dafür haben ein rassiges Motorrad, ein Herrenzimwer für eine Mark erhalten Sie neben anderen wertvollen Gewinnen wenn Sie sich sofort die betreffenden Lose ı der Hauptgeschäftsstelie RDM sch Mk. 5.— Zahlen Sie noch heute für 5 Lose a Postscheckkonto Hannover 5070 ein. Das Glück bietet Ihnen die Hand in der Lotterie RDM! Jed. Los RM.1.— Ziehung 20. August. Blicherlisch Dr. iur. Grafi und B. Gramse, Zu Atelcsschutzgesetz, Ve NW 87, [ str. 15. 16 RM. 2 H Spe dass H Einkomm Gauen. Voligas-Inhallsuerzeichnis Ar. 3 “ „.Äußerst zufrieden bin. Ohne die K. könnte ich. heute gar nicht mehr Sein! Der Motor zieht nach An- bringung der K. durchweg alle Berge. Thale im Harz 27.6. 27.“ : Für nachträgl. Einbau in Mot. bis 3 PS finden Sie kein besseres u. billigeres Zweigg. Getriebe als die TAV E Krauskupplung. Mit nd,rl M. erhöhen Sie den .e materiellen u. praktischen Wert des Motorrades um Nur die Marken zu empfehlen, die Ihnen LOSE 1:2) 44 5 ZZ // Nutzen bringen und Ihren Kunden zus MISTE EBBE friedenstellen, ist Ihr Bestreben als m moderner Geschäftsmann. Rés ira Die &WAcoenixD - Fahrradreifen Karten sind seit Jahrzehnten weltbekannt. Wenn a Sie diese empfehlen, ist Ihnen ein zufrie» Bejehsverband Deutscher dener Kunde sicher. Harburger Gummiwarenfabrik CO Aoen > al Birkenstrasse 11 Harburg-Elbe Fahrräder Der Name verbürgt | Steigern Sie Ihren Umsatz durch MOTZIPHON-SPRECHMASCHINEN | Das preiswerte und gute Qualifätsfabrikat. Großes Lager in HOMOCORD:SCHALLPLATTEN i Ded MT 0 e NTA Ar TOA MTA SATE LOGIA M ASPTT A0 E M) rn 2 hi Verlangen Sie illustrierten Katalog mit Preisliste MOTZIPHON-SPRECHMASCHINEN-WERKSTÄTTEN DIESES ZEICHEN. JOHANNES MORITZ BURGT FUR QUALITAT DRESDEN N. 58 EBNITZER STR. 21 FERNRUF 53633 lieber Kollege, können. trotz der schlechten Zeiten! — Gewinne einheimsen, wenn Sie sich an der Lotterie RDM beteiligen. Los: RM. 1.— Nur für Mitglieder! Ziehung: 20. August. ee a en BEA RE ia ACA Er Ze, SAZ EL o aI EEN EL a EEN AA m 7». = Hauptgeschäftsstelle: Bremen, Birkenstr. 11 | Geschäftszeit: 8—1 und 3—6 Uhr, Drahtanschrift: Reichsverband Bremen / Postscheckkonto: Hannover 5070./ Bankkonto: Geschäftsführer: Ehrenmitglieder: Obermeister Vorstand: Vorsitz: ©. Berndhäuser- ienoktenburgs Cauerstraße 30 / Otto Heydt- Ludwigsburg, Vordere Schloßstraße 9 / G. Uhl, Nürnberg, Gasse 17 / E. Nestler-Bonn a. Rh., Stiftplatz. 7 / Obermeister F. Puschke-Braunsberg Ostpr. Kein Eintrittsgeld. Verbandszeitschriften: „Der Reichsmechaniker‘ wöchentlich, „Vollgas, die Motorzeitung‘“ 14 tägig. Jedes Mitglied erhält nach Wahl eine Zeitung kostenlos, die zweite gegen 3 M. je Vierteljahr. Anmeidekarten mit Arbeitsplan und Flugschriften stehen jedem Kollegen zur Verfügung. Deutsche Nänmaschinen-Mechaniker-Schule Bielefeld. Tagesvollschule m't Schlußprüfung. Beginn des Wintersemesters: 7. Oktober 1927. Der Lehrp!an wurde in Nummer 2 be- kannt gemacht. Anmeldu:sen Handwerke: Bic!efeA nimmt das Sekretariat der und Kunstgewerbeschu!e in Catgegen. Deutsche Metoren- und Fahrzeug- Mechaniker-Schule, Bielefeld. Das Wintersemester beginnt am 27. Sep- tember 1927. Anmeldungen sind an das Sekretariat der Handwerker- und Kunstgewerbe-Schule in Bielefeld zu richten. Der Lehrplan ist aus Nr. 53 ersichtlich. Deutsche Nähmaschinen- Mechaniker - Schule, Bielefeld. Die Schule bittet um die Einsendung von Reparaturmaschinen bis zum 10. 9. 1927. Prof. Woernle. Direktor. Deulsche Kraftfahrzeug - Mechaniker-Schule Düsseldor. Beginn des Wintersemesters: tober 1927. Der Lehr- und Betriebsplan Nr. 1 veröffentlicht. Anmeldungen Herrn Direktor lottenstraße 79 c, Mitte Ok- wurde in werden an den Schulleiter, Schuth, Düsseldorf, Char- baldigst erbeten. Preisermäßigung für Fiugblätter. Wir sind in der Lage, den Preis für Flug- blätter zum Abwehrkampf en die Firma Mifa ab 7. 7. 27 auf, 4,50 für das Tausend zu rag Firmeneindruck : RM. 2,— je Tausend. LENS Syndikus Dr. jur. et rer. pol. Herm. Eisele, Ihre eigenen Nadeliülen als wirksame Geschäfts-Empfehlung Wir können Ihaen 2 Ausführungen liefern NÄHMASCHINEN Fahrräder Nadeln für all und Cc Sat rikate e Fehrradtelie Oel Fe Reparatur -Workstatt Reparatur -Werkstatt Raum>für Firmeneindruck Raum für Firmeneindruck Mindestabnahme einer Sorte 500 Stück Preise: 500 Stück einer Sorte nach Ihrer Wahl RM. 5.— (einschl. Firmeneindruck) jede weiteren 500 Stück einer Sorte einschl. gleichem Firmeneindruck RM. 3.50 Demnach 1009 Stück einer Sorte einschl. glei- chem Firmeneindruck RM. 8.50 Preise: ohne Firmeneindruck 500 Stück einer Sorte RM. 3.50. Auf diese äußersten Preise können Nachlässe nicht gewährt werden. Alles ausschl. Postgebühren und Verpackung. „ Hauptgeschäfisstelle. Sonnabends ; Bremer Bank, Filiale A. Graff. Schwäb.-Gmünd; Clem. Wehrheim, Homburg v. d. Höhe. Obermeister R. Tegtmeyer-Bremen / stellv. Vorsitz.: Obermeister ©. Körner-Naumburg (Saale), Dompl. 1 a Um auch den Kollegen unseres verbandes, beschäftigen, zeıtschriften zu bringen, Sspleı unserer eigenen Zeitung „Voll ist, Bürobedart, € hagen in Hamburg erscheint dahin getroffen, daß mitglieder diese bestredigierten der zu dem äußerst 1M. Bedingung ganzes Jahr. Wir bitten alle Mitglıeder, w esse sotort dıese Zeitung zu bestellen dadurch, daB sie 4 geschäftsstelle Postscheckkonto Hannover Bezeichnung Die Zusendung der Zeitür direkt durch die haben schon Abonnenten Zeitung sind, denselben Vorteil, SIC, wie oben angegeben, die Zeit unserer Hauptgeschäftssteil e in Bremen zahlen. Roland 2363/ 231 der Dresdner Bank 8—3 / pr Büromaschinen - Gruppe. Bür in Bezug wie es m Motor-Grupp welche sıch mit Vorteile uns für unsere haben wir mit welche im der unsere Me Zeitung, dıe Bürobed billigen Be für das Vierteljahr geliefert ist die Vorauszahlung für dıe Büromaschinenbranc Mark an die nach Bremen 5070, einsen „tür Büroma Post. Selbs tve Kollegen, welche für die Burghag nur n auch die be- Hauptgeschä ftssteile er. Preis sagt nie, ob die Ware billig ist, aber die Ware sag später, ob der Be billig war. Verkaufspreisliste für Fahrradteile. Die Liste kann zum Preise von RM. — 10 für das Stück zuzüglich Postgebühr von uns bezogen werden. Hauptgeschäftsstelle. Dieses Werbeplakat in Größe von 32,5x25 Zentimeter ist zum Preise ausschließl. der von je 10 Pig. Postgebühren zu beziehe: von Hauptgeschäftsstelle. 190 5 = DER REICHS-MECHANIKER RHEINI/CHE * NADELFABRIKEN | AACHEN I Alleinige Herstellerin der weltbekannten „FATF NRZ SPEICHE Telegrammadresse: Primacarbid gegründet 1904. * kaufsstelle Deutschlands, zirka 80 Läger daher Fernsprecher: Amt Lützow 8933, 8943 Allgemeine Garbid Verkaufs -Les. m. b. 4. Berlin W.9 künenersır.28/29 Gesellschafter: Lonza-Werke Elektrochemische Fabrik. G.m.b.H., Waldshut/Bad. Dr. Alex. Wacker, Ges. f.elektro- chem. Industrie G.m.b.H. München AlsoersteHand: Aelteste direkfe Fabriken = Ver- frachigünstige Lieferung überallhin HUNDEN = — a TE; Er TE DRS 33 MIT BA TTERIE- M u“ SCHEINWERFER DRP DR.GM. TW = SS Fe ar AN einr nn N | / « N een Barfhel Be mai = CG GE TESE SIT RER eier CD N EB BETTEN LBE ON IDU AERA E ELE TFR A AR = 20 er u - M ODDO >> Er el nn Er Fr I ee EIN ens NNZ a MW Bi vw SEE DER REICHS-MECHANIKER Bekanntmachung 54. Vor Eingehen einer Geschäftsverbindung mit nachbenannten Firmen empfiehlt es sich, unter Beifügung eines Freiumschlages ver- trauliche Auskunft bei der Hauptgeschäfts- stelle Bremen einzuholen. Auskünfte werden ausschließlich an Mitglieder erteilt. Reichsverband Deutscher Mechaniker e. V. + Neu aufgenommen wurden die Firmen: Kubicki, Wesermünde. N Lioyd-Handelskontor, Hamburg. Amelung, Wittig & Co., Duisburg. Ardie-Werk A.-G., Nürnberg VII. Bauer & Co., Klein-Auheim. Beerend & Co., Hamburg. Beiner, Max, Zürich und München. Bohne, Friedrich, Spedition, Bremen. Brodowsky & Zander, Rostock-Hamburg. Coppel, Alexander, Hilden. Diekmann-Renner G. m. b. H., Brackwede bei Bielefeld. Duisburger Fahrradfabrik Schwalbe, burg. Eisen- u. Metall-Industrie G. m. b. H,, Düsseklort. Emmerich jr., Max, Remscheid. Erlethaler Maschinenfabrik, Erlau. Fahrradfabrik Zimmer, Jena. Fahrradwerke Union, Nürnberg. Glückauf-Werke, Oberschaar b. Freiberg. Göthe, Arthur, G. m. b. H., Meißen. Hamburger & Co., Berlin. Hartje, Herm., Hoya a. d. Weser. Hartwich & Petrak, Finsterwalde N.L. Heidemann & Co., G. m. b. H., Bielefeld. Hübner, Georg, Nürnberg. Isensee sen., Max, Dresden (Verkaufsbüro der Komet-Fahrradfabrik). Köhler & Co. G. m. b. H., Altona. Köhler-Werke A.G., Altona. Lange, Fritz A., Leipzig. Lange, Oskar, Bonn. Lindcar-Fahrradwerk, Berlin. Liedtke & Wiele, Bremen. Martens, Julius, Hamburg (Lieferant von Simara). Märka Fahrräder- und Nähmaschinen-Gesell- schaft m. b. H., Berlin. Menschau, B., Düsseldorf. „Mestro‘“ Fahrrad- u. Motorradfabrik, Rosa Husack, Neukirch. Mitteldeutsche Fahrradwerke, Sangerhausen u. Berlin. Mros, Friedrich, Dresden. Nagel, Bernhard, Stettin. Nelson Fahrradbau G. m. b. H., Berlin. Nevermann & Co., G. W., Hamburg. Norfa Fahrradindustrie G. m. b. H., Hamburg. Pfaff, Nähmaschinenfabrik, Kaiserslautern. Polonia-Fahrzeug-Industrie, Altona. „Sar“ Automobil-Ges., Charlottenburg. Silva-Fahrrad-Gesellschaft, Köln. Stricker, E. & P., Fahrradbau, Brackwede- Bielefeld. Duis- . Stennulat, Ing. P., chem.-technische Pro- dukte, Berlin. : Sturmvogel, Gebrüder Grüttner, Berlin. Vesting, B., Werne. Weinland & Co., N irnberg. Wiesenhütter, Oswakl, Schönau. Wölber, Hermann, Ilamburg. Wurrmann, Paul, Hamburg. Zenith-Fahrrad-Werk, Verkaufsges., Berlin Zentralwerk für Matrizen- und Pressebau, Auma i. Thür. “ AnfragenohneFreimarke werden mit Rucksicht auf die schon am 1. 8. eingetretene Erhöhung der Postgebühren von unserer Aus: kunftei grundsätzlich nidıt mehr beantwortet. Mit der Erhöhung wurde von der Magdeburger Generalversammlung erst für den 1. 10. gerechnet. Auskunftei des Reichsverbandes Auskunft :-: Rat :-: Gutachten Anfragen an: Reichsverband Deutsch. Mechaniker Bremen, Birkenstraße 11. € Auskünfte werden nur an Mitglieder und nur gegen Freimarke gegeben. Kleine Auskünfte kostenlos gegen Freimarke. Gutachten je nach Größe durchschnittlich Mk. 2.— bis Mk. 5.—, umfangreichere Arbeiten laut Abrede. Briefkasten. bearbeiten jetzt einen. Fall, ın Bielefelder Nähmaschinen-Fabrik wegen 100.— RM. die Versteigerung eines Grundstücks beim Amtsgericht beantragt hat. Die Versteigerung ist bereits zweimal veröffentlicht, so daß dem betr ıden klei- nen Händier, der sich die größte Mühe gibt, seinen Verpflichtungen nachzukommen, jede Kreditmöglichkeit genommen ist. Wir haben der Fabrik dies nochmak vor Augen geführt und erwarten jetzt die Stellungnahme. Kredit. Wür welchem eine gerade endgültige besten Liegnitz. Bester Schtesischen Gewerbeausst Frage Nr. Motorradriemenschlösser werinselbaren H ähnlich den (C W ist He € ferant? Frage Nr. 603. „Boewina-Fahrräder“. H steller oder Lieferant? Frage Nr. 699. L. & M. Zehnlochschlüssel. Wer Ef Hersteller oder Lieferant? Antwort 578. Favorit-Zentrifugen. Ersatzteile die Firma Karl Busse, Motorenfabrik, Ber Weserstr. 175. Antwort 589. Gazelle-Zentrifugen. Hersteller ist die Hanr he f fabr | Kn Ze abrik Heïfbr -Zentrifugen. Ers kollegen! Pfaff beireibt Filialen. Kollegen! Lotterie RDM. Los: RM 1.-- Reicht dem Glück die Hand! Ziehung: 20. August. 192 DER REICHS-MECHANIKER [TVI TTT CCT CTI | Hans Bery-Gronau iW Großhandig.:. Fahrrädernu. Fahrradteile Prompte und vorteilhafte Bezugsquelle Lieferung nur an anerkannfe Händler — Telefon 77 und 204. — ATTI CTT TTT TT N | Uu [CCTHICHFCCCCN CEST TN I En Unerreicht in Leuchtkraft und Qualität BEEN VELEDA“ Nr. 140 = Hester Qnalitälssattel für Sportu. Beruf Gebr. Isringhausen G. m. b. H. veleda - Werk, Bielefeld Lieferung durch Grossisten. TTT TTT [Eine Million Fahrräder in 30 Jahren = JZ ABLE | In Görickewerke LAA Das anerkannie Markenrad jür Touren, Sport, Geschäft. MTI TTT | | | | | | Wolber und Pirelli . Schlauchreifen | die von den Renn- und Tourenfahrern verlangt werden. General-Vertrieb für Deutschland: 7 er A G. m. BIn.-Schöneberg Schipke: Comp: H. Tempelhofer Straße 18 Laroche-Mephisto-Bahnreifen Sämtliche bekannten deutschen Schlauchreifen am Lager Preisliste gratis / Spec. Schlauchreifen-Repr.- Abteilung = >> >< 2u = 0:00 i I: ZE z EL EA 3 u ee Gau Rheinland Zwangsinnung fir das Mechanikerhandwerk der Stadt- und Landkreise Disseldorf-Solingen. Hiermit laden wir alle Kollegen. zu der am Dienstag, den 16. August 1927, abends Uhr, im Restaurant „Bürgerhaus“, Ost- und Hüttenstraße Ecke, stattiinden- den 3. ordentlichen Innungsversammlung freundlichst ein. Tagesordnung: 1. Protokollverlesung. 2. Bericht des Obermeisters über dringende Tagesfragen. 3. Beschluß- fassung über den weiteren Anschluß an die Innungs- ausschüsse. 4. Aussprache über Innungsangelegenheiten, besonders über eine evtl. Beschlußfassung über die Vor- nahme einer jährlichen Prüfung der beschäftigten Lehr- Inge und eine evil Ausstellung der angefertigten Lehrlingsarbeiten. 5. Bericht der Kassenrevisoren über die vorgenommene Prüfung. 6. Vortrag des Geschäfts- führers Schmitz, Thema: „Bank, Börsen und - Wechsel- recht“. 7. Vers hiedenes. Im Interesse der auswärtigen Kollegen muß die Ver- sammlung pünktlich beginnen, damit eine rechtzeitige Abreise dieser Kollegen möglich ist. Nur wer im Besilze einer gültigen Mıtgliedskarte ist, die auf Verlangen vorgezeigt werden muß, kann an dieser Versammlung teilnehmen. Bezüglich des waent- schuldigten Fehlens und des Zuspätkommens wir auf $ 22 der Satzung hin. wesen Jean Eucas, W. Schmitz Obermeister. Geschäftsführer. Gau Magdeburg Am Sonntag, den 24. Juli 1927, verschied nach langem, mit Geduld ertragenem , Leiden die Gattin unseres Vorstandskoilegen Frau Mandalena Schülz, Magdeburg-Wst. Wir übermitteln hiermit unserem Kollegen Wilhelm Schütz unser herzlichstes Beileid. Gau Magdeburg. Rich. Kruse, Gauleciter. Maschinen-Mechaniker-Zwangsinnung Magdeburg. Fr. Lebbäus, Obermeister. * Generalversammlung der Magdeburg am Montag, den 4. Juli 1927. Mechaniker-Zwangsinnung zu Anwesend sind die Vertreter der Stadt, der Hand- werkekammer und der Gesellenausschuß. Die General- versaminlung beschließt einstimmig die Errichtung der eigenen Innungskrankenkasse. Die von der Satzu beratung Satzungen für die kommission vorgelegten Krankenkasse werden einstimmig angenommen. Die ver- lesenen Wahlvorschlagslisten für den Vorstand und‘ Aus- ls einstimm an- schuß der Krankenkasse werden ebenf 2 Gründung genommen. Der Gesellenausschuß gibt zur der Krankenkasse seine Zustimmung. Der bereit vorher ordnungsgemäß veröffentlichte Haushaltungsplan für das Rechnungsjahr 1927/28, welcher mit M. 9340.— für Einnahmen und Ausgaben abschäeßt, wird ohne Aussprache angenommen. Die neue Einrichtung der In- nung, Gründung der Sterbekasse, wird! mit Freuden be- grüßt. Hiernach erhalten ohne besondere Beitragserhe- bung die Mitglieder oder deren Ehegatten im Falle des Todes eine Unterstützung von RM. 50.— bis RM. 300. für das Mitglied, oder RM. 30.— bis RM. 150. für den Ehegatten. Die verlesenen Richtlinien werden an- genommen. Der verlesene Kassenbericht wird einstimmig angenommen. Der Kassenbestand beträgt M. 4066,35. Inventarwert M. 643,50. Die Kasse ist von Obermeister und Kassierer oflmals revidiert und in Ordnung be- funden worden. Kassierer und Geschäftsführer werden Entlastung erteilt. Vorstands- und Jahresbericht wer- Obermeister und Geschäftsführer Die geleisteten Arbeiten des Vorstandes werden: von der Versammlung ohne Debatten anerkannt. Der stellv. Obermeister, Koll. Schütz, wird mit der Wahl des Ober- meisters beauftragt. Geschlossen spricht die Versamm- den vom gegeben. lung dem der Innung und für das Wohl der isteten Arbeiten voll seine Wiederwahl. Anerkennung aus und be- Da weitere Vorschläg nícht gemacht werden, so wírd- der bt Koll. Lebbäus, einsimmig wieder als wählt. Im Auftrage der Versamml Obermeister Koll. antrazt Obermeister ge- dankt der Schütz, dem Obermeister, Lebbäus, für seine Tätigkeit innerhaib der verflosse- nen 3 Jahre und übermittelt folgten Abstimmun Koll Oberr das Amt. des Obermeisters wi & für das ihm entg Mit eiaem kräftigen Hoch auf Versammlun die Weiterentwickkung d Magdeburger Innung kan cieser Punkt verlassen werden. Ausgeschied t dur Losziehung der Beäsıtzer Koll. Kruse. seine ge- leisteten Arbeiten r die Inr \ Maße von der Versammlung anerkannt, Seine Wieder- wahl erfolst ohne Gegenvorschläge «ins Versammlung. Es würd beschlossen, Reüzhsmech sellenstücke und Lehräagszwischenarbajiten ertages die gefertigten Meist lokal auszustelien. Eine hierzu gewählte Kommissi< mit dem Aufbau des Sta Beteiligung zum Reichsmechanikertag wird gebeten. Die beauftragt. Um recht rege nächste Ge sol am 19. un 20. Sep- tember 192 en. Die Ausstellung der Gesellen- stiscksart vomzel- »bise 3.210 1 der Kunst- und Gewerbeschule statt. Das 3. Stiftu test di Innung Soll am Sonntag, den 21. August 1927, halten werder Br. Schiffmann, Ges Gau Baden in dem Be Baden am der Umstand 3eiträge nicht an den Reichsverband nach Gau Baden jede Kontrol Seinen Bevtragsanteil nicht erhält. Diese Angaben entsprechen nicht den Tat Innung Mannheim ist nicht mehr Mitglied tzten Beiträge sind im Februar 1926 eı Hauptgeschäftsstellfe. Tagung des Gauses Baden am‘ 9. 6. 1927 in Konstanz. 1 Der 1. Vorsitzende, Koll. Oberle, sprach über das Ge- Lieferanten, die zum Scha tsgebaren einzelner ndels ä des anerkannten Fachh hebigen beliefern. Es wurde in dıesem Zusamn ner wied vor allen Dingen die Firma Ammermann, genannt. Aus einem veriesenen Schreiben 5 das Geschäftsgebaren der Firma A. t IT. herrschte allgemeine Entrüstung. Weiter e gef wurde übe die Schwabenwerke in Fried fen, die in Konstanz einen gewissen Arthur est, mit ihrer Vertretung beauftragt rend der Konstanzer Messe vom 1 das vielgepriesene Markenrad „Schwaben“ )e- liebigen anderen Artikel oder Sch and feilbot. Es ist nicht zu verstehen, daß ei 1 Fahrrad als Messearükel verkauft. Beanstandet we auch die Inserate dieser Firma. Koll. alles zu tun, was dazu führen Kann, daß" die bet den Firmen in das rechte geführt wurde über Julu che 1 handel miüt Fahrrädern betreibt. Da Koll. Oberle die Heimfahrt antreten muß, muß die Sitzung leider ge- schlossen werden. Gau Dresden Vierteljahresversammlung der Mechaniker-Pflichtinnung Kamenz i.* Sa. am 5. Juli 1927 im Freindenhof „Stadt Dresden“ in Kamenz. Der Obermeisterstellvertreter, Koll. Garten, Puls begrüßt die anwesenden Kollegen sowie Herrn Syn Berger aus Dresden. Nach Bekaı nung werden 6.1 1 pfiüichtet. 2 Koll Diesen kann nicht stattg gabe der Tagesord ehr neu "aufgenommen und v gen haben um Steuererlaß nacheesucht. Steuer- werden. Des geben werden. Die beiträge sollen von diesen eingezogen Obermeister, Koll. Lebbäus, für ıe ım Inter- G ahır Re I M Versan iM 1 Z x daß « Y B t Y M D M K 1 zv I v K / I K k t I ( 1 2 K 1 E x K 1 Daß \ Freilauf MW 1 Die K 2 Vert V k K g ) V Groß kam e gr S zahlunge M Schüler bek x MA p x I g Str e K A A 5 1 Jahr Set S Vors s B er K K Sag g er \ stag V D Ans 1 I Gau Hannover B2zirk Schaumburg-Lippe. gesprochen. 194 Die Vorstandswahl leitete "der älteste Kollege, Koll. Viertel, und wurden die Koll. Rösener, Liekwegen, als 1. Vorsitzender, Schönbeck, Stadthagen, Schrift- führer, Requardt, Rinteln, als Kassierer einstimmig wieder- gewählt. Ferner wurden die Kollegen v. Hagen, Bücke- burg, zum 2. Vorsitzenden, Bulmahn, Stadthagen, zum 2. Schriftführer, Wänkelhake, Hobbensen, zum 2. Kas- sierer, Botermann, .Reinebuld, und Kohlmeyer, Warber, zu Kassenprüfern einstimmig gewählt. — Der vom Koll Requardt gegebene Bericht über die Gautagung ın Hameln fesselte die Zuhörer und betonte der Redner, daß die Tagung durch die gemeinsame Aussprache der Berufskollegen und fredkche Zusammenarbeit wirkich wunderbar verlaufen und eine ersprießliche Arbeit für die Interessen der Kollegen gewährleistet sei. Bei Anfragen persönlicher Art! am die Gaugeschäfts- stelle ist für die Folge Rückporto beizufügen. Die rück- ständigen Beiträge der Koll solien von der Gau- zogen . werde — Die Besprechung über Außenseiter und Schädünge der Branche nahm längere Zeit in Anspruch und wurden mehrere Fälle zur weiteren Bearbeitung der Gaugeschäftsstelle über- wiese Wegen Einrichtung einer Sterbekasse für geschäftsstelle € den Bezirk wurden Einzelheiten mitgeteilt und soll die en Sitzung nochmals durch- nmlungslokal wurde durch ld am Bahnhof festgelegt. eg Ausdruck. gegeben, dab die. aus- Angelegenheit auf der näch ber: werden Als Vers Beschluß das Restaurant K Es wird der Hofinun wär n Kollegen in Zuk Die nächste Versammlung findet am 7. September statt. sämtlich erscheinen. - R. Hartung, Gaugeschäftsführer Gau Leipzig Generalversammlung des Bezirks Chemnitz am 11. 7. 27. N bEchen Tagesordnung wird der lahr n / cht Mi b € ess wird der uptamtTct resct V nomme organisatorische Ausbau Ges ftsst zur Kenntnis genomme Der Kassen- r 1926/27 r V g Nach- K I vitz u G A Lu M 3 r Gabr le t 1 H Sch b I er 1 de V vat ) te ehmen d W A V F Steg U unter E V c Lung vir t he M Obm de Nähr 1 g K Jä T Wal LN N N Wat kt Kc vitz für Ww b € Vorstande wiese ? richtet a Mitglieder e Bitte durch j 1 V uen M Aa F Org n mit- zuarbeite IZA h t K r be 15 le Gaue Th er wirksameren Ver- A ter ı unter der Be- m RDM. zusz und führ einige Einzelfälle an, eschaffe Organisation schon mif rkt hat. Er fordert dazu auf, alles DER REICHS-MECHANIKER PATENTE Gebrauchsmuster und Warenzeichen erwirkt und verwertet auf Grund 20jährig. Praxis F. Lonow, Hamburg, Lübeckersir.15, Rat und Auskunft kostenlos. Material mit Unterlagen an die Geschäftsstelle zu geben. Ferner macht er nähere Ausführungen über gewisse Be- wegungen in der Branche, die zur Zeit im Gange Sind, und bittet darum, die Magdeburger Generalversammlung möglichst zahlreich zu besuchen, da diese Tagung für die weitere wirtschaftliche Entwicklung von einschnei- dender Bedeutung sei und dem ganzen Berufsstande zum Segen gereichen werde. Müller, Bezirksvorsitzender. Gau Württemberg-Hohenzolllern Bericht über die am 18. Juli 1927, nachmittags 3Ys Uhr, ° in Schorndorf im Gasthaus Pileiderer abgehaliene Bezirks- versammlung. Der Bezirksleüter, Koll. Strähle, spricht sein Bedauern darüber aus, daß bisher die Abhaltung von Bezirks- versammlungen auf Schwierigkeiten gestoßen wäre, und erteilt dem Gausyndikus Dr. Albrecht das Wort zu Geschäftsbenicht. Jieser übermittelt zunächst die je und Wünsche des durch die Teilnahme an dem diertag in Magdeburg an dem Besuch der Versamm- verhinderten Gauvorsitzenden, Koll. Heydt, und in längerer Ausführung eine Darsteliung der Ge- häftslage im allgemeinen und der Tätigkeit der Gau- schäftsstelle. Alsdann wird zur Wahl des Bezirksleiters de geschritten und von der Versammlung einstimmig der bisherige Bezirksleiter, Koll. Strähie, wiedergewählt. Dieser ‘nimmt die Wahl an und erklärt sich bereit. soweit es in seinen Kräften steht, für eins regere Ver- tigkeit im Bezirk zu wirken. Dieses Versprechen | von den Kollegen mit Dank entgegengenommen. Im Anschluß hieran. beschließt die Versammlung, von etzt an regelmäßig alle eljahre eine Versammlung abzuhalten. Die nächste Versammlung soll am 26. Sep- tember d. Js., nachmittags 31% Uhr, in Schorndorf im Gasthaus Pfleiderer Stattfinden Der Gausyndikus er- tattet weiter Bericht über die Bekämpfung der be- kannten Firmen Simara,’ Hamburg, Autofahrag, Berän, und Edelweis-Decker, Wartenberg. Sodann werden noch Wer wünscht 'ne goldene Taschenuhr Oder ’ne Schreibtischgarnitur, ’Nen Klubsessel, ’ne Nähmaschine, ’Ne zeitgemäße Limousine, Weinbrand, Zigarren, Dauerwurst, Ostfriesen-Landwein gegen Durst? Der kaufe schnell nochLose ein, (In Bremen soll’n noch welche sein) Wer wagt, gewinnt! Ein altes Wort, Drum kaufe Lose Dir sofort Loiferie RDM Los RM. 1.— Ziehung 20. August. eine Reihe einzelner den Bezirk betreffender Fragen unter lebhafter Teilnahme der erschienenen Kollegen besprochen und durch gegenseiüge Aussprache geklärt. Ernst Strähle, Dr. Albrecht, Bezürksleiter. Gausyndikus. werbeplakaie fur deutsche Nähmaschinen. In der Größe 97 x60 sind neue Werbeplakate auf Karton zum Aushang im Schaufenster fertig- gestellt. Der Text lautet: ! Achtung! Deutsche Steuerzahler Die englisch-amerikanische Singer Co. hat nach dem Kriege vom Deutschen Reiche 27 Millionen Goldmark Kriegs- schadenersatz gefordert und 21 Millionen Goldmark erhalten, die wir Deutschen aufbringen müssen. Deutsche: Beherzigt dies beim Einkauf von Näh- maschinen. Herrenrahmen Mk. ha.- netto Damenrahmen Mk. äh.- netto mit Goldlinien abgesetzt, Doppelglocken- lager, Steuerung und Gabel, Sattel- stütze incl. Verpackung 1 Jahr Garantie Versand nur per Nachnahme. Fordern Sie sofort Preislisten 10, 11 und 12 Brunhilde-Fahrrad-Industrie Carl Franz Kämecke, Magdeburg 196. Meine DEUTSCHEN FABRIKATE Sind unübertroffen an Güte u. Leistungsfähigkeit. Der Preis beträgt einschl. Verpackung RM. —.50, Reparatur-Karten liefert sauber und preiswert Reichsverband Deutscher Mechaniker, Bremen, Birkenstrasse 11. AAAAAA AMA AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAB Heraus aus den Ortssirankenkassen, Gründet Innungskrankenkassen. die mit unserm Geld nach Belieben wirtschaften. DER REICHS- MECHANIKER für Fahrradteile EE Sie haben auch jetztnocd Lagers chränke|i | ggg einen großen Umsatz, wenn Sie “2 die 4 billigen al „PANTHER- ION MODELLE“ ANA] in umveränderter erst- klassiger Qualität und eleganter Ausstattung führen Aus einzelnen Abteilen zu beliebig großen Ein- richtungen zusammen- setzbar. Besonders zweck- mäßige Fachteilungen. Keine Massenfabrikation, sondern Qualitätsarbeit Tausende bereits TE. Fr TREE ae ET e „5 ENTER AR 20 2.220002 IIEG E Verlangen Sie sofort unseren Prospekt Ausführliche Preisliste | kostenlos. | 3 8 Pantherwerke Aktiengesellschaft, + I. M. Krannich, Braumschweis Thüringer Holzwarenfabrik Gegr. 1896 Mellenbach i. Thür. Richlier- Palent-Soziussilz „Solid“ D. R. P. 434 435 Eine Exiraklasse der wirklich richtige für jeden Sozius! Le 5227 408, + BIEN 4 FAR Y 2 ee Nr. 205 L Preise auf Anfrage! Lieferung prompt? | | | EHER Mrs. LEIPZIG 0 30 3 M Iz “H nz DER REA VR EN N 196 DER REICHS-MECHANIKER Fd ea er’. bestes deutsches Fabrikat, fünf Jahre Garantie, Dg als Spezialität SE Ernst Dähler, Elberfeld, Wupperstraße 2/6 Fabrikmarke Landeskrone. b. H. Otto Pfeiffer Kinderwagen- u. Holzwarenfabrik aörlitz (Schlesien) Kinderwagen- Klappwagen Leiterwagen Klappstühle Puppenwagen Reparaturen. Katalog kostenfreil Fernsprecher: 6480, 6481, 642. == = — — Vertreter an allen Plätzen gesucht. (Ausgabe 1927) ist erschienen und steht legitimen Händlern kostenlos zur Verfügung, darum fordern Sie ihn sofort an. su j Lausiizer Fahrrad- Engroshaus | Ge Ka Tals g TEWES: Go. DUSSELDORF, KARL ANTONSTR. 13 \ mr E I Ta E und ZUBEHÖR ir NAHMASCHINEN am G. m. b. H. NADELN a OL 8 Telefon 3 | Telegramme r 3803 u. 3804 au zen Lafahreng Bautzen Unser neuer Teilekatalog ist fertiggestellt und wird auf Wunsch zugesandt. IA Kleider= netz der Welt ist und bleibt das nut Wer niums Weidernetz | nicht inseriert, fahrräder, | dessen | kommt Farben in der Sonne nie verblassen. Hergestellt auf den neuesten | ¿N Vergessenheit. Präzisionsmaschinen, in sauberster Ausführung, zu be- deutend ermäßigten Preisen. Lieferbar auch direkt an jeden Händler. Alleiniger Hersteller Friedrich Löschper, Peitz N-L. en mz ASirvon-Werk Die hellsie FahrradiamDe der Weit! Leistung 2,1 und 3 Wait Prospekie kostenlos Kaniersin 17 Stuttgart | Sekaha Gummiläsung von unerreichter Klebkraft Grossisten erhalten lohnenden Vorzugsrabatt und Vertreter gesucht siöcker & Kamo!z, Gummiwarenfabrik Fernsprecher: Nord 3975 Hannover Fernroderstr. 19 Lychenerstr. 25 Kaufen Sie FAHRRADTEILE W.K.C.-RAHMEN nur bei Adolf Horstmann, Berlin Fernsprecher: Humboldt 3300 u. 3301 DER REICHS-MECHANIKER 197 NIRONA-PHOEBUS| Kahrrad- und Motorrad-Lichtmaschinen Die ‚NIRONA-PHOEBUS Fahrrad- und Motorrad-Lichtmaschinen sind Erzeugnisse allerersten Ranges von unübertroffener Präzision, Qualität, Zuverlässigkeit und Dauerhaftigkeit. Ihre außergewöhnlichen technischen Vorzüge in Verbindung mit größter Preiswürdigkeit erklären ihre schnell steigende Verbreitung. NIRONA -PHOEBUS-Lichtmaschinen sind hochmodern, störungsfrei und prompt lieferbar. Vier verschiedene Modelle. Angebote zu Diensten. SS 4 4 - - | Modell 101 ist der Schlager der Saison. (ZJ Allermodernste Ausführung einer kombinierten Dynamo- und Trockenbatterie-Beleuchtung durch einfaches Umschalten. Wechsel- strom von 1,57 Watt Leistung. Automatischer Lichtregler. Magnetvierpolig. Scheinwerfer wasserdicht, staubdicht, mit patent Wulstsegmentverschluß D.R.P. Nr. 423272. Scheinwerfer mit Slattem oder geriffeltem Glas. Lieferung durch den Grol | NER & EHMER, NIRDNA - WERKE, BEIERFELD i. Sa. TELEGRAMME UND KABEL: NIRONA-BEIERFELD-SACHSEN IS 195 SIIINII 5 (2) Qualitäts-Dauer- | Batterien Schloß Hilde | Schloß Gold | Hülsen, Birnchen | Spielzeugmotore. aar Verlangen Sie Liste 275 Harzer Schwachstrom-Indusirie Ilsenburg. Fahrrad- | Oele Mähmaschinen- und uto- | Fette seit 30 Jahren bewährt DER REICHS-MECHANIKER Nur für Mitglieder RDM Welcher Kollege wünscht so- forliigen, kostenlosen Einbau modernster Tankanlage größ- ter, weltbekannter Betriebsstoff- Gesellschaft ? Gefl. Angebote unter Nr. 6175 befördertd.Haupigeschäfisstelle. und Zivil-Ingenieur a Hans Meissner Öffentlich angestellter u.beeid. Sachverständ. für Patent. Gebrauchsmuster- u.Warenzeichenrechte Bremen — Bahnhofstraße 2 @. Berrnieben, Leipzig - Lindenau. | Vertreter gesucht. Ludwig Körner Großhandlung Würzburg Bronnbachergasse 22 a anerkannte SS Nw. Karl Emmermacher 4 ; Rundefte. 18 SANNOVLY Rundefſte. 18 | GPOSsShandiung in Fahrradteilen. À LIPPISCHE FAHRRADWERKER USCHÖTMARYLIPPEZ @ Fahrräder und Rahmen Y „L. F. W.“ und „Bega“ Ba | deutsches Modell es Als Spezialität : > E R errare H = in schwarzer und farbiger Emaillierung = | [5 Sowie Sämitiehe Zubehörteile M 2 —ZS RD WES N UNSINN: — N RANDENBURT ve Ve 035 KEmENRROA "7 Stiysiegren 82% Lieferung nur durch Fahrradhändler Autogene Schweiss= u. Schneideanlagen Dauerhaft, billig, wirtschaftlich, Preise: complett mit Brenner, Ventil, Schläuchen von M. 150.— 1/3 Anzahlung bis 6 Monate Credit Siegener Gasapparatebau Siegen-R. Berücksichtigen Sie beim Ein- kauf unsere Inserenten! Lieferung gegenTeilzahlung D 77 | (NG VF QUALITÄTS- Verkaufsbüro : Junghans & Kriegeskorte, Stuttgart- Hedelfingen, Fernsprecher 30647 und 48. Platzvertretungen sind noch zu vergeben. Generalvertreter für Bismarck- Fahrräder u. Frister & Rossmann- Nähmaschinen Sichern Sie sich diese Vertretungen. Interessenten wollen sich meinen Katalog über Fahrrad-Zubehör und Ersatzteile anfordern. che: : Illas genoueste Arbeit. VOM: BESTEN DAS BESTE Metallwaren -Gesellschaft m.b.H. E AACHEN B—H—H—-H— 0 | Reparaturen an Fahrradrahmen, Sowie alle Emaillierungs- u. VernickelungsSarbeiten an Fahrrädern führt einwandfrei aus Chr. Baumbhöfener Reparatur-Abteilung Hannover. Emaillieo- und Becnictlungsweret > Winkelmann & Prasuhn, Deimenhorsi, teieton 2475. Ausführung sämtlicher Rahmenreparaturen. N ERS RAIN KISSES M R NO O CO TAT OD E ET C RUN II IMAM N PUE e NRW IN NED N Schütze Deine Zeilschrift, indem Du beim Einkauf unsere Inserenten berücksichligsi. VE NR (EIE ER NA MD ß j 8 |; une OPf Katalog erschienen. GRAMMOPHON BRUNSWICK POLYPHON DERBY GNOM (2 SCHALLPLATTEN liefern wir in bekannt prompter und sachkundiger Bedienung Dssa-Nähmasthinen | seit 1860 als Erzeugnis Deutscher Wertarbeit bekannt UIUlYISPWYUISIIA sIapuosaq ‘usFunIynjsnejegoW 2pu232110413H Systeme: Schwingschiff, Zentralspule, Rundschift, Zickzack, Kettenstich Nähmaschinenfabrik ADOLF KNOCH Akt.-Ges. SAALFELD (Saale) Motorrad-Reifen Motorrad-Schläuche Auto-Schläuche mit dem Zeichen sind. Spitzenleistungen vorzüglichster Qualität in Verbindung mit größter Preiswürdigkeit Hessische Gummiwaren-Fabrik Fritz Peter Spezialfabrik für Fahrrad: u. Motorrad-Bereifung klein-Auheim am Main Pr EEFREERNTERERE AA AA AA AA A A AA A A A A AA AA A AA A AA Aa A A AA DER REICHS-MECHANIKER G. W. SCHE Fahrräder, Kraltiahrzeuge, Nähmaschinen. Sämtliche Ersalz- und Zubehör-Teile. Ich bitte um Anforderung meiner neuen Brutto-Preislisten über Laternen, Lichtmotore, Kleinbeleuchtungsartikel, Wringmaschinen, sowie Firmenglocken. Wittler Qualitälsfshrrad RU AON DNS m PE enz IDS zZ Wir fabrizieren Tempestas- und Fabriklager: Dabera-Rahmen u. Räder Vorderrad- u. Hinterradnaben preiswert und erstklassig. Kaselowsky G.m.b.H. Bielefeld Lohnender Neben- artikel für Fahrrad- händler Gegründet 1876 in moderner, Berlin SW. 68 Braunschweig Bremen Breslau 2 Dortmund Dresden-A. Frankfurt a. Main Gera-R. Hamburg 36 Köln Königsbergi.Pr. Mannheim Neckarau Marburg-Lahn Moers a. Rh. München Münster i.W. Nürnberg Stuttgart | Wittler&Co., G.m.b.H. | Freise & Heidemann ı Christian E. W. Müller | Arthur von Lebinski | Wilhelm Thomas | Paul Schmelzer | Heinrich Taggesell | G.W. Scheibe | Hermann Gottl.Schmidt | Emil Grewe | Gebr. Stadie | Peter Ludwi Peter Neuthinger I. Eickhaus Wilhelm Traphöner | Ferdinand Ratte | Georg Hübner | Wilhelm Hahn Ritterstr. 77/78 Schützenstr. 2 Doyentorssteinweg 28 Bohrauer Str. 1/3 Vaerststr. 1 Pillnitzerstr. 50 Taunusstr. 42 Schülerstr. 14/16 Dammthorstr. 30 Venloerstr. 49 Königstr. 46 Schuistr. 67 Pilgrimstein Rumfordstr. 48 Engelstr. 53 9 Marienplatz Haupstätterstr. 13 Willler & Go., &. m. D. À, Bieleleld Thuringia -Werk Kinderwagen- und Ho!zwarenfabrik liefern Kinderwagen, Promenaden- wagen, Klappwagen, Handwagen, Kindermöbel, Selbstiahrer usw, solider Ausführung. Gegründet 1876 Verlangen illustrierten Katalog. NER. AR DER REICHS-MECHANIKER Ben 202 EEE [IM Ganz besonders billiges Angebot! rs billiges Angebot! Kettenkasten für Herren, schwarz emaill., mit Ooldlinien abgesetzt per Stück Mk. —.eg Celluloid-Griffe, 22 u. 235 mm, normale Größe . „ Par „ —.äl Satteltaschen für Herren u. Damen, prima, helles Leder waStücken, gt Gummigriffe, rot, 22 u. 25 mm „ Par „ —al Kuckucksglocken mit 55 60 65 mm Schale —.ag —.ah — se Mk. per Stück Trillerglocken, normal, mit 50 55 60 65 mm Schale —.äh —.ir —äl —.üt Mk. per Stück Felgen schwarz emailiert a eT 5 NeT »„ »„ m mit bunten Streifen R E =: 08 Gepäckträger, aufktappbar für Vorderrad „ „ » —.eg Se mit Streben für Hinterrad „ „ „tg 5 gestanzt, schwarz emailt. „ „ „ ml Zehnlochschlüssel, mat. vernickelt kalibriert „ „ » hl Hammocksättel, dunkel „ „ En ä.lg >, hell, verz. „ „ „ ag Kettenschrauben, gedreht „Pu on DE ” gepreßt » 4%. De Sattelstützklemmbolzen in Größen sort. » N» n EC Vorderradnaben Pränafa, 32 u. 36 Loch n IA E R&S A320 30225 u ne Schlauchlose Pumpen „Meyer“ „ anal Hosenstege, extra breit DERBaaDE N, A Auto-Brillen, Celluloid, wunderbares Muster „ ‚Stück „ —ıl Sonnenschutzbrillen [Horngestell] für Fahrrad- und Motor- fahrer mit extra großen, weißen sowie farbigen Gläsern, Bügelverbindung mit Scharnier, prima 1 schwere Ausführung a) „ h,dä do. in leichterer Ausführung „ „ „ eä Hebelbremsen, deutsch u. engl. „ » „ag 5 =» » » la Ausführung mit Celluloid-Grift „ „ » h.gt Bohrmaschinen mit 2 Uebersetzungen, geschlossen „ ” „ härl Astoria-Freilaufnaben » a ET Komet- 5 SE E: ELIS Auto-Lederkappen für Herren » y» » d,Ig | Kettenradgarnituren für Kurbelkeile „ Garn. „ ä,lg Netze Nr. 320740. 39765 1018 SEI 02ER 2ER ORE —,rt —tt —,tl —ag —ae h— —,tl —,ee D | Lenker, deutsch und engl. „ Stück „ ä,gl | Ventile, kompl. zen „88 Schutzbleche für Herren Schwarz ZL Gam zes Vorderbleche Schwarz mit Strebe „ Stück „ 582 Schutzblechstreben la vernickelt „ „ et Steuersätze Deutsche Werke „ Satz —,ra Zahnkränze von Mk. —,nl an. « = Kettenkasten für Herren Celluloid mit vernickeltem Rand Stück h.ä Sattelstützen 23 bis 25 mm sort. Satteldecken gepolstert für Herren und Damen „ ee per Stück Mk. rg) Satteldecken gepolstert fär Herren und Damen | Brennabor 5 „ » —tg| Sattelspindeln vernickelt 10 Stück „ "h=| Sattelfederschrauben mit Mutter vernickelt per % Stück „ ärlg Stahlkugeln 1/8 “ 10 Gross n.,— 2 1/8 „, Secunda 10 Gross h eg Alle übrigen Fahrradteile auf Anfrage. Versand geschieht unter Nachnahme. Anfragen bzw. Aufträge erbitte ich unter Nr. 5713 au die Remeg, Bremen. Birkenstr. 11 6-2 6-42 Wr SI EI UI II II I I Ersiklassige Marke Leichlesier Lauf zuverlässig Beste Ausstattung a0 0 > OT OU DI Or Oi OR Or Nahtlos kaltgezogene räzisions- Stahlrohre Rund und Profil Aug. Jul. Ku . Jul. Kunberger - Zuffenhausen-S, ae SW. T R-M-W-Motorradwerke, &. m. b. H., Neheim-Ruhr 2. R-M-W = ‚ der grosse Schläger! 3 PS frei von Führerschein und Steuerkarte 4 PS Tourenmodell 7 PS Sportmodell Unübertroffen an Leistung, Zuverlässigkeit u. Lebensdauer D N Preis 1 = nur noch RM 735.-- Bei Teilzahlung: RM 200.- Anzahlung Rest in 12 Monatsraten’ä RM 50.— Vertretung vielerorts noch frei? Ravensberger — EEA Wer nicht inseriert, komm! stabil | | | | | | O“ ® ps © ry © zs © Qs 0 ys ® u EEE SI $ 0 D Ars 6 rr a in Vergessenheit. Der einzige Kin ben u. Mutte ıdersattel, der lösen zu müssen, montiert und abmontiert wer den kann. Für Herren- und Damen - Räder. Transportschutz- Gepäckträger DI D fördern die Fahrt, schonen den Fahrer, schonen das Fahrrad, schonen das Gepäck. 5 MODELLE ! 5 SCHLAGER! ER UAE 0 em D Fünffarbendruck - Plakate, Prospekte, BEREIFUN men, mer GUMMIFABRIKE WEISBROD & SEIFERT e.m. 2... J Paul Ossenberg .. Hamburg 26 Vertreter werden gesucht. WEINHEIM (BADEN) FERNSPRECHER 538 und 59 1 I Garantiert = feinstes, weißes, wasser helles Nähmaschinen- und Fahrrad) i1.Fläschchen sauber verkorkt und etikettiert 30 50 75 100 g am E M.a.-hä-hl -ht-- : un AOL p. 100 Stück. H E Mindestabnahme 200 Stck. Bei wenig. 2Pfg. p. St. teurer Franz Schönbrodt, Mineralschmieröle und Fette. „ Ludwigsburg Württ.) ven DINGE Fahrradielle an Händler liefert Fahrzeugges. m.b.H. Bielefeld. = E ist mit vielen und wertvollen Gewinnen ausgestattet. 3 ie 0 Erie Ziehung: 20. August. — Das Los kostet RM. 1.— Hup tüp DEE re Tann N Zun ih k o Erialz- Und o Z E /ür Fahrräder Nähmajchinen Jprechmajchinen Arafifahrzeuge o Aomplefte © o Gapröder O N Viele Anerkennungen be- AQ kannter Rennfahrer! N ; recht Seit Jahren Mi. H UND t Aus hartem Leichtmetall ca. 50% leichter als Aluminium bewährt! Fabrik von. Nähmaschinenteilen Äußerst widerstandsfähig, dauerhaft und rostfrei! Hamburg 3 — Pastorenstraße 1 Garantie für I Altren. Bezugsquelle En Gegr. 1875 Nr. 100 ÄT: Ersatzteile für alle existierenden Fabrikate und Systeme, 5 SERZUSLIT auch für ältere Modelle. Nur erstklassige Präzisionsware. LAGER von Schiffchen, Spulen, Nadeln, Oel, Oelkännchen, GROSSES Riemen, Gummiringen, Schraubenziehern usw. ännische Bedienung. — Verlangen Sie meinen neu erschienenen rs Katalog mit Preisliste, 27te Ausgabe. Here in Freudenia-Werksiällen, Obeririedersdori-Sa. Sie finden bei mir alles, ind Zehe enden. Reparatur-Teilen asf er. 3 "REX - SpPeChapparale : Ds efegante Qual: i Qualitätserzeugnissebeiäußerster Preislage. Or Roc 4 = Nr. a EEE: 600-800 IR = |B | 1 Schallplatten, Heroid-Nadeln, Burchard und Fürstennadein, Sämtliche Zubehörteile Laufwerke, Schalldosen, Zugiedern, Tonarme USW. / a > > 5 zu Original-Fabrikpreisen. Fa Hami Hırluassi Bey Grosshandlung Telefon 6638 ZWICKAU |. Sa. Bahnhofstr. 32 Verlangen Sie bitte Kataloge und Preislisten. sweures dad SS LLL SSS SIS RSS SANS SSS LASS SINAI RI IE: u eu 4 Emaillier- und Vernicklungs-Anstalt 3 für Fahr- und Motorräder, Abblasen der alten Emaille mittels Sandstrahlgebläse, daher | 1 jährige Garantie geg. Durchrosten d. Emaille. | Verkupfern, Vermessingen von Autoteilen. Fehlow & Graatz, Berlin S. 14 Stallschreiberstrasse 6 a 5 = = E D = S 8 D 8 5 = 8 5 = Ben „wahlt mrt Verstand! oz Meısterrod! von Meısterhand © Alois Heininger München, | Lindwurmstraße 72e. Gre == Invaliden - Fußraste | verstellbar, Schwarz emailliert und vernickelt Joharin Thodt, Hamburg 24 D.R. G.M. Schwanenwik 14 Fahrrad-Zubehör-Fabrikation. |; (6 Lo => Sämtliche Zubehörteile für die E: \=> Gre Fahrradbranche. Eine wahre Freude Chr. Luther, Fahrrad- Zubehörteilefäbrik, Bad Lie bensiein ES Werkmannsrad! Alle Teile für den Rahmenbaz, Touren- und Renn- Maschinen. JOSEF HOCKSTEIN, Düsseldorf, Grupellostr. 30. mit der stoßvernichtenden Bereifung und natürlich federnden Vordergabel. A, Triumph Werke Nürnberg A.-E. Fahrräder / Motorräder / Schreibmaschinen. ME er ke: A ee 3 DER REICHS-MECHANIKER 205 Y -- — H Wenn die die Sportfahrer beliefern wollen, dann müssen Sie j 4 Y Schlauchreiien 2% | 2 führen. | TITAN BROT NER ART-GES WAETERSHAUSEN TH N) EEE rn DE CNE E EIIIE NELE PAEZ SERE AIRE 9 ro. wur TT ZZ E22 777 cr; 2 Z DEE 7 WS / Feinste reinweisse Fahrrad-und Näh- | maschinen-Üle | in Glasflaschen und lose in Kannen lieferbar, des- gleich. auch in prima | hellgelber amerikanischer Qualität. Automobilöl, Freilaufnabenöl, Brennöl, Kugellager: fett, Fahrrad-Vaseline, Kottenglätte und alle sonstigen Maschinen u. Zylinderöle, Fefte 'Adria-Molorräder P. Mühlbach, Kamenz i. Sa. ree 4 Takt-Motore mit 3 Ganggetriebe. 2 Bremsnaben, Kettenantrieb. Erleichterte Zahlungsweise auf 3, 6 u. 9 Monate. | Y DP CA E fe € SB. 9 Vertreter gesucht. » ye 1. Preis: 12. Juni 1927, Zuverlässigkeitsfahrt | Görlitz i. Schles. Hoyerswerda. | el- und F en-Fabrik. 2. Preis: 19..Juni 1927, Rund um die Oberlausitz. | e ar Ar > m de © o 0 nr x SEE EEE 77 x ue GROSS die Leistung unserer von der Kund schaft begeistert aufgenommenen | Kauft bei den Inserenten! _ EEE RENNEN 2 eparalorer 5 40 -BOOLITER ALFA- FABRIKAT FEN = | Bequeme Ratenzenlung # E At Atenrar 3 G. m. b. H. > Berlin NW 40, Döberitzerstr. 16 Ww 1 N M h y „ u k A 1,1 MWAFFENFABRIKEN SIMSONaCs, Bosch-Zündkerzen cde. 2 potig bei Abnahme von 10 Stück Mk. h.dg ‘per Stück nN SUHLLTHÜR, . . 5 » E hag zu ABT, FAHRRADWERKE mit langem Schaft r22de Mk. —.äg Aufpreis. Versand unter Nachnahme ‚Anfragen bzw. Aufträge erbitte ich unter Nr, 5713 an die Remeg, Bremen, Birkenstr. 11. © Verlangen Sie Angebot von unserer Niederlassung Berlin NW 7 <<< - EE EEE en. d. Linden 75/76 INSERIEREN BRINGT GEWINN! Diamant Panzer Extra garantierte Qualität Extra Prima ca. 900 gr. schwer 2 Der Reifen von unbegrenzter Haltbarkeit zum billigen Preise von n,äl Decken Diamant Spezial, ä,nl Schläuche extra Prima, h,äl rote Schläuche la Fabrikat, h,äl Versand Nachnahme. Wi Tale) Suse Börnestr. 4 Fahrradrahmen geschweißt und Außenlötung liefern zu äusserst günstigen Preisen in Ja Qualität Gebr. Sudbrac, Heepen-Bielefeld Windspiel Fahrrager x, SungorowSkie Co, DEninW33. noch gesucht. Verlag: Remeg m. b. H., Bremen. Verantw. Y | Gm. äg. ] Prima ; UA 2 mit dopp.Linien u. Schutz- : ET m | Biechen. E > iF 8 |M. äh.-. 3 werden an verschiedenen Pläten | DER REICHS- Sehr gut eingerichtetes Nähmaschinen- und Fahrrad- geschäft in einer kl. Stadt Branden- burgs ist zu verpachten oder zu verkaufen. Gefl. Angebote unter 6188 an die Remeg, Bremen, Birken- straße 11, erbeten FEIERTEN Fahrradgeschäft mit Reparatur: werkstatt zu kaufen gesucht. Gefl. Angehote unter Nr. 6189 an die Remeg, Premen, Birkenstr. 11, erbeten. Schnellbohrmaschine, 16 mm Durchm., für Kraft und 1 Elektro- motor, 3 PS, beides neu, einzeln billig zu verkaufen. H. Mewes, Leipzig : ©, a Fahrradienker! Engl. u. Deutsch, Vorbart u. Innenklemme, verkupfert u. vernickelt a. St. RM. H,rg Versand von 10 St. auf- wärts per Nachnahme. Fel- gen, farbig, emailliert nach Wahl RM. -,tl Schlichte Felgen, schwarz RM. -,el Versand per Nachnahme v. | 20 Stück aufwärts. Bremsen m. Horngriff dazu ü M, h,äl | Stück Gebr. Lindewirth, Bünde i. Westf. Nadel-Einfädel-Apparate USAD. leichtes Einfädeln, bar für feinste Stick- Nähnadeln, sofort gebrauchsfertig spe- wie M | ziell an Nähmaschinen wie 2 | für alleNäharbeiten. Flotter Absatz, guter Verdienst für alle Nähmaschinenhändler. Probepackung 500 Stck, Gm hg., EInDEBECKE: 1250 Stck ostscheckkonto Leipzig Nr. 91366. Alleinhersteller: Otto Alb. Bernhardt, Pössneck (Thür. 11.) Tuchmacherstr. 42. Special-Miich- transporträder extra stark gebaut. Hervor- ragend bewährt, Kannen- halter leicht abnehmbar. Preis komplet mit Gummi M. hgg.—. Geschäftsräder @ extra stark mit Freil. und Gummi M, rt,— Fahrradrahmen Herrenrahmen Damenrahmen M. än.— J. Kraft Brinkum b. Bremen für den redaktionellen Teil: nachrichten: die Unterzeichner, für den Inseratenteil;: C, Ihnken, Bremen Verlagspostanstalt Brinkum b. Bremen. ohne Übung | h MECHANIKER Stellenmarkt Suche sof. einen tüchtigen Fahrrad-, Näll- mascninen-Mechanik. der mit allen vorkommen- den Arbeiten sehr gut ver- traut ist, derselbe muß auch firm im Löten und Schweißen sein, ebenfalls etwas Kenntnisse in Motor- rädern besitzen. Führer- schein erwünscht. Angeb. und Zeugnisabschriften an Karl Benecke, Berlinchen, N. M. Haustochler. Für Auto-, Motor- U. Fahr- radgeschäft in kleiner Stadt am Niederrhein, wird ein Mädchen, evgl., für Haus- halt und Geschäft, bei Fa- milienanschluß Etwas Bürokenntnisse er- wünscht. Schriftliche An- fragen unter Nr. 6186 an die Remeg, Bremen, Birken- straße 11, erbeten. TEENS? _ Memaenmiker in Kreis- und Längenteilungen gut bewandert, gesucht. Ausführliche Angebote mit Lebenslauf und Zeugnis- abschriften erbeten an Ww. Heidenhein, Berlin SW 61, Gitschinerstr. 108 Fahrradhändler zum provisionsweisen Verkauf von Fahrrädern und Sprechmaschinen gegen Ratenzahlung gesucht. Gefl. An- fragen unter Nr. 6197 an die Remeg, Bremen, Birkenstr. 11, erbeten. Jg.Mechaniker 24 Jahre. sucht sofort oder zum 15. 8, Stellung. Meisterbescheini Führerschein samtl.Klacno vorh. Gefl. Angeb. erbittet Franz Kleine-Gung, Aschersleben - Magdeburgerstr. 9." Radfahrschlosser, 20 Jahre, der an selbstän- diges Arbeiten gewöhnt ist sucht sofort Stellung. Walter Polleche, Salzwedel, Lüneburgerstraße, Junger Fahrrad-, Motorrad- und Nähmaschinen- Mechaniker sucht sofort Stellung, Gute Zeugnisse vorhanden, Gustav Otte, Bramsche i.H. Butterdamm 4 Emaillier- Ofen Gasheizung, f. 5 Rahmen, gut erhalten, gegen Höchst- gebot zu verkaufen. An- gebote unter Nr. 6195 an die Remeg, Bremen,Birken- straße 11, erbeten. R. G. M. spielend ıiefer- | M Akkordwesen besitzt. Größere, ein Qualitätsrad herstellende Fahrrad- fabrik in der Provinz Brandenburg sucht per sofort BISIO. Mindestalter 40 Jahre, der nachweislich mehrere Jahre als Leiter einer Fahrradfabrik tätig war, mit modernen Arbeitsmethoden vollkommen vertraut, in allen Abteilungen des Fahrradbaues bewandert, Spezialist in Serienarbeiten ist und gutes Organi- sationstalent und beste Erfahrung im Lohn- und Offerten unter Nr. 6196 an die Remeg, Bremen, Birkenstraße 11, erbeten. RIEDL RE SHEETS TRETEN TEILEN ae VIELE | BE Kollegen! Nehmt bei Bestellungen steis auf den „Reichs-Me ap“ oo r m Dr. Graff, Brem en, für den amtlichen Teil und die Gau- Druck: Gerh, Hillje, Brinkum. ; AU He TEE Gd EIU Cr Lt Py E D E a. und rd. jedem legitimen - Händler kostenlos und portofrei zugesandt. Wir bringen außer einem besonders gün- tigen Gelegenheits-Angebot Messing vernickelter Karbid- Jjateruaen eine reiche Arewaht allen für das’Herbstgeschäft wichtigen Artikel und empfehlen un- 5 Seren Katalog einer geneigten Prüfung. Gleich- zeitig tritt eine P reiser m äßigung unserer bestens bewährten u. bekannten Herren- u. ‚Damenrahmen SEDLENEL- "abi. August d. Js. in Kraft. Sollte Ihnen ein Katalog nicht zugegangen Sein, SO liegt die An- ers desselben in 1 Ihrem Interesse. . Abel Jun, Berlin D. 42 _Ritterstraße 31 + EN ſtellen das Yolltommenfte und Beſte dar, was es heute gibt. Wer ein Spezialras kauft, hat in dem billigeren Preiſe nue einen - ſcheinbaren Vorteil, denn: „Es bricht ſich Bahn nur das, was ut Beim Einfauf mußt Du daran denken, Dor Billigfeit fei auf der Hut, Es fann Dir niemand etwas ſ<enfen.* : Wer aber ein erſtfloſſiges Fahrras in der unübertroffenen Qualität des Miele-Rades kauft, muß zwar einen etwas höheren Preis SZ “bezahlen, hat aber dafür die Gewähr, daß / Qualität uns Preis in dem richtigen Ver- Ihältnis ſtehen. Alle „Miele''- Erzeugniſſe ut ſich durch hohe Qualität und Ra ane ==> > u == Cm m m — => = > m > u — > m > = au > — — == = az, a mn = > en au» a ==» m > um un > m zum m > um mn m — u ce = = == eme == um u —— = mm En > > un = — == az ra em m MA CS == = mn amm an m _ m AD E m un == ===> — - um zn u m = m on u un > m De En a am a — m m m En eus I FZ aum um m == ums um. emu m = un — u an uE m > mu» in m» — = m = > — au Er En a a un u u Geschäftsstellen unter eigener Euren ze 7 4 e E fas = rlin, Bremen, Breslau, Darmstadt, Donaueschingen, Diüsseldort, Hagen est ambur annover, 5 „Be Koblenz, Kö)", Königsberg i- Pr., Landshut (Bay, Ion Mur A München, numbers, Stettin, Stuttgart. HN | aan FÜ E

Der Reichsmechaniker Zeitung 4. August 1927


Von
1927
Seiten
40
Art
Zeitung
Land
Deutschland
Marke
Der Reichsmechaniker
Quelle
Gerhard Eggers
Hinzugefügt am
29.02.2020
Schlagworte
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Standard (12,5 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Der Reichsmechaniker Zeitung 27. Oktober 1927
1927, Zeitung, 40 Seiten
Der Reichsmechaniker Zeitung 8.Dezember 1927
1927, Zeitung, 40 Seiten
Der Reichsmechaniker Zeitung 29. September 1927
1927, Zeitung, 40 Seiten