Pelikan-Fahrräder, Katalog, 1913

Vorschau (1,08 MiB)

M ] PN = „Bir SES 2. Ei SAISON TENE | 2” & | LN | A RRÄDE OTTO BLÜMELKE HANNOVER t Allgemeine Verkaufs-Bedingungen. 00000000 Versand: Der Versand, welcher der Reihenfolge der eingehenden Ordres nach geschieht, erfolgt ab Lager Hannover oder Lager Bielefeld auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist Hannover. Garantie: Für die von mir gelieferten neuen Fahrräder leiste ich 1 Jahr Garantie in der Weise, daß ich, unter Ausschluß von Schadenersatz oder sonstigen Ansprüchen, innerhalb der genannten Zeit diejenigen Reparaturen, welche infolge von Material- oder Arbeitsfehlern sich als nötig erweisen sollten, kostenlos in meiner Werkstatt ausführe. Die entstehenden Transportkosten hat der Eigentümer des Fahrrades zu tragen. Ausgeschlossen von Ersatzansprüchen sind regelrechte Abnutzungen und Beschädigungen, welche durch nicht ordnungsmäßigen Gebrauch entstanden sind. Bezüglich der Sättel, Holzfelgen, Holzschützer und für das Passen der sogenannten Drahtreifen auf Holzfelgen wird meine Gewährleistung gänzlich ausgeschlossen. Ich leiste Garantie für diese Teile nur soweit, als dieselbe von den betreffenden Fabriken selbst gewährt wird. Für Gummireifen mit Fabrikmarke leistet die betreffende Gummifabrik die Garantie; ich bin jedoch bereit, etwaige Ersatzansprüche zu vermitteln. Für Decken und auch Schläuche mit meinem eigenen Stempel übernehme ich selbst die volle Garantie. Die durch Einsendung an den Fabrikanien der d Teile ferner entstehenden Kosten hat der Eigentüm Fahrrades ebenfalls zu tragen. Reparaturen: Alle Reparaturen müssen franko eingesandf we und empfiehlt es sich, bei Maschinen die Laterne, 6 : Werkzeugtasche usw. nicht mitzusenden, da solche hr für jede WO leicht abhanden kommen und ich hi jed eine kurze Mitteilung an mich gelangen und deutlich die Art der gewünschten Reg ist. Bei Sättel-Reparaturen ist es unb stets den ganzen Sattel oder die defekten Fe einzusenden. Ersatzteile: Bei Bestellungen genaueste Detaillierung . derselben um Einsendung der defekten Teile al Verpackung: Die Verpackung der Maschinen, welche nicht genommen wird, berechne ich für ein Zweirad in Papph packung mit Mk. —.75 per Stück. Auf Wunsch werden die Räder in Verschläge verpackt und berechne ich für ein Zweirad im Verschlag Mk. 2.—. Allgemeines: Aenderungen in der Ausführung und Ausstattung der Maschinen behalte ich mir jederzeit vor. Großer silberner Bundespokal ; / Zz WZ ZI 42 ZS Goldene Ehren-Nadel D au Gegeben vom Deutschen Radfahrer-Bund (die größte Radfahrer -Vereinigung Silberne Bundesmedaille Deutschlands). Goldene Bundesmedaille sowie viele andere goldene, silberne und bronzene Medaillen, Ehren-Diplome, l. Preise, Meisterschaften usw. wurden in den größten Straßenrennen Deutschlands errungen auf Pelikan-Rädern. Großer silberner Bundespokal DC 4 3a (el _Präzisions N e Behager mit Außenlagerung u. mit Kurbeln ohne Keilbefestigung, welches bei sämtlichen Pelikan-Rädern Verwendung findet. Von den inneren Organen des Fahrrades werden am meisten die Tretkurbellager in Anspruch genommen. Es ist deshalb auf den Ausbau des Tretlagers ganz be- sondere Sorgfalt verwandt und wird als sogenannte Außenlagerung ausgeführt. Außenlagerung heißt das Lager deswegen, weil die Konusse der Treikurbelachse von außen gegen die Kugeln laufen. Hierdurch ist es möglich, bei einem ver- hältnismäßig schmalen Lager eine möglichst breite Lagerung der Achse zu erhalten und einen spielend leichten Lauf des Tretlagers zu erzielen. Die aus bestem Material hergestellten Tretlagerachsen sind mit ihren Konen aus dem Vollen gedreht und finden billige, aufgesetzte Konen bei diesem sich hervorragend bewährten Treilager keine Verwendung. Nur deshalb ist es möglich, einen wirklich guten Lauf zu erzielen. Aufgesetzte Konen können in ihren Kugelbahnen nie so genau laufen wie eine Achse, die mit ihren Konen aus dem Vollen gedreht ist. Die Einstellung dieses Tretlagers geschieht in der einfachsten Weise, indem man die Lagerschalen mit den Kugeln von innen nach außen schraubt, bis die Kugeln leicht und ohne Spielraum gegen die Konen laufen. Durch eine Ringmutter werden die Lagerschalen in ihrer Stellung festgehalten. Zwecks Erzielung einer gleichmäßigen Dauerschmierung ist zwischen den beiden Lagerschalen eine Schmierhülse eingebaut, und wird das Lager durch Staubkapseln, wie aus der Abbildung ersichtlich, gegen das Eindringen von Staub geschützt. Mit vorstehendem Tretlager biete ich das Beste, was zu haben ist. Es gibt kein zweites Lager, welches dasselbe an unverwüst- licher Stabilität, hervorragender Konstruktion und elegantem Aussehen übertrifft. os 3a | Federnde Sattelstütze Diese ges. gesch. Sattelstütze hat die Be- steller nicht nur weitgehendst befriedigt, sondern sogar die an sie gestellten Er- wartungen weit übertroffen. Die federnde Sattelstütze ist daher jedem sehr zu empfehlen. Die Federung ist entsprechend dem je- weiligen Körpergewicht regulierbar, und fährt man damit selbst auf aller- schlechtestem Pflaster sanft und völlig stoßfrei. die Reifen hart aufgepumpt werden, wodurch man leichter fährt und die Reifen schont. Um die Stütze unverwüstlich zu machen, sind die Federkloben in be- sonders langen zylindrischen Führungen eingebaut. Sämtliche Pelikan-Räder sind mit dieser federnden Sattelstütze lieferbar gegen Aufpreis von Mk, 10.— besten Materialien technisch richtig ge- Die Gabeln sind mit aus Stahlblech bestehenden Verstärkungen Bei Benutzung der Stütze können Der Rahmen und die Gabel, die am meisten "beanspruchten Teile eines Fahrrades, sind bei sämtlichen Pelikan-Rädern nur aus aller- baut. versehen und geradezuunver- wüstlich. Die zurVerwendung gelangenden Kasten sowie Zweiplatten- Gabelköpfe haben sich seit Jahren außer- ordentlich bewährt. — Der Rahmen ist an jeder Verbindungs- stelle ebenfalls durch aus Stahl gepreßte Versieifungs- stücke besonders verstärkt, und genügt er dadurch allen Belastungsansprüchen um das Mehrfache. Auf vorstehenden Abbildungen sind die angewandten Ver- stärkungen ersichtlich. — Auch zeigt die Abbildung über Tretlager im Querschnitt (Seite 5) die Verstärkungen an den Verbindungsstellen des Tretlager - Gehäuses. Sämtliche Pelikan-Räder werden auf Wunsch mit einer Frei- laufnabe mit Rücktrittbremse unter Mehrberechnung geliefert. Torpedo- Freilaufnabe mit Rückfritibremse. Torpedo- nabe mit2Ueberseizungen und Rückiritibremse. a. 2 : Universal- | ve DÜrkopp-Freilaufnabe Torpedo- durch verschiedene D. R.-P. und D. R.-G.-M. geschützt, ist ein Erzeugnis der Präzisions-Fahrradtechnik. Sie zeichnet sich durch ganz besonders nabe leichten Lauf sowohl im gekuppelten Zustande wie auch in der Freilauf- stellung aus. Die Bremswirkung ist schon bei dem geringsten Rückwärts- 4 treten eine ganz vorzügliche und gestattet mit dieser Nabe, Gefälle von 25—30 ° ohne Gefahr hinabzufahren. Die Kuppelung mit dem Nabenkörper wird durch Walzen bewirkt, welche in einem patentierten Kuppelungskorb gelagert sind. mit 4 Uebersetzungen und Rückfriftbremse. El Rahmen: Aus besten, nahtlos gezogenen Stahlrohren, Innenlötung. Regulär 610 mm, hoch 650 mm, niedrig 570 mm Sitzrohrhöhe. Räder : 28><1!/,‘‘, mit starken Stahlfelgen, primaTangent- speichen, Präzisions-Naben. Gabel: Ovaler, vernickelter Gabelkopf. co BESCHREIBUNG 990 Kurbellager: Staubdicht. Achse mit Konen aus einem Stück, Kurbeln ohne Keilbefestigung (siehe Seite 5). Kettenrad: 48 Zähne, leicht auswechselbar. Kette: Feinste 5/,‘‘ Rollenkeite. Uebersetzung: 74'' und höher. PELIKAN Nr. 54 Hochfeines, sehr modernes und außerordentlich solides Tourenrad. Bei diesem Modell kommt, wie bei sämtlichen Pelikan- Rädern, nur ganz vorzügliches Material zur Verwendung. Die Ausführung dieser Maschine ist die denkbar beste, und wird dieselbe von keinem anderen Fabrikat über- troffen. Dieses Rad ist von großer Haltbarkeit, besitzt einen sehr leichten, ruhigen Lauf, und eignet sich dasselbe besonders für starken täglichen Gebrauch. Schweren Fahrern, Landärzten, Briefträgern usw. wird dasselbe empfohlen. Pedale: Feinste Flügelpedale mit Gummi. Lenkstange: Nr. 4, mit feinsten Zelluloidgriffen. Bremse: Hochfeine, gut wirkende Handbremse. Sattel: Bester starker Tourensattel, emailliert. Tasche: Mit vollständigem Werkzeug. Emaillierung: Tiefschwarz, blanke Teile ff. vernickelt. Der Rahmen, die Gabel, Schutzbleche und Felgen sind mit grünen Linien hochfein verziert. Preis mit Pneumatik mit einjähriger Garantie Mk. 120.— Auf Wunsch mit Freilauf-Bremsnabe unter Mehrberechnung (siehe Seite 7). m] [® | — 22 PELIKAN Nr. 54H Ar ————\ E, y \ Hochfeiner, sehr moderner und außerordentlich = I. widerstandsfähiger Halbrenner. Dieser Halbrenner hat einen sireng modernen, an die Rennmaschinen angelehnten, nach vorn abfallen- I den Rahmenbau. Gediegene Aus- ee führung und Verwendung von nur erstklassigem Material zeichnen diesen schneidigen Halbrenner besonders aus. Trotz des starken Baues fährt sich das Rad unge- mein leicht. ooo BESCHREIBUNG zoo Rahmen: Nach vorn abfallend, aus besten, nahtlos Kurbellager: Staubdicht. Achse mit Konen aus einem Pedale: Feinste Flügelpedale mit gezogenen Stahlrohren, Innenlötung. Regulär 610 mm, Stück, Kurbeln ohne Keilbefestigung (siehe Seite 5). Lenkstange: Nr. 4, mit feinsten 1 hoch 650 mm, niedrig 570 mm Sitzrohrhöhe. 2 5 ; Bremse: Hochfeine, gut wirkende tf Räder: 28><1?/,‘', mit starken Stahlfelgen, prima Rellenrad: a Zan EELS Sattel: Bester Halbrennsattel, Tangentspeichen, Präzisions-Naben. Kette: Feinste */;“ Rollenkette. Tasche: Mit vollständigem Werk eug. Gabel: Ovaler, vernickelter Gabelkopf. Uebersetzung: 78‘' und höher. Emaillierung : Tiefschwarz, blanke Teile ff. vernickelt. Der Rahmen, die Gabel und Schutzbleche sind mit grünen Linien hochfein verziert. Die Felgen sind holzfarbig emailliert und mit schwarzen Strichen abgesetzt. N Preis mit Pneumatik mit einjähriger Garantie Mk. 122.50 Dieses Rad wird mit Schutzblechen ohne Aufpreis geliefert. Auf Wunsch mit Freilauf-Bremsnabe unter Mehrberechnung (siehe Seite 7). Rahmen: Leichter und sehr haltbarer Rahmen aus besten, nahtlos gezogenen Stahlrohren, Innenlötung. Regulär 610 mm, hoch 650 mm, niedrig 570 mm Sitz- rohrhöhe, Räder: 28><1?/,‘‘, mit starken Stahlfelgen, prima Tangentspeichen, leichte Präzisions-Naben. PELIKAN Nr. 65 oO coo BESCHREIBUNG 9099 Gabel: Ovaler, vernickelter Gabelkopf. Kurbellager: Schmales, keilloses Tretlager, staubdicht, Achse mit Konen aus einem Stück (siehe Seite 5). Kettenrad: Leicht auswechselbar, 56 und 60 Zähne. Kette: Allerfeinste !/,‘‘ Rollenkette, !/,;'' breit. Uebersetzung:: 76°‘ und höher. Empfehlenswertes, hochelegantes, leichtes Luxus-Tourenrad. Diese Maschine, welche dem ver- wöhntesten Geschmack Rech- nung trägt, besitzt eine enorme Haltbarkeit, und ist dieselbe Rad- fahrern, die etwas Besonderes wünschen, zu empfehlen. Es handelt sich hierbei um ein schneidiges Rad von gediegener Ausführung, welches dem Fahrer ein müheloses Treten ermöglicht. Pedale: Allerfeinste Flügelpedale mit Gummi. Lenkstange: Nr. 4 mit hochfeinen Zelluloidgriffen. Sattel: Feinster Tourensattel, vernickelt, helles Leder- zeug. Tasche: Mit vollständigem Werkzeug. Emaillierung: Tiefschwarz, blanke Teile ff. vernickelt. Der Rahmen, die Gabel, Schutzbleche und Felgen sind mit grünen Linien hochfein verziert. Preis mit Pneumatik mit einjähriger Garantie Mk. 135.— Auf Wunsch mit Freilauf-Bremsnabe unter Mehrberechnung (siehe Seite 7). <= === E ee |] [9 rn ee Rahmen: Leichter und sehr haltbarer Rahmen aus besten, nahtlos gezogenen Stahlrohren, nach vorn abfallend, Innenlötung. Regulär 610 mm, hoch 650 mm, niedrig 570 mm Sitzrohrhöhe. Räder: 28><1°/,‘‘, mit la Doppelhohlstahlfelgen, prima Doppeldickendspeichen, leichte Präzisions-Naben. Der Rahmen und die Gabel sind mit Goldlinien hochfein abgeseizt. PELIKAN Nr. 66a U & cos BESCHREIBUNG ao: Gabel: Ovaler, vernickelter Gabelkopf. Kurbellager: Schmales, keilloses Tretlager, staubdicht, Achse mit Konen aus einem Stück (siehe Seite 5). Kettenrad : Leicht auswechselbar, 56 und 60 Zähne. Kette: Allerfeinste !/,““ Rollenkette, !/;““ breit. Uebersetzung : 76“ und höher. Strichen verziert. Empfehlenswerter, hocheleganter, leichter Luxus-Halbrenner. Bei dieser Maschine kommt ein hocheleganter, schneidiger Rah- men von größter Stabilität zur Verwendung. Das Rad ist in raffiniertesterr Weise durch- gearbeitet und ist auch auf einen leichten Lauf besonders Wert gelegt. Jeder Fahrer kann damit große Strecken mühelos zurücklegen. Pedale: Allerfeinste Flügel Lenkstange: Nr. 4 mit hoct Sattel: Feinster Touren- nickelt, helles Lederzeug. Tasche: Mit vollständigem Werk Emaillierung : Tiefschwarz, blan e ff. vernickelt Die Felgen sind holzfarbig emailliert und mit schwarzen Preis mit Pneumatik mit einjähriger Garantie Mk. 145.— Dieses Rad wird mit prima Schuizblechen, mit dünnen Goldlinien abgesetzt, ohne Aufpreis geliefert. Auf Wunsch mit Freilauf-Bremsnabe unter Mehrberechnung (siehe Seite 7). Cna [® -T| Er ==11;% Rahmen: Extra leichter, sehr stabiler Rahmen, leicht nach vorn abfallend, aus besten, nahtlos gezogenen Stahlrohren, Innenlötung. Regulär 610 mm, hoch 650 mm, niedrig 570 mm Sitzrohrhöhe Räder: 27''— 28x1!/,><1°/,‘', prima Hohlfelgen für Draht- reifen, Schwarz emailliert mit hochfeiner Liniierung, Der Rahmen, die Gabel und Schutzbleche Preis mit Hohlfelgen PELIKAN Nr. 60 Extraleichtes, vornehmes Herrenrad. (Der Schlager der Saison.) Dieses gediegene Rad ist trotz seiner verblüffenden Leichtigkeit äußerst stabil und hat einen auf- fallend leichten, sanften Lauf. Es ist dieses das Rad des feinen Mannes. Der schlanke Rahmen- bau, die dünnen Renn-Naben, sowie das extra schmale Tret- kurbellager verleihen der Maschine ein sehr elegantes Aussehen. Trotz verblüffend leichten Ge- wichtes ist die Tragfähigkeit dieses Rades eine sehr große. _ re > BESCHREIBUNG 000 prima ae vorzüglich laufende Kette: Allerfeinste !/, ‘ Rollenkette, '/,‘‘ breit. dünne Renn-Naben. Uebersetzung: 74° und höher. Gabel: 2-Platten-Gabelkopf, vernickelt. Pedale: Allerfeinste Flügeipedale mit Gummi. Kurbellager: Schmales, keilloses Tretlager, vollkommen Lenkstange: Mit kurzem Vorbau und la Zelluloidgriffen, staubdicht, Achse mit Konen aus einem Stück (siehe Sattel: Feinster, leichter Halbrennsattel, vernickelt. Seite 5). Tasche: Mit vollständigem Werkzeug. Kettenrad: Leicht auswechselbar, 52, 56 und 60 Zähne. | Emaillierung: Tiefschwarz, blanke Teile ff. vernickelt. sind mit Goldlinien hochfein abgesetzt. Die schwarz emaillierten Felgen sind mit dünnen farbigen Linien ff. verziert. und prima Qualität grauen Drahtreifen ..... Mk. 180.— Preis mit prima Kundtz-Holzfelgen und prima Qualität roten Drahtreifen Mk. 195.—- Auf Wunsch mit Freilauf-Bremsnabe unter Mehrberechnung (siehe Seite 7). Rahmen: Sehr leichter, äußerst haltbarer Rahmen, nach vorn abfallend, aus besten, nahtlos gezogenen Stahl- rohren, Innenlötung. Regulär 610 mm, hoch 650 mm, niedrig 570 mm Sitzrohrhöhe. Auf Wunsch ganz niedrig 550 mm. Räder: 27'' = 28><1!/,>x<1?/,'‘', la Holzfelgen für Draht- reifen oder 1'' la Holzfelgen für Schlauchreifen, | PELIKAN Nr. 60a ooo BESCHREIBUNG co prima Dickendspeichen, vorzüglich dünne Renn-Naben. Gabel: 2-Platten-Gabelkopf, vernickelt. Kurbellager: Schmales, keilloses Tretlager, sehr staub- dicht, Achse mit Konen aus einem Stück (siehe leichtlaufende Seite 5). Kettenrad : 52, 56 oder 60 Zähne, leicht auswechselbar. Extraleichter Straßen- und Bahnrenner. (Das Rad der großen Rennerfolge.) Dieses hochmoderne Rad hat sich außerordentlich bewährt un können an dasselbe die größten Ansprüche gestellt werden. Der unübertroffen leichte Lauf dieses Rades ermöglicht die denkbar größten Leistungen des Fahrers, und wurden darauf die größten Straßenrennen erfolgreich be- stritten. (Siehe Rennerfolge Seite 4.) Kette: Allerfeinste '/.‘' Rollenkette, '/,‘‘ breit. Uebersetzung: 80“ und höher. Pedale: Allerfeinste Zackenpedale mit Fußhaken. Lenkstange: Mit Vorbau, Nr. 7 oder Sattel: Feinster leichter Rennsattel, vernickelt. Tasche: Mit vollständigem Werkzeug. Emaillierung: Tiefschwarz, blanke Teile ff. vernickelt. Der Rahmen, die Gabel und Schutzbleche sind mit Goldlinien hochfein abgesetzt. Preis mit prima Qualität roten Drahtreifen oder Schlauchreiten Mk. 195.— Auf Wunsch mit Freilauf-Bremsnabe unter Mehrberechnung (siehe Seite 7). [5] [5] Rahmen: Modernste Form, aus besten, nahtlos ge- zogenen Stahlrohren, Innenlötung. Regulär 550 mm, niedrig 500 mm Sitzrohrhöhe, Räder: 28><1!/,‘‘, mit starken Stahlfelgen, prima Tangent- speichen, Präzisions-Naben. Gabel: Ovaler, vernickelter Gabelkopf. PELIKAN Nr. 45 coo BESCHREIBUNG: 9320 Kurbellager: Staubdichtes Tretlager, Achse mit Konen aus einem Stück, Kurbeln ohne Keilbefestigung (siehe Seite 5). Kettenrad: 38 Zähne, leicht auswechselbar. Kette: Feinste /,‘‘ Rollenkette. Pedale: Feinste Flügelpedale mit Gummi. Kettenschutz: Feiner starker Zelluloid-Kettenkasten. Hochfeines, sehr modernes und außerordentlich solides Damenrad. Bei diesem Modell kommt, wie bei sämtlichen Pelikan-Maschinen, nur ganz vorzügliches Material zur \ Verwendung. Die Ausführung | dieser Maschine ist die denkbar beste, und wird dieses Rad von keinem anderen Fabrikat über- troffen. Das Rad besitzt einen sehr leichten, ruhigen Lauf und ermög- licht der elegante, zweckent- sprechende Rahmenbau ein be- quemes Auf- und Absteigen sowie einen guten Sitz. Kleiderschutz: Hochfeine Verschnürung. Uebersetzung: 68‘' und höher. Lenkstange: Nr. 5 mit feinsten Zelluloidgriffen. Bremse: Hochfeine, gutwirkende Handbremse. Sattel: Feiner Damensattel, emailliert. Tasche: Mit vollständigem Werkzeug. Emaillierung: Tiefschwarz, blanke Teile ff. vernickelt. Der Rahmen, die Gabel, Schutzbleche und Felgen sind mit grünen Linien hochfein verziert. Preis mit Pneumatik mit einjähriger Garantie Mk. 130.-- Auf Wunsch mit Freilauf-Bremsnabe unter Mehrberechnung (siehe Seite 7). ti Rahmen: Modernste Form, aus besten, nathlos ge- zogenen Stahlrohren, Innenlötung. Regulär 550 mm, niedrig 500 mm Sitzrohrhöhe. Räder: 28><1!/,‘‘, mitstarken Stahlfelgen, primaTangent- speichen, Präzisions-Naben. Gabel: Ovaler, vernickelter Gabelkopf. PELIKAN Nr. 55 wos BESCHREIBUNG os Kurbellager: Staubdichtes Tretlager, Achse mit Konen aus einem Stück, Kurbeln ohne Keilbefestigung (Siehe Seite 5). Kettenrad: 38 Zähne, leicht auswechselbar. Kette: Feinste */,““ Rollenkette. Pedale: Feinste Flügelpedale mit Gummi. Kettenschutz: Gediegener Zelluloid-Kettenkasten. Der Rahmen, die Gabel und Schutzbleche sind mit Goldlinien hochfein abgesetzt. mit schwarzen Strichen abgesetzt. Extrafeines, unübertroffenes erstklassiges Luxus-Damenrad. Bei dieser Maschine Verwendung nur ganz vor Materials und akkurater sonders Wert auf eine ges volle äußere Ausstatiung Der Lauf ist auffallend sanft ı leicht. Damen, die gern Touren per Rad zurü können eine bessere Wahl ireffen. Kleiderschutz: Allerfeinste Uebersetzung: 68°‘ und Lenkstange: Nr. 5 mit f Bremse: Hochfeine, gutwir Sattel: Feinster Damensat Tasche: Mit vollständigem Wer 9. Emaillierung: Tiefschwarz, blanke Teile ff. vernicke Die Felgen sind holzfarbig emailliert und Preis mit Pneumatik mit einjähriger Garantie Mk. 140.— Auf Wunsch mit Freilauf-Bremsnabe unter Mehrberechnung (siehe Seite 7). PELIKAN Nr. 64 == —_—— ooo BESCHREIBUNG 999 Rahmen: Modernster, leichter, sehr stabiler Rahmen Kurbellager: Schmales, keilloses Tretlager, vollkommen aus besten, nahtlos gezogenen Stahlrohren, Innen- staubdicht, Achse mit Konen aus einem Stück (siehe Regulär 550 mm, niedrig 500 mm Sitzrohr- Seite 5). Kettenrad: 44 Zähne, leicht auswechselbar. <1?/s‘‘ mit la Doppelhohlstahlfelgen, prima Kette: Allerfeinste !/s'' Rollenkette, !/,'' breit. kendspeichen, leichte Präzisions-Naben. Kettenschutz: Gediegener Zelluloid-Kettenkasten, valer, vernickelter Gabelkopf. Kleiderschutz: Allerfeinste Verschnürung. Der Rahmen, die Gabel und Schutzbleche sind mit Goldlinien hochfein abgesetzt. dünnen farbigen Linien ff. verziert. Empfehlenswertes, hochmodernes extraleichtes Damenrad. (Der Schlager der Saison.) Dieses gediegene Rad ist trotz seiner verblüffenden Leichtigkeit äußerst stabil und hat einen un- erreicht leichten Lauf. Dieses ist das Rad der vornehmen Dame. Dieses leichte Modell ermöglicht selbst den schwächsten Damen, große Touren ohne Anstrengung zurückzulegen. GediegeneEleganz und geschmack- volle Ausführung zeichnen dieses Damenrad besonders aus. Uebersetzung: 68‘ und höher. Pedale: Allerfeinste Flügelpedale mit Gummi. Lenkstange: Nr. 5 mit 22-mm-Schaft, hochfeine Zelluloidgriffe, Sattel: Feiner, leichter Damensattel, vernickelt. Tasche: Mit vollständigem Werkzeug. Emaillierung: Tiefschwarz, blanke Teile ff. vernickelt. Die schwarz emaillierten Feigen sind mit Preis mit Pneumatik mit einjähriger Garantie MK. 170.— Preis mit prima Kundtz-Holzfelgen und roten Drahtreifen Mk. 185.— Auf Wunsch mit Freilauf-Bremsnabe unter Mehrberechnung (siehe Seite 7). PELIKAN Nr. 67 Feines Jugendrad für Knaben. Rahmen: Innenlötung, 500 mm Sitzrohrhöhe. Räder: 26 < 11/”. Ueberseizung: 54”. In Ausführung, Sauberkeit und Eleganz entsprechend Pelikan Nr. 54. Preis mit Pneumatik mit 1jähriger Garantie Mk. 115.— AufWunsch mit Freilaufbremsnabe unter Mehrberechnung. (Siehe Seite 7.) PELIKAN Nr. 68 Feines Jugendrad für Mädchen. Rahmen: Innenlötung, 450 mm Sitzrohrhöhe. Das Rahmenrohr ist ceschweifft und das untere rohr gerade. Räder: 26 < 11/.”. Keitenschutz: Starker ®/, geschlossener Zelluloid-Ketten- kasten. In Ausführung, Sauberkeit und Eleganz entsprechend Pelikan Nr. 45. Preis mit Pneumatik mit 1jähriger Garantie Mk. 125.— AufWunschmit Freilaufbremsnabe unter Mehrberechnung, (Siehe Seite 7.) Lenkstangen Wird nichts Besonderes vorgeschrieben, so werden die Maschinen stets mit den Lenkstangen ausgestattet, welche die Bei Bestellung genügt die Angabe der betreffenden Lenkstangen - Nummer. Abbildungen der verschiedenen Modelle zeigen. Uebersetzungs-Tabelle Pelikan Nr. 54, 54H u. 55 48 Zähne = 13 Zähne = 103 Zoll 48 Zähne > 14 Zähne = 96 Zoll 48 Zähne = 15 Zähne =89,6 Zoll 48 Zähne < 16 Zähne = 84 Zoll 48 Zähne < 17 Zähne =79,6Zoll 48 Zähne 18 Zähne =74,6 Zoll Herren- maschinen >/” Kettenteilung 8,25 m zurückgelegt. Weg 7,65 m zurückgelegt. Weg 7,15 m zurückgelegt. Weg 6,70 m zurückgelegt. Weg 6,31 m zurückgelegt. Weg 5,95 m zurückgelegt. Weg Pelikan Nr. 65, 66a, 60 u. 60a 's“ Kettenteilung 120 Zoll - 105 Zoll 60 Zähne = 14 Zähne 60 Zähne = 16 Zähne Damen- Pelikan Nr. 45 u. 55 maschinen zg Zähne 15 Zähne 709 Zoll 38 Zähne <14Zähne=76 Zoll 9,58 m zurückgelegt. Weg 8,39 m zurückgelegt. Weg 5/,” Keitenlinie 38 Zähne = 16 Zähne =66,5 Zoll = 5,31 m zurückgelegt. Weg 5,65 m zurückgelegt. Weg 6,06 m zurückgelegt. Weg 60 Zähne x 18 Zähne 60 Zähne = 20 Zähne 60 Zähne = 22 Zähne 56 Zähne = 14 Zähne 56 Zähne x 16 Zähne 56 Zähne < 18 Zähne 56 Zähne = 20 Zähne 56 Zähne 22 Zähne 52 Zähne > 18 Zähne 52 Zähne > 20 Zähne 52 Zähne = 22 Zähne Pelikan Nr. 64 44 Zähne > 16 Zähne 44 Zähne > 18 Zähne 44 Zähne > 20 Zähne 93,2 Zoll - 84 Zoll 76 Zoll - 112 Zoll 98 Zoll 87,2 Zoll 78,4 Zoll 71 Zoll 80,6 Zoll 72,8 Zoll - 66 Zoll -77 Zoll 68,4 Zoll 61,6 Zoll 7,44 m zurückgelegt. Weg 6,70 m zurückgelegt. Weg 6,06 m zurückgelegt. Weg 8,95 m zurückgelegt. Weg 7,82 m zurückgelegt. Weg = 6,94m zurückgelegt. Weg 6,25 m zurückgelegt. Weg 5,66 m zurückgelegt. Weg 6,44 m zurückgelegt. Weg - 5,81 m zurückgelegt. Weg 5,28 m zurückgelegt. Weg 1/,“ Kettenlinie - 6,14 m zurückgelegt. Weg - 5,46 m zurückgelegt. Weg 4,90 m zurückgelegt. Weg ue a eE TRE CREI A SG Ma EAN A SERE CI re 2 nO BA: M a eg RT a AR 408 DA Kor OR RER FON STE N PER E GE PAH IAA RIRE A. MOLLING & Comp Komm-GEs. HANNOVER-BERLIN.

Pelikan-Fahrräder, Katalog, 1913


Von
1913
Seiten
20
Art
Katalog
Land
Deutschland
Marke
Pelikan
Quelle
Karl-Friedrichs Marks
Hinzugefügt am
08.03.2020
Schlagworte
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Standard (2,68 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Tachos Räder, Katalog, 1907
1907, Katalog, 38 Seiten
Wartburg-Räder Katalog 1914
1914, Katalog, 19 Seiten
Tornado und Elbia Fahrräder, Katalog 1913
1913, Aktie, 28 Seiten