Brennabor, Katalog 1930

Vorschau (2,80 MiB)

RÄDER Komm . REICHSTEIN BRENNABOR-WERKE BRANDENBURG/HAVEL GEGRÜNDET 1871 Y pipe 20.0 > ER Gebr. Reichstein Brennabor-Werke Brandenburg (Havel) Die Brennabor-Werke erstrecken sich über ein Gelände von 400000 qm und beschäftigen rund 8000 Arbeiter. Die Werke arbeiten mit Dampfmaschinen, Dampfturbinen und Groß-Gleichrichtern von insresamt ca. 8000 PS mit 450 Elektromotoren und ca. 5000 Hilfsmaschinen. BRENNABOR RÄDER VERA US SOU RGA ON 4 Brennabor-Handelsgesellschaft m. b. H., Brandenburg (Havel) Zweigniederlassungen und ständige Musterlager in Berlin, Breslau, Düsseldorf, Hamburg und Nürnberg + Fernsprecher-Sammelnummer 1300/Telegramm-Adr.: Brennabor 3zrandenburghavel / ABC-Code, 4.u.5. Edition, Rudolf Mosse-Code Reichsbank-Girokonto / Postscheekkonto Berlin 8028 A BRENNABOR-WERKE zu Brandenburg an der Havel DIE Von der Werkstatt zum Großbetrieb. Das Erscheinen eines neuen Fahrrad-Kataloges der Brennabor-Werke bedeutet von je- her für die interessierten Fachkreise ein Ereignis. Das Hauptinteresse wendet sich hierbei den neu herausgebrachten \lodellen zu. deren Erscheinen auf dem Markte stets besonderes Neuerungen auf dem Gebiete der Fahrrad- fabrıkation immer wieder zu beleben. hat Aufsehen zu erregen vermochte. Der alte Grundsatz. rastlos vor- dem Brandenburger Werk im Laufe von 59 1 Jahren den Weltruf als solide, leistungsfähige Firma eingetragen. die Sich in Fachkreisen Seit ihrer Gründung gröſstei Wertschätzung erfreut. Kin kurzer Rückblick auf die Entwicklung der Werke ist hier daher wohl am Platze. wärts zu streben und den Markt durch bemerkenswerte konstruk- tive Verbesserungen und wertvolle Kine der Kraftzentralen der Brennabor-Werke am Neben- Havel. arm der —- Carl Reichstein begründete im Jahre 1871 mit seinen Brüdern Adolf und Hermann‘ die Brennabor -Werke. Das Unternehmen entwickelte sich aus bescheidenen Anfängen heraus und be- schäftigte in gemieteten Räumen zu- nächst 15 Arbeiter. Die Nachfrage nach den Erzeugnissen des jungen Unterneh- mens, besonders nach den nach hygie- nischen Grundsätzen fabrizierten Kın- derwagen, stieg so gewaltig, daß die erste eigene Fabrikanlage schon im Jahre 1874 errichtet werden konnte. Mit der Auf- führung dieser Gebäudeanlage, die be- reits 300 Arbeitern Raum bot, wurde der Grundstein zu der heutigen riesigen Werksanlage gelegt. Die Auszeichnung der Erzeuenisse der Brennabor-Werke mit der goldenen Verdienstmedaille auf der Wiener Weltausstellung des Jahres 873 trug sehr wesentlich mit dazu bei, die Popularität der Erzeugnisse der Bren- nabor-Werke so zu mehren, daß das junge Unternehmen sich schnell zur srößten Kinderwagen-Fabrik der Welt entwickeln konnte. Bi Nach zehnjährigem Bestehen wurde dem ausdehnungsbedürftigen Werkeeine Bin Brennabor-Hochrad aus dem Jahre 1882 Fahrrad-Abteilung angegliedert. Carl im Festzug der Brandenburger Jahrtausend- Reichstein hatte die Bedeutung des da- feier. Schon vor fast 50 Jahren waren Brennabor- mals noch in den Anfängen der Ent- Hochräder genau so tonangebend, wie heute das wicklung stehenden Fahrrades als zu- | Pallontadi künftiges Verkehrsmittel und Sport- werkzeug rechtzeitig erkannt und sich daher mit besonderem Rifer auf die Fabrikation von Fahrrädern verlegt, die unter der gesetzlich schützten Marke „Brennabor”, dem alten Namen der 1000-jährigen Stadt Brandenburg, sich schnell einen großen Abnehmerkreis zu schaflen vermochten. Bei der Fabrikation der Hochräder, die Ende der 80er Jahre von den Niederrädern ab- gelöst wurden, verwendeten die Brennabor-Werke die gleiche Sorgfalt wie bei ihren übrı- sen Fabrikaten. Hierauf ist es in erster Linie zurückzuführen, daß der gute Ruf. der den srennabor-Rädern als Qualitätsfabrikat ersten Ranges vorauseilte, diesen den Weltmarkt erschloß. Die Brennabor-Werke stehen heute nicht nur an führender Stelle in der deutschen Fahrrad-Industrie, sondern sie können sich rühmen, die größte deutsche Fahrradfabrik zu sein, die nur beste Markenräder fabriziert, deren sämtliche Einzelteile einschließlich der Ketten, Naben und Sättel entgegen der Fabrikationstendenz anderer Unternehmen im eige- nen Werk hergestellt werden. Mit der Fabrikation minderwertiger Versandhausware hat sıch das Brandenburger Werk nie befaßt. Rennfahrer pflegen in der Wahl ihrer Räder vorsichtig zu sein, denn sie wissen ge- nau, wieviel zur Erringung von Erfolgen von der Qualität ihrer Rennmaschinen abhängt. Wenn daher zu allen Zeiten die besten Vertreter dieses volkstümlichen” Sports dem’ Brer- nabor-Rade den Vorzug gaben. 80 zeugt allein diese Tatsache schon von der Güte und 3jeliebtheit unseres Fabrikats. dessen Name durch die Erfolge internationaler Radsportgrölsen in alle Welt hinaussetrasen und in aller Herren Länder bekannt wurde. Einige der bekann- testen Fahrer. die das Brennabor-Rad in den letzten 45 Jahren von 1885 bıs 193( zu ungezählten Siegen führten. seien hier mit Altmeister Johannes Pundt, Weltrekordmann Von links nach rechts: Walter Sa- wall (Weltmeister u. Deutscher Meister), Lothar Ehmer (er- folgr« ichster deutscher Nach- wuchsfahrer Erich Möller x der nach Sawall beste Drei Meister des Pedajs und zugleich erfolgrei- che Brennabor-Fahrer bewundern Sawalls neuen Brennabor- y y deutsche Dauert: 3 6-Cyl.-W agen. leutsche Dauerfahreı Alfred Köcher. Weltmeister Willi trend. Weltmeister Thaddy Robl. Oberweltmeister Piet Dickentman. Fritz Theile, Weltmeister Fritz Ryser, dem deutschen Meister Gustav Janke, Bader, Peter, Tadewald, Pawke, Rudel. Techmer. Huybrechts, Vanderstuyſt, Linart, Lorenz, Wittig. Aberger und Bauer genannt. Auch heute bevorzugen einige der bekanntesten Renn- fahrer der Welt das Brennabor-Rad. Es seı an dieser Stelle nur der Weltmeister und zu- | gleich deutsche Meister Walter Sawall genannt. Die in Bahn und Straßenrennen gesam- ] melten reichen Erfahrungen dieser Meister des Pedals werden nutzbringend für die Fabri- kation verwertet, außerdem führen diese Meisterfahrer einem großen Publikum die hohe ! (Qualität der Brennabor-Räder in den bedeutendsten internationalen Wettbewerben ständig vor Augen. 4 Eine bedeutende Erweiterung erfuhren die Brennabor-Werke, als um die Jahrhun- dertwende die Herstellung von Kraftwagen in das Fabrikationsprogramm aufgenommen wurde. Nach erfolgreichen Versuchen mit schweren doppelsitzigen Schrittmachermaschinen trat die Firma im Jahre 1903 mit einem leichten Motorwagen an die Öffentlichkeit, der in- folge seiner hervorragenden Qualität und seines erschwinglichen Preises schnell Volkstüm- lichkeit erlangte. Um die Eroberung auch des ausländischen Absatzmarktes machte sich besonders der Konstrukteur der Brenn»bor -Wagen, Dr. ing. e. h. Carl Reichstein verdient, der als Pionier des Kraftfahrwesens mit großen Erfolgen sich an ausländischen Automobil- wettbeweiben beteiligte und u. a. die Große Russische Kaiserpreisfahrt Petersburg-Moskau- 4 Petersburg (2400 km) und die erste Internationale Großfürstin Viktoria-Fahrt Königsberg — Riga als Sieger beendete. Auch in den Fahrten „Rund um Ungarn” und un Bergrennen der schwedischen Winterfahrt blieb Dr. Carl Reichstein auf Brennabor Sieger. Im Jahre 1896, d. h. nach 25jährigem Bestehen des Unternehmens, war die Zahl der Arbeiter auf 1800 "gestiegen. Das Werk bedeckte zu dieser Zeit eine Grundfläche von 22854 qm. Diese Zahlen stiegen bis zum 5Qjährigen Geschäftsjubiläum 1921 auf insgesamt 4500 Arbeiter und Angestellte bei rund 100000 qm Bodenfläche und erreichten bis zum heutigen Tage eine Höhe von 8000 Arbeitern und Angestellten und in der Gesamtanlage eine Grundfläche von 400000 qm. Nach Beendigung des Krieges stellten sich die Brennabor-Werke, die während der Kriegsjahre für Staatsaufträge tätig waren, schnell wieder auf den Friedensbedarf um. Als erste deutsche Automobilfabrik führten die Brennabor-Werke mit Erfolg die Fließarbeit am laufenden Bande ein. Diese Umstellung in der Fabrikationsmethode versetzte das Branden- burger Werk in die Lage, die Kundschaft noch prompter und gewissenhafter als bisher'zu bedienen und seinen Abnehmerkreis beträchtlich zu erweitern. Einen gewaltigen Umfang nahm nach dem Kriege die Fabrikation von Kraftwagen an. Die internationale Anerkennung der Brennabor-Wagen auf den großen Automobil-Ausstel- lungen zu Berlin. Paris, Amsterdam, Wien und Genf und bei zahlreichen Schönheitswett- bewerben haben in erster Linie dazu beigetragen, die Popularität der Brennabor-Fabrikate zu erhöhen und zu beweisen, daß Brennabor auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig ist. Besondere Hervorhebung verdient noch die jüngste Errungenschaft der Brennabor- Werke, das Ballonrad, das sich ob seiner Zweckmäßigkeit und außsrordentlichen Vor- züge im Vergleich zum hochdruckbereiften Rade in kurzer Zeit einen großen Verbraucher- kreis zu schaffen vermochte. Die Beliebtheit des Ballon-Rades wuchs ın so starkem Maße, daſs die Ballonrad- Fabrikation heute bereits 50%/, der gesamten Fahrradproduktion der Brennabor-Werke ausmacht. Einst... standen hier Pferdeställe der Bran- denburger Kürassiere, in denen Brennaborräder handwerksmäßig hergestellt wurden. -.. und jetzt erheben sich hier die riesigen, neuzeitlich ein- gerichteten Anlagen der Brennabor -Werke. Die Brennabor-Fahrradproduktion. Moderne Fabrikationsmethoden — Edelstes Material - Sorgfalt in der Herstellung ... und 50-jährige Erfahrungen im Fahrradbau. Seit Bestehen der Brennabor-Werke ist es der Grundsatz der Leiter dieses weltbe- kannten Unternehmens gewesen, nur hochwertige Qualitätserzeugnisse auf den Markt zu bringen. An dieser Richtung haben die Brennabor-Werke im Wandel der Zeiten unbeirrt festgehalten. Diese Tatsache ist auch der Grund zu den beispiellosen Erfolgen ihres Fabri- kates. Nach wie vor und auch mit Recht steht das Brennabor-Fahrrad in dem Ruf. das beste Rad der Welt zu sein. In sechs Jahrzehnten haben die Brennabor-Werke eine gewaltige Ausdehnung erfahren. Sie sind die größte deutsche Fahrradfabrik, die ausschließlich Markenräder in unerreichter (Qualität herstellt. Unter Markenrädern versteht man Fabrikate, für deren Qualität die herstellende Firma mit ihrem Namen die Bürgschaft übernimmt. Die Brennabor-Werke gehen indes noch erheblich weiter, denn sie bürgen für jedes einzelne Teil am Rade. Das Branden- burger Werk ist hierzu in der Lage, weil alle Teile am Rade im eigenen Werk im modernsten Fließverfahren aus bestem Werkstoff hergestellt werden. 5( jährige Erfahrungen im Fahrrad- bau bieten außerdem die Gewähr dafür, daß nur Fabrikate in zweckmäßiger Ausführung Bild 1: Blick in das physikalische Laboratorium (s, $. 7 6 n und höchster Vollendung das Werk verlassen. Jahrzehntelange Praxis in Verbindung mit den modernsten technischen Einrichtungen sind die Grundlagen für die Erzielung einer Qua- lität, die das höchst Erreichbare auf dem Gebiete der Fahrradfabrikation darstellt. Die Rahmen sind wie objektive Prüfungen ergeben haben um ein Vielfaches widerstandsfähiger als andere Fabrikate. Sie werden außerdem vor dem Emaillieren durch ein patentiertes Rostschutzverfahren veredelt, sodaß selbst im See- und Tropenklima die Lackierung durch Rostbildung nicht zerstört werden kann. Der Rahmen wird im Tauchverfahren hart gelötet und besteht aus nahtlos gezogenen Rohren, deren Dehnung und Festigkeit von uns genau festgelegt ist. Die in den letzten Jahren angewandten, einwandfreien wissenschaftlichen Prüf- methoden haben den Rahmen als den besten und widerstandsfähigsten bestätigt. Nur Unternehmen von dem Umfange der Brennabor-Werke sind in der Lage, Labora- torien zu unterhalten, die wissenschaftlich die unendlich vielen im Betriebe auftauchenden Kragen einwandfrei prüfen und klären können. Bild 1 gestattet einen Blick in das physikalische Laboratorium, in dem die Fahrrad- materialien und Einzelteile sorgfältigen Prüfungen ständig unterzogen werden. Dauernd wird hier die Qualität der angelieferten Materialien überwacht. sodaß sich keine Fehler ein- Stellen können. Fahrradrahmen, Gabeln. Naben, Kugellager. Nabenachsen. Pedalachsen, Sattel- federn, Ketten usw., besonders auch alle gehärteten Teile werden hier anhaltenden Prüfun- sen unterworfen. wf Grund dieser vorbildlichen Arbeitsmethoden und sinngemäß durchgeführten wis- senschaftlichen und praktischen Versuche ist das Brennabor-Rad in allen seinen Teilen das zuverlässigste und beste Fahrrad geworden. Hierauf ist die Konstruktion des Brennabor- Rahmens zurückzuführen. der im modernsten Fließverfahren hergestellt(Bild 2 allen anderen Rahmenkonstruktionen weit überlegen ist. Im Sommer 1929 wurden bei den Brennabor-Werken, der einzigen Stelle in Deutsch- land, die über geeignete Prüfeinrichtungen verfügt, auf Veranlassung und im Auftrage des Reichsverbandes Deutscher Mechaniker (der Organisation der deutschen Fahrradhändler von einem unparteiischen Sachverständigen eingehende Versuche mit Rahmen von acht der bekanntesten Fahrradmarken unternommen, die im „Reichsmechaniker“ vom 4. Juli 1929 ausführlich besprochen sind. Die Rahmen wurden auf einer Spezialprüfmaschine Dauerprüfungen unterzogen. Diese Versuche wurden bis zum endgültigen Bruch des Rahmens fortgesetzt. Dabeı ergaben sich wie der Bericht zeigt wesentlich unterschiedliche Laufzeiten bis zum Bruch der acht verschiedenen Fabrikate. Von diesen gingen einige schon nach 10 bezw. 18 Minuten zu Bruch. andere wider- standen 40, 57, 65 und 90 Minuten. Die beiden Brennabor-Rahmen hielten die andauern- den Durchbiegungen dagegen am längsten von allen Prüfungsobjekten aus. Fin Brennabor- Rahmen war nach 300 Minuten noch unbeschädigt, worauf der Versuch mit diesem weil man glaubte, die überragende Stabilität sei auf einen Zufall zurückzuführen abgebro- chen und mit einem anderen Brennabor-Rahmen fortgesetzt wurde, der erst nach einer Prüfungszeit von 525 Minuten zu Bruch ging. Auffallend ist die unvergleichlich längere Laufzeit der wahllos von dem Sachverstän- digen aus den Beständen herausgegriffenen beiden Brennabor-Rahmen, obwohl alle anderen Rahmen eine weit größere Wandstärke der Rohre aufzuweisen hatten. Dies zeugt für die einzigartige Qualität des von den Brennaborwerken verwendeten Materials und ist ein weiterer einwandfreier Beweis für unsere Behauptung, daß die Brennabor-Rahmen den anderen Fabrikaten weit überlegen sind. Die Gabel wird 1 der Scheiden vollkommen Rohr in den Brennabor-W unverwüstlich. Im chemis« wird das Material dauernd überwacht seprüft und Längsschnitt durch das Steuerrohr, und damit ein Fabrikat er- der anschaulich die Brennaboır reicht, das dem allgemein Innenbremse zeigt käuflichen überlegen ist. Die Griffe sind sehr solide und nicht vergleichbar mit billiger Marktware DIE sınd nach besonders seschütztern Verfahren befestigt Der leichte Lauf Brennabor-Rades eınes der wichtigsten Merkmale. allererößte so daß sıe sich nicht lösen können. des ist dem bei der Fabrikation die Das ist Aufmerksamkeit gewidmet wird lretlager allem von Die zueinan- Eindflächen unübertroflener Konstruktion vor Kugellaufbahnen die Schalen Gehäus« beid« n der, da Verst hi ne n genau parallel parallelen werden bis 111 Konuslag in mut eıngepreist den Rändern lest anliegen. Das I denTretkurbelantrieb o epriesene Rinela: chte n sondern aL und er ist « el als das verschiedent Konuslası in tretenden Kräfte als Die Herstellung dieser sroßer Sorgfalt. Die zu Material. Konen N ich nur die 1! aulzun leile schieht leile bestehen eschliffen und poliert. Die =. ıeneteı nicht deı lager ang er, weil das tr senkr: auch die Richtung ırerachs« besser das Ring hmen vermag wichtigen mut härtenden ausgesuchtem Die sınd nicht aus den Nr. 2a mit Vorbau Nr ohne Vorbau Nr mit langem Vorbau Nr. 2a ohne Vorbau Deshalb wird hergestellt. Sie ıst für « tigste Teil am Rade. de gefährlichen Stürzen. gegossener Teile abzesehe ebenfalls im Fließverfahre den Brennabor-Werken einschließlich der Köpfe und Bild 3 Ww ich- rfahren ıhrers der zu lebens- r Verwendung 1 die Schei- 1 aus Stahl im PFlieſv lie Sicherheit des I nn Gabelbrüche führen auch von di n und für den Kopf un« den gelangen vorzügliches Stahlmaterial und für den Schaft nahtlos gezogenes Stahlrohr zur Verwendung. Di« Verbin- dung der Teile erfolgt durch Hartlöten im Tauchverfahren, dé r besten und solidesten Verbindung von leılen zu einem unlösbaren Ganzen. Die Lenkstange. n (Bild 4) aus nahtlosem gebogenen erken hergestellt, ist hart ; selöter und hen und physikalischen Laboratorium Querschnitt durch das Brennabor- Vretkurbellager. Laufflächen gefertigt, glältig gehärtet den üblichen in 1 I ınsatzmaterial verschiedenen Typen der Brennabor-Lenker. = ohne ME (kann auch unter Nr, 3a mit Vorbau geliefert werden Rennlenker mit Vorbau Pelüso Modernes Fließverfahren ı Bild 2: Rahmenband, 3: Gabelband, 4: Lenkstangenband, 5: Kettenfabrikation, ( sondern aus schwedischem Chromstahl von besonderer Güte. wie er sonst nur für Auto- mobil-Kugsellager Verwendung findet. Sie sind durch und durch sehärtet. sodaß sie von den harten Kugeln nicht angegriffen werden, selbst nicht bei jahrelansem Gebrauch. Um den Gebrauchswert des Rades noch mehr zu erhöhen, verwenden wir auch für die Konen des Vorderrades und der Pedale diesen hochwertigen Stahl. Für die Tretlagerachse wird ein besonders zähes Stahlmaterial verwendet. bei dem Brüche ausgeschlossen sınd. Wichtig für den leichten Lauf ist ferner der Kettentrieb. Das durch einen Rand ver- steifte Kettenrad ist sehr stabıl, auch gegen seitlich einwirkende Kräfte, und mit vier Schrau- ben auf der Kurbel genau laufend und sicher befestiet. Es hat präzis der Kettenteilung entsprechend gefräßte Zähne, ebenso wie der gehärtete Zahnkranz auf der Hinterrad- nabe. Die Zahnform ist so ausgebildet, daß ein Aufsetzen der Kette auf die Zähne un- möglich ist. Die Kette, deren Eigenschaften für den leichten Lauf des Rades von ausschlaggebender Bedeutuns sind, wird in den Brennabor-Werken auf modernsten Maschinen im Fließverfahren /Bild 5 hergestellt. unter Verwendung nur auserlesensten Materials und unter Beobachtung peinlicher Präzisionsarbeit ohne Rücksicht auf die hierdurch bedingten höheren Kosten. Gewissenhaft wird darauf geachtet, daß die Teilung absolut genau und die Härtung gut und gleichmäßig aus- fällt, so daſs sich die Kette nicht verändern kann und dabei leicht laufend und geschmei- dig bleibt. Jede einzelne Kette wird unter hoher Belastung geprüft. Brennaborketten reißen nicht und recken sich nicht ım Betriebe. Sie sind zwar teurer als die allgemein gebräuchli- chen Ketten, da die Brennabor-Werke an der Qualität des Materials nie und nirgends se- spart haben. Ihr Fabrikat gilt daher ganz mit Recht als das beste Rad der Welt. Die Steuerung der Brennabor-Räder läßt sich spielend leicht betätigen; da auch hier für die Kueellaseı das Prinzip der Konuslagerung angewandt ist, arbeitet die Steuerung ohne toten Gans Die Schalen sind in das starkwandige Steuerrohr mit eroßem Druck eingeprelst, sodaß sıe sich nicht lösen können. Sie sind so ausgeführt, daß das Eindringen von Staub ver- hindert wird Die Einzelteile der Laufräder wie die Felgen, Vorderradnaben. Speichen und Nippel werden ebenfalls im eigenen Werk ergestellt, unter Verwendung des erfahrungsgemäß geeignetsten Materials. Dieses wird ce wu vorgeschrieben und gleichfalls ständigen Nachprüfungen unterzogen. Unterleste Nippel scheiben übertragen den von den Speichen ausgeübten Zug, gut verteilt. auf die lelsen wodurch ein dauerndes sauberes Rundlaufen erreicht wird. Besondere Aufmerksamkeit wird hierbei auf den Schutz der Schläuche verwendet, die vor Beschädigunsen durch die Speichen gesichert werden. Die von uns für Drahtbereifung hergestellte Felge ist der sonst verwendeten West- voodfelge überlegen und durch unser besonderes Profil außerordentlich haltbar. Brennabor-Pedale. 9 = Nr. 1 Nr. 2 Nr. 3 Nr. 4 Nr. 5 Flügelpedal Blockpedal Vierteil. Blockpedal Besond. leichtes Modernes Rennpedal Blockpedal In gleich sorgfältiger Weise wird bei der Herstellung der übrigen Teile des Brennabor- rades verfahren. Die Pedale, die gleichfalls in den Brennabor-Werken angefertigt werden, sind von unerreicht hoher Qualität, wie sie sonst in gleich guter Ausführung kaum verwendet werden. Die Achsen sind von hoher Stabilität und besonderer Zähigkeit. Die Konen bestehen aus schwedischem Chromstahl. Die Dimension der Achse ist so stark wie möglich gehalten. Der Rahmen ist sauber vernietet. Die Gummi können sich nicht lösen, da sie nicht, wie üblich, mit kleinen Schräubchen befestigt sind. Die Sättel werden im eigenen Werk aus festem, hellem, hochfeinem Rindleder hergestellt, das auch bei längerer Benutzung die Form nicht veriiert. Die Federgestelle sind sehr stabil, sauber vernickelt und die Federung ist durch richtige Aufhängung der gehärteten. vernickelten Federn besonders gut ausgeführt. Damit der Sattel Sich nicht lösen kann, umschließt die Sattelklemme die Sattelstütze vollkommen. Die Werkzeugtaschen ebenfalls eigenes Erzeugnis werden aus solidem Leder sorg- fältig hergestellt. Die Befestigung und die Verschlüsse sind zweckentsprechend ausge- führt. Die Luftpumpen, die wir un- Seren Rädern beifügen. sind von bester Qualitätund nach der neu- esten Konstruktion schlauch- los, Auf die solide Befesti- gung am Rahmen wird be- sonderer Wert gelegt. Unsere Fabrikations- Richtlinien. Seit über 50 Jahren stellen die Brennabor-Werke eine vorzügliche unübertrell- liche Qualität her und das wird auch in Zukunft so bleiben. Denn nur die einwandfreie, überragende Qualität setzt sich immer und unter allen Umständen durch, besonders aber in Zeiten schärfsten wirtschaftlichen Kampfes. Die Qualität des Rades beruht auf der Güte des Materials und der Arbeit. Nur aller- bestes, einwandfreies und zweckentsprechendes Roh- material wird auf Grund unserer langjährigen Erfah- Bild 6: Zubringerband (s. S. 12 rungen für die Fahrradfabrikation herangezogen. Das sind die unerläßlichen Vorbedingun- gen für die Herstellung eines Fabrikats, das den Ruf genießt, das beste Rad der Welt zu 11 Bild 7: Zubringerband zur Lackierung Bild 9: Fließband in der Lackierung (5. >» 3 sein. Durch ständige Prüfungen dieses Materials ın unseren Laboratorien wird unser Rad auf einem ständig gleichbleibenden Gütegrad gehalten. Die Qualität der Arbeit steht ın den Bren- nabor-Werken von jeher auf unerreichter Höhe. Dazu war es notwendig, jeden Fortschritt der Tech- nik zu beachten und diese auf die Fabrikation zu übertragen. (ls daher die neuzeitlichen Metho- den moderner Herstellung so weit entwickelt waren, daß sie mit Recht Beachtung verdienten, waren die Brennabor-Werke unter den ersten Firmen in Deutschland. die das Wertvolle dieses Fabrikations- fortschrittes erkannten und zur Anwendung brach- ten. Die Hauptrichtlinien der modernen Herstellung am laufenden Band sind: Räumlich richtig gele- rene. der Aufeinanderfolge der Fabrikation entspre- chende Werkstätten, Zusammenfassung der Arbeits voreänge zu Gruppen, ununterbrochenes Durchllie ßen des Materials vom Rohzustand bis zum fertigen Teil und schließlich die Montage der Einzelteile zum versandbereiten Fahrrad. So gelangen vom Materiallager satzweise die zum Rahmen, zu den Gabeln, den Lenkstangen. Sattelstützen usw. gehörenden Einzelteile Bild’6 in die Fabrikationsräume und wandern auf Bän- dern. allmählich wachsend, vorbei an den erforder- lichen Maschinen und Einrichtungen. Felgen und Schutzbleche schließen sich an und alle diese Teile passieren ın hervorragend sauberem Zustande ein 12 Bild 8: Lacktauchanlage chemisches Bad. dessen Zu- sammensetzung patentiert ist. In diesem Bade wird eine ab- solut rostfreie Unterlage für eine dauerhafte unübertrof- fene Emaillierung geschaffen. Zur Lackierung Bild 7) laufen die Teile an Bändern weiter. Die früher alloeemein und auch heute noch vielfach übliche Email- lierung in allseitig geschlosse- nen Kammeröfen ist schlecht. unzuverlässige und veraltet. Die Brennabor-Werke haben + gpira 10: Blick in die Vernickelung (s. 5. 14 als erste in Deutschland 'Tunnelöfen geschaffen, in denen durch gleichmäßige Erwärmung reichliche Luftzuführung und gute Abführung der entstehenden Rauchschwaden eine her- vorragende dauerhafte Lackierung erzielt wird. Durch diese Tunnelöfen wandern die Teile automatisch hindurch, nachdem sie am Band das Lackbassin passiert haben (Bild 8). Die weitere Verfeinerung der Teile, das Absetzen mit Linien usw.,. das Spritzen mit bunter Farbe wird dann weiter ın fließßen- der Fertigung vorgenommen (Bild 9). Die Vernickelung Ein gleich großes Interesse wie den lackierten Teilen widmen die Brennabor-Werke der Vernickelung. Sie ist ausschlaggebend für die Lebensdauer der Räder und für das dauernd gute Aussehen, Sorgfältige, mehr- fache Entfettung.Unterkupfe- rung, Vernicklung in beweg- ten Bädern bei langer Dauer, Bild 1112: Fertigmontage am laufenden Band (s, S8, 14) sachsemäße Nachbehandlung sınd die Mittel zul Erzielung eines dichten melverfahren einzeln vernickelt denn es 151 erwiesen Einzelvernicklung stets geringwertiger ist Die Teile sind alle senau maßshaltıe iergestellt, denn nur so kann stigsten Eınfluß auf die Güte des fertigen Rades aus \ ersand. Sıe gıbt es daher nur eine Wahl Pprennabor Das beste Rad der Welt ! Alle Teile des Rades laufen in fertigem Zustand ım Sammellae sehen sie wieder am Bande, den einsesangenen Bestellungen entsprechend Bild 11/12) störunesfrei laufen. Diese unausweichliche Kontrolle übt deı Vom Montageband kommt das Rad vollkommen expeditionsfertig Alle diese aus der Verarbeitung sich ergebenden Vorzüse. d.h Anwendung licher | brik itionsmethoden das ıuserlesen« Material und die hervorı wende IN einem Radı vereinıet finden DIC eınzı und ıllein nul beim Brennabor-Rad haltbaren Nickel- überzuges Bild IK \uch kleine Teile werden ım Gegensatz zu dem sonst üblichen rom dafs Trommelarbeit im Vergleich mit Von dort Montage Bandmontag und gün verpackt zum neuzeit Konstruktion {uch für Brennabor-Erfolge in der Saison 1929. Von jeher haben die Brennabor-Werke ‚daran festgehalten, die unerreichte Qualität ihrer Erzeugnisse in den großen internationalen Wettbewerben auf den Radrennbahnen vor den Augen sportbegeisterter Zuschauer durch dıe besten Rennfahrer der Welt zu prüfen und zu beweisen. Die härteste Probe für die Qualität eines Rades sind die hinter Motoren bestrittenen Dauerrennen. da ın diesen infolge der hohen Geschwindigkeiten ganz beson- ders hohe Anforderungen an das Rad gestellt werden. Es spricht für die Güte des von den Brennabor-Werken verarbeiteten Materials. daß viele der besten Dauerfahrer der Welt. wie Walter Sawall. Erich Möller, Emile Thollembeek,. Emil Lewanow. Frans Leddy. lean Rosellen und andere auch in der abgelaufenen Saison wiederum die Marke Bren- nabor benutzten. Da auch andere Firmen die Bedeutung dieser Materialprüfungen erkannt haben, ge- stalteten sich im Laufe der Zeit die großen Dauerrennen in Deutschland zu Kämpfen der Industrie, bei denen die Brennabor-Fahrer aulerordentlich günstig abzuschneiden vermoch- ten. Ja. man kann ohne Veberhebung sagen, dafs die Saison 1929 auf Rennbahn und Straße im Zeichen der Brennabor-Siege stand. Insgesamt wurden 100 erste und 65 zweite Preise von den Brennabor-Dauerfahrern im Laufe der Saison 1929 errungen. Diese Zahlen ge- winnen noch an Bedeutung, wenn man berücksichtigt. daß diese Erfolge fast ausschließ- lich in großen internationalen Wettbewerben mit durchweg erstklassiger Besetzung errungen wurden. \n der Spitze nicht nur der Brennabor-Fahrer, sondern aller Dauerfahrer der Welt steht am Ende der Rennzeit 1929 mit 45 ersten und 16 zweiten Preisen der Weltmeister Walter Sawall, der seine diesjährigen Erfolge mit dem auf seinem Brennabor-Rade errunge- nen Siege ın der Deutschen Steher-Meisterschaft zu krönen vermochte. Aus der großen Zahl der Erfolge seien hier nur seine Siege in der Deutschen Meisterschaft 1929 über 100 km. im Großen Preis der Republik (Berlin), im Preis der Extraklasse (Dresden), im Goldenen Rad von Berlin. im Steher-Derbv (Dresden) im Großen Preis der Nationen zu Paris und im Großen Preis von Europa (Leipzig besonders hervorgehoben. Es wird jedem einleuchten, dals derartige Siege nur auf einem Rade allererster Qualität erzielt werden können. Für Walter Sawall war es zu Besinn des Jahres eine Selbstverständlichkeit. sich des leicht- laufendsten und schnellsten Rades. der von Bahn- und Straßenfahrern bevorzugten Marke Brennabor zu bedienen. der er neben seinem Talent die unvergleichliche Zahl Seiner Siege verdankt. Die zweite Stelle unter den Brennabor-Fahrern nimmt der Hannoveraner Erich Möller ein, der es in der Saison 1929 auf 24 erste und 15 zweite Preise bringen konnte. Auch diese in schärfster internationaler Konkurrenz erzielten Erfolge sprechen für die unerreichte Qua- lität der Brennabor-Räder. Möller triumphierte auf seinem Brennabor-Rade u. a. im Großsen Sachsenpreis zu Dresden, im Silbernen Pferd und dem Franz Krupkat-Gedenken zu Han- nover, im Goldenen Rad von Elberfeld. im Großen Pfingstpreis zu Breslau, im Großen Preis von Deutschland zu Nürnberg, im Goldenen Rad von Hannover, im Goldpokal von Aachen, in der Matadorenstunde zu Hannover und im deutsch-französischen Länderkampf zu Paris. \uf einem Brennabor-Straßenrenner gewann der vielseitige Meisterfahrer schließlich auch noch die Meisterschaft seines Clubs auf der Straße in Rekordzeit. \n dritter Stelle steht der Belgier Emile Thollembeek mit 12 ersten und 9 zweiten Plätzen. Der famose belgische Dauerfahrer zeigte sich auch in der abgelaufenen Saison aul Brennabor wıeder als der große Dauerfahrer von Klasse. der einige der bedeutendsten Wett- bewerbe zu gewinnen vermochte. Wir nenney nur den „Goldenen Löwen von Düsseldorf“. das „Franz Krupkat-Gedenken“ und das „Ernst Feja-Gedenken“ zu Braunschweig, den Großen Verfaßsungspreis zu Breslau. den Großen Preis von Hannover und das alte klassische Dauer- rennen um den Breslauer Goldpokal. Der durch Krankheit an der vollen Entfaltung‘ seines Könnens behinderte Holländer Frans Leddy brachte es nur auf 3 erste und 7 zweite Plätze. Immerhin errane Leddy in der Holländischen Stehermeisterschaft über 100 km einen sehr eindrucksvollen Sies auf Brennabor, nachdem er wenige Tage zuvor auf der Rütt-Arena den .Großen Som- merpreis“ sıegreich bestritten hatte. | Emil Lewanow feierte im klassischen Preis der Stadt Leipzig seinen größten [rıumph. In diesem heiß umstrittenen Rennen mußten u. a. Thollembeek. Sawall, Paillard, Leddy, Hille, Krewer und Schlebaum die Ueberlesenheit des beliebten Brennabor-Fahrers anerkennen. Die beiden Brennabor-Fahrer Thollembeek und Sawall endeten auf dem zwei- ten bzw. dritten Platz, sodass hier die Marke Brennabor auf der sanzen Linie über die beteiligten Konkurrenzfabrikate triumphieren konnte. I Der Brennabor-Fahrer Lothar Ehmer nahm als Steherneuling einen vielversprechen- den Anlauf und gelangte auf Brennabor zu sehr beachtlichen Krfolsen. u. a. im Steher- Derby zu Düsseldorf, mußte aber krankheitshalber auf die Fortsetzung seiner mit großen Hoffnungen begonnenen Steherlaufbahn verzichten. \ltmeister Jean Rosellen brachte es auf 11 erste und 7 zweite Plätze und bewies hiermit, daß er auf Brennabor, namentlich aut schweren Bahnen. als ernst zu nehmender Gegner anzusehen ist. Den beispiellosen Erfolgen auf der Rennbahn stehen die auf Brennabor erzielten zahlreichen Siege ın den größten deutschen Strassenrennen des Jahres 1929 würdig zur Seite. Da diese Erfolge fast ausschließlich auf Brennabor-Ballonrädern errungen wurden, sehen wir auf Seite 36/39 in einer besonderen Abhandlung näher auf dieselben ein DITE 25 O b 2 La A „A UW ; Pin . C ) + R ts u a Im Kampf um die Spitze. Der Brennabor-Fahrer Sawall im Bezriff, dem Franzosen Paillard die Spitze ım Goldenen Rad” zu er.treißen As 4: Ba l. Endkampf um den Sieg in der Fahrt „Rund um Leipzig". = 2. Anschlußnehmen der Teilnehmer in der Entscheidung’ um die Deutsche Stehermeisterschaft. - 3. Walter Sawall (rechts) mit seinem Schrittmacher Ernest Pasquie r nach seinem Siege im „Goldenen Rad von Berlin”. — 4. Vom deutsch-schweizerischen Län- derkampf in Zürich. Von links nach rechts: Blattmann, P. Suter und die beiden siesreichen Brennabor- Fahrer Sawall und Lewanow 5. Walter Sawall nach seinem Siege schaft 1929, — 6. und Möller nach ihrem erfolgreichen Abschneiden im Vorlauf zur Deutschen Meisterschaft. — 7. Vor dem Start zum „Preis der Stadt Leipzig”. Von links nach rechts: Thollem beek, Sa wall. Lewanow (Sieger), Krewer, Hvlle. Leddy, Paillard, Schlebaum. — 8. Der Sieger des Bres- lauer Goldpokals, Emile Thollembeek mit seinem Schrittmacher Gedamke in der Deutschen Stehermeister- Le W ano Ww Größen-Verhältnisse: Nach dem Grundsatze. daß diu ıboı Die Preise für beide Größen den die Brent Maschine d« Räder in zwei Größ ür anorm Personen bitt« HERRENRÄDER Wir empfehl für Herre: kle I > ! ımıt eıneı Statur mıt eıneı Raddurchmesseı ) DAMENRÄDER Wir empfehle für Dame: [SITES Stan >! [LI mil GT Raddurchm« 28 JUGENDRÄDER [) Rahn non di Ju \lodell / beträ Raddurchn I (y BALLONRÄDER Wil empfehlen für Herren kleinerer Statur mit eıneı rOlSerer >tatur mit einer Raddurchmesse1 6 Wir empfehlen für Damen kleinerer Statur mit einer rölserer »tatur mıt eıne Raddurehmesser: 26 \ngeb: Schi ttläı Schrittl in Schrittlä: Schrittlär äder für +5 cm > hrittlän I Schrittlän Schrittlän Schrittläng Kındı BEIN Die Brennabor-Fahrradmodelle. YV \ Grüſs, des | ıhrers entsprechen soll elertigt t eınzulorderr 11 2 (em die Rahmenhöh« ( 1 > em die Rahmenhöhe on 06 '6 cm du Rahmenhöh: ( ) 2 cm die Rahmenhöh: \lter von 8—14 Jahreı on 72 U cm die Rahmenhöh« on 77 >> cm die Rahmenhöh: on 68 6 em die Rahmenhöh: 011175 2 cm die Rahmenhöh:« wei .) cm ol em =.) cin » CINI )) CIM OU cm =.) )< CI I) cm Diese Tourenmaschine, seit Beginn unserer Fahrrad- > fabrıkation eines der Standard-Modellk ist ım Laufe Brennabor 1 der Jahre immer wieder verbessert worden. Die in fünf Jahrzehnten gesammelten Erfahrungen ım Bau Feines Herrenrad zweckmäßiger. stabiler Tourenräder sind bei diesem Rade in vollstem Ausmaße verwertet worden. Das Brennabor-Herren-Tourenrad stellt heute das Voll- kommenste auf diesem Gebiete dar. Die zweckmaäaßise Konstruktion und Qualitat dieses Rades ıst was auch on Fachleuten rückhaltlos anerkannt wird. hinsichtlich hrer Soliden Ausführung und ihres gefälligen Aussehens nicht mehr zu überbieten Wir weisen besonders darauf hin. daſ dieses Tou enrad. obwohl im Interesse der Sicherheit des Fahrers rößter Wert auf di Stabilität gelegt wird. nicht viel chwerer als das bekannte leichte Herrenrad Modell I Nr. 3 (s. Seite 22) ist \lle Errunsenschaften neuzeitlicher Fahrradtechnik ‚weit sie sich auf die Ausrüstung eines Herrenrad: für den täglichen Gebrauch erstrecken, finden Sıe in lücklicher Kombination in diesem bewährten Standard- \lodell vereinigt \usführune Innenlötung, Kettenspanner Bleche: nicht durchgehend Rahmenhöhe 5 cm, 60 em Kette: 1/5 x 21; Kurbeln Konusbefestigung Uebersetzung; 50 : 22 6+ ( 1 ( Innenbrems« Vlügelpedal« Lenker 2a ohne Vorbau Bleganter hellgelber Schienen-Zugfedersattel au Wulstfelgen, 2 mm Speichen bestem Leder Hellgelbe Dreiecktasche aus Prima-Leder Reifen: Continental oder Excelsior-Prima 28x 1! Ausstattung: schwarz mit Goldlinien 0 Brennabor la AT I 1 D Feines Herrenrad E | | \ Rahı \ ( rün Inı { A K | M Kk f Im ( M 1 \usf D Scl | y M Y D ( [ hrt ur Ra« M Nr. 1. D 3 B 1 \ M Ma \ \ ısführung Käufern, die Wert darauf lesen, ein besonders starkes, widerstandsfähiges Herrenrad zu erhalten. kann diese dauerhafte und zuverläßige Maschine nur bestens empfohlen werden Unsere langjährigen Erfahrunsen mıt diesem Modell haben gelehrt, daß diese besondere Konstruktion des verstärkten Rahmens und die Aus- rüstung der Räder mit 2 mm-Speichen in jeder Be- ziehung unbedingt« Sicherheit garantieren und den Sonderwünschen schwerer Personen vollauf gerecht werden Die fortzesetzten Lieferunsen erößter Posten dieses Modells an die Militär-. Polizei- und Postbehörden sind ein Beweis für die Anerkennung, die dem starken Brenna- bor-Herrenrad allseitiz sezollt wird Im Gebrauch dieser Behörden hat sich dieses Modell in vielen Tau- enden von | xemplaren außerordentlich bewährt ohn« daſs jemals Klagen über irgend welche Mäneel zu ver- zeichnen waren Jedem, der besonderen Wert auf eine Maschine von rößster Dauerhaftiskeit für stärkste Be anspruchung ım taglichen Gebrauch lest kann dieses besonders tabile Modell nur empfohlen werden Brennabor 2 Extra starkes Herrenrad x usführu ne: Innenlötung, Ketten panner Lo Rahmenhöhe: 55 cm, 60 cm Kurbeln Konusbeſestigung Außenbrems« Lenker 2a mit Vorbau Wulstfelgen, 21/, mm Speichen Reifen: Continental- oder Excelsior-Prima 28 Bleche; durchgehend, breit Kette ®/, x Uebersetzung: 40:18 6 Klotzpedale Eleganter hellgelber Schienen-Zugfedersattel aus bestem Leder Hellgelbe Dreiecktasche aus Prima-Leder Lackierung schwarz mit roten Linien Brennabor 3 Feines leichtes Herrenrad ER Von jeher haben die Brennabor-Werke dem Bau a Sr ee Brennabor 12 eschenkt und daher auf diesem Gebiete auch außer- gewöhnliche Erfolge zu verzeichnen gehabt Die auf Elecanter Halbrenner den Bau der Rennmaschine verwendete Sorgfalt über- tor 5 tragt sıch naturgemals auch auf die Herstelluns des Brennabor - Halbrenners, der zu den besehrtesten der Brennabor-Modelle zählt Die Halbrennausstattung ıst sorgfältig gewählt und wirkt vornehm Kin ganz moderner Lenker bt dem Halbrenner in Verbindung mit der gefälligen Rahmen- form ein schnittige Aussehen. Auch sonst weist diese Maschine alle neuzeitlichen Verbesserungen, wıe Aus fallenden. Flügelmuttern, Bowden-Bremse, Renn-Lenker Sattel und- Pedale u.a. m. auf. Es ist, mit wenig Worten ıet. das Rad nach den Wünschen des portliebenden Radler Diese Maschine stellt einen wirklichen Schlager dar. denn trotz der vielseitigen, eleganten Ausstattung ist der Preis des Halbrenners äußerst niedrig gehalten Die restlose Erfüllung aller Wünsche de inspruchs vollen Radlers finden Sie in diesem geschmackvoll aus eführten Modell vereinigt Ausführung Aussenlötung, Ausfallenden, Hebelmuttern Leichte Renn-Nabeı Rahmenhöh« 9 cm Kette . JI Kurbeln: 6 ®/,” Keilbefestigung 7 Uebersetzun ( 19 Bremse: Bowden Stich Rennpedale mit Haken und Riemen Lenker" Polüso Rennsattel feinster Qualität Hohlstahl-Wulstfelgen, 1,8 mm Doppeldickendspeichen Satteltäsche aus Prima-Leder Reifen: Continental- oder Excelsior-Prima Lackierung hwarz, bunter Steuerko 11/, x 1°/, Auf Wunsch mit Schutzblechen / Brennabor 14 Klegante Rennmaschine Letztes Modell LEN eın Meisterwerk der Fahı ıon und Aus e Konstruk üben Jahr Senrennfahrer ten Jahr« + Um dem Verlangen zahlreicher Händler aus ver- schiedenen Großstädten zu entsprechen, haben wir ein« Maschine herausgebracht, die in erster Linie dem Zweck: dienen soll, leichtere Lasten, wie Zeitungen und Druck- ichen ın kürzester Zeit vom Ort der Herstellung nach den Kleinverteilungsstellen bezw Verkaufsständen zu befördern Bei der Konstruktion dieses Modells Sind die Wünsch« id Erfahrungen der Zeitungsfahrer in weitestgehendem Malse berücksichtist worden In UÜebereinstimmung hiermit erfolste auch die unten angegebene Ausrüstung dieser Maschine, die als Allwetterrad an den Schutzblechen einen besonderen Seitenschutz aufweist und mit em besondeı zweckdienlichen 2. F.-Lenkeı aus- Die Maschine ıst in dieser Ausrüstung leicht und vendie für den stärksten Großstadtverkehr gebaut und bietet infolge ihrer Stabilität dem Fahrer selbst bei Beförderun chwerer Lasten die größte Sicherheit In Zeitungsfahrerkreisen erfreut sich dieses neue Modell bereit roßer Beliebtheit Brennabor ZF Zeitungsfahrer-Maschine \ußenlötung, Ausfallenden, Hebelmuttern \usführunse: Rahmenhöhe: 52,5 cm Kurbeln: 6%," Keilbefestigung Z.F.-Lenkeı Wulstfelgen mit gelben Mittelstreifen mm-Speichen Reifen; Continental- oder Excelsior-Prima 26 x 1! Bleche: durchgehend mit Seitenschutz Kette N Uebersetzung; S( 2 61 Klotzpedalc Kleganter hellgelber Schienen-Zugfedersatt« u bestem Leder Nellgelbe Dreiecktasche aus Prima-Leder Lackierung; schwarz, gelbe Linien, bunter Steuerkopf Feines Damenrad \usführuns Brennabor 17 a ZT VIE J Ä Ne Ve ndun diese Mod Erfal IZer Va für 1 le D Ma l Mod; 1 D M I | \ Maschine u dem man auch beı ingjährigen eführt, auch Il auf den \nford henden hön y iu Dam 7 auf 11 I Diese in vornehmer. geschmackvoller Ausstattung hergestellte Maschine repräsentiert den Ide al-Typ für die nspruchsvolle Radlerın {uch hinsichtlich der Form- ebung und Ausrüstun muß dieses Modell als eine Gipfelleistun neuzeitlicher Fahrradtechnik ansesehen verden. die nicht zu übertreflen ıst Selbst den verwöhntesten Ansprüchen wird hier in Beziehun Rechnung getragen Die Hohlstahl Í n mut Dopp Idickend Spt ichen geben der Maschin« besond« vornehm Aussehen. Sehr geschmackvoll ) 1 wch die Lackierung des Rahmens ausgeführt. Dei ubi St« ıerkopf und dıe Absetzun mit Goldlinien höhen den vornehmen Eindruck. den dieses Luxus x 1°] Iodell auf den ersten Blick erweckt 7 \u onst ıst das Rad mit Zubehörteilen bester 1 Qualität ausgerüstet. Zum Schutz der Kleider trägt les Hinterrad ein elegante idenes Schutznetz und dem de neuzeitlichen Mode ent prechenden Brennabor-Kettenkasten ausgestattet, der Sich in der Pra ul rdentlich | ihrt hat und sıch der luxu riösen Ausstattung dieses Modells voll und ganz anpaßt a \usführung nen SPENDEN Rahmenhöhe cm > em Kurbeln: 6 Konusbefestigung Außenbremst Lenker 2a mit Vorbau Hohlstahlfelgen, 1 mm Doppeldich nd Speich« Reifen; Continental- oder Excelsior-Prima Brennabor 15 Feines Luxus-Damenrad Durchgehende gelbe Bleche Kett x 1, Uebersetzung: 45 Flügelpedal« Eleganter hellgelber Zugſedersattel a bestem Ledeı Hellgeelbe Rahmentasche aus Prima-Leder Lackierung: schwarz, bunter Steuerkopf, Goldlinien Brennabor 26 Jusendrad für Mädchen Neues Modell 5 e 4 \usführung Auch bei diesem Modell haben die Brennabor-Werke das Größenverhältnis so gt wählt, daß die Knaben selbst bei schnellem Wachstum bis ins Jünglingsalter hinein Sich der guten Dienst« ihres Brennabor-Jugendrades erfreuen können Das Knaben-Modell wird seiner vorzüglichen Eigen- schaften halber sehr geschätzt, denn es steht d« n Original- Brennabor-Rädern hinsichtlich der Auswahl des Materials und der sorefältisen Ausführung in keiner Weise nach Modell Gerade ın Bezu wf die Stabilität laflst dieses j nıcht zu wünschen übrig und selbst bei stärkster In \ an pruchnahm« durch die lebensfrohe, tollende Jugend hat sich das Knabenrad der Brennabor-Werke ımmeı wieder bewährt Die Unverwüstlichkeit des Materials / hat sich besonders bei jahrelangem Gebrauch auf längeren | Wegen zur Schule. die bei jedem Wetter zurückgelegt werden mügssen. in hervorragender Weise bestatigt Auch dieses Modell wird neuerdings nur noch mit \usfallenden geliefert \ usfü h rung Außenlötung, Ausfallenden Rahmenhöhe; 48 cm Kurbeln; 5! Konusbefestigung \ußenbremst Lenker 2a, schmal ohne Vorbau Wulstfelgen, 2 mm-Speichen Reifen; Continental- oder Excelsior-Prima LOSCH LE Brennab« Jugendrad für Neues Mod Kette gx Uebersetzung; 36 18 Flügelpedal« Eleganter leichter Sattel Satteltasche aus Prima Lackierung: schwarz, ( r 28 Knaben ell ıus bestem Leder Leder oldlinien »O Brennabor 34 Saalmaschine Das Brennabor-Ballonrad ».x.c.u. und seine großen Vorzüge. Das von den Brennabor-Werken vor einigen Jahren herausgebrachte Ballonrad muls in seiner heute im Handel befindlichen verbesserten Form als die größte Errungenschaft und der seit 25 Jahren zu verzeichnende bedeutendste Fortschritt auf dem Gebiete der Fahrradtechnik bezeichnet werden. Diese Tatsache wird nicht nur von maßgebenden Fach- leuten und der einschlägigen Fachpresse, sondern auch von den Verbrauchern selbst rück- haltlos anerkannt. Besonders stark war die Nachfrage nach Brennabor-Ballonrädern ın der abgelaufenen Fahrsaison. da man in weiten Kreisen die Zweckmäßiskeit und die außerordentlichen Vor- züge des Ballonrades in ihrer ganzen Bedeutung erkannt hatte. Auch Fachkreise und die Presse besannen sich in wachsendem Maße mit dem Brennabor-Ballonrade zu befassen und auf die Vorzüge dieser bedeutsamen technischen Errungenschaft immer nachdrücklicher hinzuweisen. Sie bezeichnen das Brennabor-Ballonrad auf Grund seiner konstruktiven Neue- rungen als den größten technischen Fortschritt im Fahrradbau innerhalb der letzten 25 Jahre. Dieses neukonstruierte Fahrrad mit seinen elastischen. weich federnden Ballonreifen hat denn auch eine ganz erhebliche Umwälzung auf dem Gebiete der Fahrradtechnik hervor- serufen, weil seine auferordentlichen Vorzüge sesenüber dem mit Hochdruckreifen ver- sehenen Rade unverkennbar sind. Die starke Nachfrage nach Brennabor-Ballonrädern bestä- tigt die Annahme, dal dieses Rad dazu berufen ıst. dem durch die Motorisierung des Verkehrs bedrohten Radfahrsport wieder zahlreiche neue Anhänger zuzuführen. Die Hauptvorzüge des Brennabor-Ballonrades liegen in dem erschütterungsfreien. leichten Lauf und der Verwendungsmöglichkeit dieses Rades selbst auf den schlech- testen Weeen. Mit dieser Neukonstruktion -ıst es den Brennabor-Werken geglückt. ein ideales Rad zu schaflen, das die bei Rädern mit Hochdruckbereifung so unangenehm em- pfundenen Begleiterscheinungen, wie das Durchrütteln des Körpers auf schlechtem Pflaster und die hierdurch bedingte Verlanesamuns des Tempos vollkommen beseitist. Das Geheimnis des leichten Laufes liest in der zweckmäßigen Konstruktion des Rades und der erößeren Dimension des elastischen Ballonreifens begründet. Während man bei den bisher üblichen hart aufgepumpten Hochdruckreifen jede Unebenheit d Straße. sanz gleich, ob es sich um ein Loch in der Fahrbahn oder um eine Erhöhung auf der- selben handelt, durch einen erhöhten Druck auf die Pedale, also mit einem verstärkten Kraftaufwand überwinden mußte. kann man auf dem Brennabor-Ballonrade völlig ungehin- dert über alle diese Unebenheiten hinwegegleiten, weil sich Vertiefungen und Erhöhungen der Fahrbahn in den elastischen. weich aufgepumpten Niederdruckreifen eindrücken. ohn: dals die Felge mit den Unebenheiten der Straße ın Berührung kommt. Aus diesem Grunde wird auch die Fahrt des Ballonradfahrers nicht gehemmt. Während der Radler auf Hoch druckreifen auf schlechtem Pflaster heftigen Erschütterungen ausgesetzt ıst und seın l’empo sanz beträchtlich herabmindern muß, braucht der Ballonradfahrer auf derartiger Strafse seın Tempo nicht zu verlangsamen. 4 Diese hervorrasende Eivenschaft des Brennabor-Ballonrades läßt es auch erklärlich erscheinen. daß diejenigen Straßenfahrer, die sich dieses Rades bedienten, in den bedeu- tendsten Wettbewerben des Jahres 1929 eine so große Ueberlegenheit an den Tag zu legen und diese Konkurrenzen zugunsten des Brennabor-Ballonrades zu entscheiden vermochten. Die unlöslich scheinende Aufgabe. die lästigen und zermürbenden Erschütterungen beim Radfahren unwirksam zu machen. wurde in der einzig und allein richtigen Weise da- durch selöst. daß man die Stöße an der Stelle absorbierte, an der sıe auftreten nämlich zwischen Fahrbahn und Felse. Alle früheren Versuche. mit Gabelfederungen und verstärk- ter Sattelfederung eine Stolsdämpfung zu erzielen. sind sesenüber dieser Lösung als voll- kommen untaugliche Mittel zu bezeichnen. die ihren Zweck auch nicht ım entferntesten erreichen konnt: 1. Ein weiterer Vorteil bei Benutzunz des Ballonrades liest in dem weitaus gerin- geren Kraftbedarf im Vergleich zum Fahren auf hochdruckbereiftem Rade. Eingehende. an der Hand praktische: Versuche auf der Straße vorgenommene Feststellungen haben erge- ben. daß der Ballonradfahrer auf einer guten Schotterstraße um 6°/,. auf schlechter Schot- terstraße um 19 und auf Kopfste npllaster sogar um „A wentger zu leisten braucht als der Hochdruckreifenfahrer. Selbst auf ganz zuter, glatter Strafßse ıst keın größerer Kralt- aufwand erforderlich. wie der für ein normales Fahrrad notwendige Kraftbedarf. Diese außerordentlich bemerkenswerten Feststellungen erhielten ihre Bestätigung durch die von \erzten und Fachleuten vorgenommenen wissenschaftlichen und praktischen Versuche, bei denen man sıch mil dieser zweifellos hochinteressanten Materie sehr eingehend beschäf- tıele Die hierbei erzielten Ergebnisse förderten ganz überraschende Resultate zutage, Es stellte sich in jedem einzelnen Falle die glatte Ueberlegenheit des Ballonrades über das mit Hochdruckreifen versehene Rad heraus Diese Leberlegenheit beträgt durchschnittlich 25 und was als besonders beachtenswert erscheint das Ballonrad erweist sıch selbst auf Steigungen und vollkommen glatter Straße schneller als das bisherige Normalrad. Von außerordentlicher Bedeutung ist auch die vielseitige Verwendungsmöglichkeit des Brennabor-Ballonrades auf allen Wegen. Auf sandicen und unebenen Feld- und Wald- wegen. die für den Hochdruckreifenfahrer völlig unpassterbar Sind. weil Seine hart aufge- pumpten Reifen zu sehr in die Fahrbahn einschneiden. kann der Ballonradfahrer sein Rad noch nach Herzenslust tummeln. weil deı Niederdruckreifen nicht einschneidet und den Fahrer auf holprigen, mit Baumwurzeln durchzogenen Waldwegen vor den lästigen Er- schütterungen bewahrt Auch feuchte Stellen können im Walde vollkommen gefahrlos passıert we rden Dei Ausschuß füı lechnik in der Forstwirtschaft hat in einjährigen prakti- Schen Versuchen die hervorragende Verwendbarkeit des Brennabor-Ballonrades in Wald und Feld festgestellt und empfiehlt daher allen Forstbeamten und Feldarbeitern die Verwen- dun les Ballonrades. In seinen „Mitteilungen“ berichtet der Ausschuſß über diese Versuche wie folgt „Um nun festzustellen, ob das Ballonrad tatsächlich die ihm von den Brennabor- Werken zugeschriebenen Vorzüge besitzt, unterzog der Ausschuß für Technik in der Forstwirtschaft dies Rad einer praktischen Prüfung, die im Mecklenburgischen Forstamt Toddın stattfand und sich über das Jahr 1928 erstreckte, Das Rad wurde während dieser Zeif im Betriebe ausgiebig auf sandigen und unebenen Wegen benutzt, in einzelnen Fällen auch zum Fahren durch Bestände, über abgeerntete Ackerflächen usw, Die Annahme, daß durch diese Auflagefläche der Fahrwiderstand erhöht würde, trifft nicht zu, er wird vielmehr, wie die praktischen Erfahrungen zeigen, bedeutend herabgesetzt, weil der Reifen weniger einschneidet und daher auf weichem Boden keine seitliche Reibung mehr hat, ferner weil er infolge des geringen Luftdruckes außerordentlich gut federt und hierdurch die Fahrwiderstände nicht auf das ganze Rad und den Fahrer übertragen, sondern sozusagen durch die Fede- rung verschluckt werden. In diesem Zusammenhange sei auf die Tatsache hin- gewiesen, daß beim normalen Rad selbst auf guten Wegen der größte Teil des Fahrwiderstandes durch die vielen kleinen Hindernisse verursacht wird, über die das (rewicht des Rades und des Fahrers hinweg gehoben werden muß. Urteil: Der Vorteil des Ballonrades für den praktischen Betrieb besteht somit, zu- sammenfassend dargestellt, in folgenden Punkten: 1. Das Fahren erfordert auf schlechten Wegen, unebenen Chausseen usw. weniger Kraftaufwand, weil das Rad eine breitere Auflagefläche hat. 2. Die Erschütterungen, die besonders bei einem gut aufgepumpten Rad für den Fahrer unangenehm und ermüdend wirken, werden auf ein Mindestmaß herabgesetzt. 3. Das anstrengende, oftmalige Auf- und Absteigen bei Unebenheiten und sandigem Boden fällt fort. 4. Reifendefekte werden verringert, da sich der federnde Reifen des Ballonrades mehr den Unebenheiten des Bodens anpaßt. Auf Grund der obigen Erfahrungen sollte das Ballonrad, das bisher im Walde noch nicht eingeführt ist, von Forstarbeitern und Beamten allgemein in Benutzung genommen werden, da seine Anwendung nicht nur eine Er- leichterung für den betreffenden Fahrer bedeutet, sondern auch eine Scho- nung der Arbeitskraft mit sich bringt und eine Ersparnis von Zeit, die dann an anderer Stelle wirkungsvoller ım Interesse des Betriebes verwendet wer- den kann.“ Diese in vielfachen Versuchen gesammelten Erfahrungen lassen das auf allen Wegen verwendbare Brennabor-Ballonrad auch für weitausgedehnte Radwanderungen besonders ge- eienet erscheinen. zumal da man auch auf weniger belebten Straßen unter Vermeidung der gefährlichen Hauptverkehrsstraßen die rechte Erholung in der Natur und wieder Freude am Radfahren finden kann. Zu den aufgeführten Hauptvorzügen gesellen sich noch w tere beachtliche Vorteile. So kann man z. B. auf dem Brennabor-Ballonrad unbedenkl über die Straßenbahnschienen hinwegfahren,. ohne befürchten zu müssen, daß man 11 n Rillen der Schienen stecken bleibt. wodurch schon mancher Hochdruckreifenfahrer zu schwe- rem Schaden sekommen ist. Auch beı resnerischem Wetter bietet das Ballonrad, da « tolge der Rlastizität der Niederdruckreifen nicht gleitet, auf nassem Asphalt eine weit gröl Sicherheit als das mit schmalen Hochdruckreifen versehene Rad, das in solchen Fällt: sroße Sturzeefahren in sich birgt. Der Siereszuer des Brennabor-Ballonrades ist nicht mehr aufzuhalten. Man hat im In- und Auslande die grolen Vorzüge dieses Rades erkannt und bringst demselben das srölßste Interesse entgegen. Wir stehen in einer Epoche der Umwälzung im I ıhrradbau zu- eunsten des Ballonrades. das in absehbarer Zeit das bisherige Fahrrad mehı ıd mehr vom Markte verdrängt haben wird. An den noch ungewohnten Anblick des Ballonrades mit den im Durchmesser kleineren Rädern und den dicken Reifen wird sı \uge schnell gewöhnen. Ebenso wie man heute kein Automobil mit den verali lünnen Reifen und hohen Rädern mehr schön finden kann. wird man in kurzer Zeı den dünnen Hochdruckreifen beim Fahrrade als überholt und nicht mehr zeitgemäls b chten. Wie vor 40 Jahren das Hochrad dem Niederrade weichen mußte, wird auch « hoch druckbereifte Rad einmal dem überlegeneren und weitaus praktischeren Brennabor-Ballon- rade. das übrigens gesetzlich geschützt ist, das Feld räumen müssen. Um das Montieren der Ballonreifen zu erleichtern, werden jedem Ballonrade zwei Montier- hebel beigegeben. Mit Hilfe dieser Hebel kann jeder mit Leichtigkeit den Ballonreifen auf- und abmontieren. Walter Sawall prüft den Luftdruck in sei nen Ballonreifen, der beı bi | Atmosphär« de Brennabor-Ballon n zur Geltung kommen läßt WELTMEISTER WALTER SAWALL urteilt über das Brennabor-Ballonrad wie folet: | la f Ba ra unverb ba Vor elmaßigen I / r 1 4 te. I e Ihr Ballonra 1 ( inde und bei den vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten dieses Rad außerordentlich überrascht 11 Ma sehr zufrieden | I I I 1f Vi DI ite ıch unb I iu ırfe Kurven nehmen l mir y 1 aul ind ı Wald und I I { 1 1d, 11 Hochdruckreif h Räder zr tab Bal rad a auf verschneiten Wegen erwiesen l’1 | ine I elmä | 1 Trainingsfahrt ıcl Vınter fortsetzen und ir micht. wi wauf ans 16 Uebur irbeit im geschlossenen Raum auf dem Rollenapparat H I ıchmen. Die Tatsa dals da lere Prof ler Ballonreif: keinen Einfluſs auf di n der Fortbewegu hat esta t durchau meine Erfahrungen. die h in meiner langjährigen | ſal th ı Re reiten ı | t ) n mir ſestgestellt« en Vorzüge dieses Rades kommer ıcht nur berufstätizen Erwachsenen zugute Wert f anzeenehm ın bequeme Fahren leren ıderı u ler porttreibenden Jugend 1 br e der | eutendsten Straßenrennen der letzten Saison zeigt haben Allı roßen straßen rtlichen Wettb rbe. darunter die deutschen Meisterschaften ım Eın und Mannschaftsfahren wurden ( n B ıabor-] 1 nnen ERKNEI 19.2) Nov 41300 km auf BRENNABOR-BALLON Herr Walter Behm., Berlin-Friedenau schreibt uns unterm 26. Juni 1929: im 25. Junı 1929 hatte ıch auf meinem Brennabor-Ballonrade Nr. 1274010 den 33 333. Kilometer zurückgelegt. Das Rad wurde von mır ım April 1927 gekauft. mithin also diese Strecke ın 27 Monaten zurückgelegt. Da ich nur einfach er Amateur” bin, das Rad nur in der Stadt und allerdings auch auf einer Anzahl Touren - z.T ins Ausland benutzt habe, möchte ich wohl glauben. daß ich vielleicht bezüglich der auf Ballonrädern urückgelegten Strecken die „Spitze inne habe. Ich muß betonen. daß diese Strecke ausschließlich von mır efahren und prazıse mit dem Kilometerzähler registriert ist Ich möchte diesen „Jubiläumsanlaß” benutzen. um Ihnen erneut meine hohe Freude und Genugtuung über diese vorzügliche Rad zum Ausdruck zu bringen und am, 3. Dezember 1929: Wf der Rückfahrt von meiner Italienreise habe ich in Landshut in Bayern den 40 (00. Kilometer auf meinem Brennabor-Ballonrade hinter mich gebracht. Insgesamt verzeichnet heute der Kilometerzähler 41 300 km. Den ergewöhnlichen Anforderungen, die bei einer 80 weiten Auslands-Radtour, die mich bis an die Südspitze S ens führte, an ein Fahrrad gestellt werden, ist nur ein Ballonrad gewachsen. Mein Brennabor-Ballonrad hatt wf dieser 6 061 km langen Italienfahrt die gewaltige |Last von 254 Pfund zu tragen. die ich einem mit H lruckreifen versehenen Rade nicht hätte zumuten können, Das Ballonrad wurde in allen italienischen Städten und Dörfern als Sensation bewundert. Hundert und aberhundert Erklärungen über die Vorzüge Ihres bewährten Ballonrades habe ıch abgeben müssen Das Urteil des Forstmannes Im Herbst Is. kaufte ıch eın Brennabor-Ballonrad. Ich tätigte den Kauf mit einem gewissen Zweifel dem Gefüh elleicht einen Fehler begangen zu haben. Mein Mißtrauen schwand aber ın wachsendem M 1 das Ballonrad fuhr, Es ist mir ein lebhaftes Bedürfnis, der Firma Gebr. Reichstein Br Werke meine Glückwünsche und vollste Anerkennung für Herausbringen dieses vorzüglichen Ballonı Ein Ballonrad! Der Ideal-Typ, das Rad für den Anspruchsvollen, für den Jäger und Forstmann ! Ich selbst bin Forstmann und fahre täglıch große Strecken beı mitunter schlechtesten Wegverhältnissen ls ist eine Wohltat, im Walde auf einem. Ballonrade zu fahren. Wer kennt nicht die vielen schl ind her befahrbarer teinigen und holprigen Stere mit unzähligen sandigen, zum Teıl schmierig-nassen Stell: Wer ärgert sich nicht über die vielen schmalen Bestandswege, wo knorrige Wurzelstränge kreuz und quel lıc Fahrbahn durchziehen. wo heruntergefallene Aeste und Reisıg aller Art eın Passıeren fast ch machen! Ein Brennabor-Ballonrad überwindet alle diese Schwieriekeiten spielend und gefahrlos. Schlag wi man sie bei gewöhnlichen Rädern mit Hochdruckbereifung immer zu spüren bekommt, fa \n Stelle dessen hat man das angenehme Gefühl sanften Dahingleitens. Die Führun \ dadurch auch eine sichere und leichtere. Das Ausgleiten auf nassen und Abrutscheı völlig ausgeschlossen, auch auf verschneiten und vom Frost zerrissenen Wegen hat « Voraussetzung ist natürlich, die Schläuche sachgemäß aufzupumpen. Bei einem Zuviel vel und guten Kıgenschaften vollständig Kine Probefahrt auf dem Ballonrad bringt den Interessenten zu dem festen Entschluß, nuı Bre »OI Ballonrad zu kaufen I rthaus Greulich, 23. Februar 1929 Alfred Wedlich, | Der Siegeszug des Brennabor-Ballonrades. Am augenfälligsten traten die großen n A Vorzüsre des Brennabor-Ballonrades den Straßenrennen der Saison 1929 in die Erscheinung Die von den Be nutlzern dieses Fabrıkates erzielten Sen- Sattonellen Erfolge bestätigen die Zweck- mall: keit de I Konstrul tion und di hi | aus resultierende Überlegenheit des Bren- nabor-Ballonrades über das mit Hoch druckreifen versehene. bisher allgemein Einer der erfolgreichsten deutschen Amateur-Straßenfahrer O gebräuchlich« Straßsenrad 1 ; r Fahrt Berlin-Neustrelitz-Berlin. In allen ) FA | ! r Vahrer au Den Anfang machte am 28 April ein Brennabor-Ballonrades t eroßem Erf ( bekannter Bundesamateur. der in deı Fahrt Berlin — Neustrelitz - Berlin als einziger Ball dfahrer auf seinem schmucken kobaltblauen Brennabor-Ballonrad mit rotem Steuerkor eren 300 Konkurrenten zur Bestreitung des 196 km langen Wettbewerbes an- {1 hon auf dem Hinwege trat die Überlegenheit des Ballonfahrers stark zutage. Die erreichte als ersteı von ıllen Konkurrent n di n Wende punkt ın Neustre litz und gab nen Gegnern schon bei Antritt der Rückfahrt das Nachsehen. Auf dem schlechten Plaster zu Gransee entlediete sıch der Ballonfahrer seiner letzten Geener. um ın überlegener Hal- tune das Ziel ın Berlin als sıcherer Sıeger zu erreichen Dieser erste Erfole des Brennabor-Ballonrades rıef begreiflicherweise berechtigtes Auf- sehen hervor und lenkte die allgemeine Aufmerksamkeit auf unser Fabrıkat. dessen Kon- struktion sıch als richtig erwiesen hatte und dessen Zweckmäßiekeit allseitie anerkannt wurde. Während die Konkurrenten mehr oder weniger abge: kämpft und infolge des schlechten Pflasters der Orte durchrüttelt und zermürbt am Ziele eıntralen machte deı >1eger einen durchaus frischen Eindruck. denn sein Brennabor-Ballonrad hatte ihn ja dank der elasti- Schen. weich federnden Ballonreifen vor diesen stark ermüdenden Erschütterungen bewahrt. nr Der auf dieser Fahrt erzielte sensationelle Erfolg des Brennabor -Ballonrades interes- sierte einige weitere bekannte Straßenfahrer für diese Rennmaschine, die sich auch in den folgenden Wettbewerben der Saison überall erfolgreich durchzusetzen vermochte und eine wahre Revolution in Straßenfahrerkreisen hervorrief. Am 26. Mai wurde der „Große Ger- mania-Preis” zu Hamburg (207 km) auf einem Brennabor-Ballonrad gewonnen. Der Sieger der Fahrt „Rund um Leipzig”, der dieses schwere Rennen noch auf einer hochdruckbe- reiften Brennabor-Rennmaschine gewonnen hatte, ging nach diesem Wettbewerb ebenfalls zum Ballonrad über und errang von diesem Zeitpunkt an seine Siege noch bedeutend leichter, ja er gelangte sogar zu Meisterehren auf seinem Ballonrad. Der Sieger des zuerst erwähnten Rennens triumphierte am 16.Juni im „Großen Straßen- preis von Hannover” über 226.4 km und begeisterte durch seine leichte Fahrweise und überlegene Haltung ın diesem Wettbewerb die Radlerschaft Niedersachsens, was auch in der Presse besonders hervorgehoben wurde. Das schwere Bergrennen „Durch die Thüringer Lande” (206 km) sah am 7. Juli den Helden von Neustrelitz und Hannover wiederum auf seinem Brennabor-Ballonrad auf dem ersten Platz. Eın bemerkenswerter Doppelerfolg wurde am gleichen Tage in dem klassischen 265 km langen Rennen um den „Großen Sachsenpreis” erzielt. denn auf den beiden ersten Plätzen trafen zwei Brennabor -Ballonradfahrer eın. Die Meisterschaft des Gaues Berlin vom B.D.R. im 100 km-Vereinsmannschaftsfahren sah eine nur aus Ballonradfahrern bestehende Mannschaft auf unserem Fabrikat als Sıeger. Sechs deutsche Meister im Mannschaftsfahren mit ihren glänzend bewährten Brennabor-Ballon-Rennmaschinen Die große Ueberlegenheit des Brennabor-Ballonrades trat besonders augenfällig ın dem schweren Rennen „Rund um die Hainleite” über 272 km ın dıe Erscheinung. Dieses wegen seiner bergigen Rennstrecke zu den schwersten deutschen Wettbewerben zählende klassische Rennen sah auf den drei ersten Plätzen drei Brennabor-Ballonradfahrer in Front. Zu einem bedeutenden Erfolge des Brennabor-Ballonrades gestaltete sıch am 28. Juli der Kampf um die Deutsche Meisterschaft im 100 km-Vereinsmannschaftsfahren, der von den besten \annschaften aus allen deutschen Gauen bestritten wurde. In neuer deutscher Rekordzeit sieste die einzige. ausschließlich aus Brennabor - Ballonradfahrern bestehende Mannschaft eines bekannten Berliner Vereins Weitere beachtenswerte Erfolge reihten sıch diesen Prıumphen an. Der Große Bren- nabor-Preis zu Magdeburg (135 km) wurde am 28. Juli von einem Ballonradfahrer gewon- nen, Die dreı ersten Plätze ın der am 4. August ausgetragenen 205 km langen bekannten Fahrt Bremen-Hannover-Bremen belesten drei Brennabor-Ballonradfahrer mit Beschlag im gleichen Tage triumphierte ein Ballonradfahrer in der 328 km langen Fahrt Bonn- lrier-Bonn auf unserem Fabrikat, das auch im „Diamant-Preis von Halle” (176 km) am Il. August und am 18. August ın der 185 km langen Fahrt „Rund um München” nicht zu schlagen waı Zu eınem eindrucksvollen Erfolg des Brennabor-Ballonrades gestaltete sich am 18. August die Fahrt „Quer durch Holstein” über 229,7 km, ın der die ersten vıer Plätze von den beteilisten Brennabor-Ballonradfahrern belegt wurden. Daß es selbst schwachen Teilneh mern auf unserem Fabrikat selang sıch um Vordertreſfen zu behaupten Spricht sehr für di in allen Rennen zutage getretene große Ueberlegenheit des Brennabor-Ballonrades in seıineı b« währten rennmaälsizen \usstattung Wenn es überhaupt noch eines Beweises für die Ueberlegenheit des Brennaboır Ballonrades bedurft hätte. so wurde dieser am 25. August ın den beiden um die Reichs hauptstadt laufenden Wettbewerben um die Deutsche Meisterschaft in Riner-Strecken- fahren und in dem gleichzeitig zur Abwicklung gebrachten Wettbewerb „Rund um Berlin” über 25( km in überzeugendster Weise erbracht In diesem durch zahllose Pflasterort« führenden Meisterschaftswettbewerb scheiterten alle auf Hochdruckreifen fahrenden Kon kurrenten an deı geradezu erdrückenden VUeberlegenheit der Ballonradfahrer und endeten ım geschlagenen Felde. Die drei ersten Preisträger des Meisterschaftswettbe werbes. sowie der Sıeger der Fahrt „Rund um Berlin? bedienten sich des Brennaboı Ballonrades, das damit einen schlagenden Beweis seiner unverkennbaren Vorzüge erbracht hatte Di: Rennzeit Schloſs im September mil drei weiteren bemerkenswerten legen des Brennabor-Ballonrades ab. Die Fahrten um den „Großen Preis der Kur- und Badestadt Xachen.“" „Rund um Schneidemühl” und der bei Koblenz ausgetragene „Große Kelten m > Rn Preis Sahen Brennabor-Ballonradfahrer jedesmal als SIerer ın 1 ront. Die Saison 1929 hat mit dieser unvergleichlichen Siegesserie der Ballonradfahrer den hohen Gebrauchswert des Brennabor-Ballonrades unter Beweis zestellt, Die ununterbro chene Folge dieser Trıumphe unseres Fabrikates ließ natürlich auch andere Firmen nicht ruhen zur Herstellung ähnlicher Räder überzugehen, Wie es aber in derartigen Fällen häufig zu seschehen pflegt, so schefterten die von anderer Seite unternommenen Versuche an dem Mangel an Erfahrungen. Was von den Brennabor-Werken nach eingsehendem Studium und zahlreichen praktischen Versuchen erreicht worden war, konnte nicht ohne die erforder liche Kenntnis der Materie einfach nachgeahmt werden, Das vesetzlich seschützte Brennabor-Ballonrad wird infolge SeINel außerordentlichen Vorzüge seinen Siegeszug fortsetzen und ın kurzer Zeit den Markt beherrschen. )O Der Berliner Gaumeister 1m Mannschaftsrennen auf Brenna bor-Ballon 2, Berlin-Neustre litz-Berlin. Der Sieger durcheilt Fürstenberg 3. Der erste deı zahlreichen Ballonradsiege des Jahres 1929. Der Sieger der Fahrt Berlin-Neustrelitz-Berlin am Ziel in Berlin +. Ballonrad in Front Berliner Gaumeisterschaft 5. Der deutsche Meister, der u Rund um Berlin’-Sıeger und deı 5 : d x * Zweite der Deutschen Meister- | Ds 7 schaft am Ziel des Meisterschafts- zu M rennens ‚Rund um Berlin‘. — \ 6. Die Fahrt ‚Rund um die Hain- leite' sah gleichfalls vier Bal- lonradfahrer an der Spitze. Die Sieger im Innenraum der Er- furter Rad-Rennbahn. — 7. Der Sieger der Fahrt, Rund um Mün- chen’ am Ziel des für das Bren- nabor-Ballonrad erfolgreich be- endeten Rennens. Das Br« ıbor-Ballonrad steht z. Zt. sowohl in Han n Verbraucherkre m Mittelpunkt de Brennabor Herren-Ballonrad | ne ae ns eesetzlich geschützt NG BP. 7 ff \l \uf 5: „AS M \usführune Die aufserordentlichen Vorzüse des Brennabor-Bal > ıdes kommen bei diesem eleganten leichten Modell Brennabor n stärkstem Maße zur Geltun Der besonders leicht ıwuseeführte Rahmen ıst mit Außenlötunse und Ausfall enden versehen und ıbt diesem Modell infolge der inten Linienführung ein sehr gefälliges Aussehen Herren-Ballonrad D) 'Ger-Räder nd mit Holzfelgen ausgerüstet. was Sportmodell rachtlichem Maſe zur Verminderung des Gewich tragt, außerdem wird dieses Modell mit dei Bowden-Stich-Bremse ausgestattet Leichtes elegantes vesetzlich oeschützt Diese leichte Herrenrad ıst das ıdeale Rad für den ebenden Herrı Infolge des leichten Gewichte | der zweckmälsigen Ausführung eienet sıch dies Modell b« de ı auszedehnteren Wanderfahrten \ber au ium taglichen Gebrauch hat sıch dieses \l bisher außerordentlich bewährt 1 iSt die zu ul ( leicht icher und erschütterungsfrei über hienen und schlechtes Pflaster laufende Maschine d« ufstätigen und Erholun uchenden Herrn. die dazu legenden zeitraubenden I wückz it angenehm Art 1 kürzen \usführung AE: uaiaL ener 2A Rahmenhöh« m, ( en Kett Kurbel ( Keilbefestigun Vebersetzur Bremse: Bowden-Sticl Klügelpedale Lenk ı mit Vorba El unt h Iber hien Holzi I n Speicher ıs bestem Led Drahtreifen: Continenta der Excelsior-Prima H k Drei tasche aus Pri Led Cord-Ballon 26 x ın höchster Elastizitä Lackierung hwarz, roter S kop farbige Linien Entsprechend den Anforderungen. die di radelnd: I z o Brennaboı ee rad stellt. ist das Brennabor-Ballonrad für Damen au erüstet Man kann es mit Fu ınd Recht als da Damen-Ballonrad deale Damen-Fahrrad unsere Zeit bezeichnen, denı sesetzlich geschützt nstsainenturnver hlichen Vorzügen wird das Damen Ballonrad zugleicl ıch de hvsienischer Hinsicht nd Dameı Ant I in da Fahrrad 1 | Ma | I ist wi © nschaftlich ıd hat l 1 Praxi | tigt, dal 15 1 11 Da Ba Rad fol | { Lauf ler radeln Da H | f O ind d Kraft ler | 1 1 las | h I ft i D 1 D) I Da I id 1 Ww er ( ick d Da zu zu | ul Nachfra | I Ra 1 /. ılsıcke f | icklicl N 1 1 t N N, 7 Dd K Ausführung K b + l x ’ 1 1 Dan Zu lersatt Ir t Leder A: j I H Ral ntasel zus Pr 1-Leder 1 Klasti 1 wa it orar url n Linien Eine Neuerscheinung die ohn rage \ufsehen > erregt. bringen die Brennabor-Werke mit diesem zge- Brennabor chmackvoll ausgeführten Modell auf den Markt Di« neuartige Verbindung des Steuerrohres mit dem Sattel- ohr durch zwei parallel laufende, außen selötete Ver- Leichtes elegantes bindungsrohre gibt dieser Sportmaschine schon rein O iußerlich ein schnittiges Aussehen, das durch die sehı Damen-Ballonrad efällige Lackierung noch beträchtlich gehoben wird Sie ıst außerdem mıt Ausfallenden versehen, gleichfalls Sportmodell eine bei Damenrädern bisher nicht übliche Neue rung sesetzlich oeschützt die die sportliebenden Radlerinnen sehr begrüßen werden Für dıe au Liebe zu sportlicher Betätigung ın der Natur Erholun uchende Dame gibt es kaum ein &« neteres Fahrrad als dieses Sportmod« Il. das ın seinem ınvergleichlich leichten und erschütterungsfreien Lauf dıe Radlerın chnell au der Enge: der Großstadt hinausträgt und ihr die Möglichkeit gibt. auch auf veniger belebten Waldwegen und Nebenstraßen ab eits der belebten Hauptverkehrsstraßen, das Rad zu In der Praxis hat sich dieses vor einem halben Jahı uchsweise hergestellte Modell bereits glänzend b« vahrt Es unterliegt auch keinem Zweifel, daß die portlich eschulte Radlerın gerne zu dıesem sefällisen Modell reifen wird, das überall dort, wo « bisheı ezeiet wurde, Bewunderung hervorrief A ( Ö Y 1 enden Bleche bordof big Ausführung \ussenlötung, Ausfallend RAN CLL Rahmenhöhe: 55 cm Kette X 7/8 Kurbeln: 6°/,” Keilbefestigung Uebersetzung : 45 : 19 — 62 B Date | Flügelpedal« zremse: Bowden-Sti« Sr, rn Eleganter hellgelber Damen-Zugſedersattel au Lenker 2a mit Vorbau MEAT AS Holzſelgen 2 mm Speichen Hellgelbe Satteltasche aus Prima-Leder Drahtreifen: Continental-oder Excelsior-Prima Lackierung: bordo, elfenbeinfarbiger Steuerkopf Cord-Ballon 26 x 2”, von höchster Blastizität orangefarbige Linien Brennabor Leichter Ballon-Halbrenner für Stralsensport LESE tzlıc h Vest hützt Ausführung Selten hat wohl eine Neuerscheinung auf dem Fahr- radmarkte soviel Aufsehen errest wie die äußerst ge- fällige kobaltblaue Brennabor-Ballon-Rennmaschine mit dem roten Steuerkopf. Die Konstruktion dieses Rades entspricht den Erfahrungen, die ım Laufe der an Er- folgen überreichen Rennsaison 1929 gesammelt werden konnten Das Erscheinen der ersten Ballon-Rennmaschine ım Frühjahr war gleichbedeutend mit dem Beginn eines unvergleichlichen Sıegeszuges des Ballonrades über die mit Hochdruckreifen versehenen Rädeı Die mit un- eren Ballon-Rennmaschinen ausgerüsteten Rennfahreı zeigten sich den bekanntesten, leistungsfähigsten Straßen fahrern, die sich noch des hochdruckbereiften Rades bedienten, ın allen roßsen Wettbewerben des letzten Jahres haushoch überlegen In allen Gauen des Reiches ın jedlem Gelände ım Gebirge sowie in der Eben« nnabor-Ballonradfahrer ın denWett- Neben der Deutschen Meisteı überall waren die Bre bewerben an deı Spitze chaft un Einer-Streckenfahren wurde auch dıe Mann chaftsmeisterschaft von Deutschland auf Brennaboı Ballonradern gewonnen Sechs Ballonradfahrer an deı Spitze des Feld« Eın schlagender Beweı für die ıbsolute Ue enheit des Ballonrade wie er über zeugender nicht edacht werden kann Brennabor Ballon-Rennmaschine Meisterschafts-Modell vesetzlich oeschützt) \usfühı ung Aussenlötung, Ausfallenden, Hebelmuttern Rahmenhöhe: 55 cm, 58 cm Kurbeln: 6 Keilbefestigung Bowden-Felgen-Brem Lenker: Pel Holzfelge 1,5 mm Speichen Schlauchreifen, Continental-Prima-Cord-Ballon ) Xa Kette: !/, x 4, Uebersetzung: 52; ! bezw Rennpedale mit Haken, Riemen Hellgelber Rennsattel a bestem Led Hellgelbe Satteltasche aus Prima-Led Lackierung: blau, roter Steuerkop Auf Wunsch Flaschenkorb mit Flascl Wir sagen nicht zu vi wenn wir behaupten. mit > srennabor 61 diesem Rade konkurrenzlos dazu tehen. Alle Brennaboı händler wıssen ‚tern ( ch ernstlich um den Absatz Geschäftsrades 1 üht haben. daß dieses Rad sich 7 * arl. o Pe \ zu n selbst weiterempfiehlt rotzden »I ( Extra Starkes Ballon-Geschäftsrad n BONN DE 2 n | INT 1 nr I 1 er n rDe rt m modern ter Form 7 iem konkurren n Preis sesetl d GES? I l I g zlich geschützt a en er TEE Mode ta t ner Stal ı La ul I 1 mutt AN Der chte Lauf der Mascl | durch die jetzt (RN | rfolg« \ usrüst mit Ballonreifen FA h a I I Im Ns Y \ | um bisher 1 H { u ( häftsrad erfordert das Ballon-Geschaft a IV 77 rer Ausführung BEZUGSBEDINGUNGEN Die \ulträge werden möslıchst venau erbeten. Bei Bestellung von Rädern 1st stets ınzuseben ob klein mittel oder orols sewünscht wird. Fehlt bei der Bestellune diese Angabe, dann wird meistens die mittlere Größe sesandt. Bezieht sich der Auftrasseber auf eine frühere Sendung, so ıst das Datum der Bestellung oder der Lieferung genau anzuge- ben. Falls durch mangelhafte Bestellung Irrtümer entstehen, wird keine Verantwortung übernommen 3 Beanstandungen können nur innerhalb 8 Tasen nach Empfang der Ware berücksich- l l Wi rden Beiderseitiger Erfüllungsort für Lieferung und Zahlune ist Brandenburg (Havel Für alle etwaigen Streitiskeiten ıst das Amtsgericht Brandenburg (Havel) zuständie Etwaige ım Laufe des Jahres sich als zweckmäßig erweisende Aenderunsen an den einzelnen Modellen behalten sich die Brennabor-Werke vor. Der Versand der Räder usw. geschieht auf Gefahr des Empfängers. Für Transport schäden oder -Beraubungen und Verluste kommen weder die Bahnverwaltunsen noch Brennabor-Werke auf Wir behalten uns das Eigentum an den gelieferten Fahrrädern bis zur Zahlung d Kaufpre ISOS bei \nnahm« vom \ echseln und Schecks bis zur Eınlösung derselben vor Verpackung wird berechnet und nicht zurückgenommen. Sämtliche Brennabor-Räder werden mit komplett n Werkzeug, Satteltasche aus Led: la-Bereifune und Luftpumpe geliefert. GARANTIE Die Brennabor-Werke leisten, unter jüreschaft durch besonderen Garantieschein. Dieser Ausschluß von Schadenersatz und sonstigen An- sprüchen, für jedes Brennabor-Rad volle wird jedem Rad: beigegeben. We während der Garantiezeit die mit dem Tage beginnt, an dem das Rad die Fabrik verläfst entstehenden und aul Material- oder Fabrikationsfehler zurückzuführenden Mängel werden kostenlos ın der Fabrik beseitigt und zwar durch Reparatur oder Liefe- rune neuer Teile nach unserer Wahl Dagegen Behandlung entstanden sind von der Garantie ausgeschlos- sind Schäden, die durch natürliche Abnutzung und unsachgemälse Gummireifen, Holzfelgen, Holzkotschützer. Pedaleummı sowie alle sonstigen SCH ebenso Teile. die nicht aus der eigenen Fabrikation herrühren. D1« unter Garantie stehenden Reparaturteile sind franko einzusenden und sehen zu ısten des Empfängers zurück Für ußerhalb der Brennabor-Werke ausgeführte Reparaturen werden Kosten nicht erzutet EINZELTEILE 4 4. ABARAM 4 ABA Um Irrtümern bei Ersatz defekter Teile vorzubeugen. schadhaften Stücke Tafel I Innenbremse I Bremshebel Bremshalteı Da Platte zum Bremshalter, vor- dere und hintere Befestizungsschraube zum Bremshalter Verbindungsschraube zum Bremshebel Mutter zu den Bremshalter- chrauben Nr. 3 u. 4 Bremsfeder Bremsstange m. Gelenkstück Platte zum Gelenkstück, vor- dere und hintere Schraube für dıe Platte zum Gelenkstück 10 Mutter für die Platte zum Gelenkstück Il Bremsrohı 12 Schraube zur Verbindung des Bremsrohres mitdem Brem chuh 3 Mutter zur Bremsführung + Unterlegscheibe zur Brems führung 15 Bremsführung 16 Schraube zur Verbindung der Bremsführung mit dem Bremsschuh Bremsschuh ) Bremsgummi 9 Bremsrohr mit Schuh für Modell 61 20 Bremsgummi für Modell 61 21 Schraube zur Befestigung des Bremseummi Innenklemmung für Innenbremse 2 Innenklemm-Unterteil 23 Unterlegscheibe dazu 24 Anzugschraube zur Innen klemm« \ußenbremse Schraube zur Verbindung d Bremshebels mit der Brems stange 26 Bremsstange 27 Bremsrohr mit Schuh 28 Hülse für das Bremsrohr 29 Bremsrohrführung 0 Kugelkloben 31 Schraube zum Kugrelkloben Alle übrigen Teile wie bei der Innen- bremse zusenden. Innenklemmung zur Außenbremse Innenklemm-Keil ll nt rlegscheibe 34 Anzugschraube Tafel II Pedal Nr. 1 35 Pedalgehäuse 36 Steg. ınnerer und äußerer 37 Pedalhülse 38 Staubkapsel zur Pedalhülse 39 Pedalachse, rechte und linke 40 Pedalkonus 41 Zwischenscheibe zum Pedal konus 42 Mutter zum Pedalkonus 43 Pedalgummi 44 Innenblech zum Pedalgummi 45 Befestigungsschraube zum Pedaleummı +46 Mutter dazu Blockpedal Nr. 2 47 Staubring ‚zur Pedalhülse 48 Seitenteil, inneres u. aulseres 49 Pedalhülse 50 Pedalachse, rechte und linke 51 Pedalgummistift 52 Mutter zum Pedalgummistift 53 Pedalgummı Alle übrigen Teile wie bei Pedal Nr. 1 Vorderradnabe 54 Vorderradmutter 55 Unterlegscheibe 56 Gegenmutter zur Vorder- radachse 57 Zwischenscheibe zur Vorder- radachse 58 Vorderradkonus, fest und verstellbar 59 Vorderradachse 60 Nabengehäuse 61 Lagerschale 62 Kugelhaltscheibe 63 Filzscheibe 64 Staubkapsel 65 Vorderrad-Oeler Hinterradnabe 66 Hinterradmutter 67 Unterlegscheibe 68 Hinterradkonus, fest und verstellbar 69 Hinterradachse 70 Aufstieg bitten wir, bei Bestellung die 71 Nabengehäuse 2 Lagerschale 3 Kuselhaltscheibe (4 Staubkapsel 5 Filzscheibe 6 Zahnkranz Gegenring zum Zahnkranz 8 Kettenspannschraube 79 Mutter zur Kettenspann- schraube öl Kettenspannkappt 81 Hinterrad-Oeler Tafel III Tretkurbellager 82 Linke Glockenkurbel für Konusbefestigung 83 Rechte Glockenkurbel für Konusbefestigung 84 Tretlagerachse für Konus- befestieung 85 Tretlagerkonus (rechtsseitig fest u, linksseitig verstellbaı 86 Zwischenscheibe für [retlagerkonus 87 Gegenmutter für dé lagerkonus 88 Gegenmutter zur Kı linke und rechte 89 Befestieungssschraub: Kettenrad 90 Kettenrad 91 Oeleı 92 Tretlager-Schale zum I drücken (linke u. rechte 93 Kugelhaltscheibe dazu 94 Kuselhaltering mit Kug: 95 Kurbelkeıl )6 Mutter zum Kurbelke )7 Lin Kurbel für Keilb« 98 Recl Keill test 99 Tretlasg« Il festı 1 Taf Steueru für 25,4 mm RAS 100 Ziermutter 101 Steuerkonı 102 Steuerschal« bere und untere 103 Gabelschal: 104 Zwischenscheib« 105 KuselhalteritKugn elngn 49 06 Laternenhalteı Pumpen-Befestigung Tafel VI 107 Klemm für R ) } tor ( ) ) Te ee | | IN Bohr Renn-Sattel Nr. 14 109 K 1 ( Il 24 Sat Steuerung Saalmaschinen-Sattel Gab Schlüssel Nr. 34 :0 H | Sch S /, z 11 Steu +1 H ſugendrad-Sattel Nr. 25 ol S Q | 8 y : Herren-Schi | y erren-Schienensatte \lleemeine Sattelteile | Nr. 1 \ r > \ M | | l . . v . M Schutzblech-Befestigung H ö | I 5 | S Be ) M H \ | Herren-Zugledersattel | | ; D \ G H Feststeller | | ) H . N ) Speichen D ' H 7 | H y ( Da \ Damen-Sattel Nr. 17 H ; | Ventil n D H Y H H \ 1 Y 1» Damen-Zugfedersattel +1 \ | ) l r O t Keite Tafel I ] | | | | | fk E | | | | | Tafel II (oo 10, 8 | Y ias C 9, wi oc | o Tafel IV 000 000 101 102 103 (EI) O- 107 104 800 O 000 ; | | | IE le) [o E 16 DE 118 19 120 125 I ee er. 127 128 129 30 131 Ike) (S 26 m 24 IV 158 Tafel V Tafel VI . 00 229 230 232 a 237 Pa):

Brennabor, Katalog 1930


Von
1930
Seiten
60
Art
Katalog
Land
Deutschland
Marke
Brennabor
Quelle
Karl-Friedrichs Marks
Hinzugefügt am
01.07.2020
Schlagworte
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Standard (7,29 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Brennabor, Faltblatt 1930
1930, Faltblatt, 6 Seiten
Brennabor-Räder Gebr. Reichstein Katalog nach ca. 1926
1926 - 1929, Katalog, 55 Seiten
Brennabor, Katalog 1939
1939, Katalog, 16 Seiten