Lohmann Fahrrad-Motor Faltblatt 50er Jahre

Vorschau (570 KiB)

Maße: 225 x 100 mm

LOHMANN FAHRRAD-MOTOR Die Hersteller des Lohmann-Fahrradmotors sind die seit 70 Jahren in der ganzen Welt bekannten LOHMARN WERE AG BIELEFELD Der Vertrieb im In- und Ausland erfolgt durch die LOHMARR MOTORER GESELLSCHAFT HAMBURG 1, SCHOPENSTEHL 15 Fernsprecher 33 55 87 Der Lohmann-Fahrradmotor wird ausschließlich über den Fachhandel geliefert, der auch gleich- zeitig den Kundendienst durchführt. 4 Gestaltung: Kramer-Werbung Hamburg 1 DRUCK GEBR. SOLTER, HAMBURG Verkehrssicher: Bedienung und Wartung des Lohmann- Motors sind denkbar einfach. Jeder Laie ist sofort damit vertraut und fühlt sich daher auch in schwierigen Lagen voll- kommen sicher auf seinem Rad. Der Lohmann-Fahrrad- Motor ist ein Zweitakter ohne Ventile. Im Prinzip ähnelt er dem Diesel, da er eben- falls mit Selbstzündung arbeitet; jedoch besitzt er keine Einspritzpumpe. Schon bei niedriger Tourenzahl zieht der Lohmann- Fahrrad-Motor kräftig durch und ist besonders steig- freudig. Durch veränderliche Einstellung der Kompres- sion während des Betriebs kann unter wechselnden Bedingungen stets der höchste Wirkungsgrad des Motors erreicht werden. Gleich2eitig gewährleistet die Einstellung der günstigsten Kompression eine sichere Selbstzündung des Kraftstoffs und damit leichtes An- springen des Motors bei jeder Temperatur. Der Lohmann-Fahrrad-Motor macht bei Volleistung 5000 Umdrehungen in der Minute. Ein im Olbad lau- fendes Getriebe, das keiner besonderen Pflege bedarf, setzt die Kurbelwellendrehzahl im Verhältnis 1:3 herab. Der Hubraum des Zylinders hat 18 ccm Inhalt. Alle Triebwerkteile und Kugellager sind stark überdimen- sioniert. Die Treibrolle von 65 mm Durchmesser ist aus rutschfestem Spezialgummi hergestellt, der den Reifen am wenigsten angreift. Bei Versuchsfahrten von 6000 km — das ist die Jahresleistung eines sehr eifrigen Radfahrers, der täglich 20 km zurücklegt — konnte ein Unterschied der Reifenabnutzung zwischen Vorder- und Hinterrad nicht festgestellt werden. Verkehrssicher: Bedienung und Wartung des Lohmann- Motors sind denkbar einfach. Jeder Laie ist sofort damit vertraut und fühlt sich daher auch in schwierigen Lagen voll- kommen sicher auf seinem Rad. Leistungsfähig: Der Lohmann-Motor verleiht dem Fahrrad eine Davergeschwindigkeit von etwa 25 km in der Stunde. Er überwindet Steigungen bis zu 7°/o ohne Mittreten und bis zu 15°/ bei leichtem Mittreten. Der Lohmann-Fahrrad-Motor Mit dem Lohmann-Motor ist die Motorisierung des Fahrrades, um diesich die Industrie des In- und Auslandes seit Jahrzehnten bemüht, in ein neues Stadium getreten. Diese Neuschöpfung des deutschen Motorenbaus erfüllt in geradezu idealer Weise alle Anforderungen, die an einen Fahrradmotor für jedermann gestellt werden müssen. Trotz des Kleinformats leistet die kräftig gebaute und so überaus leicht zu bedienende Maschine Erstaunliches. Auf Grund eines hier zum erstenmal angewandten neuen dieselähnlichen Motorenprinzips konnten komplizierte und empfindliche Einrichtungen wie elektrische Zündung, Zündker- zen, Vergaser, Ventile und Einspritzpumpe sowie Ketten, Rie- men, Zahnräder und Kupplung fortfallen. Daraus erklärt sich das geringe Gewicht des Motors von nur 5kg und der bisher unübertroffen niedrige Preis von nur 129 DM. Mit wenigen Handgriffen kann der Lohmann-Fahrrad-Motor in jedes Fahrrad unter dem Tretkurbellager an der tiefsten Stelle des Rahmens eingebaut werden. Kein Platz ist für die sichere Straßenlage des Rades geeigneter. Eine Treibrolle überträgtdie Motorleistung direkt aufdasHinterrad. DieRolle ist aus besonders griffigem Spezialgummi hergestellt, der ihr besonders starke Haftfähigkeit verleiht und jegliches Rutschen bei Nässe vermeidet. Durch einen Hebeldruck läßt sich die Treibrolle vom Hinter- rad abschalten, so daß man das Rad jederzeit auch als nor- males Fahrrad benutzen kann, ohne einen hemmenden An- triebsmechanismus im Leerlauf mitbewegen zu müssen. En, ts - & Leicht: Der Lohmann-Motor Wiegt mit seinen 5 kg nicht mehr als eine volle Aktentasche! Das Rad kann also auch mit Motor wie bisher mühelos treppauf, treppab in die Wohnung oder auf die Straße getragen werden. Der Lohmann-Fahrrad-Motor Mit dem Lohmann-Motor ist die Motorisierung des Fahrrades, umdiesich die Industrie des In- und Auslandesseit Jahrzehnten bemüht, in ein neves Stadium getreten. Diese Neuschöpfung des deutschen Motorenbaus erfüllt in geradezu idealer Weise alle Anforderungen, die an einen Fahrradmotor für jedermann gestellt werden müssen. Trotz des Kleinformats leistet die kräftig gebaute und so überaus leicht zu bedienende Maschine Erstaunliches. x Auf Grund eines hier zum erstenmal angewandten neven Bai ] è dieselähnlichen Motorenprinzips konnten komplizierte und pm N SS empfindliche Einrichtungen wie elektrische Zündung, Zündker- LE “dj = ggn zen, Vergaser, Ventile und Einspritzpumpe sowie Ketten, Rie- } ZZ | =) men, Zahnräder und Kupplung fortfallen. Daraus erklärt sich das geringe Gewicht des Motors von nur 5 kg und der bisher unübertroffen niedrige Preis von nur 129 DM. Mit wenigen Handgriffen kann der Lohmann-Fahrrad-Motor in jedes Fahrrad unter dem Tretkurbellager an der tiefsten Stelle des Rahmens eingebaut werden. Kein Platz ist für die sichere StraBenlage des Rades geeigneter. Eine Treibrolle Ubertragt die Motorleistung direkt aufdas Hinterrad. Die Rolle ist aus besonders griffigem Spezialgummi hergestellt, der ihr besonders starke Haftfähigkeit verleiht und jegliches Rutschen bei Nässe vermeidet. Durch einen Hebeldruck läßt sich die Treibrolle vom Hinter- rad abschalten, so daß man das Rad jederzeit auch als nor- males Fahrrad benutzen kann, ohne einen hemmenden An- triebsmechanismus im Leerlauf mitbewegen zu müssen. Bei einem Hubraum von 18 ccm verbraucht der Lohmann-Mo- tor auf 100km nur etwa ®/sLiter Kraftstoff. Er fährt mit Dieselöl ebensogut wie mit Petroleum oder Benzin. Die Betriebskosten sind also äußerst gering. Auch die Wartung des Motors stellt an den Radfahrer denkbar geringe Anforderungen. Der Motor wird mit zwei bequemen Drehgriffen am Lenker bedient. Der linke ist für die Zündung ; mit dem rechten wird „Gas gegeben. Jeder Laie ist mit der Handhabung des Mo- tors in ganz kurzer Zeit vertraut und fühlt sich auch im dich- testen Verkehr absolut sicher. Auf ebener Strecke erzielt der Lohmann-Fahrrad-Motor Ge- schwindigkeiten von 5 bis 25 km in der Stunde und überwindet Steigungen bis zu 7 °/ ohne Mittreten. Die Leistungen sind absichtlich so bemessen, daß die Lebens- daver des Fahrrades nicht durch Uberbeanspruchung vor- zeitig verkürzt wird. Ebenso ist vorzeitiger Verschleiß des sehr stabil und robust konstruierten Motors nicht zu befürchten; denn alle Teile sind stark überdimensioniert. Zylinderbuchsen und Kolben, deren : À nd ich So leicht läBt sich der Lohmann-Motor mit einer Schraubklammer unter Zwei Drehgriffe am Lenker zügeln die Kraft des Lohmann-Motors. Der linke Abnutzung im Laufe der Jahre unvermeidlich ist, lassen sic dem Tretkurbellager — der tiefsten Stelle des Rahmens — in jedes regelt Kompression und Zündung; mit dem rechten wird »Gas« gegeben. für wenig Geld schnell auswechseln. Fahrad einbauen 3 So ist der kleine Lohmann-Fahrrad-Motor ein unermidlicher, zuverlässiger und billiger Helfer, der dem Radfahrer im Berufs- leben wie auch in der Freizeit ungeahnte Möglichkeiten bietet. Jeder schaffende Mensch, der bisher nach längerer Radfahrt seine Arbeitsstelle schon ermüdeterreichte, kann jetzt mit Hilfe des Lohmann-Fahrrad-Motors frisch und ausgeruht sein Tage- werk beginnen. Mit Vergnügen wird die Hausfrau auf dem Rad mitLohmann-Fahrrad-Motor ihre sonst so zeitraubenden kleinen Besorgungen machen. Größere Wochenendausflüge aufdem Fahrrad, dieman früher wegen des langen Anmarsch- weges durch verkehrsreiche und oft wenig reizvolle Straßen scheute, werden mit dem Lohmann-Motor ohne Kraftanstren- gung zum erholsamen Genuß. Lassen Sie sich noch heute den Lohmann-Motor von Ihrem Fahrradhändler vorführen. Siewerden sich dann selbst davon überzeugen, daß er den Wert Ihres Fahrrades vervielfacht! Anmerkung: DieBenutzung des Lohmann-Fahrrad-Motors ist steuerfrei. Zulassungsgenehmigung und polizeiliches Kenn- zeichen werden ebenfalls nicht verlangt. In einigen deutschen Ländern ist je nach den Bestimmungen der zuständigen Ver- kehrsämter der Führerschein Nr. 4 erforderlich, der jedoch ® ohne Fahrprüfung erworben werden kann. Der Antragsteller Die Treibrolle aus Spezialgummi überträgt die Motorleistung unter Aus- Ist der Abschalthebel nach unten gelegt, wird die Treibrolle muß lediglich nachweisen können, daß er die allgemeinen schaltung aller vermeidbaren Energieverluste direkt auf das Hinterrad. gleitfest gegen den Hinterreifen gepreßt. Durch Umlegen des Verkehrszeichen und -vorschriften kennt. Hebels nach oben läßt sich die Treibrolle abschalten.

Lohmann Fahrrad-Motor Faltblatt 50er Jahre


Von
1950 - 1959
Seiten
5
Art
Faltblatt
Land
Deutschland
Marke
Lohmann
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
14.12.2021
Schlagworte
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Standard (1,23 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Lohmann Fahrrad-Motor Das neue Modell 51 Faltblatt 1951
1951, Faltblatt, 4 Seiten
Lohmann Motor Der Lohmann-Fahrrad-Dieselmotor Faltblatt 50er Jahre
1950 - 1959, Werbeblatt, 4 Seiten
Lohmann-Fahrradmotor Type 500 Einbau Bedienung Wartung Betriebsanleitung 1951
1951, Anleitung, 23 Seiten