Gritzner Fahrräder, Katalog 1920er Jahre

Vorschau (1,53 MiB)

en MASCHINENFABRIK GRITZNER AKTIEN-GESELLSCHAFT GEGRÜNDET D U R LAC H ‚GESAMTFLÄCHE 1872 150000 qm > = ® Gehn S = Jedes Original- Gritzner- Fahrrad trägt am Steuerrohr die nebenstehend abgebildete Schutzmarke! Xx Abänderungen in Konstruktion und Ausstattung bei den einzelnen Modellen vorbehalten! « 4 EE TEI E E PSI RE) TREE MIS ORE WERS GENE PERES EEN E E E TORO E ALLES Verwaltungs- Gebäude 3 Ey ETT TTE TIT TT gr oO SS RE E > ALLGEMEINE BESCHREIBUNG Sämtliche Teile unserer GRITZNER- FAHRRÄDER sind bei peinlichst genauer Bearbeitung aus allerbesten Materialien hergestellt, deren Qualität sich seit Jahren unter fortgesetzter, genauester Kontrolle als durchaus zuverlässig erwiesen hat und eine unbegrenzte Dauerhaftigkeit gewähr- leistet. Die Konstruktionen haben sich in langjährigem, praktischem Gebrauch in jeder Beziehung glänzend bewährt; der außergewöhnlich ruhige, leichte Lauf wird von keinem Konkurrenzfabrikat übertroffen, und die äußere Ausstattung ist bis ins kleinste elegant und geschmackvoll durchgeführt. Rahmen: Rohre, Lagergehäuse und Verbindungs mutten aus feinstem, zähem, Schwedischem Holz- kohlenstahl, mit Innenlötung nach durchaus zu verlässigem, neuem Verfahren. Um auch den Wünschennach Lieferung einesRades mit Außen lötung, d. h. mit sichtbaren Verbindungsmuffen am Rahmen, gerecht zu werden, liefern wir die Modelle 128, 173, 173R, 180 und 184 in dieser Ausführung. Alle Herrenräder mit Ausnahme des Straßenrenners Mod. 173R sind mit dickem Steuerrohr und leicht nach vorn abfallendem oberen Rahmenrohr versehen. Für die Modelle 128, 173, 180 u.184 sind abgekröpfte Hinterrad- gabeln und Streben von ovaler Form vorgesehen; die Modelle 1, 2, 4, 120,124, 141 u. 144 erhalten da- gegen abgekröpfte Hinterradgabeln und Streben, deren Form von der Hinterradachse ab bis zur Kröpfung oval und von der Kröpfung bis zum Tretlager bzw. bis zur Sattelstütze rund ist. Das Mod. 175R ist mit runden, geraden Hinterrad streben und runder, abgekröpfter Hinterradgabel ausgestattet. Abb. 1 Die Herrenräder, Modelle 1, fertigen wir in drei Größen: normal 600 mm Rahmenhöhe, hoch 640 , H niedrig N 5 sämtlich mit 28” Rädern, die Modelle 128, 173 u. 180 normal mit 550 mm Rahmenhöhe, auf Wunsch ‚ 600 „ Das Modell175R istnormal 550 mm hoch, kann jedoch auch mit 570 mm Rahmenhöhe geliefert werden. und 120, 25.7 560 "in 570 "m Abb. 2 Damenräder werden in zwei Größen hergestellt: normal 560 mm Rahmenhöhe, viedrigy510,, > beide mit 28” Rädern. Die Höhe der Rahmen wird von der Mitte des Tretlagers bis zum Ende der Sattelstützmuffe gemessen. Falls bei der Bestellung keine besondere Vor- schrift gegeben wird, wird stets die normale Rahmenhöhe geliefert. On A Vorderradgabel: Verstärkungen versehen; die Ver- bindungen sind auf das sorgfältigste verlötet, wodurch eine unbedingte Stabilität bei vorzüglichster Federung erreicht wird. Der Gabelkopf ist bei allen Modellen geschliffen und auf das feinste vernickelt. Sämtliche Gritzner-Modelle erhalten den in Abb. 5 dargestellten abgerundeten Gabelkopf, während das Modell 7 einen geraden Gabelkopf erhält. Die Modelle 120, 124, 128, 173, 180 und 184 liefern wir mit unserer neuen, rasch beliebt gewordenen, geschmackvollen Vorderradgabel mit oben ovalen, nach unten rund verlaufenden Scheiden; die Scheiden bei allen anderen Modellen sind von ovaler, elegant geschweifter Form. Wie aus nebenstehender Ab- bildung ersichtlich ist, sind Gabelrohr, Gabel- kopf und Scheiden im Innern mit besonderen Toren us me Abb. 3 6 RR Tretlager: Wir verwenden auch fernerhin unsere seit Jahren bestens bewährten Tretlager-Kon- struktionen mitGlockenkurbel, weit auseinander: liegenden Kugellaufbahnen und großen 316” starken Präzisions- stahlkugeln, und haben auch die äußere zierliche Form beibehalten, um das Gewicht nach Möglichkeit zu vermindern, ohne der Dauer: haftigkeit und dem leichten Lauf Eintrag zu tun. Die rechtsseitige Kurbel ist mit der Achse aus einem Stück gefertigt und greift glocken- förmig über das Lagergehäuse. Auf diese glockenförmig ausgebildete Kurbel wird das Kettenrad mittels starken Gewindes so aufgeschraubt, daß sich der Kugellauf in der Zug- linie der Kette befindet (s. Abb. 4), SO daß durch den Kettenzug kein einseitiger Druck auf das Lager ausgeübt werden kann. Die linke Abb. 4 Kurbel ist auf einem langen, konisch verlau- SICA ECE fenden Vierkant der Achse aufgepreßt und wird Die Modelle 180 u. 184 | I NES, 6 Sun LEN Foren een Alle Gritzner-Fahrräder mit Ausnahme des ‚Es NELSEDSE- iS OU he Modells 7 werden mit unserer seit vielen Jahren Die Modelle1,2,4,7,120,\mitDoppelglockenlager hbestens bewährten Achsenölung ausgestattet, 124, 141, 144 u. 150] s. Abb. 4 um eine Neuölung in denkbar einfachster Die Modelle 128, 173 | mit Keillager Weise vornehmen zu können. Bei der Gritzner- u.175R | s. Abb. 5 Achsenölung wird das Öl durch einen in der 7 e E IT 7 = U = Zn ET Eu EZB EEE ZE Lg Abb. 6 Längsrichtung der Achse liegenden, auf der rechten Stirnseite durch ein Schräubchen ver- schlossenen Ölkanal eingeführt. Jeder Tropfen Öl fließt auf diese Weise direkt den Kugeln zu, die somit ständig in einem Ölbad laufen. Das Modell 7 wird mit dem bekannten Helmöler geliefert. Kugellager: Sämtliche Kugellagerschalen und Konen sind ebenso wie die Kugeln aus aller- feinstem Material auf Präzisionsmaschinen mit mathematischer Genauigkeit hergestellt und glas- hart, so daß ein Einlaufen der Kugeln in die Lagerflächen vollständig ausgeschlossen ist. Die Lager sind nach außen durch Filzdichtungs- ringe öl- und staubdicht abgeschlossen. Lenkstangen: Sämtliche Lenkstangen sind aus bestgeeignetem Material hergestellt, stark ver- nickelt und auf Hochglanzpoliert. Auf den Seiten 14 und 15 Sind die Formen der Lenkstangen abge- bildet. Die einzelnen Fahrradmodelle werden nor- mal mit derjenigen Lenkstange geliefert, welche aus der Abbildung ersichtlich ist. Werden andere Lenkstangenformen gewünscht, so ist dies in der Bestellung besonders zu bemerken. Die Lenk- stangen Nr. 2, 3 und 7 können unter der Bezeich- nung Nr. 12, 13 und 17 auch mit kurzem Vorbau wie Abbildung, oder unter der Bezeichnung Nr. 22,23 und 27 auchmit5cmlangem Vorbau geliefert werden. Auf besonderen Wünsch fertigen wir die Lenkstangen Nr. 3 und 7 bzw. Nr. 13 und 17, sowie Nr. 23 und 27 auch in einer Breite von 55 cm an. Die Lieferung von Lenkstangen mit kurzem oder langem Vorbau und von außergewöhnlicher Breite bedingt einen entsprechenden Preisauf- schlag. Bremsen: Die normale Ausführung der Bremsen ist aus den Abbildungen und Beschreibungen der einzelnen Modelle ersichtlich. Felgen- 9 Bremsen bedingen vernickelte Felgen, lassen sich aber bei Doppelhohlstahlfelgen und Holz- felgen nicht anbringen. An Stelle vernickelter Felgen können auch Aluminium-Felgen geliefert werden, die stets ein gleichmäßig schönes Aussehen bewahren und nicht rosten. Die auf S.11 abgebildete, auf die Vorder- und Hinterradfelge wirkende doppelte Handbremse wird durch die an derLenkstangerechts und links angebrachten Hebel inTätigkeit gesetzt. DieDop= pelfelgenbremse wirdgewöhnlich in Verbindung mit Freilauf-Zahnkranz als Ersatz für die Frei- laufnabe mit Rücktrittbremse geliefert, verleiht dem Rade ein vornehmes, elegantes Aussehen und hat sich wegen ihrer hervorragenden Brems- kraft zumal bei Fahrten in gebirgigen Gegenden zahlreiche Liebhaber erworben. Die Doppelfel- genbremse kann gegen Mehrberechnung anallen Gritzner-Fahrrädern angebracht werden, wobei jedoch nur die Lenkstange Nr. 12a zur Verwen- dung kommen kann. = V O zs [0] u „=< D D zZ O > 1) cc = = = Oo >; n u V E Vv a 9 O = Ss H © + = 8 = = <= - [x] S N Dreherei C Freilauf- Zahnkranz: Der in Abbildung 8 dargestellte Gritzner-Freilauf-Zahnkranz mit Kugeln und drei Sperrklinken hat sich als durch- aus zuverlässig, leicht und ruhig laufend be- währt und kann gegen Mehrberechnungbei allen Gritzner-Fahrrädern geliefert werden. Außer dem Freilauf-Zahnkranz liefern wir zu unseren Gritzner-Fahrrädern auf Wunsch auch unsere Gritzner-Freilaufnabe mit Rücktritt= bremse (siehe Seite 16-19), oder für den Ge- brauch in gebirgigen Gegenden die Torpedo: Freilaufnabe mit mehrfacher Übersetzung. Übersetzung: Da die Verwendung allzu hoher Übersetzungen den leichten Lauf der Fahrräder beeinträchtigt und den Fahrer auf längeren Tou- ren ermüdet, sollte man nur die in der Beschrei- bung der einzelnen Modelle angegebenen norma- len Übersetzungen benutzen, welche nach prak- tischen Erfahrungen ausgewählt worden sind. Auf besonderen Wunsch kann jedoch bei den meisten Modellen jede Übersetzung angebracht werden. C sulkrıe > — Kettenräder: Die aus bestgeeignetem Material hergestellten, auf Präzisionsmaschinen gefrästen Kettenräder sind bei leichtestem Gewicht außer- ordentlich stabil. Sie sind beiderseits vernickelt und auf Hochglanz poliert. Abb. 7 Pedale: Die Geschäftsräder, Modell 7, werden mit extra Starken, breiten Pedalen mit Leder- BE Pe GETTE TT TZE E ET an TTT TT TT TT ET IESE CEN GPR TE FIL LISI A E E FTT SEIT TTT TI ITT C EEE TT eT Ein Fräserei-Saal klötzen und die für Rennzwecke bestimmten Modelle 128, 173 und 173R mit leichten Zacken- pedalen ausgestattet, während alle anderen Mo- delle feinste Starke Bügelpedale mit Lederein- lagen erhalten. Die rechten Pedale erhalten rechtes, die linken Pedale linkes Gewinde. Emaillierung und Vernickelung: Die Emaillie- rung ist, weil dreimal gestrichen, eingebrannt und hochfein poliert, tiefschwarz glänzend. Alle Gritzner-Fahrräder können auf Wunsch und gegen Mehrberechnung auch in farbiger Emaille geliefert werden. Die Vernickelung erfolgt in unserer eigenen Anstalt unter Strengster Kontrolle, 50 daſß ein Rosten der stark vernickelten, hochglanzpolierten Teile bei richtiger Behandlung ausgeschlossen ist. SSS ERIE E EE SE ST IR E E E I ( A G ES edutkyıch I ) Lenkstangen- Formen ES a ee Re Te er EE Sor IS LL. EI SE LS Lenkstangen - Formen ET ER ZD 77 etres > > SS Er > GRITZNER Freilaufnabe mit Rücktrittbremse Unsere Gritzner-Freilaufnabe bildet ein stu- fenmäßig aufgebautes Ganze und vereinigt in sich alle technischen Vollkommenheiten, die Er- findungsgeist und Erfahrung hervorzubringen vermögen. Dabei ist sie von eigenartiger, unüber- trefflich zweckmäßiger Anordnung und so ein- fach konstruiert, daß Störungen so gut wie ausge- schlossen sind. Für sämtliche Teile verwenden wir nur allerbestes Material, wodurch im Verein mit gewissenhafter Präzisionsarbeit und sorg- fältiger Montage zuverlässigstes Funktionieren gewährleistet wird. Die nachgenannten Eigen- schaften der Gritzner-Freilaufnabe seien be- sonders hervorgehoben: 16 l. Leichtester Lauf; keinerlei Seitendruck ; die Nabe läuft also vor- und rückwärts auf den Kugellagern vollkommen frei. Außerordentlich starke, dabei doch weiche und elastische Bremswirkung. Festsetzen der Nabe selbst bei gewaltsamstem Gegen: druck unmöglich. Einfachste Konstruktion— ohne Schnecken: gewinde. Sowohl die Mitnahme als auch die Bremsung wird durch Rollen vermittelt, und die einzelnen Teile Sind von jedermann leicht aus- einanderzunehmen und zusammenzusetzen. Größte Dauerhaftigkeit; alle Teile Sind 50 kräftig gehalten, daß selbst nach jahrelangem, stärkstem Gebrauch nur eine ganz minimale Abnutzung eintreten kann. E e 106 u a GRITZNER Freilaufnabe mit Rücktrittbremse SEES EN Ge Ge krıch Ds I x ak Bezeichnung der Teile für die GRITZNER-FREILAUFNABE mit Rücktrittbremse 91 Bremsarmschelle 106 Verstellbarer Konus 92 Schraube und Mutter hierzu 107 Bremsarm 93 Aufstieg 108 Bremskonus 94 Großer Öldeckel 109 Linker Kugelhalterring 95 Konusscheibe 110 Bremsrollenhalter 96 Achse Ill Nabengebäuse mit Helmöler 97 Bremsrollen 112 Antreiberrollen 98 Stahlbremshülse 113 Rechter Kugelhalterring 99 Messingbremsmantel 114 Rechter Staubleckel 100 Schleppfeder 115 Gegenmutter für Zahnkranz 101 Bremsgrift 116 Kugeln (ohne Halterring) 102 Antreiber 117 Filzring 103 Zahnkranz 118 Gegenmutter für Stahlkonus 104 Kugeldeckscheibe 119 Achsenmutter 105 Kleiner Öldeckel 120 Bremsarmhaltermutter 18 EIN SE ESS HERRN TILL RR 22 Rn na BEER EEE RR SE TET gZ . 5 Einzelteile der Gritzner-Freilaufnabe mit Rücktrittbremse 003202 9 9b 97 100 | | al: pr y = eta = 109 110 101 102 193 104 105 106 Hu An SE = 8 ==, | | | ) Y | || / is 117 E I „Gritzner‘‘ Modell 1 GRITZNER MODELL 1 Starkes Herrenrad Aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Innenlötung und Rahmen: leicht nach vorn fallendem oberen Rahmenrohr. Hinterradstreben: Abgekröpft, oval und rund, abnehmbar. Emaillierung: Schwarz. Tretlager: Schmales, überbautes Glocken- lager; beiderseits Glockenkur- beln; Achsenölung, s. Abb. 4. Pedale: Gritzner-Bügelpedale Nr. 1. Kette: 5/3’" Rollenkette, 316” breit. Übersetzung: 70”. Vorderradgabel: Mit vernickeltem, abgerun- detem Gabelkopf. BP ee Te EN N ne Das ran Lenkstange: Bremse: Felgen: Speichen: Kotschützer: Sattel: Tasche: Form Nr. 7, Nr. 2a oder 3. auf Wunsch auch Hebelbremse. Verstärkt, schwarz emailliert, 28x 115”. 2 mm, glatt. Blech, Schwarz emailliert; ver- nickelte Streben. Orangefarbig, mit vernickelten Federn. Orangefarbig. EEE: De a ZIE RER. a Trenc ; > IS EN GE „Gritzner“ Modell 2 Rahmen: GE GRITZNER MODELL 2 Elegantes, Starkes Herrenrad Aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Innenlötung und leichtnach vorn fallendem oberen Rahmenrohr. Hinterradstreben: An beiden Enden vernickelt, Emaillierung: Tretlager: Pedale: Kette: Übersetzung: abgekröpft, oval und rund; ab- nehmbar. Schwarz mit Goldlinien. Schmales, überbautes Glocken- lager; beiderseits Glockenkur- beln; Achsenölung, s. Abb. 4. Gritzner-Bügelpedale Nr. 1. 5/3” Rollenkette, 3/16” breit. TOME Lene > I Vorderradgabel: Mit vernickeltem, abgerunde- Lenkstange: Bremse: Felgen: Speichen: Kotschützer: Sattel: Tasche: tem Gabelkopf und vernickelten Enden. Form Nr. 7, auf Wunsch Nr. 2a oder 3. Hebelbremse. Verstärkt, schwarz emailliert, mit 2Goldlinien und roter Mittellinie, 28x 11/2". 2 mm, glatt. Blech, schwarz emailliert, mit Goldlinien; vernickelte Streben. Orangefarbig, Federn. Orangefarbig. auch mit vernickelten „Gritzner“ Modell 120 GRITZNER MODELL 120 Leichtes, elegantes Herrenrad Rahmen: Aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Innenlötung und leicht nach vorn fallendem oberen Vorderradgabel: Mit vernickeltem, abgerunde- tem Gabelkopf; Scheiden oval und rund, Schwarz emailliert, mit Gold- n linien und blauer Mittellinie; Rahmenrohr. Gabelenden vernickelt. Hinterradstreben: An beiden Enden vernickelt, Lenkstange: Form Nr. 7, auf Wunsch Nr. 2a abgekröpft, oval und rund, ab- oder 5. nehmbar. Bremse: Hebelbremse. Te \ 2 N “u : /erstärkt, 28X 1/2”; schwarz 1 Emaillierung: Schwarz, mit Goldlinien und Felgen Verstärkt, Sl ; schwarz, mit | D breitem holzfarbigen Mittelstrei- blauer Mittellinie. fen und Goldlinien. Tretlager: Schmales, überbautes Glocken- Speichen: 2 mm, doppeldickend. lager; beiderseitsGlockenkurbeln; Kotschützer: Blech; schwarz emailliert, mit Achsenölung, s. Abb. 4. Goldlinien und blauer Mittel- en: H 7 linie; vernickelte Streben. edale: Gritzner-Bügelpedale Nr. 1. De i i Ba | 5 3 Sl ER re ; Sattel: Orangefarbig, mit vernickelten Kette: 5/3" Rollenkette, !/s” breit. Doppelfedern. Übersetzung: 70”. Tasche: Orangefarbig. 25 PP TEE ITE I TIE ITS IT PESE TIE EZ TE urn ee Wr Ii ERST TEN Fin ZI RE as - mmm /O Giitener I ( 5 DE ee Rahmen: GRITZNER MODELL 180 Extra leichtes, elegantes Herrenrad Aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötung; Ho- rizontalrohr 25 mm nach vorn fallend. Oberes und unteres Rah- mit 25,4 mm Rohr- durchmesser, Höhe 550 mm, auf Wunsch 600 mm. menrohr Hinterradstreben: Abgekröpft, oval; verlötet. Emaillierung: Schwarz mitdoppelten Goldlinien. Tretlager: Pedale: Kette: Übersetzung: Schmales neues Tretlager; beider- Seits Kurbeln mit Keilbefestigung; Achsenölung, s. Abb. 6. Gritzner-Bügelpedale Nr. 1. 5/3” Rollenkette, !/s” breit. TOMA Vorderradgabel : Lenkstange: Bremse: Felgen: Speichen: Kotschützer: Sattel: Tasche: Scheiden oval und rund, schwarz emailliert mit doppelten Goldlinien; Gabelkopf u. Gabel- enden vernickelt. Form Nr. 10, aufwärts gebogen. Hebelbremse. Doppelhohlstahlfelgen 28% 1/2"; Schwarz mit breitem holzfarbigen Mittelstreifen und Goldlinien. 2 mm, doppeldickend. Leichte Ausführung, mit doppel- ten Goldlinien. Orangefarbig, mit vernickelten Federn. Orangefarbig. D tles nn „Gritzner“ Modell 173 Rahmen: GRITZNER MODELL 173 Extra leichter, hochfeiner Halbrenner Aus bestem, nahtlos gezogenem Vorderradgabel: Scheiden oval und rund; Gabel- Stahlrohr mit Außenlötung; Ho- rizontalrohr 25 mm nach vorn fal- lend. Oberes und unteres Rahmen- kopf abgerundet, schmal, ver- nickelt; Gabelenden vernickelt. Form Nr. 14 mit kurzem Vorbau. Hebelbremse. Doppelhohlstahlfelgen für Wulst- reifen, 28X1!/4“, schwarz mit breitem holzfarbigen Mittelstrei- fen und Goldlinien, auf Wunsch Holzfelgen für Drahtreifen gegen Mehrberechnung. 2 mm, doppeldickend. Nur auf Wunsch gegen Mehr- berechnung. Halbrennsattel, orangefarbig, mit vernickelten Federn. Orangefarbig. Zz Lenkst : rohr mit 25,4 mm Rohrdurch- RIS messer. 550 mm hoch. Bremse: Hinterradstreben: Abgekröpft, oval, verlötet. Felgen: Emaillierung: Schwarz mit doppeltenSilberlinien. Tretlager: Extra schmales neues Lager; beiderseits Kurbeln mit Keilbe- festigung; eingeschraubte Schalen; Achsenölung, s. Abb. 5. Speichen: Pedale: Gritzner-Rennpedale Nr. 5 mit Kotschützer: Fußhaken. Kette: 5/8'' Rollenkette, Ys’”’ breit, oder Sattel: auf Wunsch !/2 X !/s“. Übersetzung: 80”. Tasche: 29 PEET SETT ET TIERT TP EA ERROR En TI ET E TET IA A E A PR SETE VEA C SIT A GE LE EE GRITZNER MODELL 173R Extra leichter Straßenrenner mit Ausfallenden und Flügelmuttern Rahmen: Aus bestem, nahtlos gezogenem StahlrohrmitAußenlötung, oberes Rahmenrohr horizontal. Oberes und unteres Rahmenrohr 25,4 mm Durchmesser. Höhe 550 mm, auf Wunsch 570 mm. Hinterradstreben: Gerade, rund, nach unten verjüngt, oben und unten verlötet. Hinterradgabel: Rund, nach den Ausfallenden zu verjüngt. Schwarz mit doppelten Silber- linien. Emaillierung: Tretlager: Extra schmales neues Lager; bei- derseits Kurbeln mit Keilbefesti- gung; eingeschraubte Schalen; Achsenölung, s. Abb. 5. Pedale: Gritzner-Rennpedale Nr. 5 mit Fußhaken. Kette: 1/2’ Rollenkette, /s” breit. Übersetzung: 80”. Naben: Vorderradgabel: Scheiden oval Lenkstange: Bremse: Felgen: Speichen: Kotschützer: Sattel: Tasche: Mit Flügelmuttern. und rund; Gabelkopf abgerundet, schmal, vernickelt;Gabelenden vernickelt. Form Nr. 14 mit kurzem Vorbau. Ohne. Doppelhohlstahlfelgen für Wulst- reifen, 28x11”, schwarz mit breitem holzfarbigenMittelstreifen und Goldlinien.AufWunschHolz= felgen für Draht- oder Schlauch= reifen gegen Mehrberechnung. 2 mm, doppeldickend. Ohne. Rennsattel, orangefarbig, mit ver= nickelten Federn. Satteltasche, orangefarbig. wer Br er SORTE Br Te Par Fra A TS | „Gritzner“ Modell 128 D G Arne 2, GRITZNER MODELL 128 Bahnrenner Rahmen: Aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötung; Hori- zontalrohr 25 mm nach vorn fallend. Oberes und unteres Rah- menrohr mit 25,4 mm Rohrdurch- messer. 550 mm hoch. Hinterradstreben: Abgekröpft, oval, verlötet. Emaillierung: Schwarz, mit doppelten Silber- linien. Tretlager: Extra schmales neues Lager; beiderseits Kurbeln mit Keilbe- festigung; eingeschraubte Schalen; Achsenölung, s. Abb. 5. Pedale: Gritzner-Rennpedale Nr. 5 mit Fußhaken. Kette: 1/2" Rollenkette, /s”’ breit. 35 Übersetzung: 81”. Vorderradgabel: Scheiden oval, schwarz mit Lenkstange: Bremse: Felgen: Speichen: Kotschützer: Sattel: Tasche: doppelten Silberlinien; Gabelkopf abgerundet, schmal, vernickelt; Gabelenden vernickelt. Form Nr. 14 oder 10, mit kurzem Vorbau. Ohne. Kundtz-Holzfelgen 27X1” für Schlauchreifen. 1,8 mm, doppeldickend. Ohne. Rennsattel, orangefarbig, mit ver- nickelten Federn. Orangefarbig. ne er Tu ru “€ Ze = "® "5 = ze o = N >=, = O Rahmen: Hinterradstreben: Emaillierung: Tretlager: Pedale: Kette: Kettenkasten: Übersetzung: AC | a AA EA GRITZNER MODELL 4 Starkes Damenrad Aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Innenlötung. Abgekröpft, oval und rund, abnehmbar; an beiden Enden vernickelt. Schwarz mit Goldlinien. Überbautes Glockenlager; beider- Glockenkurbeln; Achsen- ölung, s. Abb. 4 Seits Gritzner-Bügelpedale Nr. 2. 5/3,’ Rollenkette, !/s’’ breit. Blech, schwarz, Wunsch Kettenschutz. 39% geschlossen; auf Vorderradgabel: Lenkstange: Bremse: Felgen: Speichen: Kotschützer: Kleiderschutz: Sattel: Tasche: Mit vernickeltem, abgerun- detem Gabelkopfundvernickelten Enden. Form Nr. 2a oder auf Wunsch Nr. 7. Hebelbremse. Verstärkt, schwarz emailliert, mit 2 Goldlinien und roter Mittellinie, 28x 112”. 2 mm, glatt. Blech, schwarz Goldlinien. Zweifach geknüpfte Gabelver- schnürung. Orangefarbig, Federn. Orangefarbig. emailliert, mit mit vernickelten „Gritzner“ Modell 124 Rahmen: Ga ad GEGEN 223 > GRITZNER MODELL 124 Elegantes, modernes Damenrad Aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Innenlötung. Hinterradstreben: Abgekröpft, oval u.rund, ab» Fmaillierung: Tretlager: Pedale: Kette: Kettenkasten: Übersetzung: Vorderradgabel: nehmbar; an beid. Enden vernick. Schwarz mit 2 Goldlinien und blauer Mittellinie. Überbautes Glockenlager, beider- seits Glockenkurbeln; Achsen: ölung, s. Abb. 4. Gritzner-Bügelpedale Nr. 2. 5/8! Rollenkette, Y/s”’ breit. Geschlossener heller Zelluloid- Kasten mit Aufschrift „Gritzner"; auf Wunsch Kettenschutz. SOE Vernickelter, abgerundeter Kopf u. oben ovale, unten runde Scheidenmit2Goldlinien u.blauer Mittellinie;Gabelenden vernickelt. Lenkstange: Form Nr. 2a oder auf Wunsch NNZ Bremse: Hebelbremse. Felgen: Verstärkt, 28X 1/2", holzfarbig mit Schwarzem Rand und Gold- linien. Speichen: 2 mm, doppeldickend. Kotschützer: Blech, Schwarz mit Goldlinien und blauer Mittellinie. Kleiderschutz: Geklöppelte Verschnürung. Sattel: Orangefarbig, mit vernickelten Spiralfedern. Tasche: Orangefarbig. SE ORE € 3 len, N ni ) GRITZNER MODELL 184 Extra leichtes, elegantes Damenrad Rahmen: Aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Außenlötung. Oberes Rahmenrohr 25,4 mm, unteres Rahmenrohr27 mm Rohr- durchmesser. Hinterradstreben: Abgekröpft, oval verlötet. Emaillierung: Schwarz mit doppelten Goldlinien. Beiderseits Kurbeln mit Keilbe festigung, Achsenölung, s. Abb. 6. Tretlager: Gritzner-Bügelpedale Nr. 2. 5/8’ Rollenkette, !/s“ breit. Pedale: Kette: Kettenkasten: Hell Zelluloid, geschlossen, mit Aufschrift „Gritzner“; auf Wunsch Kettenschutz. Übersetzung: 59“. Vorderradgabel: Mit vernickeltem, abgerunde- tem Kopf und oben ovalen, unten runden Scheiden mit doppelten Goldlinien; Gabelenden vernick. Form Nr. 12a. Hebelbremse. Lenkstange: Bremse: Felgen: Doppelhohlstahlfelgen für Wulst- reifen, 28x12”, holzfarb. mit schwarzem Rand und Goldlinien. Auf WunschHolzfelgen fürDraht- reifen gegen Mehrberechnung. Speichen: 2 mm, doppeldickend. Kotschützer: Schwarz,m.doppelten Goldlinien. Kleiderschutz: Geklöppelte Verschnürung. Sattel: Tasche: Orangefarbig, m. vernick. Federn. Orangefarbig. „Gritzner“ Modell 141 Rahmen: Rahmenhöhe: oO Ge Auen, GRITZNER MODELL 141 Knabenrad Aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Innenlötung und leicht nach vorn fallendem oberen Rahmenrohr. 520 mm mit 26” Rädern. 440 mm mit 24” Rädern. Hinterradstreben: Oval und rund; abnehmbar; Emaillierung: Tretlager: Pedale: Kette: Übersetzung: schwarz mit roten Linien. Schwarz mit roten Linien. Überbautes Glockenlager beider- seits Glockenkurbeln; Achsen- ölung, s. Abb. 4. Gritzner-Bügelpedale Nr. 1. 5/8” Rollenkette, !/s” breit. 48”; bei 26” Rädern 55”. Vorderradgabel: Mit vernickeltem, abgerunde- Bremse: Lenkstange: Felgen: Speichen: Kotschützer: Sattel: Tasche: tem; Gabelkopf ovalen Scheiden und vernickelten Enden. Hebelbremse. Form 7, 2a oder 3. Verstärkt, schwarz emailliert, mit rotem Mittelstreifen und Gold- linien. 26x 11/2” oder 24x 11%”. 1,8 mm, glatt. Blech, schwarz emailliert, mit roten Linien. Leichter Sattel, orangefarbig, mit vernickelten Federn. Orangefarbig. „Gritzner“ Modell 144 Ü D 7 Gestener GRITZNER MODELL 144 Mädchenrad Aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Innenlötung. Rahmenhöhe: 440 mm mit 24” Rädern. 510 mm mit 26” Rädern. Rahmen: Hinterradstreben: Abgekröpft, oval und rund, abnehmbar, an beiden Enden ver: nickelt, mit roten Linien. Emaillierung: Schwarz mit roten Linien. Tretlager: Überbautes Glockenlager, beider- seits Glockenkurbeln, s. Abb. 4. Pedale: Gritzner-Bügelpedale Nr. 2. Kette: 5/3’ Rollenkette, /s’’ breit. Übersetzung: 48”; bei 26” Rädern 55”. Vorderradgabel: Mit vernickeltem, abgerunde- tem Gabelkopf; ovalen Scheiden und vernickelten Enden. Lenkstange: Form 2a oder 7. Felgen: Verstärkt, schwarz emailliert, mit rotem Mittelstreifen und Gold- linien. 26X1!/2'' oder 24X 1/2“. Speichen: 1,8 mm, glatt. Bremse: Hebelbremse. Kotschützer: Blech, Schwarz emailliert mit roten Linien. Kleiderschutz: Zweifach geknüpfte Gabelver- Schnürung. Kettenkasten: Blech, schwarz, geschlossen. Sattel: Orangefarbig, mit vernickelten Federn. Tasche: Orangefarbig. „Gritzner“ Geschäfts- Zweirad Modell 7 7 ds an Ian 2205 GRITZNER MODELL 7 Geschäfts-Zweirad mit Firmentafel Rahmen: Aus bestem, nahtlos gezogenem WVordergabel: Mit vernickeltem, geradem Gabel- Stahlrohr mit Innenlötung; extra kopf in besonders starker Aus- starke Ausführung. führung. Emaillierung: Schwarz oder gegen Mehrberech- Lenkstange: Form Nr. 7, auf Wunsch Form nung bunt. Nr. 2a. Bremse: Hebelbremse. Tretlager: Überbautes Glockenlager mit ee Ve SS ee Helmöler; beiderseits Glocken: EISEN: erstärkt, 25x 1°/s”, schwarz. kurbeln, s. Abb. 4. Speichen: 2,5 mm, glatt. PLATE: Grifenen-Tonrenpedale Nrrsiin Kotschützer: Blech, in kräftiger Ausführung. besonders kräftiger Ausführung Sattel: Dauerhafter Tourensattel mit | mit vierkantigen Leder-Klötzen. Schwarz lackierten Federn. | E ah, Tasche: Einfach. Kette: I“ Rollenkette, *116° breit. Firmentafel: Nur auf Wunsch gegen Mehr- Übersetzung: 65”. berechnung. Nach Vorschrift angefertiste Firmen- Aufschrift wird billigst berechnet. „Gritzner“ Modell 150 Tu tles GRITZNER MODELL 150 Saalfahrmaschine für Kunst- und Reigenfahren, nach den vom Bund Deutscher Radfahrer erlassenen Vorschriften hergestellt. Rahmen: Aus bestem, nahtlos gezogenem Stahlrohr mit Innenlötung. Hinterradstreben: Gerade, abnehmbar. Tretlager: Doppel-Glockenlager; Kurbeln 15 cm lang, s. Abb. 4. Pedale: Gritzner-Tourenpedale Nr. 7 mit Gummiklötzen. Kette: 1/2"! Rollenkette, %16' breit. Übersetsung: Vordergabel: Lenkstange: Felgen: Speichen: Sattel: 30”, 36x31 Zähne. Gerade Scheiden mit kurz ge- schweiften Gabelenden. Nr. 150, nach oben gebogen, 420 mm breit; mit Gummigriffen. Verstärkt, 26x 11/2”. 2,5 mm, glatt, poliert. Steigersattl mit aufgerauhter Lederdecke. Lieferbar entweder ganz schwarz emailliert, oder schwarz emailliert mit vernickelten Felgen, oder ganz vernickelt. Indische Offiziere auf Gritzner- Fahrrädern

Gritzner Fahrräder, Katalog 1920er Jahre


Von
1920 - 1929
Seiten
52
Art
Katalog
Land
Deutschland
Marke
Gritzner
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
03.01.2021
Schlagworte
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Standard (4,07 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Gritzner Katalog um 1920
1919 - 1924, Katalog, 20 Seiten
Gritzner Fahrräder Katalog 1912
1912, Katalog, 35 Seiten
Gritzner Fahrräder Mappe Faltblätter, Preislisten, Nabe, 1930er Jahre
1930 - 1939, Werbematerial, 29 Seiten