Miele Werbeblatt 1928 (2)

Vorschau (340 KiB)

da Fahrräder tellen das Vollfommenfte und Befte dar, was es heute gibt. Mer ein Spezialead auft, Hat in dem billigeren Preife nur einen cheinbaren Vorteil, denn: ‚Es bricht fi) Bahn nur das, was gut, Beim Einfauf mußt Du daran denken, Dor Billigfeit fei auf der Hut, £s fann Die niemand etwas fchenken.” | Wer aber ein erftflaffiges Fahrrad in der | unüberteoffenen Yualität des Miele-Rades fauft, muß zwar einen etwas höheren Preis ezahlen, Hat aber dafür die Gewähr, daß | Aualität und Preis in dem richtigen Der- | Hältnis ftehen. Alle „Miele - Erzeugniffe | zeichnen fich duch Hohe Nualitätund abfolute | Preiswürdigfeit aus. Überficht über Qualitäts-Untevfchiede zusifchen dem hochwertigen Miele-Fahrrad und der billigen Marken-u.Speztal-Jahrrädern. . Das Miele-Fahrrad besitzt einen Rahmen aus nahtlos gezogenem schwedischen Stahlrohr mit am Steuerkopf verstärktem unterem Rahmenrohr ; das Tretlagergehäuse besitzt extra lange, konisch gezogene Rohrstutzen, Hinterradstreben aus naht- los gezogenen Stahlrohren, Hintergabelrohre aus nahtlos gezogenen schwedischen Stahlrohren; der ganze Rahmen ist im Tauchverfahren gelötet. . Der Miele-Lenker ist aus nahtlos gezogenem Stahlrohr hergestellt und vor dem Vernickeln aufs sauberste geschliffen. . Die Emaillierung ist bei dem Miele-Fahrrad 4mal gebrannt. . Das Miele-Fahrrad hat ein ganz hochwertiges Tretlager und eine hochwertige Vordernabe, die den bekannten leichten Lauf beim Miele - Fahrrad gewährleisten. ‚ Die Speichen beim Miele - Fahrrad sind vor dem Vernickeln verzinkt, also unbedingt rosisicher. , Das Miele-Fahrrad wird mit der hochwertigen WS „Kette ausgerüstet. , Pedale und Lederzeug sind hochwertig, wir verwenden nur Lederzeug aus Kernstücken, . Die Miele-Bremse hat einen formgerecten, geschmiedeten Bremshebel. Die ganze Bremse trägt alle Merkmale ausgesprochener Qualitätsarbeit. , Freilaufnabe undGummi sind beidem Miele- Fahrrad selbstverständlich erstklassig. , Das Miele-Fahrrad ist in allen Einzelheiten und Abmessungen (vor allem auch beim Damen- fahrrad) technisch richtig durchkonstruiert. Anstelle dieser hochwertigen Ausführung werden für das billige Fahrrad geschweißte Eisenrohre verwandt. Der ganze Rahmen ist geschweißt ohne Verwendung von Rahmenverbindungsteilen. Für das billige Fahrrad wird ein Lenker aus ge- schweißtem Eisenrohr verwandt, bei dem die Scleif- und Feilrisse unter der Vernickelung vielfach noch sichtbar sind. Bei dem billigen Fahrrad würde eine 3- oder 2malige Emaillierung genügen. Für den Preis könnte man bequem 2 billige Tret- lager und 2 billige Vordernaben kaufen. Beim billigen Fahrrad kommt man mit schwach vernickelten Speichen ohne Verzinkung aus. Für den Preis einer MS -Kette kann man 2—3 billige Ketten kaufen, Beim billigen Fahrrad kommt man schon mit einer weit geringeren Qualität aus. Bei den billigen Fahrrädern sind die Bremshebel aus Rundeisen gebogen. Die Billigkeit ist der ganzen Bremse oft schon anzusehen. Beim billigen Fahrrade werden Freilaufnabe und Gummi ebenfalls vielfach ersiklassig genommen, um dem Käufer den Kauf schmackhaft zu machen, weil das ja vielfach das einzige ist, was ein Laie beurteilen kann. Von den billigen Fahrrädern kann man das vielfach nicht behaupten.

Miele Werbeblatt 1928 (2)


Von
1928
Seiten
2
Art
Werbeblatt
Land
Deutschland
Marke
Miele
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
22.05.2019
Schlagworte
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Standard (656 KiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Miele Werbeblatt 1928
1928, Werbeblatt, 2 Seiten
Der Reichsmechaniker Zeitung 15. September 1927
1927, Zeitung, 40 Seiten
Miele Markenrad Katalog 1927
1927, Katalog, 12 Seiten