Victoria Fahrrad-Werke, Katalog 1893

Vorschau (2,29 MiB)

Ian PR + at 0654 +77 4 N N \ N N N N \ N BL H IR reis + AS iste 3 | Ilustrirte der VICTORIA-FAHRRADWERKE Frankenburger & Ottenstein S VORUBERG & traton D A 6 T L lu ULA UO 11561! 1110 — + Jg N de of the Manufacture de velocipèdes Victoria Frankenburger & Ottenstein Victoria Cycle Works Frankenburger & Ottenstein TTIPHIIRE RA ſy NE ETS SS PE IE EC e E LER TTT TTT TT TY NUREMBERG, NITREMRERG NU REV Dr A Bavaria Baviere Durch diese Preisliste sind alle vorhergehenden aufgehoben. All previous Lists cancelled. Par Edition de ce prix-courant s’anullent tous les précédents, O8 5 YH D Auszeichnungen. SL D Unsere Fahrräder erhielten auf vielen Ausstellungen hervor- ragende Auszeichnungen. Wir sind im Besitze von goldenen und silbernen Medaillen, sowie der grossen silbernen Medaille der König Ludwigs Preisstiftung für sehr gute, saubere Arbeit und Verbesserung der Konstruktion, etc. etc. Während des Druckes dieser Liste erhalten wir die Nachricht, dass wir auf der Grossen Ausstellung zu Kimberley (Süd-Afrika) die guldene Medaille erhalten haben. \ls Beweis für die ausserordentliche Solidität und Dauer- haftigkeit unserer Maschinen mögen die Aufträge gelten, die wir die Ehre hatten, von nachstehenden Armeen und Staats- anstalten zu emp fangen . : . fSpezial-Abteilung: Militär-Turnanstalt Berlin, Kgl. Preussischen Armee: | - von Regimentern, Fortifioationen eto, . f Militar-, Feoht- u. Turnlehrer-Cours- K. K. Oester. ung. Armee: \ Commando, Wr Neustadt. do. do. Militär-Akademie Wr Neustadt. Schweiz. eidgen. Kriegs-Material-Verwaltung, Bern. : { duroh die Spanische Gesandschaft, K. Spanischen Armee, | Berlin. K. Norweg. Kriegs-Material-Verwaltg., Christiania. Bulgarischen Armee-Departement Roustchouc. Rumänischen Hesresstellen Bucarest. Kaiserlich Deutschen Reichspost. Staatlichen Wegbau-Anstalten und anderen Behörden und Staatsanstalten. Or- cn lle eit les auf die er- die tS- lin, iTs- aft, ia. 10. ben, GS A A A OW OO OH OY A ro en © CS bo D) ca / CIN + We nehmen Veranlassung, bei Herausgabe der sechsten illustrierten Preisliste (Saison 1893) unseren vielen Freunden und \bnehmern für das uns bisher in so reichem Maasse zuge- wendete Vertrauen verbindlichen Dank zu sagen. Die im verflossenen Geschäftsjahre zahlreich eingelaufenen \ufträge haben uns bestimmt, unser Fabrik-Etablissement be- deutend zu vergrössern, und sind wir infolgedessen, wie auch durch die erweiterten maschinellen Einrichtungen in der Lage, alle Aufträge auf das Beste zu erledigen Wir verdanken unserem Princip: „Böchste Solidifäf in Bezug auf Arbeit und Maferial* unsere grossen Erfolge, und werden stets bestrebt sein, Alles aufzubieten, um uns auch ferner die Zufriedenheit unseres Kundenkreises zu erhalten. Hochachtungsvoll Victoria Fahrrad-Werke Frankenburger & Ottenstein. Verkaufs-Bedingungen. Die Preise verstehen sich in Reichsmark, ohne Verbindlichkeit, ab Nürnberg; zahlbar und Erfüllungsort Nürnberg. Commissionslager geben wir nicht ab. Zahlung nach Empfang der Factura mit Cassa-Sconto; für grössere Abschlüsse bleiben besondere Vereinbarungen vorbe- halten, Der Versandt geschieht auf Gefahr u. Kosten des Empfängers ab Fabrik Nürnberg. Verpackung wird billigst berechnet, aber nicht zurückgenommen. Jede von uns fabricirte Maschine trägt unsere Fabrikmarke : our Works; payable at Nuremberg. No consignements are made. Remittances on receipt of invoice ; for larger Contracts special terms reserved, All Goods are sent at buyers risk and account, free at our works. Packages are charged at lowest price but not returnable Every machine manufactured at our works bears our trade mark. Conditions de vente. Les prix s’entendent en Francs, or, sans engagement, marchandises prises et payables à Nuremberg. Nous ne donnons pas des marchandises en commission. Payment au comptant après receplion de la facture, déduction faite d'éscompte; des conditions spéciales sont reservées pour des contrats plus importants Les Expéditions sont faites aux frais, risques et périls des déstinataires, marchandises prises à notre usine; l'emballage est complé au plus juste prix mais pas répris. Toutes les machines sortant de nos ateliers, portent notre marque de fabrique. Wichtige Notizen. Sämmtliche Maschinen dieser Preisliste sind mit Kugel- pedalen versehen, desgleichen mit Sattel, Tasche, completem Werkzeug und Oelkännchen. Garantie: Wir leisten für unsere Maschinen derart Garantie, dass wir innerhalb 12 Monaten, vom Tage des Kaufes an, alle, nicht durch Abnützung, Missbrauch oder Nachlässigkeit nötig ge- wordenen Reparaturen hierorts gratis vornehmen. Es ist in diesem Falle Nachweis zu erbringen, wann und wo die betreffende Maschine gekauft wurde. Reparaturen sind, auch wenn sie in die Garantiezeit fallen, uns stets franco einzusenden. Diejenigen Reparaturen, welche nicht unter Garantie fallen, werden ohne Ausnahme nur gegen Nachnahme des Rechnungs- betrages versandt. Gummireifen; Unsere Luft-Gummireifen haben sich vorzüglich bewährt. Wir leisten für selbige in der Weise Garantie, dass wir dafür einstehen, dass die Reifen bei ordnungsgemässem Ge- brauch nicht aufschleissen und der Gummi nicht von selbst bricht, oder Risse zeigt. Verletzungen, die durch scharfe Gegenstände, als Nägel, Glasscherben, oder durch böswillige Einschnitte ent- stehen, können uns nicht zur Last fallen, Pneumatische Reifen: Wir empfehlen als vorzüglich bewährte Pneumatic-Reifen Silvertown Closure Pneumatic Original Dunlop Modell 1893 u. A. Die Vorzüge dieser Reifen dürften wohl allenthalben be- kannt sein. Wir bringen ausser den oben verzeichneten Pneumatic- Sorten noch alle besseren Systeme auf den Markt und behalten uns specielle weitere Mitteilungen vor. (Siehe Anhang). 5 Eine Garantie für Pneumatic-Reifen kann nicht geleistet werden. Preise für Gummisorten: Für °/,” Kissenreifen, 28 und 30”, 5 NIS ii EEN ASSIM CHL CLL pn 2 : 4 52.— 8 yo Kissenreifen Br H ; : E 68. 5 Silvertown „Glosure“ Pneumatic, ; : 5 120.— 4 8 Clincher Mod: 898 wre 2195: - & Original Dunlop Pneumatic, Mod. 1893, . „, 125.— £ Excelsior Pneumatic . ; : : Male „ Continental Pneumatic : Je ee eee und Andere. Die auf die Preise der Fahrräder gewährten Rabattsätze haben auf die Extraberechnung fiir Polster und Pneumatische Reifen sowie auf Zubehör- und Einzelteile keinen Bezug. Kugellager: Vorzüge unserer Kugellager: Die Zahnräder fielen bisher ausserhalb des Tragpunktes der Lager. Diesem ist nun gründlich dadurch abgeholfen, dass wir das Kugellager der Hinterradnabe und des Tretkurbellagers auf der Eintrittsseite vergrösserten und, um weniger Reibung zu erzielen, grosse Kugeln verwendeten. Weiter wurde das Lager soweit nach aussen verlegt, dass dasselbe ausserhalb des Zahn- kranzes zu liegen kommt, und nun die Kette zwischen die Trag- punkte der Kugellager fällt. Dadurch werden dieselben be- deutend geschont, sind stabiler, ein Klemmen oder Ecken ist ausgeschlossen und ferner wird ein leichter Gang der Maschine erreicht. Feststellvorrichtung: Bei den Maschinen mit Kugellager- steuerung bringen wir für die Saison 1893 eine neue Feststellvor- richtung, welche an dem unteren Teil der Lenkstangenführung angebracht ist und die gewiss grossen Anklang finden wird. 6 Neue selbstwirkende Vietoria-Bremse. D. R. P. No. 61918. Unsere selbstwirkende patentirte Vorderradbremse, die bereits in ver flossener Saison allgemeinen Beifall gefunden hat, vereinigt in sich alle Vorzüge und genügt allen Anforderungen die billiger Weise an eine Bremse sestellt werden können. Sie erfordert äusserst wenig Kraftaufwand, da sie wie aus nachstehender Beschreibung hervorgeht, selbstwirkend ist. Das Bremsen wird mittels Hebel, wie seither bewerkstelligt, jedoch braucht nur der Brems- löffel in Berührung mit dem Gummireifen gebracht zu werden. Infolge der Reibung zwischen Bremslöffel und Radumfang findet von selbst ein straffes Anziehen der Bremse statt; die Bremse wirkt dann selbstthätig, bis der Brems-, resp. Regulirhebel losgelassen wird. Zur Erreichung dieses Zwecks ist das kleine Bremsstängchen nicht direkt mit dem Bremshebel verbunden, sondern dasselbe greift in die Mitte des Hebelgelenks, von welchem das eine Ende mittels Charnier mit der Vorderradgabel, das andere mit dem Bremslöffel verbunden ist. Zwei Stängchen, welche einerseits an der Gabel, anderseits an dem Bremslöffel befestigt sind, geben letzterem die Führung und den Halt Mittels mehr oder weniger Druck kann die Bremse je nach Bedarf regulirt werden und kommt somit das andauernde, mit grossem Kraftaufwand verbundene Anpressen der Bremse vollständig in Wegfall. Beim steilsten Terrain ist es möglich, sofort zu halten; ein starkes Anziehen des Bremshebels, wie bei den früheren Bremsen ist nicht mehr nötig, da ja ein leiser Druck genügt, um die Maschine zum Stehen zu bringen. Alle früher angewandten Hilfsmittel, wie Bremssperren in der manigfalligsten Form sind dadurch entbehrlich geworden, da ja unsere Vietoria-Bremse beim geringsten Druck andauernd selbst bremst. Am Bremslöffel befindet sich eine Schraube mit Mutter und Gegenmutter; mit derselben kann ersterer regulirt werden, so dass ein Stillstehen der Maschine mehr oder weniger schnell nach Belieben des Fahrers erfolgt Etwaige, im Laufe der Saison von uns für gut befundene Aenderungen an den einzelnen Modellen behalten wir uns vor. Die Maschinen werden auf Wunsch mit Gear Case (Ketten- umhüllung) und auch mit Hohlreifen unter entsprechender Mehrberechnung geliefert. Längere Lieferzeit hiefür wird be- ansprucht. DER + Important Remarks. All machines of this price-list are furnished with ball-pedals, saddle, tool-bag with tools & oiler. Guarantee: We offer our Customers a Guarantee of twelve months from date of purchase of a new machine of ours, and are ready to make good within that time at our works any defects not caused by accident, rough usage or neglect. It is always to state, when and where machine was purchased. Repairs: All goods sent for repair must be carriage paid without every exception; amount for repairs not guaranteed is taken forward. Tyres. Our Cushion tyres have very well stood the test; we guarantee same for not splitting nor breaking, when used in the right manner. Defects caused by sharp things, as nails, splints or by malevolent cuttings are not to our debit. Pneumatics: We may recommend as most satisfactorily tested the Silvertown Closure Pneumatie Tyre Dunlop detachable tyre, model 1895 a. o. We trust the advantages of these excellent Pneumatics will be universally known, We also deliver all other first class Pneumatics on the market, for full particulars see supplement. For Pneumaties we are unable to give any guarantee Prices for 5/, in Cushion tyres, 28 and 30 in 4 i 5 : i £ 2. 8/— B nes sohd&tyres, nn D „ 2.12/- 3 YP CASON HAGE, Gy es OS 2< Silvertown Closure Pneumatic, „ b.-/- & Detachable Dunlop Mod. 1893, > SEE 5 Clincher Pneumatic , 2 „ 625/— 5 Excelsior : 8 » 6.--/- D ; ny Continental , 5 8 „6.-/— B and others Discounts on machine prices are not applicable to these Extra charges, and not to prices of fittings and accessories. Ball-Bearings, highly improved, and of very finest workmanship, bearings put outwart as much as possible, larger balls used on the entrance side, consequently less friction, easier running of machine, sparing of bearings in general. New steering lock, On our machines with ball socket steering we are making a new mechanism to prevent turning of the front wheel, which will certainly suit our customers. New automatic brake Victoria DR. P. 61918: The most improved and most powerfull brake on the market; no long and heavy pressure necessary, as brake is acting automatically when spoon is brought to tire; the rider is enabled to stop his machine on the sharpest slope; easily to be regulated. We reserve ourselves modifications of models which we may judge favorable. If required, machines can be supplied with gear case or hollow rims at extra charge; longer term of delivery wanted therefore. 8 innen abe Remarques importantes. Toutes les machines de ce prix courant sont munies de pédales à billes selle, saccoche, outils complets, et burelte. Garantie: Nous garantissons nos machines pour 12 mois de la date de l'achat et nous les réparerons gratuitementes dans nos ateliers pendant c« delai, pourvu que les reparations ne soient pas caussées.par usure, abus ou négligence. Prière d’indiquer en tout cas ou et quand la machine était achetée Reparations nous doivent être toujours adressées franco, n’importe s garanties ou non. Montant de reparations est toujours remboursé Caoutchoucs. Nos caoutchoucs creux se sont montrés excellents. Nous garantissons qu'ils ne se crèvent et ne se rompent pas d’eux-mêmes. Pour des blessures causées par des cloues, des objets aigus on par des coupes malignes nous ne sommes pas responsables. Cautchoucs pneumatiques. Nous recommandons comme fort bien éprouvés le Pneumatique Silvertown ..Closure* le Pneumatique Dunlop détachable, Modell 1983, e. à. Les avantages de-ces Pneumaliques seront bien appréciés partout. En outre nous fournissons tout système meilleur de Pneumatiques (von supplément). Nous ne sommes pas en état de pouvoir offrir aucune garantie pour les Caoutchoucs pneumatiques en general. Prix des Caoutchoues divers Caoutchouc creux de 32 mm : 5 : 4 : 2 Fres. . =» GM ~~ BR DE rene QQ ©” a creux „ 38 I E 52 Pneumatique Silvertown Closure, . : . : el: 25 Dunlop detachable, Mod. 1893 : „ 157.— 93 Clincher : 5 a : lod ne Excelsior E A „ 150.= 3:2 Continental cs = 4 nee et d’autres Le rabais accordé pour les machines n’a pas de référence aux prix des caoutchoucs, des accessoires et des parties de velocipèdes Nos Coussinets & billes sont de premier rang. Nous les avons fortement ameliorés en mettant les coussinets aussi loin à coté que possible et en employant des billes plus grandes pour les coussinets du mouvement et de la roue motrice au coté de la roue dentée. Par ces mesures la machine roule avec plus de facilité, moins de frottement, et les coussinets sont plus épargnés Mécanisme d'arrêt amelioré pour la direction est portée à toutes nos machines bâties avec directions à douille à billes. Il satisfera certainement Nouveau frein automatique Victoria (D. R. P. 61918) Ce frein est le meilleur qui existe et agit avec plus de force qu'aucun autre. Il suffit de porter la cuillère au caoutchouc par serrement leger du levier de frein afin que le frein agisse continuellement lui-même à cause du frottement entre le caoutchouc et la cuillère. Par conséquant il n'est pas besoin d'employer tant de force qu’ ordinairement; néanmoins le velocipédiste est à même d'’arréter immédiatement sa machine à la pente la plus roide, ce qui est à remercier à la construction supérieure de ce frein. Il faut encore observer qu'il est bien facile de le régler. Nous nous réservons de modifier nos modèles quand nous le jugeons bon Si desiré nous fournissons nos machines avec Gear Case (enveloppe de chaine ou avec Jantes creuses moyenant un montant extra. Terme de livraison plus étendu pour cela. Victoria Bicycletfe Modell 1. Leichte Maschine in hochfeiner Ausstattung. Beschreibung: Bestes Material, nahtlos gezogene Stahlröhren, feinste Kugellager, Kugelsteuerung, automatische Patentbremse Victoria, Feststellvorrichtung für die Steuerung, Vorderrad 30”, Hinterrad 28”. Reiche Vernickelung der blanken Teile, Uebriges hochfein emaillirt und mit Goldlinien abgesetzt. Uebersetzung: 56 Zoll. Hammock Sattel. Gewicht mit 7/8” Gummi ca. 34 Pfd. incl. Sattel und Pedale. Diese Maschine eignet sich besonders für leichtere Fahrer. Preis Mk. 410.— mit ‘/s Zoll Gummi. Preise für Kissen und Pneumatic-Reifen siehe Seite 6. Dictoria Bicyclefte, Model 1. Light machine of most elegant appearance. Specification: first class materials and workmanship; best cold-drawn seamless steel tubes; very finest ball-bearings throughout, including socket steering; automatic brake Victoria; new steering lock; 30 in front wheel, 28in back wheel; bright parts highly nickel-plated and remainder of machine splendidly enamelled black and gold lined; geared to 56 in; Hammock saddle: Weight of machine with 7/,in tyres about 34 lbs., all on. This machine is specially for light riders. Price @ 20. 10/— with 7/, in tyres. Prices for Cushions and Pneumatics see page 8. „Bicyclette Victoria”, Modèle 1. Machine légére d’exécution superbe Description: Matériaux de premier ordre; Monture en tube d’acier étiré sans soudure de qualité supérieure; Coussinets à billes partout, y compris la direction à douille; Frein automatique Victoria; nouveau mécanisme d’arrêt pour la direction; Roue directrice de 76 ctm., Roue motrice de 71 ctm; Email noir magnific avec lignes dorées, parties richement nickelées. Selle Hammock Multiplication à 142 ctm. Poids complet avec selle et pédales environ 17 Kilo avec caoutchouc plein de 22 m/m. Cette machine est spécialement pour des Messieurs de poids léger. Prix Fres. 512.— avec caoutchouc plein de 22 m/m. Extras pour Caoutchoucs creux et pneumatiques voir page 9. 10 en, nse oes = ile. ZEIT LWn ‘ket eel, ine lle vp nals: VIS ré lal 1 CK ron Dicforia Bicycletfe Modell 2. Es ist dieses ein ganz neues, hochelegantes Modell, fiir kleinere Fahrer von nicht zu grossem Gewichte. Beschreibung: Bestes Material, prima nahtlos gezogene Stahl- röhren, feinste Kugellager, Kugelsteuerung, automatische Patent- bremse, Feststellvorrichtung für die Steuerung, beide Räder 283” hoch, reiche Vernickelung der blanken Teile, Uebriges feinst emaillirt und mit Goldlinien abgesetzt; Uebersetzung 56 Zoll, Hammock Sattel. Gewicht der Maschine incl. Sattel und Pedale, mit Gummi, Ca. 33/13 Pfd: Preis Mk. 410.— mit 7/s Zoll Gummi, Preise ftir Kissen und Pneumatic-Reifen siehe Seite 6. Victoria Bicycleffe. Model 2. [This machine is quite a new, most elegant pattern, I specially adapted for riders of low stature and not too heavy. Specification: First class materials; best cold drawn seamless steel tu Des finest ball-bearings throughout including socket steering; automatic brake Victoria; new steering lock; wheels both 28in, bright parts highly nickelplated and remainder of machine splendidly enamelled black with gold lines; geared to 56in, Hammock saddle Weight of machine with 7/,in tyres about 331/, Pfd., all on. Price: £ 20 10/— with 7/,in tyres. Prices for Cushion and Pneumatic Tyres see page 8. Bicyclette Victoria, Modèle 2. ‘gamment Cette machine est construite tout à fait nouvelle et le plus élé possible; elle est spécialement récommendable pour des Messieurs pas troy grands et trop lourds / Description: Matériaux de premier rang; Monture en tube d’acier, étiré Sans soudure, de qualité supérieure; excellents Coussinets a billes partout Direction à douille à billes; Frein automatique Victoria; nouveau mécanisme nes d'arrêt pour la direction; Roues de 71 cm., Email noir magnifique avec li dorées, parties richement nickelées; Selle Hammock; Multiplication à 1,4 0 m m Poids de la machine complète avec caoutchouc plein de 22 m/m lenviron 17 Kilo v compris selle et pédales. Prix Fres. 512.— avec caoutchouc plein de 22 m/m. Extras pour Caoutchoucs Creux et pneumatiques voir page 9 11 Victoria Picycleffe, Modell 3. -Dieses Modell ist besonders für schwere Fahrer zu empfehlen. Beschreibung: Bestes Material, prima nahtlos gezogene Stahl röhren, feinste Kugellager, Kugelsteuerung, automatische Patent bremse, Feststellvorrichtung für die Steuerung, Räder 30x30 Zol oder 30x28 Zoll, hochfein vernickelt, tiefschwarz emaillirt un mit Goldlinien abgesetzt. Uebersetzung 54 oder 56 Zoll, Hammock Sattel. Preis Mk. 390.— mit 7/s” Gummi, Preise für Kissen- und Pneumatic-Reifen siehe Seite 6. . . De % > Vicforia Bicycletfe, Model 3. This machine is specially to be recommended for heavy riders. Specification: First class materials; best cold drawn seamless steel tubes finest ball-bearings throughout including socket steering; automatic brak Victoria; new steering lock; wheels 30in equal, or 30in front, 28in back wheel bright parts highly nickeiplated, remainder of machine splendidly enamelle black with gold lines; geared to 54 or 56in; Hammock saddle. Prioe £ 19,10/— with 7/,in tyres. Prices for Cushion and Pneumatic Tyres see page 8. Bicyclette Victoria, Modele 3. Cette machine est spécialement recommandable pour des Messieurs 4 poids lourd. Description: Matériaux de premier ordre; Monture en tube d’acier etir sans soudure, de qualité supérieure; excellents Coussinets à billes partou y compris la direction à douille à billes; Frein antomatique; nouveau mécanisn d’arrêt pour la direction; Roues de 0,76 m, ou roue directrice de 0,76 m, rot motrice de 0,71m; Email noir brillant, avec lignes dorées, parlies nickelées. Multiplication à 1,35 m ou 1,42 m; Selle Hammock. Prix avec caoutchouc plein de 22 m/m Fres. 490.— Prix pour Caoutchoucs creux et pneumatiques voir page 9. 12 hl Lo nn ee M e dm = Or Sage vo ee Sa a eee dd, EER ORIS MFE rem si aS Dicforia Picycleffe, Modell 4. (Hinterradbremse). Vortreflliche Maschine, welche sich seit 6 Jahren ausge- zeichnet bewährt hat. Besonders für schlechte Strassen, ge- birgiges Terrain und schwerstes Gewicht geeignet. Beschreibung: Vorziigliches Material, nahtlos gezogene Stahl- rohren, beste Kugellager, Kugelsteuerung, Hinterradbremse, Beststellvorrichtung für die Steuerung, beide Räder 30 Zoll, Ueber- setzung 57 Zoll; Hammock Sattel; blanke Teile vernickelt, Uebriges hochfein emaillirt und mit Goldlinien abgesetzt. Preis Mk. 385.— mit 7/s Zoll Gummi. Preise fiir Kissen- und Pneumatic-Reifen siehe Seite 8. Victoria Bicycletfe, Model 4. (Brake on the back wheel). An exceptionally good machine, which has stood the test of six years very Well; specially constructed for rough roads, hilly countries and heaviest riders. Specification: excellent materials, cold drawn seamless steel tubes; best ball bearings throughout including socket steering; brake to backwheel; Steering lock; wheels 30 in equal; geared to 57 in; Hammock saddle; bright parts nickelplated, remainder splendidly enamelled black and gold lined Price £ 19.5/— with 7/, in tyres. Prices for Cushion and Pneumatic tyres see page 8. Bicycletfe Uicforia, Modele 4. (Frein à la roue de derrière). Machine excellente, qui s'est prouvée à merveille pendant 6 ans; Spécialement à récommander pour de mauvaises routes, des contrées montageuses et des Messieurs du plus grand poids. Description: Matériaux supérieurs; Monture en tube d'acier étiré sans Soudure; des meilleurs coussinets à billes partout, y compris la direction à douille a billes; Frein à la roue de derrière; mécanisme d'arrêt pour la direction Roues de 0.76 m; Multiplication à 1.42 m; Selle Hammock; parlies nickelées, le Téstant émaillé noir finement avec lignes dorées. Prix Fres. 485,— avec caoutchouc plein de 22 mm. Prix pour Caoutchoucs creux et pneumatiques voir page 9. 18 Victoria Picycleffe, Modell 5. Feste, stabile Maschine. mit niederem Rahmenbau. Beschreibung: Bestes Material, nahtlos gezogene Stahlröhren gute Kugellager, Kugelsteuerung, automatische Patentbremse Feststellvorrichtung für die Steuerung, beide Räder 30 Zoll Uebersetzung 57 Zoll, Hammock Sattel, blanke Teile vernickelt Uebriges hochfein emaillirt und mit Goldlinien abgesetzt. Preis Mk. 385.— mit "/s Zoll Gummi. Preise für Kissen- und Pneumatic-Reifen siehe Seite 6. Victoria Bicyclette. Model 5. A very good and strong machine with low frame, Specification: Best materials; cold drawn seamless steel tubes; good ball bearings throughout including socket steering; automatic brake Victoria steering lock on front-fork-crown; wheels 30in equal; geared to 57in. Hammocl saddle; bright parts nickel-plated, remainder enamelled very fine and gold lined Prices & 19.5/— with 7/, in tyres. Prices for Cushion- and Pneumatic Tyres see page 8 79 + . . x Bicyclefte Dicforia, Modèle 5. Une machine très forte et bonne à cadre bas. Description: Des meilleurs matériaux; Monture en tube d'acier étiré sans soudure; excellents Coussinets à billes partout, y compris la direction à douille à billes; Frein automatique Victoria; mécanisme d'arrêt pour la direction Roues de 0.76m; Multiplication à 1.42m; Selle Hammock; Parties nickelés le restant émaillé finement avec lignes dorées. Prix Fres. 485.— avec Caoutchouc plein de 22 m/m. Prix pour Caoutchoucs creux et pneumatiques voir page 9. 14 an se EHRE SCHIO DIN Victoria Picycleffe, Modell 11. Eine billige Rahmenbaumaschine mit nach vorn verlegtem fretkurbellager; preiswertes, aus gutem Material gearbeitetes Beschreibung: Nahtlos gezogene Stahlröhren, gute Kugel- ger, auch an den Pedalen, Kugelsteuerung, Stichbremse, orderrad 30 Zoll, Hinterrad 28 Zoll, Uebersetzung 56 Zoll, reifeder Sattel, blanke Teile vernickelt, alles Andere schwarz Preis Mk. 340.— mit 7/s Zoll Gummi. Preise für Kissen- und Pneumatic-Reifen siehe Seite 6. Victoria Bicycletfe. Model 11. A cheap frame machine with extended wheel base; a really good roadster ys f very good material Specification: Colddrawn seamless steel tubes; good ball bearings iout including socket steering and pedals; spoon brake to front front wheel 30in, back wheel 28in; geared to 56in; spring saddle parts nickelplated, remainder enamelled black. Price: £ 17.—/— with 7/, in tyres. / Prices for Cushion and Pneumatic Tyres see page 8 Bicycletfe Vicforia, Modèle 11. Machine à prix moderè, construite d'après le goût moderne avec long et moûvement placé au devant. Description: Monture en tube d'acier étiré sans soudure; bons coussinets partout y compris la direction à douille à billes et pédales; Frem cuillère sur la roue directrice; Roue directrice 0,76 m, roue motrice 0,71 m; ulüplication A 142 m; Selle à ressorts: Parties nickelées, le restant “émaillé noir. Prix Fres. 425.— avec caoutchouc plein de 22 m/m. Prix pour Caoutchoucs creux et pneumatiques voir page 9 Dicforia Bicycleffe, Modell 6. Stabile, kräftige Rahmenbaumaschine mit Nackensteuerung. Beschreibung: Bestes Material, nahtlos gezogene Stahlröhren gute Kugellager, auch an den Pedalen, starker kräftiger Nacken Stichbremse, Räder 30><30 Zoll, Uebersetzung 57 Zoll, Dreifeder È Sattel, blanke Teile vernickelt, alles Andere schwarz emaillir Preise Mk. 330.— mit °/s Zoll Gummi. Preise für Kissen- und Pneumatic-Reifen siehe Seite 6. Victoria Bicycleffe, Model 6. A good and strong machine, Diamond frame, Centre steering. Specification: Best materials; colddrawn seamless steel tubes; good bal bearings to both wheels, bottom braket and pedals; strong and reliabl centre steering; plunger brake to front wheel, wheels 30in equal; geared té 9/ in; Spring Saddle; bright parts nickelplated, remainder enamelled black Prioe £ 16.10/— with 7/, in tyres. Prices for Cushion and Pneumatic tyres see page 8, Bicycleffe Victoria, Modele 6. Bonne et forte machine avec direction à pivot, à cadre diamand. Description: Des meilleurs matériaux: monture en tube d'acier étir sans soudure; bons cousinets à billes aux roues, au mouvement et aux pédales pivot fort et sûr: frein sur la roue directrice, roues de 0,76 m; multiplication | 1.42 m environ; selle à ressorts: parties nickelées, le restant émaillé noi finement. Prix Fres. 415.— avec Caontschoue plein de 22 m/m. Prix pour Caoutchoucs creux et pheumatiques voir page 9. 16 "9 PIAOJSIA ee = SSS ree = TEE nn a TE BLY Riss nn JUS ne pr à a > ee = u GG ne RE Victoria Bicycleffe Modell 7. Billiges, gutes Sicherheitszweirad. Beschreibung: Nahtlos gezogene Stahlröhren, gute Kugel- lager, auch an den Pedalen, Stichbremse, starker Nacken, Räder 30x30 Zoll, Uebersetzung 54 Zoll, Dreifeder Sattel, blanke Teile vernickelt, alles Andere schwarz emaillirt. Preis Mk. 275.— mit ’/s Zoll Gummi und Kugelpedalen. Modell 7a. Dieselbe Maschine in feinerer Ausstattung, mit Ketten- Estellung etc. etc. Preis Mk. 300.— mit Kugelpedalen und 7/s Zoll Gummi. eise fiir Cushion- und Pneumatic-Reifen siehe Seite 6. . . >> a Vicforia Bicycletfe, Model 7. (cross frame) A Strong and cheap machine. specification: Cold drawn seamless steel tubes; good ball bearings to 8 be eels, bottom bracket and pedals; plunger spoon brake to front wheel, mst ind reliable centre steering; wheels 30in equal; geared to 54in; S] ıddle; bright parts nickel-plated, remainder enamelled black. Price £ 18. 15/— with ‘/,in tyres, including ball pedals. Model 7a. 1 ıme machine as above in more elegant execution, with chain ad- je t etc. etc. 5 Price inoluding ball pedals @ 15.—/— with 7/, in tyres. x Prices for Cushion and Pneumatic tyres see page 8. +| „Bicycleffe Vicforia” Modèle 7. be (a corps droit) i Une bonne machine a prix beau-marché! u escription: Monture en tube d’acier étiré sans soudure; bons coussinets à ux deux roues, au mouvement et aux pédales; frein à cuillère sur la [LO ctrice; direction a pivot; roues de 0,76 m; multiplication a 1,37 MEN! selle à ressorts; parties nickelées, le restant émaillé noir. | Prix avec pédales à billes et caoutchouc plein de 22 m/m Fres. 345. | Modele 7a même machine exécutée plus elegamment et avec tension de chaîne Prix avec pédales à billes et caoutchouc plein de 22 m/m Fres. 375. e pour Caoutchoucs Creux et pneumatiques voir page 9. ead b's 17 Dictoria Damen-Picycleffe, Modell 8. Hochelegante, stabile Maschine. Beschreibung: Bestes Material, nahtlos gezogene Stahlröhren | le F | Kugelsteuerung, beste Kugellager; automatische Patentbremse! | Kleiderschutz am Hinterrad, geschlossener Kettenschutz; Vorder | und Hinterrad 28 Zoll; Uebersetzung 53 Zoll; feiner Damensattelh blanke Teile hochfein vernickelt, alles andere emaillirt und mif Goldstrichen abgesetzt. I | Preis Mk. 390.— mit ‘/s Zoll Gummi. A Preise für Cushion- und Pneumatic-Reifen siehe Seite 6. Victoria badies’ Bicycleffe, Model 8. A most elegant machine of highest quality. Specification: First class materials; best cold drawn seamless steel tubes fine ball-bearings throughout including socket steering; automatic brake Victoria; steering-lock; dress-guard on back-wheel and full chain-gu rd} wheels 28in equal; geared to 53 in; high class ladies’ saddle; bright parts ver fine nickel-plated, remainder splendidly enamelled black and gold lined. | h Price £ 19.10/— with 7/, in tyres. Prices for Cushion- and Pneumatic tyres see page 8. Bieycleffe Victoria, pour Dames Modèle 8 Près elegante machine de premier rang. ST see Description: Matériaux supérieurs; Monture en tube d'acier étiré soudure; excellents Coussinets A billes partout, v compris la direction à douill eae Frein automatique Victoria: mécanisme d'arrêt pour la direction; parfailt TEE garde-chäine et garde-robe; Roues de 0.71 m: Multiplication à 1,35 m environ! Selle fine pour dames; Parties richement nickelées, le restant émaillé fineme! avec lignes dorées. Prix Fres. 490.— avec caoutchouc plein de 22 mm. Prix pour Caoutschoucs creux et pneumatiques voir page 9. 18 “8 elogaıa peauaweg S D PT RTE ra gr c > niet a st a R AM EAA dE ICON dE Vicforia Milifar-Sicherheits-Zweirad Modell 12 (auch Jagdrad). Als Militärrad an die meisten europäischen Militärbehörden geliefert. Beschreibung: Feinstes Material, prima nahtlos gezogene Stahl- röhren, feinste Kugellager, Kugelsteuerung, Feststellvorrichtung für die Steuerung und seitliche Stellvorrichtung für die complette Maschine; Gepäckhalter an der Lenkstange; automatische Patent- bremse, Vorder- und Hinterrad 30 Zoll, Uebersetzung 57 Zoll, 9 Laternenhalter an der Vorderradaxe; starker Hammock Sattel; beste Emaillierung und Vernickelung. Preis Mk. 425.— mit 1 Zoll Gummi, incl. Gepäckhalter excl. Laternen. Preise für Kissen- und Pneumatic-Reifen siehe Seite 6. Victoria (Milifary Bicycleffe, Model 12. (Chase Bicyclette). Delivered to most of the European armies. Specification: High class materials, best cold drawn seamless steel tubes; finest ball bearings throughout, including socket steering; steering lock, tay for use in the country; luggage-carrier on handle-bars; automatic Victoria; wheels 30in equal; geared to 57in; 2 lamp-holders to front axle; strong Hammock-saddle; highly nickel-plated and enamelled. Price: £ 21.5/—- including lin tyres, luggage carrier excl lamps. Prices for Cushion- and Pneumatic tyres see page 8. Bicycletfe milifaire Victoria, Modele 12. (Modèle de chasse). lournie à presque toutes les armées européennes. Description: Matériaux de premier rang; Monture en tube d'acier ins soudure; les meilleurs coussinets à billes partout, y compris lion à douille à billes; mécanisme d'arrêt pour la direction; appui de orte-bagages au gouvernail; frein automatique Victoria; roues de 0.76 m. ication a 1.45 m environ; 2 portes-lanternes à l'axe de la roue directrice; lle Hammock; parties nickelées, le restant émaillé noir finement ‘res. 532.— avec caoutchouc plein de 25 m/m, y compris portes-baggages. Prix pour Caoutchoucs creux et pneumatiques voir page 9. Doppelsifziges Dicforia Bicycleffe Modell 13 Für Damen und Herren fahrbar; durch Abnehmen des Vorderteiles leicht in ein Bicyclette Victoria, ähnlich Modell 2 zu verwandeln. Beschreibung: Nahtlos gezogene Stahlröhren, prima Kugel- lagerungen; Feststellvorrichtung für die vordere Kugelsteuerung, zwei Kugelsteuerungen, automatische Patentbremse Victoria und Hinterradbremse; Räder 30 Zoll, Uebersetzung 57 Zoll, Hammock- und Damen-Sattel, blanke Teile hochfein vernickelt, Uebriges bestens emaillirt und mit Goldlinien abgesetzt. Preis Mk. 580.— mit °/s Zoll Gummi. Preise für Kissen- und Pneumatic-Reifen siehe Seite 6. Vicforia Safety Tandem, Model 13. For Gentlemen and Ladies; by taking off the front part easily to be transformed into a Victoria Bicyclette, similar to modell 2, Specification: high class materials; best colddrawn seamless steel tubes; excellent ball-bearings throughout, including both socket-steerings; steering lock to front steering; automatic brake Victoria and powerfull spoon brake to back wheel; wheels 30 in equal; geared to 57 in; Hammock and Ladies’ saddle; bright parts highly nickelplated, remainder splendidly enamelled and gold lined. Price: € 29.—/— with 7/, in tyres. Prices for Cushion and Pneumatic tyres see page 8. Bicycleffe Candem Dicforia, Modele 13. Pour Dames et Messieurs: facilement à transformer en Bicycle! Victoria, semblable à modèle 2 en rétirant la partie de devant. @- Description: Des meilleurs matériaux; monture en tube d'acier, éti sans soudure; excellents Coussinets à billes partout, y compris les deux directions à douille à billes; mécanisme d'arrêt pour la direction de devant: frein automatique Victoria et frein à cuillère sur la roue motrice; roues de 0.76 m, multiplication à 1.45 m environ; selle Hammock et selle pour dames; parties nickelées magnifiquement et le restant émaillé superbe avec lignes dorées. Prix Fres. 725.— avec caoutchouc plein de 22 m/m. Prix pour Caoutchoucs creux et pneumatiques voir page 9, 20 VW (DOE O . e I Victoria Bicycleffe-Rennrad, Modell 14. Preis und nähere Angaben auf Wunsch. Auch in diesem Jahre wurden auf unseren Maschinen auf Rennbahnen und bei Strassenrennen glänzende Resultate erzielt. Victoria Bicyclette Racer, Model 14 Price and particulars on application. During the past season our machines had again brillant success in d path races 3. 8 . > bicyclette Victoria de Course, Modèle 14. Prix et déscription exacte à demande. Pendant la saison passée bien de résultats brillants étaient atteints machines en courses sur route et sur piste, Dreirad Victoria, Modell 10. Für Herren und Damen fahrbar. Beschreibung: Nahtlos gezogene Stahlröhren, feinste Kugel- lager, Kügelsteuerung, 4 Kugellager auf der Trieb-Achse, Diffe- rential-Trieb, automatische Patentbremse Victoria; Uebersetzung 54 Zoll, Hinterräder 30 Zoll, Vorderrad 28 Zoll; blanke Teile fein vernickelt, Uebriges emaillirt und mit Goldlinien abgesetzt. Guter Hammock-Sattel oder Damen-Sattel. Preis Mk. 500.— mit ‘/s Zoll Gummi. Preise für Kissen- und Pneumatic-Reifen siehe Seite 6. . . > Dicforia Cricycle, Model 10. Suitable for Ladies' and Gentlemen. Specification; high class materials; best cold drawn seamless steel tubes: very finest ball-bearings throughout including socket steering; 4 ball-bearings to main axle; balance-gear; automatic brake Victoria; geared to 54 in; back wheels 30in, front wheel 28 in, bright parts highly nickelplated, remainder splendidly enamelled black with gold lines; good Hammock saddle or Ladies’ saddle. Prioe £ 25.—/— with 7/, in tyres. Prices for Cushion- and Pneumatic Tyres see page 8 > . . . . Grieyele Vicforia, Modèle 10. Pour Dames et Messieurs. Description: Des meilleurs matériaux: monture en tube d’acier étiré sans soudure de qualité supérieure; excellents Coussinets a billes partout, y compris la direction à douille à billes: 4 Coussinets À billes sur l'arbre des roues motrices; mouvement differential; frein automatique Victoria; multiplication à 137m environ; roues motrices de 0,76 m; roue directrice de 0.71 m; parties richement nickelées, le restant émaillé finement avec lignes dorées; bonne selle Hammock ou selle pour dames Prix Fres. 625.— avec Caoutchouc plein de 22 m/m. Prix pour Caoutchoucs creux et pneumatiques voir page 9. 4 Ni R Uebersefzfes Rochrad Victoria (ohne Kette) Modell 9 (geared Ordinary). Der Trieb befindet sich am Vorderrad, die Uebersetzung wird durch Zahnräder bewerkstelligt. Der ganze Mechanismus liegt in einem Gehäuse. Beschreibung: Vorderrad 44 Zoll, Hinterrad 24 Zoll, naht- los gezogene Stahlröhren, feinste Kugellager, Kugellagerkopf, verstellbare Lenkstange, feinster Special Sattel, hochfein ver- nickelt und emaillirt; Uebersetzung gewöhnlich 60 bis 62 Zoll. Preis mit °/1 Zoll Kissen-Gummi . . Mk. 450.— » 3, Silvertown Closure Pneumatic ,, 570.- Uebersetztes Victoria Niederrad, Modell 9, ohne Kette. Beschreibung: Vorderrad 30 Zoll, Hinterrad 24 Zoll; Ueber- setzung 60—62 Zoll; Ausstattung wie oben. Preis mit */4 Zoll Kissen-Gummi . . Mk. 440. = „ Silvertown Closure Pneumatic .. 560. „Victoria“ Geared Ordinary (without chain) Model 9. 3est Geared Ordinary. The gear is in the front wheel and is effected by cog-wheels; the whole mechanism is in a case. Specification: Finest materials; front wheel 44 in, back wheel 24in, cold drawn seamless steel tubes; excellent ball-bearings throughout including ball head; adjustable handle-bars; very fine saddle; bright parts highly nickelplated, remainder splendidly enamelled; usually geared to 60 or 62 in. Price with */, in cushion tyres . : £ 22.10/— é „ Silvertown Closure Pneumatio ,, 28.10/— Victoria Front Driving Safety, Model 9a (without chain). Specification: Front wheel 30 in, back wheel 24 in; current gear 60 or 62 in; execution of machine as above. Price with °/,in Cushion tyres | : 2 22.— » Silvertown Closure Pneumatio » 28,—/- Bicycle multiplié „Vicforia” Modèle 9. La multiplication se trouve au moyeux de la roue de devant et s'effectue par des roues dentees. Tout le méchanisme est dans une boîte Description: Matériaux supérieurs; roue de devant 1,11 m, roue de derrière 0,61 m, bâti en tube d’acier étiré sans soudure, excellents coussinets à billes partout, y compris la tête à billes; gouvernail ajustable ; excellente selle spéciale; parties nickelées richement, le restant émaillé superbe; multi- plication courante à 1.52 ou 1.62 m. Prix avec caoutchouc creux de 32m/m . Fres. 563.— „ Pneumatique Silvertown Closure » 118.— Bicyclette multipliée Victoria, Modèle 9a, sans chaîne. Description: Roue de devant 0.76 m, roue de derrière 0.61 m; multi- plication courante à 1.52 ou 1.62 m; exécution comme ci-dessus. Prix avec Caoutchouc creux de 32 m/m x Fres. 550.— n » Pneumatique Silvertown Closure » 100.— 23 Victoria Bicycle, Modell 15. Altbewährte, vorzügliche Maschine. Beschreibung: Bestes Material, nahtlos gezogene Stahl- röhren, feinste Kugellager, abnehmbare Kurbeln, Sattel Inter- national. Preis für alle Grössen mit ”/s Zoll Gummi, Hohlreifen und Tangentspeichen Mk. 320.— Preis für alle Grössen mit °/s Zoll Gummi, Crescent Stahlfelge und direkten Speichen Mk. 250.— . . I. Vicforia Bicycle, Model 15. Best proved, first class machine. Specification: Finest materials; colddrawn seamless steel tubes; very best ball-bearings to both wheels und pedals, detachable cranks; International saddle. Prioe for all sizes with 7/, in tyres, hollow rims and tangent spokes £16.—/—. Price for all sizes with 7/,in tyres, oresoent steel rims and direot spokes # 12.10/— Bicycle Vicforia, Modele 15. Excellente machine à toute épreuve. Description: matériaux supérieurs; bâti en tube d’acier étiré sans soudure; coussinets à billes de premier rang aux deux roues et aux pédales; manivelles détachables; selle International. Prix pour la machine de toute dimension avec caoutchouc plein de 22 mm. jantes creuses et rayons tangents Fres. 400.— Prix pour la machine de toute dimension, avec caoutchouc plein de 22 mm, jantes pleines en acier Crescent e rayons directs Fres. 315.— SInvalidenrad Vicforia, Modell 16. Unser Invalidenrad, welches im Laufe der vergangenen Saison von Kranken, Invaliden und Reconvalescenten angeschafft wurde, und auch in mehreren Kliniken Verwendung fand, erfreut sich infolge seiner praktischen, bequemen und eleganten Konstruktion allgemeiner Beliebtheit. Nicht nur, dass dasselbe vermittelst der Hände ungemein leicht fortbewegt werden kann. ist die Maschine auch durch eine rückwärts angebrachte Schiebvorrichtung als Fahrstuhl durch eine zweite Person zu benützen. Der Sitz besteht aus einem bequemen, gepolsterten Sessel. Zum leichten Auf- und Absteigen kann der untere Fussteil herunter gelassen werden und ist derselbe für alle Beinlängen verstellbar. Dadurch, dass die beiden Vorderräder gesteuert werden und das Gewicht des Fahrers besonders günstig verteilt ist, ist ein Umstürzen der Maschine bei normalem Gebrauch vollständig ausgeschlossen. Besonders vorteilhaft ist auch die Konstruktion, dass unser Invalidenrad direct, ohne Uebersetzung angetrieben und infolgedessen ein ungemein leichter Gang erzielt wird. Wenn die Maschine von einer zweiten Person geschoben wird, kann der Fahrende mit Leichtigkeit selbst steuern. Beschreibung: Nahtlos gezogene Stahlröhren, Verbindungsteile aus ge- schmiedetem Stahl; der Sitz besteht aus gepolstertem Peluche, welcher auf einem Rahmen von hartem Holze ruht; Triebrad 30 Zoll, Steuerräder 28 Zoll. Die Maschine ist leicht zerlegbar und an allen reibenden Teilen mit Schmier- vorrichtungen versehen. Hochfeine Vernickelung und Emaillirung. Preis Mk. 650.— mit ?/, Zoll Gummi. Dicforia Invalid Cycle, Model 16. This machine has come much in vogue during the past season by cause of ts practical, commodious and advantageous construction. We have received orders rom patients, invalids and conyalescends; it has also been used in Hospitals. It runs very easy, having best ball bearings and as no gear at all is used, the rider is enabled to move himself without too great labour by means of hand levers; the machine is also arranged for moving by a second person, steering being managed by the rider; the seat consists of a comodious chair on a wood frame; the lower part of it (foot-rest) is adjustable and can be lowered, in order to facilitate mounting the machine. As steering is done by the front wheels, the weight of the rider is placed most favorably and conse- quently an overturn of the machine is not possible, when used in right manner, Specification: Cold drawn seamless steel tubes, best steel forgings; seat consisting of upholstered plush on a wood frame; driving wheel 30in, steering wheels 28in; easily to be taken to pieces; oilers on all friction-parts; highly nickel-plated and enamelled. Price with 7/, in tyres @ 32. 10/—. Machine pour Invalides „Victoria“ Modele 16. Cette machine est fort appréciée à cause de sa construction pratique, comode et avantageuse, ainsi que de son apparence élégante. Nous avons reçu des ordres par des malades, des invalides et des reconvalescants; elle a été employée aussi par des hopitaux. Elle marche fort legére 4 cause des coussinets à billes excellents, et comme aucune multiplication est employée, la personne invalide est en étât de faire avancer la machine sans être obligée d'employer trop de force; la machine peat êlre poussée par une seconde personne. Le siège consiste en une chaise commode établie sur un cadre en bois; la partie inférieure de celui-ci est ajus- table et peat étre baissée pour faciliter la montée. Le poids de l’invalide est placé de sorte, quil est impossible que la machine se renverse à l’usage habituelle. Description: Bâti en tube d'acier étiré sans soudure; pièces de jonctions d'acier forgè; siège en peluche, monté sur un cadre en bois dur; roue motrice 0,76 m, roues directrices 0,71m; la machine est facilement à démonter; toutes les parties frottantes sont munies d'appareils pour graisser. Prix Fres. 815.— avec caoutchouc plein de 22 m/m. 25 Wissenswerthes über die Behandlung der Fahrräder. Allgemeines. In erster Linie ist stets darauf zu sehen, dass alle Schrauben fest angezogen sind. Die Lager sind vom Schmutze rein zu halten, was am besten dadurch geschieht, dass man an den Schmieröffnungen Petroleum eingiesst und dann die Räder und die Tretkurbeln in Bewegung setzt, bis das Erdöl den Schmutz aufweicht und aus den Lagern spült; sodann darf nicht übersehen werden, die Lager mit gutem, säurefreiem Oel wieder zu schmieren. — Zu jeder Maschine werden zwei Schlüssel gegeben; der eine für sämmtliche Muttern, der andere für die Conuse, sowie ein Schraubenzieher. Läuft der Radreifen nicht genau in der Mitte, so muss das Rad ver- mittelst eines Speichenspanners nachgespannt werden. Nachstellen der Kugellagersteuerung. Man lüftet die Schraube der Klemmhülse, an welcher sich vorne drei Zähne befinden, die in den ge- zahnten Stellconus des Kugellagers eingreifen und den Conus festhalten. Hierauf wird die Klemmhülse soviel in die Höhe gezogen, dass der Stellconus frei wird. Durch Zuschrauben des Conuses wird das Lager nun richtig gestellt, sodann die Klemmhülse und somit die den Conus haltenden Zähne in den Stellconus eingesetzt und die Klemmhülsenschraube wieder festgezogen. — Zum Nach- stellen der Kugelpedale bediene man sich des Conusschlüssels. Zahnrad und Kette sind stets sehr rein zu halten; es empfiehlt sich, auf der Innenseite die Kette leicht mit Vaselin zu schmieren. Die Maschine ist vom Schmutze reinzuhalten, Die vernickelten Teile wischt man am besten mit einem mit Vaselin getränkten Lappen ab und zwar so, dass dieselben mit einer ganz leichten Fettschicht überzogen sind, welche das Rosten verhindert. Dieselbe Methode empfiehlt sich auch bei den polirten Teilen. Verosteten. Stahl putzt man mit Schmirgelpapier, dann mit trockenem Kalk und Stearinöl. Gummireifen einzukitten. Die losen Stellen müssen vorher peinlich genau vom Schmutze gesäubert werden; alsdann erwärme man mit einer Spirituslampe die Stahlreifen, bis der in der Felge befindliche Kitt flüssig wird, drücke den Gummireifen gegen denselben und lasse den Reifen sodann erkalten. Ist an den losen Stellen zu wenig Kitt, so bringe man einige Stücke davon in die Felge, erwärme selbe in der oben angegebenen Weise und behandle alsdann wie beschrieben das Einkitten. Gummirisse zu beseitigen. Man putze die defecten Stellen sauber aus und fülle das Loch mit Gummicement; nach vorherig festem Zusammenwickeln des Gummi mit einer Schnur lässt man das Rad 1 bis 2 Tage stehen und schabt dann vorsichtig den herausgetretenen Cement ab. Das gleiche Verfahren wendet man auch mit Vorteil bei Cushion Tyres an. Jeder Fahrer wird gut thun, Reparaturen nur bei fachkundigen Mechanikern vornehmen zu lassen. Vor grösseren Touren untersuche man stets das Rad genau, ob alle Schrauben fest angezogen sind und Alles in Ordnung ist. Ein allzustarkes Aufpumpen der Pneumatic-Reifen ist nie empfehlens- werth, doch müssen dieselben auch stets die nötige Spannung haben, wenn der Pneumatic nicht Not leiden soll. e ii a NR eR ae Sarasin iii | Pneumafische Reifen. Jeder pneumatische Reifen erfordert mehr Sorgfalt und Beobachtung als irgend eine andere Galtung von Gummireifen. Es ist für jeden Fahrer ganz besonders beachtenswert, dass er sich mit dem Wesen des von ihm gewählten Pneumatics vertraut macht. Beschreibung und Behandlung der von uns hauptsächlich geführten Pneumatic-Reifen. Silvertown Glosure Pneumatic PUMPEN MUNDSTÜCK SCHLÜSSEL Schliesst sich nach Verletzungen von selbst luftdicht. Li A KE PATENT bye | SELF- GLOSING Re LINING INA Ÿ à 4 . : € Es = N SECTION È Dieser ausgezeichnete Pneumatic, der sich schon in der verflossenen Saison in Folge seiner vorteilhaften Eigen- schaften zahlreiche Freunde erworben hat, ist, wie aus der nebenstehenden Abbildung ersichtlich, ohne besonderen Luftschlauch, nach Art der Boothrovd, construiert. Er besteht aus dem äusseren Gummimantel, der den ganzen Reifen à umschliesst und mit mehrfacher Stoffeinlage versehen ist und der selbstschliessen- den Einlage. In dem äusseren Schlauch befindet sich im Innern eine starke Schicht einer besonders präparierten Masse, diesich nach Verletzungen durch Nägel, Dornen, Stiche ete., wenn diese Gegenstände entfernt werden, von selbst wieder schliesst, so dass der Reifen luftdicht bleibt und weiter benützt werden kann. Sollte es vorkom- men, dass die Verletzung sich nicht sofort wieder luftdicht schliesst, so ist die Luft aus dem Reifen zu entfernen und die Ränder der Wunde mittels Daumen und Zeigefinger ganz fest eine bis zwei Minuten lang zusammenzudrücken. Im Falle Schmutz, Rost etc. in die Wunde gekommen sein sollte, so ist dieselbe mittels eines trockenen Spahnes und Benzin sauber zu reinigen, eine Zeit lang trocknen 27 RE zu lassen und dann sind die Seiten, wie angegeben, fest zusammenzupressen. Der Reifen wird sich dann wieder als luftdicht erweisen und kann von neuem vollgepumpt werden. Bei grösseren Verletzungen ist es vorteilhaft, etwas Gummilösung in die Wunde zu bringen. Der Reifen ist auf der Lauffläche verstärkt und wird in die Felge gekittet. Schlüssel-Ventil, Gilpins Patent. Es ist unbedingt zuverlässig, von fremder Hand nicht zu öffnen, unabhängig vom Rückdruck und vollkommen luftdicht während des Aufpumpens. Es wird in folgender Weise gebraucht (siehe nebige Abbildung). Entferne Verschlusskapsel (A), durch Kettchen an eine Speiche befestigt, vom Ventil (B). Ziehe die Achse (S) des Schlüsselstücks zurück und schraube das Schlüsselstück in das Ventil. Drücke dann die (viereckige) Achse des Schlüsselstückes in das viereckige Loch im Innern des Ventils und schraube dieselbe, gleichzeitig sanft niederdrückend, um sie im inneren Zapfen zu halten, soweit heraus als möglich. Das Ventil ist nun offen. Schraube das Messingmundstück (C) der Pumpe in die seitliche Oeffnung des Schlüsselstücks und pumpe den Reifen nun voll. Ist dies geschehen, so schraube dicht zu, ziehe die Achse gerade zurück, entferne die Pumpe, schraube das Schlüssel- stück los und setze das Verschlussstück auf. Die Luft wird dadurch ausgelassen, dass, nach Aufschrauben des Schlüsselstücks, die Achse desselben in den inneren Zapfen, resp. in das viereckige Loch in demselben, gedrückt und dann leicht aufgeschraubt wird. Es ist zu beachten, dass am Mundstück des Pumpen- Schlauches und am unteren Ende des Schlüsselstücks Lederscheibchen sich befinden. Entweicht bei einem Reifen die Luft ohne sichtbare Ursache, so ist zu- nächst das Ventil genau zu untersuchen und, falls dieses in Ordnung ist, bringt man den stark aufgepumpten Reifen in ein entsprechend grosses Gefäss mit Wasser; die aufsteigenden Blasen zeigen die defecte Stelle an, die dann in entsprechender Weise behandelt wird. Es ist nicht nötig, den Reifen zwecks Untersuchung vom Rade zu lösen, sondern es genügt, dasselbe teilweise unter Wasser zu bringen. Original Dunlop Pneumatic, Modell 1898. Im Gegensatz zu dem Dunlop Pneumatic Modell 1892, der mittels Gummilösung auf die Felge befestigt werden musste, und bei welchem Repa- raturen ziemlich umständlich waren, ist der neue Dunlop sehr einfach und hand- lich construirt und findet allgemein grössten Beifall. Wie aus nebenstehender Skizze ersichtlich, besteht der neue Dunlop Modell 1893 aus dem Laufgummi, auf der Lauffläche bedeutend verstärkt und nach den Seiten zu sich verjüngend, den Stahldrahtringen, dem inneren Luft- schlauch und der Stahlfelge. Auf den äusseren Mantel ist eine starke Leinwandlage mittels Gummi- lösung befestigt und in die umgeklappten Enden der letzteren sind 2 Stahldraht ringe eingelegt. Diese Ringe sind aus ganz besonders widerstandsfähigem Ma- terial zusammengelötet und zum Schutze gegen Rosten verkupfert. Sie passen ganz genau in 2 seitliche Ausbuchtungen (Furchen) der conischen Stahlfelge und sind bei weitem zu klein, um über deren Rand schlüpfen zu können Jedoch sind die Ringe so gross, dass sie, wenn auf einer Seite in die tiefste Stelle der Stahlfelge gedrückt, auf der gegenüber liegenden Seite derselben über den Rand hinweg gezogen werden können. Sobald der innere Luftschlauch, der ohne jede Umhüllung ist, aufgepumpt wird, drückt er die beiden Stahldraht - INE Wr AL AIR TUBE/ 2 28 20 Ho an sch! erfc brir in E der hier lin die clei aurc an] woh bess dünı bese von Vent unge erwe Lein Reife Deck Unw: einlagen der äusseren Decke fest in die Furchen der Stahlfelge, so dass der Reifen unbedingt fest gehalten wird. In dem tiefsten Teil der Stahlfelge liegt ein Streifen Leinwand, um den inneren Luftschlauch vor Beschädigungen durch die Speichenköpfe zu schützen. Die Montierung des Reifens erfolgt in folgender Weise: Man bringt zunächst das Leinenband in die Stahlfelge, legt sodann den Luftschlauch in dieselbe und befestigt das Ventil, mittels der Befestigungsschrauben an dieselbe. Hierauf wird die äussere Decke vollständig über den Schlauch gelegt und der eine der beiden Stahl- drahtringe auf der dem Ventil entgegengesetzten Seite in die tiefste Stelle des Stahlreifens ge- bracht. Sodann fährt man, leicht ziehend, mit beiden Händen links und rechts um den Reifen herum gegen das Ventil zu und wird sich auf diese Weise der Drahtring leicht über die Kante des Reifens ziehen und in die entsprechende Furche legen. Mit dem zweiten Ring wird in gleicher Weise verfahren und ist hiebei zu be- achten, dass sich der innere Luftschlauch nicht zwischen den Stahlring und die Felge klemmt. Der Reifen kann dann aufgepumpt werden und sitzt fest und sicher in der Stahlfelge. Die Demontierung erfolgt in der Weise, @ dass, nach Entfernung aller Luft aus dem "inneren Luftschlauch, man den einen der beiden f Stahldrahtringe des äusseren Mantels in die tiefste Stelle der Felge drückt und auf der ent- gegengesetzten Seite den gleichen Ring über den Rand der Felge zieht. Dann fährt man mit beiden Händen links und rechts um die i 9 Z Felge herum, wobei der Ring leicht über die anze Felge gleitet. Man kann nun bequem und an jedem Punkte zum Luft- schlauch gelangen, um etwa notwendige Reparaturen auszuführen. Das Auffinden einer defecten Stelle, die nicht von selbst ersichtlich ist, erfolgt in der Weise, dass man etwas Wasser auf den aufgepumpten Luftschlauch bringt oder diesen in ein entsprechend grosses Gefäss mit Wasser taucht. Die in Bläschen entweichende Luft wird die schadhafte Stelle sofort erkennen lassen; der betreffende Platz muss dann mittels Benzin sauber gereinigt werden und hierauf ist eine dünne Schicht Gummilösung, darauf zu bringen, die einige linuten stehen muss, jedoch nicht ganz trocken werden darf. Sodann wird die Stelle mit einem Stückchen Gummi von entsprechender Grösse, welches in gleicher Weise behandelt ist, beklebt. Risse des äusseren Mantels werden durch Bekleben mit präparirter Leinwand, mittels Gummilösung reparirt, und kann dies von aussen und von innen erfolgen. Das Ventil des Reifens ist das wohl allgemein bekannte Dunlop- Ventil in kleinerer und mehrfach ver- besserter Form. Bei demselben ist besonders darauf zu achten, dass das dünne Gummiröhrchen, welches über den Ventil-Einsatz geschoben ist, nicht beschädigt wird. Ausserdem müssen in den Verschlusskapseln Dichtungsscheibchen von Leder sich befinden, die am besten etwas feucht zu halten sind und die äussere Ventilschraube, die das ganze Ventil zusammenpresst, muss gut geschlossen sein. Clineher Pneumatic Reifen, Modell 1833. Dieser Pneumatic, der gegen die vorjährige Form bedeutende Verbesser- ungen aufweist, wird sich gewiss in seiner neuen Gestalt viele Freunde erwerben. Er besteht aus der Stahlfelge, der öusseren Decke mit mehrfachen Leineneinlagen und dem inneren Luftschlauch ohne jede Umhüllung. Der Reifen wird, wenn aufgeblasen, mit den Verstärkungen an den Seiten der äusseren Decke fest in die entsprechenden Rinnen der Stahlfelge gedrückt und sitzt darin unwandelbar fest. 29 Die äussere Decke ist an der Lauffläche verstärkt und wird durch die Stoff- einlagen gegen das Eindringen fremder Körper noch bedeutend widerstandsfähiger. Die Montage erfolgt in der Weise, dass zunächst der Luftschlauch in die Stahlfelge gebracht und das Ventil in die entsprechende Oeffuung derselben ge- steckt wird. Der Luftschlauch ist dann leicht aufzublasen und der äussere Mantel über denselben zu lesen. Durch Zusammenpressen dieses Mantels werden dann die seitlichen Verstärkungen des- selben in die entsprechenden Vertiefungen der Felge gebracht. Der Pneumatic kann dann aufgepumpt werden. Die Abnahme der äusseren Decke, behufs Reparatur des Luftschlauches erfolgt in der Weise, dass nach Entfernung sämmtlicher Luft aus dem Luftschlauch, bewirkt durch Oeffnen des Ventils und sanftes Zurück- drücken des in demselben befindlichen Rückschlagsventils, die seitliche Ver- stärkung auf einer Seite des Mantels mittels der Finger oder eines stumpfen Gegenstandes über den Rand der Stahl- felge gezogen wird, nachdem man den Reifen, möglichst nahe der Felge fest zusammengedrückt hat. Von diesem Punkte aus wird dann links und rechts um die Felge herumgefahren und löst sich der Mantel auf diese Weise leicht aus dem Stahlreifen. Der Luftschlauch liegt dann ganz frei und kann mittels Gummi- lösung und Gummiplalte, genau in der gleichen Weise, wie bei Pheumatic Dunlop, reparirt werden. Beim Montiren ist Acht zu geben, dass der Luft- schlauch sich nicht klemmt und Schaden leidet, Excelsior Pneumatic, Modell 1893. Dieser einfach und praktisch construirte Pneumatlic-Reifen dürfte in nächster Saison sich ebenfalls viele Anhänger und Freunde erwerben, da er leicht zu handhaben, verlässlich und sehr elastisch ist. Er besteht aus der Stahlfelge A, die in der Mitte eine Erhöhung für die Speichenköpfe hat, damit dieselben ganz frei liegen, ferner dem äusseren Mantel B mit den Längsrippen n, dem Luft- schlauch D und den Stofflagen E. Die Felge läuft in 2 seitliche, im Quer- schnitt hakenarlige Vorsprünge aus. Der äussere Mantel B ist an der Lauf- fläche verstärkt, hat mehrfache Stoff einlagen (C) die ihn gegen eindringende Körper widerstandsfähiger machen und läuft in 2 Längsrippen n aus, die sich in die entsprechend geformten Ausbuch- tungen der Stahlfelge legen und den Reifen, wenn derselbe vollgepumpt ist, in der Felge fest halten. Der ohne jede Umhüllung aus reinem Gummi hergestellte Lufischlauch D liegt innerhalb dieses äusseren Mantels, ist nach der Felge zu noch durch mehrfache Stofflagen E geschützt und drückt, wenn aufgeblasen, den äusseren Mantel fest in die Felge. Die Montierung erfolgt derart, dass der innere Luftschlauch in den äusseren Mantel gelegt wird, wobei auf richtige Stellung des Ventils, für welches ein entsprechender Ausschnitt im unteren Teil des Mantels vorhanden ist, Rücksicht 30 = Æ genommen werden muss. Dann wird der ganze Reifen etwas zusammenge- drückt, in die Felge gebracht, und das Ventil durch die Oeffnung der Felge gesteckt. Der Reifen kann dann aufgeblassen werden. Das Auseinandernehmen des Reifens erfolgt folgendermassen: Man lässt sämmtliche Luft aus dem inneren Luftschlauch durch Oeffnen des Ventils ent- weichen und drückt dann den ganzen Reifen zusammen. Es ist nun leicht vermittels eines Falzbeines oder eines sonstigen geeigneten Gegenstandes die eine der Längsrippen des Mantels aus der Felge zu bringen, indem man dies erst an einer Stelle macht und dann nach beiden Seiten um den Reifen herum fährt. Die äussere Decke ist dann leicht zu entfernen und sind etwaige Repa- raturen wie beim Dunlop Pneumatie auszuführen. Continental Pneumatic, Modell 1893. Dieser Pneumatic besteht aus der Felge F, dem äusseren Gummimantel M und dem Luftschlauch L. Die Felge ist in der Mitte erhöht, so dass die Speichenköpfe den Reifen nicht beschädigen können und läuft in zwei hakenförmige Ausbuchtungen aus. Der Mantel istan der Lauffläche ver- stärkt, verjüngt sich nach den Seiten zu und endet in zwei hakenförmige Ansätze, die genau in die entsprechenden Aus- buchtungen der Felge passen. Der Mantel umschliesst den inneren Luftschlauch voll- kommen und ist zur Erzielung grösserer Widerstandsfähigkeit mit 2 kräftigen Ein- lagen versehen. Der Luftschlauch ist wie beim Dunlop Pneumatic, ohne weitere Umhüllung, construirt. Die Mon- tierung erfolgt derart, dass der Luftschlauch in den äusseren Mantel gelegt und beide über die Felge gebracht werden. Sodann wird der Hals des Ventils durch die ent- sprechende Oeffnung der Felge gesteckt, und mittels eines Falzbeins, oder ähnlichen Instruments der hakenförmise Ansatz des Mantels in den umgebogenen Teil der Felge gebracht. Mit dem zweiten Ansatz wird in gleicher Weise verfahren und da der untere Teil der Decke schräg geschnitten ist, zieht sich die zweite Seite ebenfalls spielend in die Felge. Es muss Acht gegeben werden, dass der Luftschlauch sich nicht klemmt, ferner ist es vorteilhaft, zunächst die mit „Modell 93“ gestempelte Seite in die Felge zu bringen; auch muss der Hals des Ventils verlical zur Felge stehen. Das Ventil Original Dunlop Ventil — wird sodann an der Felge festgeschraubt und zu- sammengeselzt, worauf der Reifen vollgepumpt werden kann. Es muss dabei beobachtet werden, ob die Ansätze des Mantels richtig in den umgebogenen Teilen der Felge liegen. Die Demontage erfolgt in der Weise, dass nach vollständiser Entweichung der Luft die Ventilbefestigungsschraube gelöst wird und nun die nicht gestempelte Hälfte des Mantels durch entsprechenden Druck, möglichst nahe dem Ansatz, nach der Mitte zu aus der Felge gebracht wird. Man kann nun leicht zum Luftschlauch und erfolgen etwaige Reparaturen in genau der gleichen Weise wie beim Dunlop Pneumatic. 81 einlage zusan Felge Stahlı lösun! Dunl schlaı Reif ohne innel Stoff in di Man! ents] Veith’s Patent Pneumatic. Dieser Reifen besteht, wie aus nebenstehender Abbildung ersichtlich, aus drei Teilen, dem ringförmig geschlossenen Gummireifen, der Stahlfelge und dem Spannreifen. Die Montierung erfolgt in der Weise, dass zunächst der Spann- reifen in die an dem Gummireifen ringsherum befindlichen Falze einge- legt wird und dann beide zusammen auf die Stahl- Bis felge gebracht werderk Enden des Spannreifens! befindlichen Schieberteile 6 vermittels des Excenters Schlüssel usammengeschoben, und so die Spannung des Spannreifens um den Fel- J genkranz bewirkt. Die Profilierung des Spann- reifens und der Felge ist so gehalten, dass beide in ihrer Vereinigung zwei fest geschlossene Falzen bilden, welche die verdickten Wülste des Gummireifens derart festhalten, dass eine seitliche Ausdehnung unmöglich ist. Bei dieser Anordnung ist auch gleichzeitig, indem sich Spannreif-Gummiwülste und Felge ergänzen, ein sehr widerstands- fähiger und elastischer Hohlreif geschaffen. Derselbe ist an der Lauffläche und den Verbindungsstellen mit der Felge verstärkt, wird durch den Druck des Spannreifens in aufgeblasenem Zustanc unbedingt in der Felge festgehalten und sind auch Reparaturen leicht mittel der eigenartig geformten Gummistépsel, die durch eine besondere Vorrichtun; in den Reifen, bei Verletzungen desselben gebracht werden, sowie Anwendung von Gummilösung auszuführen. Das Ventil ist eigenartig construirt und sicher wirkend. Wir liefern auch einen Continental Pneumatic nach dem Patent Decourdemanche und stehen mit näheren Angaben und Abbildung auf Wunsel gerne zu Diensten. Kugellager: Bei den leichten Maschinen werden zu den Kugellagern neuen Systems durchgängig !/, Zoll Kugeln verwendet. ts FE _ 32 Alsdann werden die an dei BF

Victoria Fahrrad-Werke, Katalog 1893


Von
1893
Seiten
56
Art
Katalog
Land
Deutschland
Marke
Victoria
Quelle
Gert-Jan Moed
Hinzugefügt am
22.02.2020
Schlagworte
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Standard (5,88 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Victoria Fahrrad-Werke, Katalog 1897
1897, Katalog, 58 Seiten
Göricke Katalog mehrsprachig 1920er Jahre (2)
1925 - 1929, Katalog, 44 Seiten
Aug. Mann AMO Katalog 1920er Jahre
1920 - 1929, Katalog, 120 Seiten