Victoria Katalog Kopie 1905

Vorschau (1,65 MiB)

Ag IB ACH Prämiiert mit vielen goldenen uw» und silbernen Medaillen > © VICTORIA- " RÄDER AR ) (1) A FF Fr} lelegramm-Adresse Bureaux und Werke A Victoriawerke Nürnberg Ludwig Feuerbachstr. 53 A. B, C. Code 4th Ed TELEPHON No. 991 LAA ) NM dA A VICTORIA-WERKE A.-G. NÜRNBERG Lieferanten für die Königl. preuss. Armee und viele andere staatliche und städtische ee B eh Orden —- — — _ =— Durch diese Preisliste werden alle früheren | En 7 =», aufgehoben. C C — —D VICTORIA- WERKE A. -G., NÜRNBERG —————— DI [7 m, VORWORT Unseren zahlreichen Geschäftsfreunden, welche auch im verflossenen Jahre wieder einen sehr bedeutenden Zuwachs | genommen haben, übergeben wir hiermit unsere Preisliste über „Victoria- kader der < Saison 1905° „Einfachheit der Konstruktion“ „Gediegenheit der Ausführung“ „Schönheit der Formen" waren stets die Grundsätze, die uns geleitet haben, und die den Victoria-Rädern den ersten Platz in der deutschen Fahrrad- Industrie erwerben halfen, so dass sie heute unbestritten als die „beliebtesten Maschinen“ im In- und Ausland anerkannt werden Die nachfolgende Beschreibung und Abbildung der dies- jährigen Modelle lassen ersehen, dass wir besonderen Wert auf eine moderne und vornehme Bauart der Räder haben, dass aber auch den Lager Konstruktioner in bezug auf Einfachheit und Betriebssicherheit die grösste Sorgfalt zugewendet wurde. VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG En Es wird unsere Freunde interessieren, dass wir vor einigen Monaten die hunderttausendste Maschine fertig gestellt haben, immerhin eine stattliche Ziffer, welche die grosse Verbreitung der Victoria-Räder am besten beweist Von Gepäckrädern, die wir seit Jahren als Spezialität fabrizieren, sind nur die gangbarsten Modelle im Katalog abgebildet, wir fertigen entsprechend der mannigfachen Ver- wendungsart dieser Fahrzeuge noch eine Anzahl praktischer und preiswürdiger Sorten, Bei Bedarf beliebe man hierüber Spezial-Angebot einzufordern Victoria-Motorr: ler, die sich schon in vergangener Saison einer beifälligen Aufnahme zu erfreuen hatten, werden wegen ihrer zahlreichen Verbesserungen in Saison 1905 zweifellos von Kennern und Fachleuten mit zu den tonangebenden Maschinen gezählt werden Flierüber, sowie über kleine, sehr preiswürdige Motor wagen die wir als neue Spezialität aufgenommen haben erscheint gesonderter Prospekt, der Interessenten gerne ZU Diensten steht Se Victoria-Werke A-G 910,0 Nürnberg Lieferanten der kgl. preuss. u. bayr. Armee VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG ze ee Bezugsbedingungen. Preise: Sämtliche Preise sind freibleibend und verstehen sich in Reichsmark ab Fabrik Nürnberg. Zahlung: Die Lieferung von Fahrrädern erfolgt nach Eingang des entsprechenden Betrages oder gegen eine Anzahlung von 50 Mk. pro Maschine und Nachnahme der Restsumme. Wird eine andere Zahlungsweise gewünscht, so wird um gefl. genaue Mitteilung hierüber, sowie um Aufgabe genügender Referenzen gebeten. Der Betrag für nicht unter Garantie fallende Reparaturen wird stets durch Nachnahme erhoben, sofern er nicht vorher eingesandt wurde. Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist Nürnberg. Verpackung: Die Verpackung erfolgt, wenn nichts anderes vorgeschrieben wird, in Verschlägen. | 1 Verschlag für 1 Zweirad Mk. 2 | 1 i „2 Zweiräder „ 3.- | 1 n 3 » » 4. — 1 y „ 4 u „ 5. — Seemässige Verpackung je nach Vorschrift wird billigst be- rechnet. — Verpackung wird nicht zurückgenommen. Versand: Der Versand geschieht stets auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Reklamationen: Reklamationen können nur innerhalb acht Tagen nach Empfang der Ware Berücksichtigung finden. VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG One on 2 Br m (- Allgemeine Bemerkungen. Bestellungen: Im Interesse einer raschen Lieferung empfiehlt es sich, Aufträge von der übrigen Korrespondenz getrennt zu halten und Abweichungen von der regulären Ausstattung so viel wie möglich zu vermeiden. Für eilige telegraphische Bestellungen bediene man sich unseres Telegraphenschlüssels auf Seite 51. Rahmenhöhen: Die Victoria-Räder werden in zwei bezw. drei Rahmenhöhen gebaut. Wenn keine besondere Vorschrift bei der Bestellung erfolgt, so wird die normale Höhe von 60 enı geliefert. Für Fahrer grosser Figur ist 65 cnı, für kleine Figur 55 cm Rahmenhöhe vorgesehen \ls Rahmenhöhe wird die Entfernung von der Mitte der Tret- kurbellager-Achse bis zun Ende der Sattelstütz-Muffe gemessen Emaillierung und Vernickelung: Unsere Maschinen werden regulär in tiefschwarzer, hochglänzender Emaillierung und mit feiner, solider Vernickelung geliefert Die Anfertigung von farbig emaillierten Maschinen erfolgt nur auf besonderen Wunsch und unter Anrechnung der Mehr- kosten. Ausserdem ist zu beachten, dass für farbige Maschinen stets eine längere Lieferzeit beansprucht werden muss. Zubehör: Sämtliche Maschinen sind mit Sattel und Werkzeug- tasche, enthaltend Haupt- und Konusschlü el, Olkännchen, Luftpumpe und Reparaturkästchen füı Pneumatikreifen aus- gerüstet; diese Teile werden ohne Preisaulschlag mitgeliefert. Sonstige etwa gewünschte Teile werden zu den Preisen unserer Utensilienliste extra berechnet Für solche Teile welche in dem Masc liinenpreise inbegriffen sind, jedoch auf Wunsch des Käufers nicht mitgeliefert resp zurückgenommen werden sollen schreiben wir die Hälfte des Betrages nach der Utensilienliste gut, Ersatz- und Zubehörteile: oder Zubehörteilen bitten wir um Bei Bestellung von Ersatz- genaueste Bezeichnung der selben, sowie un Angabe der Modell- und Fabrikations-Nummeı gewünscht werden. Wenn irgend angängig, sind die alten Teile einzusenden, damit alles der Maschine, zu der die Teile passend geliefert werden kann. VICTORIA-WERKE A.-G,, _ NÜRNBERG u oe Man wolle für Ersatz- und Zubehörteile stets unsere besonderen Bestellzettel verwenden, welche ebenso wie unsere bezügliche Spezialpreisliste jederzeit gratis von uns erhältlich sind. Für Teile, wie Lenkstangen, Pedale, Kurbeln, Achsen etc., welche nach der Saison an uns zurückgesandt werden, kann eine Gutschrift nicht erfolgen. Reparaturen: Reparaturen, welche nicht unter Garantie fallen werden ausnahmslos unter Nachnahme des Rechmnungsbetrages versandt, sofern dieser nicht vorher eingesandt wurde. Alle Reparaturen sind stets /ranko an die Fabrik einzuschicken und gehen zu Lasten des Empfängers zurück. Die Wiederinstandsetzung einer reparaturbedürftigen Maschine erfolgt stets mit aller Sorgfalt und Gründlichkeit. Es kommt dabei häufige vor, dass sich Änderungen als nötig erweisen, ohne dass der Besitzer diesbezüglich einen besonderen Wunsch däusserte. In solchen Fällen muss es der Fabrik überlassen bleiben, die Maschine nach Gutdünken ordnungsgemäss her- zustellen. Reparaturteile vom Auslande müssen zwecks zollfreier Wieder- einfuhr von einem Zollamte des Ursprungslandes plombiert sein. Diese Plombe ist so anzubringen, dass solche beim Löten des Stückes im Feuer, beim Eimaillieren oder Vernickeln eine Beschädigung nicht erleiden kann, Die Fertigstellung von Reparaturen geschieht in unserer eigenen besteingerichteten Reparatur-Werkstatt schnellmöglichst, doch wird für Einhaltung einer bestimmten Lieferzcit nicht garantiert, Irgendwelche Verpflichtung für Retourlieferung der bei Re- paraturen ausgewechselten defekten Teile können wir unter keinen Umständen übernehmen, da es unmöglich ist, diese Stücke in jedem einzelnen Falle aufzubewahren. Da die’ Kosten einer Reparatur meist erst nach deren Aus- führung festgesetzt werden können, so muss sich der Besteller bezüglich der Berechnung auf die Gewissenhaftigkeit der Fabri verlassen. Änderungen: Etwaige, im Laufe der Saison von uns für gut befundene Änderungen an den einzelnen Modellen behalten wir uns vor. VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG e — ———— ———- — oT Garantie. W' leisten für unsere Maschinen derart Garantie, dass wir uns verpflichten, innerhalb eines Jahres vom Tage der Lieferung ab unserer Fabrik an gerechnet, die Schäden, welche durch nach- weisbare Materialfehler verursacht wurden, ir unserer Fabrik gratis zu reparieren. Auf Holzfelgen mit Schlauchreifen, sowie auf Pneumatik- reifen wird keine Garantie gegeben. In allen Fällen, wo es sich um beschädigte Pneumatiks handelt, wolle man sich, auch schon zur Vermeidung von Verzögerungen, direkt an die betreffende Gummifabrik wenden. Ausgeschlossen von der Garantie sind ferner Schäden, welche durch natürliche Abnutzung (z. B. an Ketten, Kettenrädern, Brems- und Pedalgummis, Korkgriffen etc.), unsachgemässe Behandlung, übermässige Belastung, Unfall oder während des Transportes ent- stehen. Ebenso fallen zich? in die Garantie alle Zubehörteile, wie Laternen, Glocken, Ölkännchen, Sättel, Taschen und sämtliche Gummiartikel. Für ausserhalb unserer Fabrik gemachte Reparaturen kommen wir nicht auf. Reparaturteile oder solche Stücke, die auf. Grund obiger Garantie umgetauscht werden sollen, sind stets franko an uns einzusenden und gehen zu Lasten des Empfängers zurück. Dabei muss in jedem Falle genau angegeben sein, aus welchem Grunde die Garantie beansprucht wird. Ausserdem ist der Ausweis zu erbringen, wann und wo die betreffende Maschine gekauft worden ist. Jedes Victoria-Rad, welches unsere Fabrik verlässt, trägt ausser der Modellnummer am Steuerrohr unsere gesetzlich geschützte Marke, sowie oben am Sattelstütz-Rahmenrohr eine fortlaufende Fabrikations-Nummer, welche bei jedem Garantie-Anspruch un- bedingt anzugeben ist. Die Garantie gilt nur für den ersten Käufer. Für jedes Rad wird auf Wunsch ein Garantieschein ausgestellt. VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG : Dr n nachstehenden, durch bildliche Darstellungen ergänzten Er- läuterungen soll auch dem Laien ein Einblick gegeben werden, => mit welcher grossen Gewissenhaftigkeit die einzelnen Teile des | Victoria-Rades hergestellt und fortwährenden Erprobungen unter- m Figur 1. ————— — — — Belastung des Rahmens in der Fahrtrichtung, zugleich Festigkeitsprobe für die Kette zogen werden. Wir beschränken uns nicht darauf, nur sorgfältig ausgewähltes, für die jeweiligen Zwecke besonders geeignetes Material zu verwenden, das von einem Stamm meist langjährig geübter, zuverlässiger Leute verarbeitet wird, wir erhöhen vielmehr die Sicher- heit für den Fahrer, indem wir Rahmen, Gabeln, Lenkstangen etc. Belastungen aussetzen, welche die normale Grenze um ein be- deutendes überschreiten. Figur 2 mern Belastung des Rahmens in der Sitzrichtung hter Richtung zur Vordergabel VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG Wie die Abbildungen Figur 1-3 veranschaulichen, wird der Rahmen mit je 500 Kilo sowohl in der Kettenzugrichtung, als in der senkrechten Richtung, ferner mit 130 Kilo in der Fahrtrichtung belastet, ohne dass er eine bleibende Veränderung zeigen darf. Es ist zweifellos, dass derart schwere Belastungsproben eine unbedingte Gewähr für die Festigkeit unseres Rahmenbaues bieten, Figur 4 zeigt eine werden nicht etwa nur Darstellung der Lauf- probe für Vorder- und Hinterradnaben. Um die Sicherheit zu haben, dass die besonders be- zeitweise, sondern wäh- rend des ganzen Jahres vorgenommen und er- strecken sich auch auf Vorder-und Hinterräder, Gabeln, Lenkstangen, Kurbeln, Pedalachsen anspruchten Teile der Naben wie Konusse, Schalen, Achsen, Kugeln nach der Erprobung noch völlig intakt sind, durchlaufen die Naben unter dem hohen Druck von 200 Pfund einen Weg von 4—5000 km bei einer Geschwindig- keit von über 100 km pro Stunde. etc. Es würde zu weit führen, alle Belastungen in Wort und Bild vor- zuführen. Es sei nur noch erwähnt, dass das Vorderrad nıit900Pfund, das Hinterrad mit 1000 Pfund, die Gabel mit 200 Pfund, die Lenk- stange mit 200 Pfund, , R Figur 4. S 2 E Die Erprobungen die Kurbeln mit 300 Pfund, die Pedalachsen mit 350 Pfund Belastungen unterzogen werden. VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG = p]" — J Gabel. Die gefällige Form unserer Gabel hat allent- halben so grossen Beifall ge- funden, dass wir dieselbe, da sie sich ausserdem vorzüglich be- währt hat, für dieses Jahr un- verändert beibehalten haben. Hergestellt unter Beobachtung aller Erfordernisse, welche die grösste Haltbarkeit bedingen, erscheint ein:Gabelbruch . unter normalen Verhältnissen aus- geschlossen. Lenkstangen. Die in den letzten Jahren herrschende Sucht nach möglichst schmalen, unbequemen Lenkstangen hat einer vernünftigeren Anschauung Platz gemacht, indem man jetzt wieder breitere Formen bevorzugt. Die hier abgebildeten, in ihren Biegungen dem modernen Geschmack entsprechenden Lenkstangen N No. 3 \. > A werden je nach Verwendungszweck an unseren verschiedenen Modellen angebracht. Auf Wunsch kann auch noch die bekannte gerade Lenkstange, sowie gegen eine kleine Mehrberechnung ein Lenker mit Vorbau geliefert werden. VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG BEE Um Irrtümer zu vermeiden, wolle man die neuen Nummern stets genau beachten. Die Feststellung unserer Lenkstangen geschieht durch Innen- klemmung. Der in dem unteren geschlitzten Ende des Lenkstangen- schaftes sitzende Keil treibt beim An- ziehen der durchgehenden Schraube das Schaftrohr auseinander und presst es fest gegen die Innenwand des Gabelrohres. Durch Drehen des oben aus der Lenkstange hervortretenden Sechskants im Sinne des Uhrzeigers erfolgt die Feststellung, in umgekehr- ter Richtung die Lockerung der Lenk- stange. Diese einfache, absolut sichere Konstruktion hat sich vorzüglich bewährt. Pedale (D.R.-G.-M.). Es ist eine vielfach gemachte Be- obachtung, dass Radfahrer ihre Tour nicht fortsetzen können, weil ihnen das Pedal abgebrochen ist oder sich festgelaufen hat Solche Vorkommnisse sind bei unseren Victoria-Pedalen nicht zu befürchten. Achsen, Konusse und Schalen sind vom besten Material hergestellt, die Gewinde sind automatisch genau, die Abdichtung ist eine unbedingt zuverlässige. Sämtliche Teile sind auswechselbar, o 13 VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG Achsen und Konusse sind nicht aus einem Stück hergestellt, wie es bei billigen Pedalen oft vorkommt. Fortgesetzte Belastungs- proben der Pedalachsen (siehe Seite 11) schützen überdies vor Achsenbrüchen. Naben. Nicht nır die auf Seite 11 erwähnten Laufproben geben dem Käufer die Sicherheit, dass unsere im Querschnitt hier abgebildeten Kugellagernaben allen wünschenswerten Anforderungen entsprechen, sondern es erfolgt schon vor der Zusammensetzung deı VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG : Mm Naben eine genaue Prüfung aller Teile in bezug auf tadellose Gewinde, korrekte Härtung etc. Neben ihrer äusserst einfachen Konstruktion sind unsere Naben gut ölhaltend und gegen Verschmutzung wirksamst geschützt. Sie zeichnen sich durch besonders leichten Lauf und stabile breite Lagerung der Kugeln vorteilhaft aus. Bremsen. D.R.-G.-M Mit Ausnahme der Renn- maschinen statten wir unsere sämtlichen Modelle miteiner sicher wirkenden und zu- uns gesetzlich geschützte Anordnung erhalten, welche darin besteht, dass die seit- her über dem Bremslöffel angebrachte Feder ganz in Wegfall kommt. Statt der- selben ist eine kleine, in deı verlässigen Handbremseaus. Eine sehr wesentliche Ver- besserung hat unsere Hand- Lenkstange versteckt lie- bremse durch eine neue, gende Feder angeordnet, wodurch das elegante Aussehen der Bremse ganz bedeutend ge- wonnen hat. Die für unsere Luxus- maschinen in Anwendung kommende Innenbremse hat sich infolge ihres hübschen Aussehens und ihrer Ver- stellbarkeit allgemeiner An- erkennung erfreut, so dass matiks bietet. Wir haben wir dieselbe beibehalten. dieser Forderung durch Verwendung der vorstehend abgebildeten Vorderradfelgenbremse entsprochen. Speziell für den Ex- port wird neuerdings auch eineBremse verlangt, welche auf die Felge des Vorder- rades wirkt und den Vor- teil der Schonung des Pneu- VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG ol" la Freilauf. Unser verbesserter Victoria- Freilaufzahnkranz hat sich vorzüglich bewährt Der spielend leichte | Gang desselben ist un- bedingt gewährleistet, wenn es nicht an der notwendiger öfteren Ölung fehlt, wofür eine besondere mit einer Fe- der verschlossene Off- nung vorgesehen ist Zur erhöhten Sicherheit erachten wir bei Verwendung des Victoria-Freilaufs die Anbringung einer zweiten Bremse, ins besondere in bergigen Gegenden, für erforderlich. Aus eigeneıi Erfahrung können wir die anerkannt gute Hinterradfelgenbremse „System Bowden“ besonders empfehlen. Bowden-Breise VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG nd — A] Die Vorzüge des Freilaufs in Kombination mit der Rück- trittbremse sind heute so allgemein anerkannt, dass ein grosser Teil aller Fahrräder mit diesen Freilaufnaben ausgestattet wird. Die abgebildeten, wesentlich verbesserten und bewährten Frei- laufnaben liefern wir auf Wunsch gegen entsprechenden Mehrpreis. VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG oT lg Freilaufnabe mit doppelter, während der Fahrt ver- änderlicher Übersetzung mit Rücktrittbremse. Bereits im verflossenen Jahre brachten wir eine Freilaufnabe mit doppelter Übersetzung, welche viel Anklang fand. Nachdem wir dieselbe für diese Saison mit einer wesentlichen Verbesserung ausstatten durch die Kombination einer Rücktrittbremse, deren Wirkung eine sehr zuverlässige ist, bringen wir damit etwas un- erreicht Vollkommenes. Die Einstellung der gewünschten Übersetzung wird durch Verstellung eines Räderwerks vermittelst eines Drahtkabels bewirkt Die Betätigung des Drahtkabels geschieht durch einen kleinen Hebel, der auf dem oberen Rahmenrohr angebracht wird. Bei mittlerer Hebelstellung ist der Freilauf eingeschaltet; die grosse Übersetzung erhält man durch Vorwärtsstellung, die kleine Über setzung durch Rückwärtsstellung des Hebels. Victoria- Glockenlager. | EL (D. R.-G.-M. 163342, 186056.) Der für die lange Lebensdauer eines Fahrrades unbedingt wichtigste Teil ist das Tretlager wir von jeher , dessen sachgemässer Konstruktion unsere besondere Aufmerksamkeit zuwenden. Die Lager unserer Victoria-Maschinen weisen Ausführungen auf, denen zwar drei verschiedene indes ein Grundprinzip: gemeinsam ist. 18 cc VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG ange — © In erster Linie wurde auf eine möglichst weite Lagerung der Kugeln voneinander bei engster Trittbreite Bedacht genommen, sodann erfolgt die Nachstellung aller Lager in bequemer, sinn- reicher Weise von aussen und endlich ist zur Verhütung des Ein- dringens von Schmutz oder Staub eine vorzügliche doppelte Ab- dichtung an beiden Lagerseiten vorgesehen. In Verbindung mit der Kugellagerung nach dem bewährten Dreipunktsystem bilden unsere Lager das Vollkommenste in bezug auf unübertroffen leichten Lauf und unbegrenzte Haltbarkeit. Der bei anderen Konstruktionen vielfach auftretende Missstand, dass die Kurbeln locker werden, ist bei unserer gesetzlich geschützten Konstruktion unbedingt aus- geschlossen. Victoria- Doppelglockenlager für Modelle Nr. 6 und Nr. 9. Vorstehendes Lager, dessen Kon- struktion aus der Abbildung genau er- sichtlich ist und das sich im Vorjahre ausserordentlich gut bewährt hat, haben wir unverändert beibehalten. Zum bequemen Abnehmen der Kurbel liefern wir einen Kurbelzieher, dessen Anwendung auf der folgenden Seite erläutert ist. » VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG = DF a N Überbautes Victoria- u Doppelglockenlager für Modelle 5 und 8, Die Aufnahme dieses neuen Glocken- lagers trägt dem modernen Geschmack in jeder Hinsicht Rechnung. Zu beiden Seiten ist eine vollgebaute Glocke angeordnet, die mit der Kurbel in einer Linie abschneidet. Zum bequemen Abnehmen der Kurbel liefern wir einen Kurbelzieher, dessen An- wendung folgendermassen geschieht: Nach- dem man zunächst die linke Kurbelmutter heruntergenonmen hat, wird der Kürbelzieher über die Glocke geschoben, sodass die Schraube auf die Tretlagerachse aufzusitzen kommt. Durch An ziehen der Schraube ist die Kurbel alsdann ohne jede Mühe :in 1 einigen Augenblicken von ihrer Achse herunterzuziehen. VICTORIA-WERKE A.-G., NÜRNBERG Cm — oO = Ausziehbares Victoria- ‘ Doppelglockenlager für Modelle 2, 4 und 7. In der Konstruktion den beiden vor- hergehenden Lagern ähnlich, unterscheidet es sich von diesen dadurch, dass die Achse geteilt und der Abstand der Kugelreihen so gross wie irgend möglich gewählt ist. Die Ausführung gründet sich auf die seit mehreren Jahren gemachten vorzüglichen Erfahrungen. Das Lager ist peinlich genau gearbeitet, und ist, wenn Schraube und Mutter - richtig angezogen sind, ein Lockerwerden oder Brechen der Achse einfach, wie bei den vorhergehenden Lagern. k Ein besonderer Vorteil dieses Lagers ist völlig ausgeschlossen. Die Verstellung des Konusses ist genau so ‚ dass es sehr leicht auseinandergenommen werden kann. Nach einfachem Losschrauben der linken Kurbelmutter und des Bolzens, welcher das Lager zu- sammenhält, sind die beiden Lagerhälften ohne weiteres auseinander- zuziehen. Ein Kurbelzieher ist deshalb beim Auseinandernehmen nicht ‘zu benutzen. ö PeAJUus.LIoH * -eLIOPIA -BSONS VICTORIA-WERKE A.-G. NÜRNBERG Preciosa- Victoria:Herrenrad Reguläre Ausstattung: Rahmen: 60 cm hoch; auch 55 und 65 cm. Tretlager: Glockenlager, gesetzlich geschützt, ohne Keilbefestigung, mit Glocke auch auf der linken Seite. Pedale: Staubdichte Gummipedale. Kette: Rollenkette S/g“. Räder: Kräftige Felgen, Tangentspeichen. Reifen: Beste Gummireifen 28 x 15/g”. Lenkstange: Form 5 mit Innenklemmung. Kräftige Bremse, guter Sattel, Friktions- feststellung. Gewicht ca. 15 kg. Preis Mk. 135.—. Diese Maschine wird zu gleichem Preise mit 45 oder 50 cm hohem!‘ Rahmen und 26°. Rädern als oo Knabenrad o- geliefert. —— $ = — SS peausweg °' "BLIOYDIA -BSOMS. VICTORIA-WERKE A.-G. NÜRNBERG ZIELE === == Preciosa- Victoria-Damenrad Reguläre Ausstattung: Rahmen: 53 cnı hoch; auch 58 cm. Tretlager: Glockenlager, gesetzlich geschützt, ohne Keilbefestigung, mit Glocke auch auf der linken Seite. Pedale: Staubdichte Gummipedale. Kette: Rollenkette 5/g”. Räder: Kräftige Felgen, Tangentspeichen. Reifen: Beste Gummireifen 28” > 15/8”. Lenkstange: Form 5 mit Innenklemmung Kräftige Bremse, guter Damensattel, Friktions- feststellung, Celluloid-Kettenschutz und praktischer Kleiderschutz. Gewicht ca. 14,5 kg. Preis Mk. 150.—. Diese Maschine wird zu gleichem Preise auch mit 45 oder 50 cm hohem Rahmen und 26” Rädern als on Mädchenrad ou geliefert. o 25 c © | | © ‘ON BLIOJIIA VICTORIA-WERKE A.-C. NÜRNBERG Victoria Io. 6 Kräftiges Tourenrad. Reguläre Ausstattung: Ralımen: 60 cm hoch; auch 55 oder 65 cm. Tretlager: Victoria-Doppelglockenlager (D. R.-G.-M.); linke Glocke und Kurbel aus einem Stück. Kurbeln: Aus Stahl geschmiedet, ohne Keil- befestigung. Pedale: Vorzügliche Gummipedale eigener Fabrikation. Kette: Kräftige 5/3“ Rollenkette. Räder: Innen verstärkte Halbhohlfelgen mit Tangentspeichen. Reifen: Prima Gummireifen 11/2“ bis 15/8”. Lenkstange: Form 5 mit Innenklemmung. Kräftige Bremse (D. R.-G.-M.), gut federnder Tourensattel, Frikfionsfeststellung. Gewicht ca. 14,5 kg. Preis Mk. 155. —. | | E. CST C ‘ON PLIOIIIA VICTORIA-WERKE A.-CG. NÜRNBERG Victoria No. 5 Feines Halbrenn- oder Tourenrad. Reguläre Ausstattung: Rahmen: 60 cm hoch; auch 55 oder 65 cm. Tretlager: Neues überbautes Victoria-Doppel- glockenlager (D. R.-G.-M.). Glocke mit Kurbeln auf beiden Seiten in einer Linie verlaufend. Kurbeln: Aus Stahl geschmiedet, ohne Keil- befestigung, mit den Glocken beiderseits aus einem Stück gefertigt. Pedale: Feine Zacken- oder Kombinations- pedale eigener Fabrikation. Kette: Starke 5/3“ Rollenkette. Räder: Doppelhohlstahlfelgen mit Tangent- speichen. Reifen: Alle erstklassigen Fabrikate; 13/g“ bis 15/8“. Lenkstange: Form 3 mit Innenklemmung. Kräftige Bremse (D. R.-G.-M.), prima Halb- renn-Sattel mit vernickelten Federn, A Friktionsfeststellung. Ausstattung als Tourenmaschine: Lenkstange: Form 5 mit Innenklemmung, prima Tourensattel mit vernickelten Federn, Schutzbleche. Gewicht ca. 13,5 kg. Preis Mk. 175.—. o 29 0 BLIOJSIA VIETORTASWERKEFAZGE NÜRNBERG EZ ZIERT DI et Victoria No. 2 Luxus-Halbrenn- oder Tourenrad. Reguläre Ausstattung: Ralımen: Mit roten und weissen Linien ab- gesetzt, 60 cm hoch ; auch 55 oder 65 cm. Tretlager: Ausziehbares Victoria - Doppel- glockenlager (D. R.-G.-M.) mit geteilter Achse. Kurbeln: Aus Stahl geschmiedet, ohne Keil- befestigung. Pedale: Feine Zacken- oder Kombinations- pedale eigenen Fabrikates. Kette: Beste 5/3“ Rollenkette. Räder: Doppelhohlstahlfelgen mit Nickel- streifen und mit roten und weissen Linien abgesetzt; Speichen an beiden Enden verstärkt. Reifen: Alle erstklassigen bis 11/g Eh Lenkstange: Form 3 mit Innenklemmung. Äusserst praktische Innenbremse, Luxus-Nagel- Sattel, Friktionsfeststellung, Luxus-Werk- zeugtasche mit Einrichtung. Fabrikate; 11/,“ Ausstattung als Tourenmaschine: Gewicht ca. 12,5 kg. Lenkstange: Form 5 mit Innenklemmung, Luxus-Touren-Sattel, Schutzbleche mit Nickelstreifen und mit roten und weissen Linien abgesetzt. Preis Mk. 235.—. o 33 VICTORIA-WERKE A.-G. NÜRNBERG Victoria No. 7 Luxus-Damenrad. | Reguläre Ausstattung: Rahmen: Mit roten und weissen-Linien ab- gesetzt, 53 cm hoch;, auch 58 cm. Tretlager: Ausziehbares Victoria - Doppel- glockenlager (D. R.-G.-M.) mit geteilter Aclıse. Kurbeln: Aus Stahl geschmiedet, ohne Keil- befestigung. Pedale: Feinste Kombinationspedale. Kette: Feine 5/;“ Rollenkette. Räder: Doppelhohlstahlfelgen mit vernickelten Streifen und mit roten und weissen Linien abgesetzt. Speichen an beiden Enden verstärkt. Reifen: Alle erstklassigen Fabrikate; 11/5“. Lenkstange: Form 5 mit Innenklemmung. Äusserst praktische Innenbremse, Luxus- Damen-Sattel, geschlossener, hochfeiner Celluloid-Kettenkasten, eleganter, leicht abnehmbarer Kleiderschutz, Schutzbleche mit Nickelstreifen umd mit roten und weissen Linien abgesetzt, Luxuswerkzeug- tasche mit Einrichtung. M Gewicht car 13,5.Kg. = Preis Mk 250.— . | 03720 D 3 © |I© ro 8 ‘ON BLIOJOIA VICTORIA-WERKE A.-G. NÜRNBERG Victoria No. 8 Hochelegantes Damenrad. Reguläre Ausstattung: Rahmen: 53 cm hoch; auch 58 cm. Tretlager: Neues überbautes Victoria-Doppel- glockenlager (D. R.-G.-M.), Glocke mit Kurbel auf beiden Seiten in einer Linie verlaufend. Kurbeln: Aus Stahl geschmiedet, ohne Keil- befestigung. Kurbel und Glocke beider- seits aus einem Stück gefertigt. Pedale: Beste orale. Kette: Prima 5/g“ Rollenkette. Räder: E E mit Tangent- speichen. Reifen: Alle erstklassigen Fabrikate; 1!/z“ bis 15/g “. Lenkstange: Form 5 mit Innenklemmung. Kräftige Bremse (D. R.-G.-M.), bester Damen- Sattel mit vernickelten Federn, feiner Celluloidkettenschutz, bequem abnehm- barer eleganter Kleiderschutz. Gewicht ca. 14 kg. Preis Mk. 190. —. | | PLIOIOTA | | VICTORIA-WERKE A.-G. NÜRNBERG Victoria No. 10 Militärrad. Reguläre Ausstattung: Rahmen: 60 cm hoch; auch 65 cm, Innen- lötung, besonders starke Gabel. Tretlager: Glockenlager nach D. R.-G.-M. 163 342, Räder: An beiden Enden verstärkte Speichen ; breite, kräftige Felgen Reifen : Extra starke Militärreifen 28” >< 15/3”. Lenkstange: Form 6, mit Innenklemmung, Breite Filz- oder Gummipedale, kräftige Bremse. Grosser Militär-Sattel. Die sonst vernickelten Teile sind beim Militärrad brüniert. Gewicht ca. 15,5 kg. Preis Mk. 220. —. Das Militärrad ist eine, selbst auf schlechtesten Wegen und bei jedem Wetter widerstandsfähige und zuverlässige Maschine. Jährliche Armee-Lieferungen ! Die Mehrzahl der in der Kel. preuss. Armee im Gebrauch befindlichen Fahrräder stammt aus den Victoria - Werken. N SISO]U9}19 Kettenloses Herrenrad Ausstattung: Rahmen: 60 cm hoch; auch 65 cm. Räder: Doppelhohlstahl- oder Westwood- felgen. Pedale: Zacken- oder Kombinationspedale. Reifen: Alle erstklassigen Fabrikate, 28”><11/g”. Lenkstange: Form 5. Feiner Tourensattel. Preis Mk. 270.—. Kettenloses Damenrad Ausstattung: Rahmen: 58 cm hoch. Räder: Doppelhohlstahl- oder Westwood- felgen. Pedale: Zacken- oder Kombinationspedale. Reifen: Alleerstklassigen Fabrikate, 28”><11/,”, Lenkstange: Form 5. Feiner Damensattel. Preis Mk. 285. —. Man vermeide unter allen Umständen ein Auseinandernehmen des Getriebes am kettenlosen Rad, da dieser fein eingestellte Mechanismus nur von einem sehr tüchtigen Mechaniker behandelt werden kann. o 45 ° (28) | SM) — 0SE IN Yuypasjny JU O U9ISLM iL SIDI] — A9PBEAAOPAON Sur] UI OL IINDTUADA u pestzug-Jodsues | ‘oJ DLOPIA }laly9e] oJ USISE SSD) | (S2) Fe) | =S — CIE AW Sad u T > „ST U9JIOA10C ZUL.I [ UIY.IUJSI Ä9PE1ISPION UY ISO4AYJedeN WYMS9OMZ —— an 7SoA1yPrdany Jılı peassig-Jodsuea] 7) ‘0]] DIJOPIA uajuıy ¡Se "uajsey] Ju PEnUg-Jodsue.] CI ‘0]] DHOPDIA "SIE AW SIMA aq ‘“ 09 Sur] um GL :F] 'ON Sojeur 3504 -N9edan LOS ISSELUNISIMNZ iu Suyase]y Sql2saıq 4 R Fi h% ZEE puopia "— 058 IN Nupsmy 3uyo Use JI SIaJd ayDImıoa 9 1191y9e] mia] usjseyy "SIE IW SIOJd DHOPIA i OSEP JJLIOSINY Duo Ri a Bag ua}se) Id LI CLE CNI | aan mV. evo “usjumy JSe7] *UB]SE] aJaJaMUIS*] UO]SEY JIW peuiaug-Jodsueu] | BIER LI 'O]J DLIOPIA | a AÖenumyyy Jr SID] “10}0W-*S-d € UW I9ySsyouzsew -01449]9 111 a RE 2 = is = = So6L AS SOJDIDY - 1D1204S : EE od ER EEE, 2 PPAIOJOM-BLIOPOTA

Victoria Katalog Kopie 1905


Von
1905
Seiten
48
Art
Katalog
Land
Deutschland
Marke
Victoria
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
22.02.2020
Schlagworte
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Standard (4,12 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Victoria Fahrrad-Werke, Katalog 1897
1897, Katalog, 58 Seiten
Victoria Katalog 1912
1912, Katalog, 44 Seiten
Victoria Katalog 1920er Jahre
1920 - 1929, Katalog, 20 Seiten